Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

sir lonn

Mo24-Bewohner

  • »sir lonn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 336

Registriert: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 1000

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. April 2018, 22:16

Motorrad im Urlaub sichern.

Guten Abend,
mal ein Thema, dass mir seid einigen Tagen durch den Kopf geht. Im Urlaub sichere ich mein Motorrad mit dem Lenkerschloss, einem Bremsscheibenschloss mit Alarmanlage, und zusätzlich mit dem Kabelschloss, das Tagsüber die Hecktasche sichert. Das Kabel ist zwar von Abus, genau wie das Bremsscheibenschloss, allerdings nicht wirklich schwer zu knacken. Geht nur um kurze Sicherung beim einkaufen oder so. Nachts soll es einfach ein Zusätzliches Hindernis sein. Des weiteren achte ich natürlich darauf, wo ich das Motorrad Parke. Das beginnt schon bei der Hotelauswahl. Würdet Ihr da noch mehr machen, und wenn ja was? Oder ist das ganze absolut ausreichend?
ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 19 919

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 14. April 2018, 23:04

Einfach mit anderen fahren die dann aufs Mopped aufpassen :grin:

Oder aber so parken dass das Mopped halbwegs in Sichtweite ist.

bdr529

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 356

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW R 1200 GS MÜ

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 15. April 2018, 07:59

Nachts? Vergiss es, ich bleibe nicht wach, um auf dein Moped aufzupassen :kiffer:

Aber im Ernst, gegen Profis hilft keine der beschriebenen Methode. Die packen dein Mopped in Sekunden in einen Transport und sind weg.
Im GS-Forum hat einer gerade auf einem Saturn-Parkplatz mitten am Tag in der Nähe von Aachen seine GS auf der Rückfahrt von einem "gefährlichen" Osteuropa-Urlaub verloren. Er war 10 Minuten drin.
Die Kiste war mit Bremsscheibenschloss und der serienmäßigen Wegfahrsperre gesichert (kein Keyless Go). Nach Zeugenaussagen sind zwei Personen mit dem Moped weggefahren, ohne dass irgendwem etwas besonderes aufgefallen wäre.

Deine Sicherung hilft gegen Deppen. Da würde ich eine Kette um einen Laternenpfahl nehmen. Hat deine Versys eine Wegfahrsperre? Sonst könntest du irgendwo einen Unterbrecher (z.B. Seitenständerschalter) verdeckt einbauen, falls man dir den Schlüssel klaut.

Wichtiger aus meiner Sicht: Versicherung und Auslandsschutzbrief.

Ich nutze kein zusätzliches Schloss oder Unterbrecher und hoffe das Beste.
VG
Michael

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 004

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 15. April 2018, 09:22

Wie BDR; Versicherung und Schutzbrief. Wenn möglich, nicht so parken, dass es jeder sieht, also nicht von der Hauptstraße aus.

Mir wurde schon daheim ein angeketteter 400 Euro-Roller geklaut - diese Gegenmaßnahmen beruhigen das Gewissen, nützen aber sonst nicht viel.

Ich habe ein Sprialschloss dabei (Fahrradtechnik), um Helm und ggfs. Jacke am Motorrad fest zu machen, wenn ich irgendwohin laufen will. Das hilft auch nur gegen den schnell Zugriff eines Jugendlichen, nicht gegen Gewohnheitsverbrecher.

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 064

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 15. April 2018, 11:16

Es gibt schon recht stabile Ketten die mit Hausmitteln (Säge, Bolzenschneider) nicht zu knacken sind, als mechanische Sicherung ganz gut geeignet. Was ist denn mit einer Alarmanlage, sowas habe ich mir vor 20 Jahren selbst gebastelt, mit Neigungsschalter und sehr lauter Mini-Sirene. Da gibt es doch sicher was modernes mit ausgeklügelter Technik auf dem Markt.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 230

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 15. April 2018, 11:27

Wir haben sowas dabei, und mache das (manchmal!) dran, wenn wir tagsüber irgendwo parken.



Nachts versuchen wir irgendwo im Hof, einer Garage o.ä. zu parken. Wenn wir schon draußen parken mussten, dann werden die beiden Motorräder mit einem Seil und Schloss verbunden.

Vermutlich gegen Profis kein wirklich Hindernis.
*Lille*

bdr529

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 356

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW R 1200 GS MÜ

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 15. April 2018, 12:35

Wenn die Örtlichkeit es hergibt, sollte man da Moped so abstellen, dass ein Transporter nicht unmittelbar daneben halten kann, um die Kiste einzuladen.
VG
Michael

bratwurst

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 528

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 15. April 2018, 13:09

Kasko, Schutzbrief und gesunder Menschenverstand.

Habe noch eine Kette, die ich ganz früher für's Gewissen benutzt hab, mehr aber auch nicht. Wenn Jemand dein Mopped haben will, dann kriegt er das auch so. Eventuell noch 'ne Plane drüber, damit das Mopped nicht gleich alle Blicke auf sich zieht.

Gruß,
Thomas

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 064

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 15. April 2018, 17:42

Wir haben sowas dabei,


Das erschließt sich mir nicht so wirklich . . . das Teil blockiert einfach nur den gezogenen Bremshebel? Der dünne Alu-Hebel läßt sich doch einfach abknipsen, oder man kappt die Bremsleitung, oder man schraubt den kleinen Bolzen mit denen der Hebel an der Pumpe fest gemacht einfach ab . . . und das ganze für 70€. OK für die schnelle Einkaufsaktion am Supermarkt als zusätzliche Verriegelung sicher ganz gut . . . und man kann es wohl kaum vergessen das Teil vor der Fahrt zu entfernen. :whistling:
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

sir lonn

Mo24-Bewohner

  • »sir lonn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 336

Registriert: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 1000

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 15. April 2018, 20:19

ich denke mal, ich werde mir noch eine kette zum anketten des motorrad zulegen. sicher ist sicher. oder zumindest, ich habe alles getan, was ich tun konnte.
ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 230

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 15. April 2018, 21:00

Das erschließt sich mir nicht so wirklich . . . das Teil blockiert einfach nur den gezogenen Bremshebel?

Jepp - das blockiert einfach nur, während man eben im Restaurant oder Supermarkt ist.

Gegen einen Profi, der das Motorrad partout haben wiill, hilft das so viel oder so wenig wie jede andere Sicherung.

Ist eigentlich nur ein Schutz gegen den "mal eben wegschieben" eines Gelegenheitsdiebes (der das Motorrad vielleicht auch weder unnötig beschädigen will, noch Werkzeug dabei hat)

Außerdem fungiert es beim Gespann als "Feststellbremse".
*Lille*

sir lonn

Mo24-Bewohner

  • »sir lonn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 336

Registriert: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 1000

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 15. April 2018, 21:25

ich habe mir im übrigen diese kette ausgesucht:
https://www.louis.de/artikel/abus-granit…ea16282d856b876

gibt es bei ABUS in 3 längen, 110, 140 und 170 cm länge. denke die 110cm sollten reichen.

Hier noch der Link zu ABUS:
https://www.abus.com/ger/Sicherheit-Unte…(variant)/56558
ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

bratwurst

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 528

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 16. April 2018, 07:27

Ganz ehrlich, ich würd's mir sparen...

Gruß,
Thomas

Rob

vorm. "complete crazy"

Beiträge: 142

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: 2015-2016 Bandit 2016- SV 650

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 16. April 2018, 08:07

Dann müsst ihr das gute Stück aber auch wirklich irgendwo festketten, und nicht, wie oft gesehen, einfach nur das Schloss durchs Rad und gut. Sonst heben die das Teil einfach zu Dritt in einen weissen Sprinter und tschüß auf nimmer wiedersehen...
Oben bleiben! :moped:

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 11 637

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 16. April 2018, 08:39

Wie BDR; Versicherung und Schutzbrief. Wenn möglich, nicht so parken, dass es jeder sieht, also nicht von der Hauptstraße aus.

Dies, sonst nix. Und keine Wertsachen dran lassen.

Sicherst du dein Auto im Urlaub auch besonders ab? Ist ja nicht so, dass die nicht geklaut würden.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

henne

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 520

Registriert: 20. August 2009

Wohnort: Hamburg

Motorrad: CBR 1100 XX, XL 250 S

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 16. April 2018, 09:33

Schutzbrief, Gelassenheit und ein Bremsscheibenschloss gegen schnelle Nummern. Mehr nicht. So läuft das in England inzwischen ab; da ist ne Alarmanlage bestimmt sehr sehr hilfreich:

Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 230

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 16. April 2018, 09:56

Sicherst du dein Auto im Urlaub auch besonders ab? Ist ja nicht so, dass die nicht geklaut würden.

Beim Auto heißt es einfach auch: Keine Wertgegenstände im Fahrzeug lassen.

Wobei.. einer Bekannten haben sie aus dem Zelt die Jeanshose mit Autoschlüssel geklaut (lag am Kopfende, also am andern Ende der Luftmatraze). Danach haben sie das Auto durchwühlt, aber dort keine Wertsachen gefunden (das Auto hatte eine Bodenklappe unterm Teppich, das sie nicht gefunden hatten). Wäre die Geldbörse im Zelt bzw. in der Hose gewesen, wäre sie direkt weg gewesen. Im Auto also auch nur "Glück gehabt".

Bei "Profis" ist es so oder so wohl hilfreich a) nicht unnötige Wertsachen spazieren zu fahren und b) eine Versicherung zu haben. Naja - und ihnen ggf noch das eben schwer zu machen, so daß die Aktion länger dauert, als ihnen lieb ist, und sie ggf vorab aufgeben.

Bei Wohnungseinbrüchen sagt man normalerweise, wenn die Einbrecher nicht binnen 2 Minuten im Haus sind, brechen sie meist die Aktion ab.
*Lille*

sir lonn

Mo24-Bewohner

  • »sir lonn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 336

Registriert: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 1000

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 16. April 2018, 10:19

Einbrecher werden bei mir definitiv länger als 2 minuten brauchen. darüber hinaus müssten die schon ordentlich krach machen. :grin:

beim motorrad hätte ich dann 4 schlösser, wovon eines lärm verursacht. hoffe einfach, in verbindung mit angektettet, dass das abschreckt.
ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

bratwurst

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 528

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 16. April 2018, 11:06

Einbrecher werden bei mir definitiv länger als 2 minuten brauchen. darüber hinaus müssten die schon ordentlich krach machen. :grin:

beim motorrad hätte ich dann 4 schlösser, wovon eines lärm verursacht. hoffe einfach, in verbindung mit angektettet, dass das abschreckt.

Wenn man das Alarmschloss vorher mit Bauschaum ausschäumt, macht das auch keinen Lärm mehr.

Und damit wäre das Ding wieder binnen weniger Minuten im Sprinter und weg.

Gruß,
Thomas

sir lonn

Mo24-Bewohner

  • »sir lonn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 336

Registriert: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 1000

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 16. April 2018, 11:10

deshalb ja noch das schloss zum anketten an einen festen gegenstand.
ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung