Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rene81

Mo24-Probefahrer

  • »Rene81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Registriert: 6. Februar 2017

Motorrad: ??

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. Februar 2017, 16:13

Motorradempfehlung 2m Körpergröße

Hallo zusammen,

ich bin neu dabei und will pünktlich zum Saisonstart loslegen. Was könnt Ihr mir empfehlen oder eben nicht, welche Erfahrungen habt Ihr dazu, worauf muss ich beim entsprechenden Bike achten etc.

Bin gute 2m groß und hatte die folgenden Modelle ins Auge gefasst
  • Honda CB 1000 R,
  • Kawa Z1000,
  • Triumph Speed Triple,
  • BMW F 800 R,
  • KTM Super Duke.


Gerne dürft Ihr mir auch andere Modelle vorschlagen von denen Ihr überzeugt seid. Ich will max. 6000€ ausgeben. Wie siehts um die Größe der Bikes aus? Finde die KTM optisch nicht so gelungen, aber alle schwärmen von Ihr, F800R soll zu klein für mich sein? Die SpeedTriple find ich optisch richtig gut, soll aber wohl nicht der Burner sein, auf die Z1000 hatte ich zuletzt den Fokus gelegt und aktuell bin ich auf die CB 1000 R gestoßen?? Ich will nicht alle durchprobieren, geht auch garnicht, Hmmm!?
HILFE!! ?(
Gruß René

Manuel

Always be the best version of yourself

Beiträge: 18 450

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 6. Februar 2017, 16:28

Hallo,

als erstes: Willkommen bei uns. Schön dass du Motorrad fahren willst, das geilste Hobby der Welt was man angezogen machen kann :)

Zu deinem Problem: Sache ist dass jeder anders gebaut ist, der eine der 2m passt Maschine A wunderbar während ein anderer 2m Mann damit garnicht klar kommt. Es kommt darauf an wie lang deine Beine, deine Arme und dein Körper ist.
Daher muss ich dich leider enttäuschen und sagen: allgemeine Tipps sind schwierig. Ich habe schon 1,95m Typen auf einer Fireblade gesehen oder 2,05m Typen auf einer Hornet 600...

Wo du schon schonmal vorher schauen könntest wäre auf www.cycle-ergo.com und dort virtuell probesitzen. Aber ums richtige Probesitzen kommst du m.M.n. nicht rum.
Wo kommst du denn her? Es gibt einige große Händler die alles da haben.

VG

Rene81

Mo24-Probefahrer

  • »Rene81« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 0

Registriert: 6. Februar 2017

Motorrad: ??

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. Februar 2017, 16:56

Hallo Manuel,
Danke für die schnelle Antwort bin aus Koblenz.
Gruß René

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 580

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 6. Februar 2017, 19:25

Die Auswahl läßt leider nicht viele Rückschlüße auf deine Vorlieben in Sachen Motorradfahren zu. Was darf es denn sein, ein Tourer, ein Supersportler, eine Naked, Enduro, SuMo, . . Gepäck, Soziusbetrieb, kurze/lange Strecke usw. ?
In fast allen Bereichen gibt es relativ hohe Modelle die auch für 2m Piloten ganz gut geeeignet sind. Außerdem lassen sich viele Maschinen auch höher legen oder zumindest Lenker und die Fußrasten umbauen.

Und noch eine Empfehlung: Man sollte eigentlich jede Maschine mal gefahren sein um sie zu beurteilen, ganz unabhängig von der Sitzhöhe.

Meine Empfehlung (was sonst :whistling: ) wäre die Aprilia Dorsoduro (750/1200) die ist von der Sitzhöhe schon recht ordentlich.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

sir lonn

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 074

Registriert: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda Lead 100, Kawasaki Versys 1000

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 6. Februar 2017, 19:54

also ich bin 1,82 cm groß, und die Z1000 von einer freundin von mir wäre mir viel zu klein. merke ich beim probesitzen schon. bin aber durch meine reiseenduro Versys 1000 eine ganz andere nummer gewohnt. da hilft wie immer nur der popometer. du musst probesitzen, und eventuell auch fahren. alles andere ist wie schwimmen an land.
ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

Sunny

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 938

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 6. Februar 2017, 20:01

Herzlich willkommen aus dem schönen Bayern! :)

Drei wichtige Dinge beachten:

Probe sitzen und fahren.
Probe sitzen und fahren.
Probe sitzen und fahren.

:)

Ich bin knapp 1,90 und hab eine Multistrada 1200 und eine alte 900er Monster. Auf der Monter ist der Kniewinkel anders als auf der Multistrada, geht aber für mich auch. Sind auf beiden Mopeds auch längere Tagestouren mit bis zu 600-700 km drin. Du siehst, alles ist möglich. Pauschalaussagen kann man einfach nicht geben.

Viel Erfolg bei der Findung. :)

blahwas

ride the rainbow

Beiträge: 29 039

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Februar 2017, 07:47

Enduros/Reiseenduros sind oberhalb von 1,90 das bequemste, und da auch eher die großen: Versys 1000, Multistrada, R1200GS (evtl sogar Adventure, weil noch höher). An sich kann man jedes Motorrad mit einer höheren Sitzbank und vielleicht auch tieferen Fußrasten oder einem breiteren/höheren Lenker ausrüsten, aber das ist Aufwand, und irgendwann ist Sense. Die Frage ist auch, wie wichtig Bequemlichkeit überhaupt ist - fährt man eh wenig, hält man eh jede Stunde an, oder will man auch mal ausgedehnte Tagestouren und vielleicht auch mal in einem Rutsch nach Norwegen fahren und am nächsten Tag fit sein? Ich bin 1,90, habe mit 26 angefangen zu fahren und mir die ersten Monate auf einer alten Honda NTV 650 Revere mit Stummellenker die Handgelenke für immer versaut :( Habe dann eine neuere mit Rohrlenker gekauft, das war besser, und dann kam ein 90 cm breiter und recht hoher Enduro-Lenker drauf - jetzt passt's. Sitzbank ist höher, Fußrasten sind tiefer, und trotzdem ist es für die Beine nicht so toll...

Lille

Café & Pension

Beiträge: 27 681

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 7. Februar 2017, 08:05

Generell wäre ja die Frage: Sind Reiseenduros überhaupt eine Option - oder kannst Du Dir das gar nicht erst vorstellen? Dann bräuchten wir in der Richtung nicht weitersuchen. :rolleyes:

Eine Möglichkeit wäre: Ab zum Händler und aus jeder Kategorie ein Motorrad probefahren.

Also zum Beispiel beim Kawahändler Z1000 und Versys 1000, ggf noch Z1000SX. Und dann mal unabhängig von der Marke (könntest das auch bei BMW, bei Suzuki, Yamaha machen) erstmal den Bauch befragen.
Wo liegt Dein persönlicher Schwerpunkt? Wie faltbar bist Du, oder wie wichtig ist Dir ein entspannter Kniewinkel? Wie kommst Du mit Last auf den Händen zurecht, bzw. wie trainiert ist der Rücken und wie gut kannst Du damit den Körper stützen, um eben nicht auf den Händen zu hängen?
*Lille*

bratwurst

Gas ist rechts.

Beiträge: 7 087

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 7. Februar 2017, 08:19

Hallo und willkommen im Forum :wave:

Probe sitzen und fahren.
Probe sitzen und fahren.
Probe sitzen und fahren.



Hiermit ist alles gesagt. Es gibt keine Motorräder, die per se besser oder schlechter geeignet sind, außer vielleicht noch Reiseenduros. Alles Andere ist eine Frage der Körperproportionen und der Leidensfähigkeit. Ich bin zwar äußerst durchschnittlich groß, aber für mich ist zum Beispiel 'ne Aprilia RSV100 (ital. Supersportler) so schei... gebaut, dass ich da nichtmals normal drauf sitzen kann, während es zum Beispiel bei 'ner Ducati Panigale (ebenfalls ital. Supersportler) genau andersrum ist: eines der bequemsten Motorräder überhaupt. Und das passiert bei größeren Körpergrößen noch schneller ;)

Gruß,
Thomas

Manuel

Always be the best version of yourself

Beiträge: 18 450

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 7. Februar 2017, 09:14

Und bei einem Budget von 6k kommt sowieso nur eine gebrauchte Z1000 in Frage.
Ab zum nächsten Händler und Probesitzen.

Ich bin da das andere "Extrem": ich bin relativ klein (1,73m) und komme wider Erwarten mit hohen Reiseenduros besser klar als ich dachte. Woher ich das weiss: Probesitzen, Probesitzen.

Erwähnte Versys 1000 bin ich schon probegefahren und kahm super damit klar.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 27 681

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 7. Februar 2017, 09:44

Was mir noch durch den Kopf ging: Du willst zur neuen Saison loslegen... Womit?

Führerschein machen? Erstes Motorard kaufen? Vorhandenes (verkauftes) Motorrad ersetzen?

Wo stehst Du denn aktuell in deiner Biker-Laufbahn? :rolleyes:
*Lille*

Sunny

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 938

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 7. Februar 2017, 20:18

Bei 6k ist eine 1100er Multistrada auch nicht verkehrt. Ja, von vorne nicht die schönste, aber man sitzt bequem und sie hat mit knapp über 80 PS genug Dampf um auch zu zweit in den Alpen flüssig unterwegs sein zu können. :)

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 779

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 7. Februar 2017, 20:27

Bei der 1100er Multistrada muss man nur jedes mal beim Betreten der Garage seinen Brechreiz unter Kontrolle halten können :whistling:


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

Sunny

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 938

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 7. Februar 2017, 20:33

Bei der 1100er Multistrada muss man nur jedes mal beim Betreten der Garage seinen Brechreiz unter Kontrolle halten können :whistling:


Aber nur wenn Du dir sie von vorne anschaust. Würde mir allerdings bei einer Versys ähnlich ergehen. :)

Wäre die 11er Multi nicht so hässlich gewesen, hätte ich sie vermutlich heute noch. So ein leises Moped hatte ich noch nie! :)

bikerfranz

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 936

Registriert: 14. Juni 2016

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: jetzt Kawasaki 750 Zephyr---Ducati 750 SS

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. Februar 2017, 13:06

Moins Gemeinde

Was ist schon hässlich ? Hmm-von vorne sieht die 1100er Multistrada garnicht so übel aus, aber von der seite, das geht garnicht.Aber nichts desto trotz, fährt das teil nicht so wie sie aussieht :grin: Läuft echt klasse und man sieht ja auch nicht beim fahren wie sie aussieht :grin:

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 276

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 8. Februar 2017, 15:58

Hallo,

@Rene: Wir werden nicht beurteilen können, was für Dich bequem ist. Das wirst Du schon selbst ausprobieren müssen. Eventuell gibt es ja in erreichbarer Nähe einen Händler, der ein großes Gebrauchtangebot hat. Da kann man dann in einem Rutsch mehrere Modelle probesitzen oder-fahren.

Die Moppeds aus Deiner Liste haben alle eigentlich keine großen technischen Schwächen, daher würde ich mal keine direkt außen vor lassen. Bei dem Budget wäre ich allerdings bei der Super Duke etwas vorsichtig . Das wäre noch das 990ccm Modell, deren Motor nicht der aller standfesteste ist.

Mein persönlicher Favorit wäre die Speed Triple, weil ich den 3-Zylinder sehr mag.

Grüße

Hawkeye
Mein neuer Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

Beiträge: 340

Registriert: 12. Oktober 2016

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: MT09

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 8. Februar 2017, 17:08

2m Körpergröße sind schon ne Ansage. Hast du dir schonmal überlegt vielleicht ne Supermoto a la SMC anzuschauen? Die sind wie gemacht für sehr große Leute.

Ich selber bin mit 1,90cm nicht gerade klein, aber suchen muss ich trotzdem wenns um ein Motorrad geht, welches mir passt. Was ich zwischenzeitlich gelernt habe: Sitzhöhe ist irrelevant, genau so wie die Größe des Fahrers ziemlich irrelevant ist - es kommt darauf an, dass die Motorradgeometrie zur persönlichen Körpergeometrie passt. ...und natürlich auf die Präferenzen.

Im Zweifel sind auch kleinere Anpassungen möglich, die auf dem Papier sehr gering wirken, aber im Betrieb einen Enormen unterschied machen. Anderer Lenker, Rastenumbau, Aufgepolsterte Sitzbank, usw...


Trotzdem, nochmal auf die Supermotos zurück. Die sind wie gesagt für viele große Leute der Heilsbringer. Leicht, untenraus extrem giftig, grundsätzlich das geilste Handling was ich so pauschal gesprochen überhaupt kenne, und einfach nur gute Laune. Auf der Autobahn sind die halt eher nicht zuhause und HighSpeed Etappen sind auch nicht ihr Gebiet. Sumos sind halt echte Arschtreter zum ultimativ Spass haben auf der Landstrasse.

Die CB1000R ist mir persönlich zu klein. Die BMW würd ich mir mal anschauen. Die Superduke ist ebenfalls Nice - mich hat bei der allerdings die vielen Berichte über die Wartungsintensität und die grundsätzlichen Kosten abgeschreckt.

Ich hab mich grade eben für ne MT09 entschieden. Ebenfalls ein sehr brutales Bike mit extrem viel Technik fürs Geld. Die fand ich optisch zunächst viel zu klein für mich, und war tatsächlich extrem überrascht, als ich dann drauf saß, denn das war völlig überraschend und sprichwörtlich Arsch auf Eimer.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SonicTheHedgehog« (8. Februar 2017, 17:14)


RFler

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 169

Registriert: 12. Oktober 2009

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Yamaha FZS 1000 Fazer und Yamaha YZF1000R Thunderace im Aufbau

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 8. Februar 2017, 20:52

Tach auch!

Ich denke, ich kann mit 2,04m ganz gut mitreden.


Wenn du ordentlich sitzen willst, geht definitiv überhaupt kein Weg an einer Großenduro vorbei.
Jeder Allrounder ala 1200er Bandit oder so ist schlussendlich auch nur ein Kompromiss...

2 Meter sind halt nochmal ein krasser Unterschied zu 1,90m oder so.


Probesitzen und im Zweifelsfall etwas leiden.
Ich fahre eine Thunderace mit Stummellenkern und bin letzten Sommer 4000km durch Europa gecruist...

Irgendwo halt eine Einstellungssache.


Nachtrag: Supermotos kannst du vergessen - sieht aus wie ein verdammtes Fahrrad ...glaub mir :grin: :grin:

Lille

Café & Pension

Beiträge: 27 681

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 8. Februar 2017, 21:17

Wie wäre es mit einer F800GS ? ISt noch höher als die GS, und wutzig zu fahren. :rolleyes:

Ein Crosstourer von Honda könnte auch passen.
*Lille*

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 580

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 8. Februar 2017, 21:26

- sieht aus wie ein verdammtes Fahrrad ...glaub mir


Lassen sich aber sehr agil bewegen . . glaub mir :grin:
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung