Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Fischi

Team MO24 - Technik

  • »Fischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 250

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Januar 2011, 09:14

Benzinpreis Regulation, mal ´ne gute Idee von einem Automobil Club

Der ACE (Automobilclub Europa) schlägt vor eine Benzinpreisregulierung wie in Österreich einzuführen, die Tankstellen dürfen danach ihre Preise nur noch einmal am Tag und das auch nur um 12:00 mittags nach oben verändern, nach unten dürfen sie jederzeit....bei den sprunghaften Preisen heutzutage mal eine sinnvolle Idee um das Hochschaukeln zu verhindern...

Quelle ACE

Für den Verbraucher wird´s dann endlich mal durchsichtiger und vor allem braucht man dann ausser kurz vor zwölf kaum noch riesen Schlangen an den Tankstellen befürchten nur weil der Sprit gerade mal 2Cent billiger ist als gestern...
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 339

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Januar 2011, 13:10

Hallo,

den Sinn einer solchen Regelung kann ich, ehrlich gesagt, nicht erkennen. Der Preis wird dann eben mittags erhöht und im Laufe des Tages stückchenweise wieder gesenkt, oder auch nicht. Für die Schnäppchenjägerfraktion mag es ja dann einfacher werden. Die brauchen zumindest kurz nach 12.00 Uhr nicht nach den Preisen zu schauen. ;)
Der Sprit in Östereich ist zwar billiger. Das liegt aber doch wohl an einer anderen Besteuerung, oder?

Im Zweifelsfall wird also nur eine neue Behörde oder Abteilung einer bestehenden Behörde geschaffen, die Spritpreise kontrolliert.

Grüße

Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 29 872

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Januar 2011, 13:24

Die Idee geht in die richtige Richtung. Von mir aus aber ruhig noch strenger: Preise nur 1x am Tag ändern, wenn die Tankstelle morgens öffnet.

Morrison

Mit neuem TÜV

Beiträge: 7 121

Registriert: 28. März 2007

Wohnort: Hessen

Motorrad: Suzuki GSF 650 S

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Januar 2011, 14:41

Kann einem das tägliche rauf/runter nicht egal sein, wenn man sowieso zufällig tankt, immer dann wenn der Tank leer ist? Ok, für Pendler, die immer zu bestimmten Zeiten Tanken, mag das schlecht sein, aber ansonsten gleichen sich die Schwankungen doch über die Zeit gesehen aus (mit Tendenz nach oben natürlich).

LG
Thilo

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 11 937

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 11. Januar 2011, 14:49

Naja, ich fürchte es sind tatsächlich die wenigsten über den Tag gleich verteilt unterwegs. Wenn es über längere Zeit nichts ausmachen würde, dann bräuchten die Tanken die Preise nicht ständig anpassen. Die stark und weniger umsatzstarken Zeiten sind ja die Ursache für die Wechselei, die Tanken wollen mehr Kohle abschöpfen.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Morrison

Mit neuem TÜV

Beiträge: 7 121

Registriert: 28. März 2007

Wohnort: Hessen

Motorrad: Suzuki GSF 650 S

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 11. Januar 2011, 16:08

Dann bin ich wohl in der Minderheit. Vielleicht doch ganz sinnvoll so eine Regel. Aber was spräche gegen eine einwöchige Sperrfrist oder meinetwegen dre Tage?

LG
Thilo

Fischi

Team MO24 - Technik

  • »Fischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 250

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Januar 2011, 10:42

Aber was spräche gegen eine einwöchige Sperrfrist oder meinetwegen dre Tage?


Oder erstmal wenigstens 24 Stunden? Zumindest würde das diesen Börsenindex Charakter den der Spritpreis derzeit hat etwas eindämmen....
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

*Fabian*

unregistriert

8

Donnerstag, 13. Januar 2011, 18:55

Tut ma klicken


Ich find es mittlerweile unverschämt, in welcher weise man als abhängiger verbraucher von bestimmten konzernen gebeutelt wird.

Aber ich weiss auch, das wir in Deutschland ein Volk von "hinnehmern" haben, die ausser meckern nichts weiter dagegen tun werden.

Manchmal den ich das man etwas radikaler sein sollte, so eine art Volksaufstand machen um mal zu zeigen das man auch anders kann.


In Frankreich klappts so auch ab und zu mal etwas zu bewegen

DieLegende

Master of desaster

Beiträge: 5 852

Registriert: 31. Januar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ex: 4x XJ600 51J, EZ >=1988 / FJ1200, EZ 1987; seit 08/15: XJ 900 N EZ '87

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Januar 2011, 21:41

Zitat

In Frankreich klappts so auch ab und zu mal etwas zu bewegen

Nö. Sie protestieren und werden niedergeknüppelt verhaftet - und Sarkozy setzt dann dennoch seine politischen Vorstellungen durch.

Als Verbraucher hat man aber eine sehr große Macht - den eigenen Konsum sinnvoll als Waffe einzusetzen. Das bedeutet dann aber Unbequemlichkeit, und daher wird es nicht gemacht. Ich habe die Maschine abgemeldet, die Umbaupläne sind bis auf weiteres verschoben, und der "neue" Wagen hat einen Tankinhalt von 68 Litern. Wunderbar geeignet, um bei Preissprüngen nach unten zu tanken und ansonsten abzuwarten, bis sich wieder eine Gelegenheit ergibt.
Und ich nutze verstärkt die VAG Nürnberg, solange ich in den Praktika in Nürnberg bin. In den Studienabschnitten in Hof nutze ich die Bahn oder fahre als Mitfahrer, wenn ich nicht gerade aus Gründen der Transportkapazität den Wagen brauche.
- Gut, mit der DB spare ich kein Geld, aber zumindest den Verschleiß für gefahrene Kilometer.

Ich bin mir ziemlich sicher, nur wenige Menschen haben überhaupt kein Einsparpotential.
Das, was zählt, steht letztlich nicht auf der Tankrechnung, sondern am Monatsletzten auf dem Konto. Es kostet halt Bequemlichkeit.

Servus,

Holger
Vor zehn Jahren: Quidquid agis, prudenter agas, et respice finem!
Heute: Quaestiones ne curamus, sed solvimur.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung