Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gin

Mo24-Fan

  • »Gin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

41

Freitag, 8. Dezember 2017, 16:57

ja, leider ist das Budget limitiert.
Und ich muss ja noch zusehen das ich den Rest finanziell auf die Kette bekomme. Umbau und so weiter.

Ich nehme mir die Ratschläge durchaus zu Herzen. Und ich lese schon eine ganze Weile hier mit, daher weiß ich das ich genauso wirke wie die unreifen 20 Jährigen Böcke, die unbedingt cool aussehen wollen. Aber es ist Liebe. Bitte entschuldigt meinen Dickkopf. :wub:
Und ich werde auf jeden Fall, wenn ich bei einem Händler bin auch andere Motorräder anschauen.

Bin hier schon ganz fleissig am Liste schreiben. :)

Objektiv betrachtet ist Motorrad fahren sowieso Mist. Es gibt was sichereres um voran zu kommen.
Aber wie heißt es so schön - Ein Schiff ist am sichersten im Hafen, aber dafür ist es nicht gebaut.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gin« (8. Dezember 2017, 16:59)


hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 409

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 8. Dezember 2017, 17:17

Hallo
Bin hier schon ganz fleissig am Liste schreiben
Mein Tip: Weniger Theorie- mehr Praxis. Einfach mal Händler abklappern und sich auf viele Moppeds draufsetzen und mal erfühlen wie es so ist. Wenn man nicht von Händler zu Händler fahren will, bietet sich als Niedersächsin ZTK in Schneverdingen an. Mehr Auswahl an einem Ort wird man nicht finden.


Grüße

Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 797

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 8. Dezember 2017, 18:05

Umbau und so weiter.


DAS würde ich übrigens solange vermeiden wie geht. Der Ingenieur wird sich schon was bei der Konstruktion gedacht haben. Tieferlegen bitte erst nachdem die Sitzbank usw. abgepolstert wurde.

Gin

Mo24-Fan

  • »Gin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

44

Freitag, 8. Dezember 2017, 22:36

hm... lieber Sitzbank abpolstern?
Meine Logik war ja Gabel runter, heck runter. Weniger Vorspannung, da ich eh leicht bin, darf sie weicher sein. :wacko:

Und ich wurde an anderer Stelle gewarnt, dass Abpolstern gar nicht mal so viel bringt und Bobbes schneller weh tut.


Ach so, und noch ne andere Überlegung war der Radstand. Der ist doch bei Sporttouren eher länger. Ich mag da schon relativ wendig bleiben. Oder vertu ich mich da?

Lieber Wettergott, mach mal was. Ich kann hier echt so ewig rumrätseln. Ich möchte auf die Kiste. ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gin« (8. Dezember 2017, 22:40)


hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 015

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 8. Dezember 2017, 22:56

Meine Logik war ja Gabel runter, heck runter.
Das verringert zuallererst einmal die Schräglagenfreiheit. Beim Supersportler sollte da aber genug Luft sein. Die Bodenfreiheit leidet natürlich auch - für den Straßeneinsatz, was beim SSP ja das Einsatzgebiet ist normalerweise auch nicht so tragisch. Dann ändert sich aber auch die Geometrie. Radstand, Nachlauf, Schwerpunktlage. Das kann sich negativ aufs Fahrverhalten auswirken, auf jeden Fall weicht es halt von der ursprünglichen und gut durchgetesteten Konfiguration ab. Da muss man halt aufpassen.


Weniger Vorspannung, da ich eh leicht bin, darf sie weicher sein.
Mit der Vorspannung stellt man den Negativfederweg für das Gewicht ein - Härte reguliert man damit nicht. Die wird durch die Feder selbst bestimmt.


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

Gin

Mo24-Fan

  • »Gin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

46

Samstag, 9. Dezember 2017, 00:57

aiaiai... das hab ich ganz verdrängt. Zug und Druckstufe bei meinem MTB einstellen war auch ein Spaß.
In die Technik muss ich ganz eindeutig wieder erstmal rein kommen.

Wie ist denn das als Zwerg mit relativ wenig Gewicht? Müsste ich da nicht sowieso ne Fahrwerkseinstellung machen?
Ich kann mir noch nicht so richtig vorstellen wie sensibel das beim Motorrad ist. Beim Radl mache ich ja rund 80% des Gewichtes aus. Beim Motorrad sind es 25%.

Mal zum Verständnis. Radlauf wird verkürzt, weniger Laufruhe, aber dadurch aufrechtere Sitzposition.
Nachlauf ist größer, höherer Rückstellmoment.

Ist das nicht die Auswirkung die eine Sporttourer erzeugen soll?
Ich bin verwirrt. ?(

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 435

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

47

Samstag, 9. Dezember 2017, 09:31

Mal zum Verständnis. Radlauf wird verkürzt, weniger Laufruhe, aber dadurch aufrechtere Sitzposition.
Nachlauf ist größer, höherer Rückstellmoment.

Das ist schon richtig, nur dass die Sitzposition davon unverändert ist, weil der Lenker ja relativ zur Sitzbank und den Fußrasten unverändert bleibt. (Es sei denn du verlängerst die Gabel unter der Klemmung um 20 cm, aber das ist völliger Quatsch).

Ein Sporttourer hat die Lenkerstummel deutlich höher als die Sitzfläche und die Fußrasten vielleicht etwas tiefer, dazu etwas mehr Durchzug bei niedrigen Drehzahlen. Weniger handlich sind die nicht unbedingt. SSP sind für GP-Rennstrecken gebaut, also Geschwindigkeiten zwischen 80 und 300. Sporttourer bekommt man auch bei 50 um die Ecke und man kann ohne Kupplungseinsatz Tempo 30 fahren, außerdem vielleicht sogar den zweiten Gang ausdrehen, ohne direkt 150 zu fahren. In 1000er SSP reicht der erste Gang bis Tempo 140-160...

Du kannst ja mal mit http://cycle-ergo.com rumspielen :) (Options: metric -> yes)

Gin

Mo24-Fan

  • »Gin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

48

Samstag, 9. Dezember 2017, 10:50

ja, die Seite kenn ich. Die ist echt toll!
Daher hab ich mir ja den Floh im Röhrchen eingeholt, dass die ZX6R passen könnte. :D
-> Bild



Das ist schon richtig, nur dass die Sitzposition davon unverändert ist, weil der Lenker ja relativ zur Sitzbank und den Fußrasten unverändert bleibt. (Es sei denn du verlängerst die Gabel unter der Klemmung um 20 cm, aber das ist völliger Quatsch).


Oh, okay. Hätte jetzt gedacht es gibt Sparer. Kenne ich zumindest so aus dem Radbereich und hab das an meinem auch verbaut.


Ein Sporttourer hat die Lenkerstummel deutlich höher als die Sitzfläche und die Fußrasten vielleicht etwas tiefer, dazu etwas mehr Durchzug bei niedrigen Drehzahlen. Weniger handlich sind die nicht unbedingt. SSP sind für GP-Rennstrecken gebaut, also Geschwindigkeiten zwischen 80 und 300. Sporttourer bekommt man auch bei 50 um die Ecke und man kann ohne Kupplungseinsatz Tempo 30 fahren, außerdem vielleicht sogar den zweiten Gang ausdrehen, ohne direkt 150 zu fahren. In 1000er SSP reicht der erste Gang bis Tempo 140-160...


Hat das was mit dem Drehmoment zu tun?
Irgendwo hatte ich mal Leistungskurven gesehen...
»Gin« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bildschirmfoto 2017-12-09 um 10.48.26.png

sir lonn

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 421

Registriert: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 1000

  • Private Nachricht senden

49

Samstag, 9. Dezember 2017, 11:08

so, auch auf die gefahr hin, dass das schon mal genannt wurde, und dir auch nicht gefällt, ich sage es trotzdem. :grin:

du solltest mal die unterschiedlichsten motorräder probesitzen. auch wenn sie dir nicht gefallen. du musst das bike ja nicht kaufen. ;) der tipp mit den messebesuchen ist auch nicht die schlechteste idee. ich kann dir nur den tipp geben, ssp nicht alternativlos anzusehen. die ganze theorie bringt da nicht allzuviel. ein motorrad muss man ausprobieren. :cool:
ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 626

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

50

Samstag, 9. Dezember 2017, 11:23

Würde jetzt im Winter auch viel probesitzen und im Frühjahr dann den Schein machen und anschließend die engere Wahl probefahren.

Alles andere bringt dich nicht weiter^^

Aber die ZX6R scheint schon das richtige zu sein, hier ist z.B. eine gedrosselte in deinem Preisbereich.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Martin1990« (9. Dezember 2017, 11:31)


blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 435

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

51

Samstag, 9. Dezember 2017, 12:50

Hat das was mit dem Drehmoment zu tun?

Drehmoment ist Leistung durch Drehzahl, also sinngemäß, wieviel Kraft pro Kurbelwellenumdrehung produziert wird. Man spricht oft von "gutem Drehmoment", wenn man meint, dass ein Motor schon bei niedrigen Drehzahlen gut anzieht. Andere (typisch SSP) ziehen erst im obersten Drittel des Drehzahlbandes. Und je nach Übersetzung (Getriebe, Ritzel usw.) kommt man gar nicht beim Straßentempo in diese Drehzahlbereiche, außer man fährt immer im ersten Gang (was sehr laut ist).

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 006

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

52

Samstag, 9. Dezember 2017, 13:07

Zum einen dürfte die Frage sein, wieviel Material ein SSP-Sitz hat und ob da wirklich viel zum abpolstern da ist. Wenn da nur 2cm Material ist, kann man keine 4cm abpolstern. :grin:

Was natürlich dann sein kann: Popo-Aua. Ich würde auf alle Fälle dazu einen Fachmann befragen, der vielleicht mit härterem Material oder Gel auch eine dünne Sitzbank noch sitzbar machen kann.

Hilfreich ist es auch, sich über ein Markenforum zu informieren. Also wenn z.B. eine ZXR in die engere Wahl kommt, dann im entsprechenden Marken/Modelforum suchen, ob es Beiträge zum Abpolstern gibt.

Was auch zu bedenken wäre: Mit Abpolstern rutscht Du im Verhältnis zum Tank noch tiefer - kann also sein, daß es noch schwerer wird, drüberzugreifen. Hier wäre es hilfreich, einfach mal die Sitzbank abzunehmen, und ohne Sitzbank - vorsichtig! - aufzusteigen und zu sehen, wie das Verhältnis zum Lenker sich ggf verändert.
*Lille*

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 248

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

53

Samstag, 9. Dezember 2017, 14:30

Die Daten in cycle ergo bitte nochmal checken, bei 1,59m kommt der Fahrer nur mit den Fusspitzen auf den Boden . .
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 626

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

54

Samstag, 9. Dezember 2017, 14:43

Die Daten in cycle ergo bitte nochmal checken, bei 1,59m kommt der Fahrer nur mit den Fusspitzen auf den Boden . .

Stimmt, bei mir sieht das dann so aus


Und das bei 95% ausgestreckten Armen.

Gin

Mo24-Fan

  • »Gin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

55

Samstag, 9. Dezember 2017, 16:56

habs auf dem Handy gegen gecheckt. Welche Schritthöhe habt ihr denn angegeben?
Das Linkbild sieht man nicht.
Sowohl auf dem Handy, als auf dem Laptop und auch in der Realität habe ich drauf gepasst.

Danke für den Link zur Maschine. Ich würde die Drossel aber ausbauen, bin ja schon "alt". :grin:

Oh, Lille. Ja, das stimmt. das habe ich noch gar nicht bedacht. Vielen Dank!

Hm... an sich macht ihr mir mit den Bedenken und den Argumentationen was eine SSP kann/soll eher noch mehr Bock drauf. Ich werde täglich zur Arbeit wohl die round about 25km Autobahn fahren müssen. Von daher finde ich das ziemlich perfekt. :whistling:

Sir Ionn, klar. Ich bin halt auch nicht bis aufs Blut verbohrt.
Aber wenn ich meinen Traum erfüllen kann werde ich das schon eine Tacken eher machen, als direkt einen Kompromiss einzugehen. Und irgendwann hat sich das ja eh erledigt. Alter, Rücken, gemütliches Wesen hab ich ja sowieso. Aber ich hau halt auch gerne mal auf die K*cke, solange ich noch kann. Und mein Bürojob läßt mich echt schnell altern hab ich gerade das Gefühl.
Ich habe halt seit Kindheit an die Macke unbedingt ein Motorrad haben zu wollen.
Etliche Jahre später hat meine Mutter mir doch ernsthaft erzählt, dass mein Vater früher wohl Rennen gefahren sei. Und dann kam ich und sie haben das Motorrad gegen einen Kinderwagen eingetauscht. :thumbdown: Da hätte er mal was cooles vererben können... Depp.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 435

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

56

Samstag, 9. Dezember 2017, 22:07

Autobahn können die Dinger noch am besten. Einfach ausprobieren, wenn der Führerschein da ist! :)

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 006

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

57

Samstag, 9. Dezember 2017, 22:11

Darauf läuft's wohl raus - rausschreiben, was hier an möglichen Fahrzeugen genannt wurde. Und dann eben alles Probesitzen und informieren, wieviel sich ggf noch mit Tieferlegung und Abpolstern rausholen ließe.

Und wenn es damit alles nicht hinhaut, dann kannst Du trotzig aufstampen und schmollen ;) - und über Alternativen nachdenken.
*Lille*

Gin

Mo24-Fan

  • »Gin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 492

Registriert: 21. Juli 2017

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Er-6f

  • Private Nachricht senden

58

Sonntag, 10. Dezember 2017, 01:13

Hab mit dem Händler abgemacht, dass ich auch so Probefahren darf auf dem Übungsplatz da mein Fahrlehrer mit kommt.

Darum warte ich ja auf besseres Wetter. Ich möchte, sofern das geht, das Objekt der Begierde in der Fahrschulzeit haben. Da ich mir den Luxus gönnen mag mit meinem Fahrlehrer damit auch einiges durch zugehen. Dann die Prüfung und wenn alles glatt geht im Sommer ein Fahrsicherheitstraining.
Ich muss leider beruflich vieles in die Länge ziehen.

stampfen wohl nicht. Bin eher der heul-typ. :wacko:
Alternativen gibt es ja wirklich mehr als genug. Die werde ich dann gleich mit beäugen. Ich könnte ja auch damit leben zwei Motorräder zu besitzen. :whistling:

Lille

Café & Pension

Beiträge: 30 006

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

59

Sonntag, 10. Dezember 2017, 09:15

Bin eher der heul-typ. :wacko:

Dann heul doch! :supercrazy: ... ;)

Ich könnte ja auch damit leben zwei Motorräder zu besitzen. :whistling:

Wenn das möglich ist: Warum nicht? Ich hab auch drei. :whistling:

Du könntest Dir einen "Haben will"-Sportler und zusätzlich ein Reise-Vernunfts-Motorrad in die Garage stellen. Der spontane Wechsel zwischen zwei Motorrädern nach Lust und Laune hat durchaus seinen Reiz. :grin:
*Lille*

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 435

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

60

Sonntag, 10. Dezember 2017, 09:29

Ich würde Fahrschule nicht mit dem eigenen Motorrad machen. Man wirft das Ding halt doch mal hin, das passiert fast jedem. Und das Fahrschul-Motorrad ist a) nicht dein Problem b) genau dafür da :P Aber Luxus ist es schon.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung