Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MrNearly

Mo24-Probefahrer

  • »MrNearly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registriert: 20. April 2018

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: satte liter schüssel

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 21. April 2018, 13:41

Kaufberatung Eintopf / V2

Moin!

Ersteinmal eine kleine Vorstellung um nicht einfach mit der Tür ins Haus zu fallen.
Ich mache gerade erst meine Motorradkarte. Nachdem ich jetzt dreißig Jahre lang nur die FS gemacht habe die ich gerade brauchte, ist jetzt mal das Thema wollen dran :P

Ich bin aus dem hohen Norden und träume schon lange von einer gelegentlichen Alltagsflucht mit Mopped durch Angeln / Nordfriesland. Auch sind weitere Touren durch Skandinavien auf der "Liste".
Schon in den 90ern hatte ich mal den FS angefangen, aber auf Grund eines Zwiebellederportemonnaies wieder aufgeben müssen. Ich habe aus der Zeit und aus meiner Jugend ein gewisses Faible für Ein und Zweizylinder, und da kommt jetzt Ihr ins Spiel. Da ich mich jetzt erst wieder mit den Thema beschäftige bräuchte ich ein Update/Input welche Ein und Zweizylinder kaufbar sind, bzw. ein Angucken wert.
Ich bin markentechnisch unbeleckt. Mal abgesehen davon das ich HD als sehr wartungsintensiv und anfällig abgespeichert habe. Selbiges gilt auch für die alten englischen Singles. Ob das Mythos oder Realität ist vage ich nicht zu beurteilen.

Würde mich über eine reges pro-/contra Geschnatter freuen.

Also:
Größe ca. 1,77m,
männl.,
ca. 80kg.
Anfänger und Nichtschrauber.
Budget: 2-3.000,-€
Präf: Reiseenduro, Tourer, Cruiser
Abgelehnt: Rennbirnen, extreme Chopper
gerne ab 40 PS bzw. 500ccm. Hubraum statt Drehzahl! :grin:

timmae

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 684

Registriert: 24. April 2009

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha XT600 43F, Honda CB500 PC26

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 21. April 2018, 13:44

Ganz schnell und einfach, die Sv650 ab 2003 als Kante

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk
JubiFT2010 Edersee :mo24:
FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:

:thumbup:

MrNearly

Mo24-Probefahrer

  • »MrNearly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registriert: 20. April 2018

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: satte liter schüssel

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 21. April 2018, 13:48

SV650 =Suzuki SV 650 ? Warum?
Kante = Fisk?

MrNearly

Mo24-Probefahrer

  • »MrNearly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registriert: 20. April 2018

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: satte liter schüssel

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 21. April 2018, 14:05

Hab ich ganz vergessen:
Ich bin kein Freund von gummibereiften Computern. Wobei ich ABS einmal ausklammer. Damit kann ich leben. Falls das in die Wicken geht kann ich wenigstens weiterfahren. Ansonsten sind irgendwelche Blink-Blink Spielereien für mich eher ein Negativargument.

timmae

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 684

Registriert: 24. April 2009

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha XT600 43F, Honda CB500 PC26

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 21. April 2018, 14:06

Dann umso mehr. Sv650

2 Zylinder, unkaputtbar, abs unter Umständen dabei, mehr nicht. Handlich, tourtauglich mit oder ohne Verkleidung und narrensicher.

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk
JubiFT2010 Edersee :mo24:
FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:

:thumbup:

MrNearly

Mo24-Probefahrer

  • »MrNearly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registriert: 20. April 2018

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: satte liter schüssel

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 21. April 2018, 14:10

Hört sich ja schon mal ganz gut an. In der Fahrschule haben wir eine Gladius. Das ist ja offenbar der Nachfolger. Mal gucken ob ich die mal fahren kann. Sonst ist das ja ohne Pappe so ein Problem mit Probefahrten.

timmae

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 684

Registriert: 24. April 2009

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha XT600 43F, Honda CB500 PC26

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 21. April 2018, 14:46

Ganz verrückte Idee, in der Fahrschule wirst du wohl die Gladius mal fahren und mit dem Führerschein kannst du dann weiter schauen.

Stress dich nicht, ohne Führerschein steht die SV eh nur rum. ;)

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk
JubiFT2010 Edersee :mo24:
FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:

:thumbup:

MrNearly

Mo24-Probefahrer

  • »MrNearly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registriert: 20. April 2018

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: satte liter schüssel

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 21. April 2018, 14:52

Dann umso mehr. Sv650

2 Zylinder, unkaputtbar, abs unter Umständen dabei, mehr nicht. Handlich, tourtauglich mit oder ohne Verkleidung und narrensicher.

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

Ganz verrückte Idee, in der Fahrschule wirst du wohl die Gladius mal fahren und mit dem Führerschein kannst du dann weiter schauen.

Stress dich nicht, ohne Führerschein steht die SV eh nur rum. ;)

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk


Alles gut! Bin kein Stresser. Wollte mich nur mal Anfangen zu orientieren und die Ohren aufzustellen. Wenn ich die Pappe habe werde ich sowieso ersteinmal eine handvoll Probefahrten machen. Was meintest du eigentlich mit Kante?

timmae

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 684

Registriert: 24. April 2009

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha XT600 43F, Honda CB500 PC26

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 21. April 2018, 15:26

Gibt bei der SV, also dem Modell vor der Gladius und nicht der ganz neuen, die Knubbel vor 2003 und dann die Kante, sind optisch gut zu unterscheiden.

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk
JubiFT2010 Edersee :mo24:
FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:

:thumbup:

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 310

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 21. April 2018, 16:22

Wenn hauptsächlich Touren anstehen, dann würde ich zum Zweizyliner raten. Die Japaner haben da einige Modelle im Programm (gehabt) die zuverlässig und preiswert sind. Wenn du den Schein hast, auf jeden Fall reichlich Probefahren und eher ein Modell nach Fahrgefühl (sollte in erster Linie ergonomisch passen) aussuchen. Wenn dann der Zustand und der Preis stimmt . . . zuschlagen.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 220

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 21. April 2018, 17:41

2-Zylinder Japan Tourer: Kawasaki Versys 650, Suzuki V-Strom 650, Yamaha TDM 900, Honda Transalp 650. In deinem Budget ist am ehesten die Versys. Gibt's meist mit ABS und immer mit Einspritzung.

Die Nacktvarianten heißen Kawasaki ER6n und Suzuki SV650. Mit Vollverkleidung auch als Kawasaki ER6f und Suzuki SV650S zu haben - sieht sportlicher aus und hält auf der Autobahn mehr Wind hab, fängt sich aber beim Umfallen sofort Kratzer ein. Der Unterschied zur "Rennbirne" ist allerdings deutlich, z.B. sitzt man weiterhin aufrecht und muss nicht bis 10000/min drehen, bis was passieret.

sir lonn

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 436

Registriert: 20. Mai 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 1000

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 21. April 2018, 22:59

Ein Motorrad nicht nach der Optik, sondern nach dem Gefühl beim fahren kaufen. Ein Motorrad, das dir Optisch super gefällt, aber eine unbequeme Sitzposition für dich hat, wirst du nicht lange fahren.
ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 191

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 22. April 2018, 10:32

Die TRX 850 von Yamaha ist ein 2 Zyl. Reihe, sieht IMO nicht schlecht aus. https://de.wikipedia.org/wiki/Yamaha_TRX_850 Hat zwar kein ABS, ist dafür aber sicherlich ein zuverlässiges Moped und schont den Geldbeutel.

Als Ducatist kann ich die alten Monster empfehlen, die halten auch sehr viel und sehr lange aus. Bist Bj. 2000 war noch kein BlimBlim an Bord, einfach nur ein ehrliches Motorrad.

MrNearly

Mo24-Probefahrer

  • »MrNearly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registriert: 20. April 2018

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: satte liter schüssel

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 23. April 2018, 20:38

Danke schon mal für den bisherigen Input.
Bin auch schon fleissig am stöbern.
Könnt ihr was zu BMW F650 sagen? In der Nähe wäre eine aus ´94 mit 21k auf dem Zähler die mich irgendwie anspricht.
Eine Frage die mich umtreibt ist auch die KM-Leistung. Was für Laufleistungen kann man bei den einzelnen Modellen so erwarten? Ordentliche Behandlung vorausgesetzt. Und ist auch bei Motorrädern Skepsis angebracht, wenn die Laufleistung unter eine bestimmte Marke fällt?
Grübelnde Grüße,
MrNearly

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 851

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 23. April 2018, 21:05

Was für Laufleistungen kann man bei den einzelnen Modellen so erwarten? Ordentliche Behandlung vorausgesetzt. Und ist auch bei Motorrädern Skepsis angebracht, wenn die Laufleistung unter eine bestimmte Marke fällt?


F650 an sich soll gut und haltbar sein. Müsstest du fahren. Ist sehr sparsam, wie ausreichend die 50 PS musst du beurteilen.
Laufleistung: kommt drauf an... auf alles. Wartung, Fahrweise, Ölwechsel usw usf.
Der zweite Punkt ist ein guter: viele Motorräder stehen sich mit der Zeit kaputt und du musst vieles danach richten.

MrNearly

Mo24-Probefahrer

  • »MrNearly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registriert: 20. April 2018

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: satte liter schüssel

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 23. April 2018, 22:55

F650 an sich soll gut und haltbar sein. Müsstest du fahren. Ist sehr sparsam, wie ausreichend die 50 PS musst du beurteilen.
Laufleistung: kommt drauf an... auf alles. Wartung, Fahrweise, Ölwechsel usw usf.
Der zweite Punkt ist ein guter: viele Motorräder stehen sich mit der Zeit kaputt und du musst vieles danach richten.


Wegen der 48PS mache ich mir (noch?) keinen Kopf da ich ein eher entspannter Fahrer bin. Außerdem ist "auf meiner Scholle" sowieso überall Tempolimit und da ich viel in Dänemark bin sind die Ticketpreise auch entsprechend happig! Die Preisliste der Obrigkeit fängt bei denen erst bei 500,-DkK an! Das sind 67,-€ für z. B. Fahrlicht vergessen etc.pp. :shocked:
Daher lege ich nicht soviel Wert auf Topspeed.

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 310

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 23. April 2018, 22:59

Die F650 ist sicher kein schlechtes Motorrad . . mir war die bei einer Probefahrt viel zu zahm, das Fahrwerk so lala und die Sitzposition deutlich zu passiv. Fand die Kawa 650 (als Versys oder ER6) dagegen sehr viel besser. Die passt so ziemlich jedem, der Motor macht richtig Laune, zuverlässig und preiswert ist die auch noch. Aber das Beste wird sein möglichst viele Modelle in live zu sehen, drauf zu sitzen und Probe zu fahren !
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Clancy

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 66

Registriert: 19. April 2018

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: BMW G 650 GS & Indian Scout

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 24. April 2018, 08:42

Hallo MrNearly,
ich habe die BMW G 650 GS (Einzylinder). Die war, glaube ich, das Nachfolgemodell der F650 (?). Ich finde das Motorrad super, inzwischen dürfte es zwar ein paar mehr PS haben als die 48, aber das ist das Einzige, was mich ein bisschen stört. Ich sitze super bequem drauf, kann stundenlang damit fahren, auch weil es eine hohe Reichweite hat, bei mir geht das Tanklämchen nach ca. 300 km an. Es ist ein agiles Motorrad. Spitzkehren im Schwarwald sind kein Problem für das Motorrad. Mir wurde es als Einsteigermotorrad verkauft. Wenn hier angemerkt wurde, es sei "zu zahm", dann kann das stimmen. das kann ich nur nicht beurteilen, dafür fehlt mir noch die Erfahrung.
Als ich letztes Jahr mein zweites Motorrad gekauft habe, wollte ich die BMW eigentlich in Zahlung geben, habe sie aber behalten, weil sie mir so gut gefällt.
Ich gebe zu, der Sound ist jetzt nicht so beeindruckend, ich nenne sie immer meinen Renntrecker. Aber zum Reinkommen in das Motorradfahren ist sie toll.

MrNearly

Mo24-Probefahrer

  • »MrNearly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Registriert: 20. April 2018

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: satte liter schüssel

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 13. Mai 2018, 10:42

Erste ErFAHRungen Suzuki Gladius / SV650

Die Gladius ist schon mal raus aus der Optionenliste, das ist definitiv nicht mein Mopped. Die zwingt mich in genau diese leichte Vorbeugung die mir beim Abwaschen immer wieder verdeutlicht wie unbezahlbar mein Geschirrspüler doch ist. Ausserdem nervt das ich den rechten Fuß immer hochhalten muß um nicht dauernd zu bremsen. Auch die Gasdannahme empfinde ich als unangenehm. Die scheint nicht linear zu sein, sondern degressiv. Unter 3000 upm habe ich das Gefühl ich habe einen bipolaren Gasgriff. Es mir fast unmöglich eine Drehzahl zu halten. Das funktioniert erst ab 3000 touren, aber ich habe keinen Bock den Koffer ständig unter "hoher" Drehzahl zu halten.


Bin also durchaus noch interessiert an weiterem Input. Liebäugele im Moment übrigens mit Guzzi´s. Insbes. V35, V50, V65 der 70er und 80er. Hab Ihr da ein paar Pro-/Con?

Grüße,
M

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 310

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 13. Mai 2018, 14:25

Die zwingt mich in genau diese leichte Vorbeugung die mir beim Abwaschen immer wieder verdeutlicht wie unbezahlbar mein Geschirrspüler doch ist. Ausserdem nervt das ich den rechten Fuß immer hochhalten muß um nicht dauernd zu bremsen

Beim Abwasch kann man sich schlecht mit den Armen abstützen, verständlich . . . aber auf dem Motorrad sehr wohl, und üblicherweise läßt sich auch das Bremspedal einstellen.
Unter 3000 upm habe ich das Gefühl ich habe einen bipolaren Gasgriff. Es mir fast unmöglich eine Drehzahl zu halten. Das funktioniert erst ab 3000 touren, aber ich habe keinen Bock den Koffer ständig unter "hoher" Drehzahl zu halten.

Das haben viele Zweizylinder so an sich, die laufen erst ab einer gewissen Drehzahl relativ gleichmäßig . . aber deshalb sind 4000U/min doch noch lage keine hohe Drehzahl.
Insbes. V35, V50, V65 der 70er und 80er. Hab Ihr da ein paar Pro-/Con?
Ich habe 12 Jahre lang eine Guzzi 1100Sport gefahren, allerdings von Anfang der 90er. Der Motor war unter 3000U/min nicht fahrbar und ab 6500U/min war nichts mehr mit Vortrieb. Ich halte von den alten Guzzi Motoren nicht viel, die hatten ihre Berechtigung in den 70-80ern, können aber gegen eine halbwegs moderne Maschine nicht anstinken. Teuer sind die meistens auch noch und ich glaube die werden hauptsächlich von Enthusiasten gefahren die die einfache Technik lieben, aber auch in Kauf nehmen das da häufiger was dran zu tun ist.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung