Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sandman

spielt gerne im Dreck

  • »Sandman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 387

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 27. April 2015, 13:22

Yamaha vs Ducati . . Kurztest by Sandman

Yamaha MT-09 vs Ducati Hypermotard 821

Auf dem Start Up Day des ADAC hatte ich gestern die Möglichkeit beide Modelle nacheinander auf der (kurzen) Strecke in Recklinghausen zu testen.

Die Bedingungen sind für einen umfangreichen Test sicher nicht ausreichend, aber das sollte er auch gar nicht sein, einfach nur mal ein direkter Vergleich der möglichen Nachfolger meiner Dorsoduro. Überholen ist nicht, der kleine kurvige Rundkurs ist relativ schmal und mit einer kurzen Geraden von ca 80m eher was fürs Fahrwerk als für den Motor. Außerdem sind die Gruppen mit 20 Fahrern relativ groß, zumal auch einige Anfänger dabei sind.

Nachdem die Strecke nach einem kleinen Regenschauer wieder abgetrocknet ist, geht’s mit der Yamaha MT-09 auf die erste Runde. Vor mir eine Ducati Diavel (ein Monstrum), dessen Fahrer aber recht zügig unterwegs war und keine große Lücke zum Vordermann aufkommen ließ. :rolleyes:

Erster Eindruck: Relativ niedrige Sitzposition aber ergonomisch passend, der Lenker liegt gut in der Hand, die Yamse fährt sich leicht und unkompliziert. Der Motor hängt sauber am Gas, egal welche Drehzahl gerade ansteht. Das Fahrwerk passt dazu, souverän macht es alles mit, die Maschine lässt sich willig einlenken, hält die einmal eingeschlagene Spur und ist trotzdem rasch zu einem Richtungswechsel zu bewegen :thumbsup: .

Nach den ersten Anfühl-Runden und ausreichend Vertrauen ins Fahrwerk, lasse ich mich vor der Geraden etwas zurückfallen und teste den Vorwärtsdrang des Drillings. Nochmal runtergeschaltet und das Gas auf. . das Vorderrad wird sehr leicht und nach ein paar Sekunden ist das fette Heck der Diavel wieder direkt vor mir. 8| Das gibt Gelegenheit die Bremsen zu checken . . . achja hat ja ABS, na dann mal kräftig reingehalten . . . kein Grund zur Beanstandung, die Stopper arbeiten einwandfrei. :thumbup:

Die letzten Runden gehören dem Spass am Fahren und zügig geht’s Kurve um Kurve. Dabei fällt mir dann doch noch etwas unangenehm auf: Beim Wechsel vom Schiebebetrieb zum „Angasen“ quittiert das der Motor jedes Mal mit einem deutlichen Rucken, als ob da eine Schubabschaltung drin wäre. Bleibt man permanent zumindest ganz leicht am Gas ist das so gut wie verschwunden. Das entspricht aber nicht meinen Vorstellungen bei flotter Kurvenhatz :| Da sollte „Gas zu – Gas auf“ möglichst reibungslos ineinander greifen.

Viel zu schnell sind die 15Minuten vorbei . . hat viel Spaß gemacht mit der MT-09, mal sehen was die Konkurrenz zu bieten hat.


Ducatis Hypermotard kommt deutlich sportlicher daher, ziemlichvhochbeinig und mehr SuMo als die MT. Für meine Körpergröße sitzt man deutlichvbesser (höher halt) und ist dabei auch mehr zum Vorderrad orientiert. Ansonstenvist die Ergonomie nicht besser oder schlechter, allenfalls die Sitzbank istvetwas schmaler und der Tank flacher . . . und das Testmoped hat den Schalthebelvviel zu weit nach unten stehen :pinch:

Diesmal bin ich recht weit hintenvin der Gruppe und vor mir eine dicke Triumph, die eher für die lange Strecke geeignetvscheint . Die ersten Meter sind zum dran gewöhnen, was mit der Duc recht schnell
geht, es passt einfach alles und die Komponenten funktionieren alle leicht und ohnevBeanstandung :thumbup:

Leider tritt das ein was ich vermutet habe, der Triumph Pilot zieht stoisch seine Runden, ohne mal Dampf auf der Geraden oder flottes Umlegen in den Kurven anzusetzen. Naja, was solls, ist hier ja auch kein Rennbetrieb und mancher ist sicher froh überhaupt mal die Chance zu bekommen ein anders Motorrad auszuprobieren :smirk:

In der letzten Kurve lasse ich mich immer etwas abfallen, so dass der 821er Motor auch mal etwas gefordert werden kann. Das Aggregat hängt auch sehr sauber am Gas, hat zwar nicht den allzeit vehementen Druck der MT, lässt sich aber irgendwie besser mit arbeiten. Das Vorderrad strebt genauso zum Himmel und man braucht eigentlich nur einen Gang für die gesamte Runde . . und dann ist da noch der bollernde Sound des V2 8o
Die Bremsen sind wie bei der MT tadellos, das Fahrwerk scheint einen Tick agiler . . . kann aber auch an der Einstellung liegen, die passt wahrscheinlich zufällig besser zu meinen Maßen.

Auch diese Runde ist schnell vorbei und als ich die Duc beim Händler abstelle, frage ich direkt nochmal nach: Ist die für den nächsten Turn schon reserviert? . . . Nö, die will kaum jemand fahren, alle wollen auf die Diavel oder die Panigale (steht auch zur Verfügung) . . . ich frage mich warum man auf dem Mickimauskurs mit einer fetten Diavel oder einer Panigale eine Probefahrt machen will . . . die sind für ganz andere Einsätze gedacht :S Kommt mir aber entgegen, ich bleibe also direkt auf der Hyper sitzen und reihe mich hinter einer KTM 690 als Dritter in die nächste Reihe ein . . . . die Runde hat dann viel Spaß gebracht und hat die lange Wartezeit
nach der Anmeldung wieder wettgemacht.

Mein Fazit:

Yamahas MT-09 ist ein hervorragendes und modernes Motorrad, für dessen
Preis man eine ausgezeichnete Maschine bekommt die in allen Bereichen sehr weit
vorne liegt :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Ducatis HM 821 ist ein hervorragendes und modernes Motorrad, dessen
Preis auch noch angemessen erscheint und meinen Anforderungen an die Nachfolge
der Dorso noch um einen Tick besser erfüllt als die MT . . nur der höheren
Sitzposition und dem V2 geschuldet. :thumbup: :thumbup: :thumbsup:

PS: Der Händler hat mir dann noch eine Probefahrt mit der HM 821 SP empfohlen, um nochmal 2cm höher mit noch besserem Fahrwerk . . und leider auch stolzem Preis :shocked:
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sandman« (27. April 2015, 13:29)


Dirk U.

Mit Glied

Beiträge: 15 402

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. April 2015, 13:31

Ohne jetzt selber zu googlen ... wie verhalten sich die beiden Testobjekte denn im Preisvergleich?

timmae

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 733

Registriert: 24. April 2009

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha XT600 43F, Honda CB500 PC26

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 27. April 2015, 13:38

Die ducati liegt neue bei 11.500€, die yamaha meine ich bei ca. 8500€.
Den Motor der ducati fand ich auch unheimlich cool. :)
JubiFT2010 Edersee :mo24:
FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:

:thumbup:

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 188

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 27. April 2015, 13:39

Super Bericht :thumbup:

Das mit der harten gasannahme der mt ist bekannt und sollte lt. Dem was man so liest beim modelljahr 2015 behoben sein. Hast du vielleicht die 2014er gehabt?

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

Dirk U.

Mit Glied

Beiträge: 15 402

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 27. April 2015, 14:02

Das mit dem Ruckeln ist ja auch ein Problem bei der 650er Versys welches aber mit einem Pfennigartikel behoben werden kann indem man einen O2 Dummy an den Sensor klemmt. Der schaltet dann auch das Warnläpchen aus.

6

Montag, 27. April 2015, 14:15

Auf einem kurvigen Kurs oder im Gebirge und in der Stadt dürfte der BModus bei MT der Richtige sein.

3000€ Unterschied ist natürlich ne Nummer. Da ist einiges an Zubehör drin.
Wer blöd guckt, fährt blöd.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »barbapapa« (27. April 2015, 14:17)


bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 931

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 27. April 2015, 14:32

Gerade die MT ist ja ab Werk relativ unfertig. Klingt zwar auf der einen Seite doof, aber andererseits bietet sich so eine recht preiswerte Basis zum Individualisieren. Hier Blinker, da Hebel, Abdeckungen, etc. Das einzige, was vielleicht problematisch wäre, wäre vielleicht noch das Fahrwerk (Umbau auf R1-Fahrwerk, wenn es passt?).

Gruß,
Thomas

Dirk U.

Mit Glied

Beiträge: 15 402

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 27. April 2015, 15:26

Ob man 8.500 € als recht preiswerte Basis ansehen kann, da kann man aber geteilter Meinung sein. Aber gut, da gibt es auch weitaus teurere.
Aber es gibt auch fertige Motorräder für weniger Geld.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 931

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 27. April 2015, 15:30

Welche denn? Also in vergleichbarer Dimension mit < 200 kg fahrfertig und > 100 PS?

Gruß,
Thomas

10

Montag, 27. April 2015, 15:44

@Dirk da fallen mir jetzt aber ganz wenig ein, die mit so einem Motor und Spaßfaktor gesegnet sind. Und das ach so weiche Fahrwerk spürt unsereins nicht. Evtl. In ein paar Monaten eine gebrauchte Tracer :grin:
Wer blöd guckt, fährt blöd.

11

Montag, 27. April 2015, 16:18

@ Bratwurst

Unfertig? Ist alles dran bis auf wirklich gute Federbeine. Hebel, Blinker, Scheiben, KZH, Hinterradabdeckungen etc. tauschen Fahrer anderer Maschinen genauso. Du empfindest vllt. das Design als unfertig, und da stimme ich am Heck und dem Scheinwerfer zu. Bei der Tracer wirkt dann nur noch das Heck unfertig.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 188

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 27. April 2015, 16:51

Gerade die MT ist ja ab Werk relativ unfertig. Klingt zwar auf der einen Seite doof, aber andererseits bietet sich so eine recht preiswerte Basis zum Individualisieren. Hier Blinker, da Hebel, Abdeckungen, etc. Das einzige, was vielleicht problematisch wäre, wäre vielleicht noch das Fahrwerk (Umbau auf R1-Fahrwerk, wenn es passt?).

Gruß,
Thomas


R1 Fahrwerk? Wozu? Federn und Dämpfer von Öhlins mit Materialpreis um die 400 € rein und fertig.

13

Montag, 27. April 2015, 17:01

Für 400€ bekommst du nichtmal ein Federbein von Öhlins. Es sei denn du möchtest länger nach einem gebrauchten Suchen.

Öhlins für MT09 auf die Schnelle für 560€
Gabelfedern kosten nochmal 135€
Kannst du das nicht selber einbauen kommen nochmal XXX € dazu....

800€ musst du da aber ganz schnell anlegen.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 21 188

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 27. April 2015, 17:07

uh... :pinch:

Sandman

spielt gerne im Dreck

  • »Sandman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 387

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 27. April 2015, 17:27

Die Preisdifferenz zwischen der normalen und der Hypermotard SP liegt bei ca 3000€. Die geschmiedeten Felgen und das Carbon abgezogen, macht das Fahrwerk den Rest. Das dürften dann ca 1200€ - 1500€ nur für das bessere Fahrwerk ausmachen . . um mal aufzuzeigen was ein richtig gutes Fahrwerk kostet (ab Werk).
»Sandman« hat folgendes Bild angehängt:
  • HM.gif
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 931

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 27. April 2015, 17:45

@Manuel: Gib' nicht zu viel auf Markennamen. Da ist standardmäßig schon irgendwas Wohlklingendes drin, im Falle meiner CB500 war das Showa, IIRC. Und denk' dran, Mercedes-Benz hat nicht nur die S-Klasse im Angebot, sondern auch die A-Klasse. Ich will aber kein Ersatz-Fahrwerk mit tollem Namen, sondern ein Upgrade mit tollen Fahreigenschaften.

@Phil: Unfertig ist vielleicht etwas harsch ausgedrückt. Ich sehe das eher irgendwie als Vorteil. Ich meine, schließlich schmeißt Du bei der MT09 deutlich weniger Teile für weniger Geld in die Kiste im Keller, als zum Beispiel bei einer CB650.

Gruß,
Thomas

17

Montag, 27. April 2015, 20:35

@bratwurst
Das Konzept an sich ist schon sehr offen und der Raum zu Änderungen und Aufwertungen ist klar gegeben. Aber ich sehe immernoch nicht genau was du meinst? Was würdest du an einer CB650 an Teilen ändern wollen und die originalen in die Kiste im Keller legen, welche du an der MT09 nicht in die Kiste legen müsstest weil die Teile im original eben nicht verbaut sind? Bring mal ein konkretes Beispiel bitte.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 931

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 28. April 2015, 00:27

In erster Linie meine ich das nicht vorhandene Windschild, bzw. generell die fehlende Verkleidung zwischen Mäusekino und Scheinwerfer.

Bei der CB650 ist das zum Bleistift deutlich eleganter gelöst, siehe Fotolovestory. Erstaunlicherweise ging das selbst bei der MT-125, wie ich finde, deutlich besser (wenn auch nicht perfekt). In erster Linie meine ich das integrierte Mäusekino, aber auch die USD-Gabel.

Gruß,
Thomas

Sandman

spielt gerne im Dreck

  • »Sandman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 387

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 28. April 2015, 08:20

Hab mal etwas rumgespielt und die beiden mit cycle-ergo und meine Maßen verglichen. Hier sieht man deutlich den höheren Sitz bei der Duc, im Oberkörper nahezu identisch, aber die Winkel in Hüfte und Knie sind deutlich anders. Stellt man (virtuell) die Füße auf den Boden, ist die Hacke bei der Duc ganz leicht angehoben . , was sich in der Realität durch ausreichend hohe Körpermasse aber wieder ausgleicht ^^
»Sandman« hat folgendes Bild angehängt:
  • D-Y.gif
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 519

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Yamaha MT-09

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 28. April 2015, 23:18

Ah, spannend. Danke für den Bericht! Sandman auf 09 auf Landstraße losgelassen, das wäre böse :) Für dich (und mich) wurde ja eher die MT09 Street Rally gemacht. Die Gasannahme lässt sich mit dem Modusschalter einstellen (Std übel, A sehr übel, B normal), das muss man leider nach jedem Ausschalten neu machen.

Das Fahrwerk der MT09 ist völlig in Ordnung so wie es ist. Kein Grund, gleich "Öhlins!" zu schreien.

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung