Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mike1972

unregistriert

1

Montag, 8. Februar 2010, 02:36

Orientierungsphase, Soziatauglicher-Tourer gesucht

Oi Leuts,

vorab, es eilt nicht.. ich bin erstmal in der Orientierungsphase :durchgeknallt:

Ich möchte ein eher Touren- und Soziataugliches Mopped. Meine derzeitigen Moppeds sind alle gut ... und ich fahre auch Touren mit denen... nur einer Sozia möchte ich das nicht antun... und mit ner 1cyl, vollbepackt... durch die Dolomiten is auch net soooo toll :S

Also... ich möchte entspannt fahren. Für mich bedeutet das, ein Triebwerk mit möglichst frühem Drehmomentverlauf. Dachte somit an einen 2 Cylinder. Da Gepäck und Beladung eine Rolle spielt... sind 800 Kubik eher die Untergrenze. Viel Bergauf-Bergab.. und meine alternden Handgelenke berücksichtigend :thumbdown: eine aufrechte Sitzposition und vernünftige Doppelscheiben vorne. Zuverlässigkeit sollte mit gaaaanz vorne auf der Liste stehen. Auch bin ich kein Freund von ABS-ASR-Kat-Einspritzung.... wenn es sich vermeiden lässt und die Auswahl schlussendlich zwischen 2 Moppeds liegt... ist das dann das Zünglein auf der Waage. Gelegentliche Ausritte auf Forstwegen, Schottertraßen (Tende, Oulx) aber meist geteertes kurvenreiches sind das Einsatzgebiet. Einigermassen Windschutz ist von Vorteil. Ich bin auch stark von Honda eingenommen.. meiner Meinung nach, eines der zuverlässigsten und wartungsfreundlichsten Moppeds die es so gibt. Meine Sozia mag keine Sporttourer.... ach ja, ich bin 186cm lang. Weniger starker Kniewinkel hätte was 8)

Obige Ausführungen berücksichtigend, falle ich in die Kategorie "Reiseenduro".. wobei ich diesen Begriff gar nicht so mag :cursing: . Die Dinger sind durchgehen (bis auf eine löbliche gewöhnungsbedürfitge Ausnahme) relativ schwer (200kg+ Trockengewicht). Aber egal. Mich graut es nur einwenig, gut bepackt durch enge, italienische-französische, kopfsteingepflasterte Gässchen zu fahren wenn die Fuhre im erhöten Standgas fährt. Ach ja... überschaubare Technik ist auch ein wichtiger Punkt (ich will definitiv keine Datenbusbeschichten). Dinge wie Verbrauch, Emissionen (jedlicher art) sind mir gar nicht wichtig. Alter spielt auch keine Rolle.. kann etwas aus den 70-ern, 80-ern, 90-ern oder später sein. Wartung, ggf tourenoptimierende Modifikationen (Fahrwerk, Federn, Elektrik....) mache ich selbst.

Jo denn :kiffer: wer hat hier eine geistreiche Eingabe :blah:



Danke, Mike

2

Montag, 8. Februar 2010, 08:37

Was die Zuverlässigkeit angeht, da solltest Du am Ende bei der VFR bleiben :grin: . Für mehr Durchzug kannst Du sie umritzeln :rolleyes:

Allerdings hab ich keinen Plan, wie sich eine Sozia hintendrauf fühlt - ist sie nicht bequem?

haensel

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 381

Registriert: 2. November 2008

Wohnort: Bayern

Motorrad: Aprilia Caponord 1200

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 8. Februar 2010, 09:01

hehe, mein erster Rat ist natürlich die 900er Diversion :grin:
die ist die Zuverlässigkeit selbst.........(100 000 km und mehr sind kein Problem) aber auch sehr schwer 270kg. ICH bin aber dennoch absolut davon überzeugt. der vierzylinder holt 90 PS raus und ermöglicht ein bequemes und Schaltfaules fahren. Windschutz ist vorhanden und kann bei belieben durch einsatz einer Tourenscheibe erhöht werden. Ist aber bei meiner Größe (1,78) noch nicht notwendig. Der Sozius hat eine angenehme Sitzposition. 24 literfaß....... über einer Vergaserbatterie, was bei etwas zurückhaltender Fahrweise für 400 km reicht. Kann aber auch schon nach 270 km leer sein ;)
Von den großen Koffern wird jeder auf einer Tour begeistert sein.

mfg Holger

Ich habe dann noch eine Pegaso 650
aber die ist denke ich schon stark untermotorisiert und eher für solo-fahrten. deshalb gehe ich nicht näher darauf ein.
:motorrad:....linke Hand zum Gruß an alle Biker.

VierM

MaMMMut

Beiträge: 6 164

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: keines mehr, aber Roller.. Peugeot CiytStar 200i

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 8. Februar 2010, 09:54

moin,

Triumph Sprint ST;

3 Zylinder und Druck durchgehend;

Reisekomfort, Wind und Wetterschutz (soweit das bei einem Motorrad möglich ist), und wenn es mal über die Bahn gehen muss ist sie auch schnell genug zum Kilometer fressen.


und für mehr "Gelände" die Tiger!

...und Ciao

schokorossi

unregistriert

5

Montag, 8. Februar 2010, 10:25

Als großer Hondafan, und dafür habe ich ja bekanntlich Verständnis *kicher*, siehst Du mir nach einem Kandidaten für die gute alte XX aus! Am besten als Einspritzversion, wie sie ab ´99 gebaut wurde. Wenn Du mit dem "Malus" leben kannst, auf der Autobahn leider nur 280 km/h zu erreichen und damit am Stammtisch vom Busatreiber nur müde belächelt zu werden, wirst Du kaum etwas besseres finden - außer ein ABS-Motorrad natürlich.

Ok, hm, Schotterpisten, das ist halt Geschmackssache. Die einen brauchen dazu eine GS, andere machen das auch mit einer Harlei... mir persönlich machen kürzere(!) Schottereinlagen auch mit einem Sportler nix aus. Wo nochmal sagst Du sind die Schotterpisten?? :whistling: ...ah ok. Den Tende bin ich, glaub ich, noch nicht gefahren... oder vielleicht ganz früher? Mit einer XS400? ;)

tellyexplosion

unregistriert

6

Montag, 8. Februar 2010, 11:42

Na ja, so ne Doppel-X ist schon ein verdammt gutes Motorrad. Meiner Meinung eines der besten Bikes, das Honda jemals gebaut hat. Leider ohne Nachfolger eingestellt.
Und leider auch ziemlich schwer. Für die Tour im Gebirge mit Sozia eher anstregend.

Etwas leichter, mit gutem Durchzug, breitem Lenker, akzeptablem Soziaplatz ausgestattet, wäre noch Yamahas gute alte TDM 850/900. Ein bereits fast vergessenes Motorrad.

Coyote

kann Spuren von Sellerie enthalten

Beiträge: 16 037

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 8. Februar 2010, 11:45

Allerdings hab ich keinen Plan, wie sich eine Sozia hintendrauf fühlt - ist sie nicht bequem?


Die RC36 ist laut meinen Sozias äußerst bequem. Bei der RC46 weiß ichs noch nicht.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

mike1972

unregistriert

8

Montag, 8. Februar 2010, 11:48

danke für die Antworten 8)

@mobezi
;) jo scho... aber die gute VFR kommt nun zum Brüderchen.. er pflegt und hegt sie liebevoll. Meine Sozia meint.... das sie weniger auf einer vollverkleideten Maschinen mitfahren möchte. Nunja.. so ganz erschliesst sich mir der Beweggrund nicht.. bin ja auch nur ein Mann :O aber was tut Mann nicht für Weib und Motorrad :love: . Im Ernst.. sie is nich so auf "Sporttourer", die VFR ist mir auch ein kleinwenig zu kompakt, was den Kniewinkel angeht. Nach LSL Superbike Umbau hat sich das mit den Handgelenken erledigt (kann ich nur empfehlen den Umbau) und sie fährt soooooo schön... zur Info.. mein erstes Möpp war eine VF500F .. und ich seit dieser Zeit V-Fan :thumbup:
Haste sonst noch Tips?

@haensel
Danke, werde sie mir mal näher anschauen. Also.. meinst vollbepackt Spitzkehren bergauf ist mit niedrigen Umin kein Problem?

@vierM
Tiger.. ja genau... da war doch was .. danke :thumbup: werde ich mir mal reinziehen. Ein bestimmtes Bj zu Empfehlen oder zu vermeiden :?:

@schokokrossi
wahre Worte. Bin mit der VFR auch schon schlammige Forstwege gefahren .. kein Problem.. nur die Reifen machen schnell die Grätsche 8|
In Tende habe ich schon alles auf dem Gipfel gesehen.. Renault19, Gold Wing, 2CV, .. und die irrent Italiener mit Sozia auf Rennhöbeln..... :huh:
LOL.. und ich fühlte mich wie ein "MANN" mit meiner MT21 bestückten Domi :O :O
Bäg tu topick .. glaube die XX ist mir ein kleinwenig zu sportlich. Ich denke noch an die gute alte Zeit mit der CBR100F (SC24).. aber ich bin nun älter.. grauer.. leider kein bisschen weiser.... bedenke.. es hat nen Grund warum ich nun haptsächlich 1cyl mit 44PS fahre ;)

@the räst
Tips.. Anregungen... :?:

Donke
Mike

schokorossi

unregistriert

9

Montag, 8. Februar 2010, 13:02

Wart´ nur, irgendwann fährst Du auch ´ne Guzzi :grin:

Schnute

Man lernt nie aus!

Beiträge: 5 089

Registriert: 11. Februar 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: CBF1000F

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 8. Februar 2010, 13:10

Mir fällt als 2Zylinder Reiseenduro so spontan noch die große V-Strom ein (Suzuki DL 1000).

Leider wurde diese auch eingestellt.
Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
André Heller


"Dreck ist Materie am falschen Platz."
Schotty

mike1972

unregistriert

11

Montag, 8. Februar 2010, 14:09

uupsie.. habe ich während dem Tippen doch wohl echt noch einige Antworten bekommen

@tellyexplosion
jawohl.. TDM.. ganz vergessen :O

@coyote
selbst wenn es nur am sattel liegt.. sowas kann man ja ändern ;)


nun...
@schokokrossi
wie bist mit Deiner Guzzi zufrieden? Machst Service-Wartung selber? Was ist zu empfehlen?

@schnute
donke :thumbup: wobei die Suzuki mich schon an die Varadero erinnert.. preislich geben sich die nicht viel.. ich tendiere eher zur Varadero

Zusammenfassung:
Yamaha TDM 850/900
Triumph Tiger
Yamaha Diversion XJ 900

sonst ist mir aufgefallen:
Honda Varadero Bj 98-01
Ducati Multistrada 1000DS
Aprilia Caponord
BMW 1100 GS (wobei ich mich noch nicht berufen fühle etwas mit BMW zu machen :O )

12

Montag, 8. Februar 2010, 14:10

Wie wäre es mit einer BMW R80GS oder R100GS.
Der Motor ist einfach gestrickt und langlebig, außerdem kein Abs, Einspritzung oder sonstiges.

Außerdem kann man damit auch mal in leichtes Gelände... is halt keine Honda...


sTa

PS: hab grad gelesen, du willst keine BMW...

mike1972

unregistriert

13

Montag, 8. Februar 2010, 14:17

mist.. etz wollt' i ehdietieeren.. bin aba z'langsam :S

was ich mir ursprüglich dachte...
so ne ältere Honda CBX1000... aber nackich und ging nicht durch's Soziaraster ;(

@sTa
danke. Ja.. nun.. BMW. Is so ne Sache. Einerseits würde ich gerne mal... andererseits (vor allemweil ich gerne ältere Dinge habe) bin ich nicht sicher wie Wartungsintensiv BMWs aus den 70-ern oder 80-ern sind?? Ich habe nur (zu) oft gesehen wer an Moppeds rumschraubte.. in Tende und in Oulx.GS Treiber mit allerlei Kleinigkeiten. Ogwohl ich die alten BMWs goil finde (Zeiten der Wehrmachst-BMWs)...
Wie bist mit Deiner Zufrieden? Würdest ne 5000tkm Tour ohne weiteres machen? Man liest immer nur wie toll sich die BMWs bei langsamer Gechwindigkeit fahren lassen....

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 299

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: SR500

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 8. Februar 2010, 14:22

@mike1972
Das ist jetzt lustig...nicht weil jeder von mir genau das erwarten würde...sondern weil Du eigentlich exakt genau das umschreibst was Dir eine BMW GS bieten kann...oder, weil ja die Honda Affinität hervorgehoben ist, eine 1000er Varadero...

Berge (also auch auf dem Gipfel noch Kraft), früher Druck, leichtes Handling, zuverlässig, Sozuistauglich, leichtes bis mittleres Gelände...

Also um einen Einspritzer kommste gar nicht rum, am besten einen mit Lambda Regelung dann stört auch die dünne Luft nicht...keine Sorge, Einspritzer sind vielfach zuverlässiger als Vergaser...
Schotterwege können auch tiefergelegte Golf GTI fahren....aber Federwege jenseits von 20cm machen schon Sinn wenn es darum geht die Fuhre wieder zum stehen zu bringen und wenn Dir bei einem Strassenmopped dabei der negative Weg ausgeht wird es vor allem mit Sozia kritisch...Stollenreifen greifen übrigens auf rollendem Schotter auch nicht mehr als Enduroreifen :smirk:

Die "alternden" Handgelenke würden mich an Deiner Stelle auf jeden Fall zu einem Vergleich zwingen zwischen konventionellem Fahrwerk und einem BMW Telelever....man sollte beides mal gefahren sein denn dieses BMW FAhrwerk ist ein Augenöffner für viele...

Die Sozia wird sich auf der Varadero ganz sicher mindestens genauso wohl fühlen wie der Reiter selber, ich denke in dieser Sparte findet man nichts tourentauglicheres als die große Honda...allerdings dicht von den GS gefolgt...

Der Tiger mag ein nettes Mopped sein, aber bei Triumph steck der Teufel leider im Unterhalt...ich fand seine Schräglagenfreiheit nie wirklich ausreichend und den Druck bekommt er auch von einem Einspritzer...

Über 800ccm gibt es in dieser Richtung dann nur noch die TDM900 zu erwähnen....eigentlich die allerbeste Wahl, nur leider auch keine Honda...


PS: München ist etwas weit, sonst hätt ich gesagt dreh mal ´ne Runde samt Sozia auf meiner GS....nicht das ich Dir was aufschwätzen will, aber man sollte den Vergleich guten Gewissens ziehen können...
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

Schnute

Man lernt nie aus!

Beiträge: 5 089

Registriert: 11. Februar 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: CBF1000F

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 8. Februar 2010, 14:45

@mike

Die 1000er Varadero sitzt sich klasse. Aber das Cockpit ist für meinen Geschmack eine Zumutung. Zu groß, zu wuchtig, zu breit. Der Aufbau nach vorne ist unglaublich hoch.
Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
André Heller


"Dreck ist Materie am falschen Platz."
Schotty

16

Montag, 8. Februar 2010, 15:18

hmm.. ob ich eine 5000km Tour machen würde? gute Frage.... Ich denke das Motorrad würde es mitmachen. Ich bin bisher allerdings nur 12000km mit der BMW gefahren, aber in der Zeit war nichts kaputt daran, bis auf den Drehzahlmesser der sich irgendwann mal verabschiedet hat.

Mein Vater ist ca. 50 000km mit dem Motorrad gefahren und soweit ich weiß hatte er keinerlei Probleme.
Man merkt natürlich, dass das Motorrad inzwischen über 30 Jahre alt ist, das heißt: die Sitzbank ist von unten etwas verrostet, das Motorrad braucht etwas viel Öl und das Getriebe hakt hin und wieder. Aber der Motor läuft absolut rund und springt besser an als die R 1150 RS (Einspritzer) von meinem Vater.

Außerdem wäre eine R100GS auch keine 30 sondern nur 15-20 Jahre alt... ich denke bei ein bisschen Pflege wird man damit auch noch richtige Touren machen können.

Viel Spass bei der Suche :thumbup: habe ich gerade hinter mir:) jetzt warte ich nur auf besseres Wetter ^^

sTa

PS: was du vll. noch wissen solltest, die R75/7 hat jetzt knapp über 100 000km

Evo2k6

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 436

Registriert: 18. Juni 2008

Wohnort: sonstiges

Motorrad: Suzuki SV1000N

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 8. Februar 2010, 15:33

Was solls den überhaupt kosten?

Ansonsten find ich die Multistrada von Ducati nicht schlecht, wenn das deiner Sozia nicht schonwieder zu sportlich ist.

Ansonsten ht Bmw doch enige Reiseenduros, ob man die Glubschaugenscheinwerfer mag sei mal dahingestellt.

Die Tiger von Triumph find ich auch ganz schick.

Oder ne Versys von Kawasaki?

ansonsten such doch einfach mal bei mobile oder motoscout mit deinen wünschen da wird sich schon was finden.

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 230

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Dori und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 8. Februar 2010, 18:27

man sollte beides mal gefahren sein denn dieses BMW FAhrwerk ist ein Augenöffner für viele...

Tja, da würden sich nicht nur die Augen des Fahrers sondern auch der Sozia öffnen (da bin ich gaaanz optimistisch). Aber ich denke, der Mike wird keine BMW ernsthaft in Erwägung ziehen. Er ist von Honda geprägt. Da wird er schon alleine wegen der BMW-Blinkerschaltern hadern. Schade eigendlich. ;(

Gruß - Pendeline (Hey Mike, da sind doch schon ganz brauchbare Anregungen hier in deinem Fred erschienen ^^ )

Dirk U.

Mit Glied

Beiträge: 15 402

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 8. Februar 2010, 18:33

Da wird er schon alleine wegen der BMW-Blinkerschaltern hadern. Schade eigendlich. ;(
Bei den neuen Modellen ist das Thema ja gegessen.

Mir geht es mitlerweile genau anders rum. Bin im November noch die Honda von meiner Schwester gefahren und hab mir beim blinken einen abgebrochen da ich das ja nicht mehr gewohnt bin. :O

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 523

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 8. Februar 2010, 18:35

Moto Guzzi!

*Moto Guzzi!*

Feddisch!
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung