Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

KingBiker

Mo24-Probefahrer

  • »KingBiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registriert: 20. Januar 2013

Wohnort: Bayern

Motorrad: Zurzeit: Honda CBF 125 (völlig unzufrieden damit)

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Januar 2013, 22:10

Welche Maschine macht für mich mehr sinn (bzw. welche ist besser)

Ich will mir mit 18 ein Motorrad kaufen.
ich schwange zwischen zwei Stück die eine wäre die KTM Duke 390 die demnächst raus kommt oder die Yamaha XJ6 beide mit ABS

Ich fahre fast jeden tag (Winter natürlich nicht) zur Schule bzw. Arbeit ca. 12km am Wochenenden fahre ich gerne mit Kumpels Touren.
Ich will eine gute beschleunigung und bei der höchst geschwindigkeit reicht mir 200kmh locker aus.
Qualität sollte top sein und und der sound genau so.
Preis sollte nicht hoher als 7000Euro sein würde auch ein gebrauchte nehmen.

Habt ihr erfahrung mit diesen zwei Motorrädern
oder kennt ihr noch andere Nacked Bikes die auch für mich gut geeignet wären?

Danke schon mal vorraus :grin:

SigmundsFreund

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 501

Registriert: 23. März 2012

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda VTR 1000 F + GSX 650 F

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 21. Januar 2013, 08:09

Hallo

ein paar Gedanken zu Deinen Fragen:

Du darfst offensichtlich offen fahren?

200 km/h auf einem Naked Bike sind eher eine theoretische Sache ;) so ab ca 150 wirds mir zu nervig...

Touren bedeutet für mich erstmal nicht permanentes ausquetschen ;) das macht zwar für kurze Zeit gewaltig Spaß, aber wenn man immer die Drehzahl hoch halten muß, um der Gruppe zu folgen, könnte das auf die Stimmung/Konzentration negative auswirkungen haben. Darum würde ich bei einem Hauptmotorrad auch auf den Hubraum achten.

7000 € sind eine Menge Holz! Da bei Dir auch noch der Gebrauchtmarkt in Frage kommt, hast Du quasi eine unendliche Auswahl abzuarbeiten!

Da würde ich ernsthaft testen, was das Zeug hält...

Wie bist Du denn auf beide Modelle gekommen?

Grüße

SiggiF.
Unabhängig vom Gesagten, rate ich dringend zur SV 650 :thumbsup:

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 29 873

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 21. Januar 2013, 08:49

Normalerweise hat man mit 18 erst den Führerschein A2 und darf höchstens 48 PS fahren. Das reicht nicht für 200 km/h.

Für tägliche Fahrten würde ich eher eine Honda als eine KTM wählen, bei sportlichen Ambitionen dagegen eher eine KTM - aber keine 390er.

7000eu ist ein prima Budget, da geht eigentlich alles: Suzuki Gladius/SV650, Kawa ER6n/f/Versys, Honda NC700/CB500, Yamaha FZ6/XJ6, ...

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 999

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 21. Januar 2013, 09:48

Damit hast Du Dir zwei GÄNZLICH unterschiedliche Maschinen ausgesucht, die komplett unterschiedlichen Charakter haben.

Die KTM mit knapp 400ccm und EINZYLINDER vs der Yami mit 600ccm und ReihenVIERZYLINDER. Die eine ruppiger, lauter, kerniger, die andere laufruhiger, vor allem auch auf Langstrecke.

Ich persönlich würde mir weder die eine noch die andere kaufen. Die KTM nicht, weil es ein Einzylinder ist und dazu wenig Hubraum für längere Strecken hat. Für mich fällt das unter "Funmobil". Und die XJ6 wiederum wäre mir zu "brav" mit dem Vierzylinder, zu "glatt". Deshalb mag ich am liebsten Zweizylinder.

Das ist aber MEIN Geschmack. Tsja.. und wie sieht dann DEIN Geschmack aus? ;) Ich denke, Du weißt es (im Moment) noch nicht, weil Du bisher weder 1- noch 2-, 3-, 4- oder gar 6-Zylinder im Motorrad gefahren bist.

Bist Du überhaupt ein Naked-Fahrer? Das kannst du im Moment auch noch nicht einschätzen, da Du noch nicht 160 auf einer Naked ausprobiert hast. Ich würde mir über 200+ auf einer Naked keine Gedanken machen. :pinch:

Generell.. wieviele Zylinder, wieviel Hubraum, Naked oder was anderes.. das alles kann man besser einschätzen, wenn man die ersten Fahrstunden hinter sich hat, und weiß, was man am Fahrschul-Motorrad mag, oder was nicht passt.
Es kann sein, wenn Du den Schein hast, änderst Du Deine Meinung generell und aus einer 400ccm Naked wird eine 1200ccm Enduro... oder ein Tourer, weil Dir der Fahrtwind und Nässe auf den *piieep* gehen. :whistling:

Zu den 7000€ - reicht natürlich locker. Hast Du da schon die Anschaffung der persönlichen Hausrüstung (Bekleidung, Helm) eingerechnet? Leg dafür noch rund 1000€ gedanklich zur Seite.

Ansonsten würde ICH keine neue Maschine kaufen. Lieber nur 3500€ ausgeben, etwas gebrauchtes nehmen, den Rest zurückhalten und in 2 Jahren ggf neu orientieren. Das erste Motorrad kann ggf ein kompletter FEhlkauf sein. Wenn Du dann ein Neufahrzeug nach 6 Monaten wieder verkaufst, weil es nicht pasts, keinen Spaß macht und nur in der garage steht, hast Du ziemlich viel Geld in den Sand gesetzt.
Wenn Du eine Gebrauchte nimmst, nach 6 Monaten oder 2 Jahren wieder verkaufst, machst Du weniger Verlust (rein vom Wertverlust eines Neufahrzeuges)
Das gesparte Geld kannst Du ggf dann noch drauflegen kannst (wenn's noch nicht abhanden gekommen ist), und Dir mit ausgiebigher (evtl. ungedrosselter) Probefahrt das kaufen, was wirkilch passt.

Neugierige Frage. Du schreibst nur von einem Motorrad mit 18. was ist mit Autoführerschein und Auto?
*Lille*

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 21. Januar 2013, 19:55

Mich würde auch interessieren wie du auf d i e zwei Modelle gekommen bist!

Ansonsten siehe Lilles Beitrag:
Ansonsten würde ICH keine neue Maschine kaufen. Lieber nur 3500€ ausgeben, etwas gebrauchtes nehmen, den Rest zurückhalten und in 2 Jahren ggf neu orientieren. Das erste Motorrad kann ggf ein kompletter FEhlkauf sein. Wenn Du dann ein Neufahrzeug nach 6 Monaten wieder verkaufst, weil es nicht pasts, keinen Spaß macht und nur in der garage steht, hast Du ziemlich viel Geld in den Sand gesetzt.
Wenn Du eine Gebrauchte nimmst, nach 6 Monaten oder 2 Jahren wieder verkaufst, machst Du weniger Verlust (rein vom Wertverlust eines Neufahrzeuges)
Das gesparte Geld kannst Du ggf dann noch drauflegen kannst (wenn's noch nicht abhanden gekommen ist), und Dir mit ausgiebigher (evtl. ungedrosselter) Probefahrt das kaufen, was wirkilch passt.

Mir erscheint dieser Weg auch am vernünftigsten.

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Fafnir

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 396

Registriert: 24. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW S1000 XR

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Januar 2013, 22:43

Wie schon jemand schrieb - mit 48 PS kommst du mit einer Verkleideten wenn du dich hinter selbige tief duckst und es bergab geht auf der Bahn so an die - na ja 180 km/h - schätze ich mal - mehr ist da eher Wunschdenken oder ein sehr "positiv" eingestellter Tachometer! :grin:

Aber das schickt auch erst mal vollkommen - naked macht sowieso nur bis an die 160 Spaß - darüber wird es "K(r)ampf"! :rolleyes:

Ich habe in alten Zeiten meine unverkleideten nach Tacho auch mal an die 220 getrieben - aber das ist alles andere als "spaßig" - v.a. mit den Fahrwerken die selbige noch hatten - gleicht dann eher einem "Höllenritt"!

WENN du schon nach KTM guckst wäre auch eine Überlegung die Duke 690 - ist deutlich handzahmer seit der Modellüberarbeitung - und bekommt man als junge Gebrauchte auch für unter 7.000 Euro - aber wie auch schon gesagt wurde: Denk an die "Nebenkosten" für Ausrüstung etc. pp. Die 690 er ist zumindest mit der Yamaha in der nackten Variante als XJ6 ABS "vergleichbar" was den Typus an sich angeht. Allerdings natürlich durch den Einzylinder schon eine andere Charakteristik und etwas weniger "alltags- und tourentauglich". Aber wie gesagt in der neuen Modellvariante seit 2011 durchaus für diese Ansprüche zu gebrauchen.

Aber mach erst mal den Lappen - guck was dein Hintern dazu sagt und entscheide dann in Ruhe!

Gruß Fafnir!

Evo2k6

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 436

Registriert: 18. Juni 2008

Wohnort: sonstiges

Motorrad: Suzuki SV1000N

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Januar 2013, 23:11

Wie schon jemand schrieb - mit 48 PS kommst du mit einer Verkleideten wenn du dich hinter selbige tief duckst und es bergab geht auf der Bahn so an die - na ja 180 km/h - schätze ich mal - mehr ist da eher Wunschdenken oder ein sehr "positiv" eingestellter Tachometer!

Einspruch, mit positivem Tacho habe ich auch schon mit 33PS 180km/h auf dem Tacho gehabt. Ohne Bergab. Aber tief eingefaltet

Aber das schickt auch erst mal vollkommen - naked macht sowieso nur bis an die 160 Spaß - darüber wird es "K(r)ampf"!



*Ironie an* Trainiert eure Wabbel Wampen dann könnt ihr auch schneller fahren mit nem Naked Bike*



Ne Spaß beiseite, natürlich ist es anstrengender, aber ich finde im Bereich zwischen 150-170km/h kann man eigentlich noch recht angenehm fahren. vorallem mit Tankrucksack.


Bis 190 gehts auch noch für eine etwas längere Strecke, aber alles wo die Zwo vorne ansteht ist beim Nakedbike eigentlich wirklich nur zum hinbeschleunigen kurz wieder halten und wieder runter-


Ich wüsste nicht wann ich meine Susi wirklich mal länger als ein paar Augenblicke auf Vmax gehalten habe.

VFReundlich

Mo24-Fan

Beiträge: 457

Registriert: 31. Oktober 2008

Wohnort: Hessen

Motorrad: VFR750F RC36/2 + VFR800X RC60 Crossrunner

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. Januar 2013, 23:44

ach, ihr helden...

bei meinen tagesetappen ist tempo-190-go-naked undenkbar. punktausundbasta.

früher oder später leidet einfach die konzentration, ist dann ein schleichender prozess, der u.u. nicht einmal wahrgenommen wird... gibt es sogar ein lied drüber:

@ kingbiker (oder soll ich angesichts deiner jugend doch lieber prinzenreiter schreiben?): du bist 18 und heiß auf's fahren? na klar, kann mich auch in meinem fortgeschrittenen alter noch der jugend entsinnen. - nur: wenn du nicht das absolute megatalent bist/hast, trainings la-masse-die-meng abreißt und nichts anderes zu tun hast als wie die rundenzeiten verbessern (also keine lehre, kein studium...), dann lies' dir blahwas-lille-töff's beiträge nochmal in ruhe durch. auf lange sicht hast du dann wesentlich mehr davon und bleibst uns länger erhalten.

btw: letztendlich entscheidet der popometer, was nutzt die geilste kiste, wenn das fahren keinen spass macht oder einfach nur anstrengend ist oder man die ganze zeit im begrenzer jault oder einfach das ergonomie-paket nicht stimmt?! posing ist 100km nach der führerscheinprüfung schon langweilig, und 1000km später schon peinlich. immerhin bist du in der glücklichen lage, mit 48ps anfangen zu dürfen, bis vor kurzem galten 34ps, vorher 27(!)
























hehe: und gaaaanz vorher, zu meiner zeit, da galt freie fahrt für freie bürger
Das Leben muss schön sein.
Nicht lang.
Basta.
:kiffer:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »VFReundlich« (23. Januar 2013, 23:46)


Klerkx81

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 632

Registriert: 20. März 2010

Wohnort: Hessen

Motorrad: BMW F800GS Adv. (davor ne R6)

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 24. Januar 2013, 01:14

Zitat

Motorrad: Zurzeit: Honda CBF 125 (völlig unzufrieden damit) will wenn ich 18 bin eine KTM Duke oder Kawasaki Z800
Oder er darf grad offen fahren?
Auf diesem Planet leben Autos.
Sie haben zweibeinige Sklaven die sie hegen und pflegen,
sie gehen sogar für sie arbeiten.

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 688

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 25. Januar 2013, 18:04

Wer einen Blick in sein Profil wirft, braucht nicht mehr raten.

Ich finde, wenn man in seinem Alter von "200 reicht mir völlig" spricht, deutet das auf mehr Reife hin, als so manch ein weit älterer Teilnehmer an den Tag gelegt hat. Und es erklärt mir auch die Frage nach den Modellen. In dem Alter wusste ich auch noch nicht besser, was ich haben will. Und dann auch noch die Wertung des ABS: Von mir ein herzliches Willkommen im Forum Kingbiker.

Um nicht in anderen Worten das gleiche wie Lille und Blahwas zusagen will ich dich mal was fragen: WARUM bist du denn mit der CBF unzufrieden?
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"


11

Samstag, 26. Januar 2013, 13:33

Zitat

WARUM bist du denn mit der CBF unzufriede


Naja, wenn ich 34PS (Oder mittlerweile 48PS?) fahren dürfte wäre ich mit einer popeligen 125er auch unzufrieden :grin: Erst recht wenn ich mal eben 7000(!!!) Euro dafür ausgeben möchte/kann.

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 996

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 26. Januar 2013, 16:09

Ich fahre fast jeden tag (Winter natürlich nicht) zur Schule bzw. Arbeit ca. 12km am Wochenenden fahre ich gerne mit Kumpels Touren.
Ich will eine gute beschleunigung und bei der höchst geschwindigkeit reicht mir 200kmh locker aus.
Qualität sollte top sein und und der sound genau so.
Preis sollte nicht hoher als 7000Euro sein würde auch ein gebrauchte nehmen.
Unter den Vorrausetzungen (7000€) ist so ziemlich alles möglich. Und wenns dann auch zunächst nur 48PS sein dürfen, ich empfehle was mit 2 Zylindern und 600-800ccm . . . . . da drängt sich z.B. das Schwesterchen meiner Dorsoduro in den Vordergrund . . eine Aprilia Shiver, sieht klasse aus (finde ich), läuft offen über 200km/h, läßt sich auf 48PS drosseln, Beschleunigt sehr ordentlich, ist auch für Tagestouren geeignet, hat ABS, und der Sound ist spitze (auch ohne Krawalltüten). Die gibts gebraucht ab ca 5000€ . . wenn die Chance besteht die mal Probe zu fahren: Tu es! ;)

Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sandman« (26. Januar 2013, 16:13)


Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 688

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 26. Januar 2013, 16:31

Zitat
WARUM bist du denn mit der CBF unzufriede



Naja, wenn ich 34PS (Oder mittlerweile 48PS?) fahren dürfte wäre ich mit einer popeligen 125er auch unzufrieden :grin: Erst recht wenn ich mal eben 7000(!!!) Euro dafür ausgeben möchte/kann.

Ich sach nur: Sweet sixteen...
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"


Hayden

Kunterbunter Bückling

Beiträge: 4 725

Registriert: 4. Dezember 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: KTM RC8R & Kawasaki Z 750

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 26. Januar 2013, 16:37

7000€ Budget mit 16 Jahren!

Na wenn das nix ist!....war froh mir gerade mal ne NSR leisten zu können ^^

15

Samstag, 26. Januar 2013, 16:44

Achsoooo! Der ist erst 16! Tschulligung...wer lesen kann und so.

Ich ging davon aus wir suchen nach was größerem für Jemanden der Aufsteigen möchte... Von wegen mit den 200... Naja wenn das so ist... Warum will man denn da jetzt schon was Großes kaufen wenn man doch eh erst in 2 Jahren damit fahren dürfte...???

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung