Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Coyote

Langstreckencoyote

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 737

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. April 2018, 21:46

Dasmachtmandochsos

Kennt ihr Dasmachtmandochsos im Straßenverkehr? Also die Leute, die einem auf den Zwirn gehen, weil sie entweder eine folkloristische Auffassung der Straßenverkehrsregeln haben oder halt noch den Kenntnisstand aus ihren Fahrschulstunden im Jahre des Herrn 1762. "Aber das macht man doch so!"

Meine Lieblinge sind
- die Autobahndrauflasser, die einfach mal von rechts eine Spur nach links hüpfen, weil etwas weiter vorne ein Fahrzeug auf einem Beschleunigungsstreifen ist. Eine Unart, vor der selbst der ADAC warnt und die vor allem im Zusammenhang mit fehlendem Blinken und Schulterblick echt spannend werden kann, wenn man seinerseits grad diesen Typen überholt. Schlimm ist auch, dass die Auffahrenden inzwischen echt zu glauben scheinen, dass der Vorfahrtberechtigte auf der rechten Spur ihnen Platz machen *muss*!
- die Lenkblinker: ich nenne sie so, weil sie den Blinker ausschließlich in Verbindung mit der Lenkraddrehung verwenden, also ihre Blinker in dem Moment einschalten, in dem sie abbiegen oder die Spur wechseln. Sorry, dann kann man das Blinken auch lassen. Da kaum einer so gut fährt wie er glaubt, weiß ich rechtzeitige Warnungen zu schätzen.
- die Nichtaufschließer: die Typen, die im Rückstau einen großen und z. T. sogar wachsenden Abstand zum Vordermann lassen, damit sie mit Standgas rumzuckeln können ohne Anhalten zu müssen. Hinter ihenen geht der Rückstau zurück bis auf die letzte Kreuzzng und Links-/Rechtsabbieger kommen nicht auf ihre jeweiligen Spuren weil siw hinter ihm festhängen... aber warum auch nach hinten gucken? Auch als Motorradfahrer (unfreiwillige Dauerbalancierübung) und Automatikfahrer (mein Standgas ist etwas höher als seins, also muss ich rumkuppeln oder die Bremse schleifen lassen) bin ich nicht begeistert. Und, für alle mit aktuelleren Autos: lieber an die Ampel ranfahren und anhalten und die Stille des abgeschalteten Motors genießen als Hinterherzuckeln.
#wirsindmehr

WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (11. April 2018, 21:49)


Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 829

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. April 2018, 22:00

mich regen viel mehr die Autos auf wo die Blinker kaputt sind. Sind sooo viele mittlerweile geworden. Könnte ich k****

Angrist

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 556

Registriert: 9. Juli 2015

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suzuki GSF 1250S Bj07

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. April 2018, 22:03

Ganz toll ist auch die "ist zwar noch 4 oder 5 Kilometer bis zu meiner Abfahrt aber da hier Stau ist fahr ich jetzt mal Standstreifen"

Eigentlich müsste an jeder Abfahrt ne Kamera stehen die sich scharf schaltet sobald der Verkehr stillsteht und die Deppen filmt die Standstreifen fahren.

Am besten noch wenn sie dir fast den Spiegel abfahren weil du eben sehr weit rechts in der rechten Spur stehst wegen der Rettungsgasse

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 8 068

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Saarland

Motorrad: Ein schwarzes mit orangenen Akzenten und Goldfischglas

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. April 2018, 22:08

Motorradfahrer mit Fernlicht, weil... das macht man doch so, da wird man ja besser gesehen.
Tja, bin halt so geblendet dass ich denjenigen noch schlechter einschätzen kann als zuvor schon... naja, im Auto bin ich eh stärker, hat im Zweifel er mehr Pech... aber ich hab ihn immerhin besser gesehen.

Gesendet vom Schmartfon

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 183

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. April 2018, 22:12

Kennt ihr Dasmachtmandochsos im Straßenverkehr? Also die Leute, die einem auf den Zwirn gehen, weil sie entweder eine folkloristische Auffassung der Straßenverkehrsregeln haben oder halt noch den Kenntnisstand aus ihren Fahrschulstunden im Jahre des Herrn 1762. "Aber das macht man doch so!"


So weit in die Vergangenheit bei den Fahrschulen musst Du gar nicht gehen. ;)


Meine Lieblinge sind
- die Autobahndrauflasser, die einfach mal von rechts eine Spur nach links hüpfen, weil etwas weiter vorne ein Fahrzeug auf einem Beschleunigungsstreifen ist.


Wenn sogar Fahrschulautos, gelenkt von Fahrschülern mit Fahrlehrern auf dem rechten Sitz, so einen Shit machen, dann wundert mich nichts mehr.


Eine Unart, vor der selbst der ADAC warnt und die vor allem im Zusammenhang mit fehlendem Blinken und Schulterblick echt spannend werden kann, wenn man seinerseits grad diesen Typen überholt. Schlimm ist auch, dass die Auffahrenden inzwischen echt zu glauben scheinen, dass der Vorfahrtberechtigte auf der rechten Spur ihnen Platz machen *muss*!


Und die von rechts kommen fangen dann wie wild das Hupen an, wenn man nicht sofort unverzüglich Platz macht. Es gibt auch genügend Platzmacher, die glauben sie *müssen* Platz machen. 10 machen es falsch vor, und 100 machen es nach. Also *MUSS* es doch richtig sein, machen ja alle so.


Die restlichen kenne ich auch zur Genüge. Ich hätte noch etwas im Angebot.

Beobachte im Rückspiegel deinen Hintermann/Hinterfrau an der Ampel. Kaum steht das Auto geht der Kopf sofort zum Smartphone runter und im Sekundentakt nach oben um zu prüfen, ob die Ampel immer noch auf Rot steht. Sobald die Ampel allerdings auf Grün umschaltet, kommt der Kopf nicht mehr nach oben und der Abstand von so einem Fahrer bzw. so einer Fahrerin zum Vordermann wächst, bis der Hintermann die Hupe drückt.

BTW: Als Hintermann/Hinterfrau kann man das mit dem Smartphone auch immer recht gut beobachten, einfach in den Innenspiegel des Vordermann/der Vorderfrau schauen, sieht man das Gesicht nicht, kurz hupen. Wupp, kommt der Kopf nach oben. Im Winter sieht man es noch deutlicher, wenn es in der Früh und am Abend noch/schon Dunkel ist.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 786

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. April 2018, 22:29

Ich liebe ja die Leute, die auf der rechten Spur fahrend, noch bevor sie auf den Verzögerungsstreifen, schon mal auf 80kmh runterbremsen. Damit man die Ausfahrt auch schafft. :wacko:
*Lille*

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 308

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. April 2018, 22:41

Ich habe da im Laufe meiner 25 Jahre Außendienst so eine Theorie entwickelt: Viele Zeitgenossen (besonders im Auto, aber nicht nur da) sitzen in ihren PKWs wie unter einer Käseglocke. Das Geschehen außerhalb ihres Käfigs scheint sie nicht zu interessieren, mehr noch, man hat den Eindruck das für so manche eine Welt ca 5m vor ihrer Motorhaube nicht existiert. Nach hinten oder zur Seite ist da noch weniger Leben: Spiegel, Blinker, vorausschauendes Fahren . . . totale Fehlanzeige. Der Mensch hat ja leider eh keine Schwarmintelligenz . . . aber was da draußen manchmal so abgeht läßt auf zunehmende persönliche Verblödung schließen . . Tendenz steigend.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Sunny

Guter Geschmack muss nicht einsam machen!

Beiträge: 4 183

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. April 2018, 22:49

Oder die, die sich nicht trauen Gas zu geben, sondern mit 60 km/h auf dem 'Beschleunigungsstreifen dahin zuckeln und wenn sie rein gelassen werden, am Ende des Beschleunigungsstreifen stehen bleiben.

bdr529

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 602

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: KTM 1090 Adventure R

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. April 2018, 22:52

Ich find' alle anderen Autofahrer auch blöd.



Die können alle nicht Autofahren. Alle außer mir.
VG
Michael

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 213

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Dori und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. April 2018, 22:55

Meine Theorie dazu.

Niemand fährt absichtlich schlecht. Alle fahren so gut, wie sie es können. Von außen betrachtet kann dieses "beste Können" hin und wieder als grottig betrachtet werden. Die Baustelle ist, dass so ein/e grottige/r Fahrer/in im eigenen Blickwinkel ja supertoll fährt. Somit nimmt man kein Verbesserungspotential wahr.

Also, durchaus auch mal an die eigene Nase fassen.

Gruß von Pendeline

Rob

vorm. "complete crazy"

Beiträge: 411

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: SV 650

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. April 2018, 22:55

Ich find' alle anderen Autofahrer auch blöd.



Die können alle nicht Autofahren. Alle außer mir.
Gehts dir auch so :grin:
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

BiO-HaZaRd

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 751

Registriert: 28. Mai 2015

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Fazer 600(2003)

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. April 2018, 23:23

Ja der Autofahrer, der ist schon eine ganz besondere Spezies.
Ich liebe besonders die, die eigene Theorien zum Thema korrektes Verhalten im Strassenverkehr entwickeln wie z.b. "Ich bin zwar nicht so schnell wie die Raser, aber schneller als die LKW´s also fahre ich jetzt die nächsten 400km bis Nürnberg einfach auf dem mittleren Streifen. Klingt doch sehr logisch"
Es gibt einen Motomania Comic über Autofahrer in ihren Käfigen, leider weiß ich nicht genau in welcher Ausgabe.
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo ihr Wissen, ihr Gewissen und ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet" - Generaloberst Ludwig Beck 1938

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 191

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. April 2018, 23:25

Schönes Thema. Man könnte es auch "Die normative Kraft des Faktischen im Straßenverkehr" nennen. Dazu zählt für mich:
-Wenn man kurz in zweiter Reihe parkt, Warnblinker an. Blendet nachts zwar tierisch und lässt sich 50% der Zeit schlechter erkennen als Standlicht, aber das gehört sich so, und das sehen inzwischen auch Politessen so.
-Rumhupen, wenn jemand an einer viel befahrenen Straße parallel rückwärts einparken will. Die Parkbuchten sind doch nicht zum parken da!
-Schilder mit niedrigeren Tempolimits gelten erst etwa 100 Meter nach dem Schild, so dass man bequem ausrollen kann.
-Schilder mit höheren Tempolimits schon etwa 100 Meter vor dem Schild, so dass man sofort beschleunigen muss, wenn man eines in der Ferne sieht.
-Am visuellen Ende einer Autobahnbaustelle muss man auf etwa 120 km/h beschleunigen, und zwar unabhängig von irgendeiner Beschilderung.
-In Autobahnbaustellen ist es manchmal so eng, dass man sich nicht zu überholen traut. Dann sollte man weiter links fahren, damit kein anderer in diese gefährliche Situation gerät. Wenn's für mich zu schmal, ist es für alle zu schmal - so!
-Tempolimits mit Zusatzschildern wie "bei Nässe" gelten grundsätzlich nicht.
-Tempolimits auf Leuchtschildern gelten nur ein Bisschen.
-Beim Abbiegen fährt man immer einen schön runden Bogen, z.B. nach links immer im gleichen Abstand zum linken Gehweg. Kommt einer von links, der Geradeaus will, muss er halt 10 Meter vor der Kreuzung anhalten.

Grundsätzlich finde ich andere Autofahrer schon ganz okay. Außer, wenn sie gleichzeitig mit mir auf der Straße sind X(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »blahwas« (11. April 2018, 23:27)


VierM

MaMMMut

Beiträge: 6 076

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: keines mehr, aber Roller.. Peugeot CiytStar 200i

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. April 2018, 23:39

Es ist im Verkehr wie auch sonst im Leben.

Erst kommt : ICH und dann nix mehr!

z.b: in die grosse Kreuzung mitten rein fahren obwohl völlig klar ist da ist dann auch Ende. Haben die anderen dann Grün..was kann ich für so ein blöde Ampelschaltung :thumbsup:

Ich würde ja Defakto 5 mtr. verlieren. Never :sostupid:

Da könnte ich kotzen.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 786

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. April 2018, 06:43

Worüber ich mich zur Zeit freue: Umleitungschaos. :wacko:

Die Bundesstraße = mein Arbeitsweg ist die nächsten 4-6 Wochen mal wieder komplett gesperrt. Die Umleitung geht deswegen über Dörfer drumherum.

Da Frühling = Bauarbeit bedeutet, ist auf der Umleitungsstrecke eine weitere Baustelle mit Umleitung. Umleitung 2 kreuzt Umleitung zwei - linksabbiegend.

Um das Chaos nun perfekt zu machen, lassen die Fahrer der Umleitung 1 natürlich nicht die Fahrer der Umleitung 2 auch mal nach links abbiegen. Selbst bei Rückstau auf den nachfolgenden Kreisverkehr wird immer dicht aufgeschlossen, um nur keinen Platz zu verschenken.
Ein bißchen scheint sich aber doch das schlechte Gewissen zu melden. Der Blick geht starr geradeaus, um nur den fragenden Blick des entgegenkommenden, abbiegewilligen einzufangen.

Ich hatte den nachfolgenden Kreisverkehr erwähnt? Bis da hin staut sich nun auch der Gegenverkehr auf. Es hilft nun auch ungemein, wenn trotz des mittlerweile verstopften Kreisverkehrs weiter versucht wird, ein- und durchzufahren.

Fazit: Kreisverkehr verstopft, Umleitung 1 zum Kreisverkehr steht, Umleitung 2, Chaos perfekt! :thumbup:


Geht auch an diversen andern Stellen. Rückstau in die eine Richtung, nur keinen Abstand lassen, nur keinen Gegenverkehr linksabbiegend durchlassen, Gegenfahrbahn dadurch auch Stillstand, nichts geht mehr.
Meine Lieblingsstelle sind zwei Kreuzungen/Abfahrten direkt nacheinander, ohne Abbiegespuren. Auf beiden wollen Fahrer jeweils nach links abbiegen. Letztendlich stehen beide Fahrtrichtungen, weil niemand niemanden durchläßt. :whistling:
*Lille*

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 191

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. April 2018, 08:02

"Aber ich habe doch Vorfahrt!"

Ja, mitdenken für die anderen haben viele nicht drauf.

bratwurst

Team MO24 ¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 816

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. April 2018, 08:31



Meine Lieblinge sind
- die Autobahndrauflasser, die einfach mal von rechts eine Spur nach links hüpfen, weil etwas weiter vorne ein Fahrzeug auf einem Beschleunigungsstreifen ist.


Wenn sogar Fahrschulautos, gelenkt von Fahrschülern mit Fahrlehrern auf dem rechten Sitz, so einen Shit machen, dann wundert mich nichts mehr.

Sollen sie ruhig machen, wenn sie VORHER in den Rückspiegel geschaut haben und sichergestellt haben, dass KEINER kommt. Und wenn nicht, dann halt nicht. Man hat Vorfahrt, die darf man auch nutzen. Bei den Vorfahrtsregeln im Segeln gibt es noch einen schönen Begriff dafür: man wäre dann kurshaltepflichtig.

Oder in zweispurigen Baustellen sich dann doch nicht trauen, zu überholen. Aber auch nicht auf die rechte Spur wechseln.

Der größte Brüller war allerdings: "Ich habe Vorfahrt, denn ich fahre mit dem Auto!" Ist halt nicht ganz so schön, wenn man auf dem Fahrrad von ebendiesem Vehikel fast abgeräumt wird.

Gruß,
Thomas

Rob

vorm. "complete crazy"

Beiträge: 411

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: SV 650

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. April 2018, 09:10


-Schilder mit niedrigeren Tempolimits gelten erst etwa 100 Meter nach dem Schild, so dass man bequem ausrollen kann.
-Schilder mit höheren Tempolimits schon etwa 100 Meter vor dem Schild, so dass man sofort beschleunigen muss, wenn man eines in der Ferne sieht.

Schuldig. Genauso hasse ich es, wenn die Leute wegen nem Tempolimit in die Eisen steigen. Beim vorausschauenden Fahren kann man eben ausrollen lassen. Und wenn ich einige Meter hinter dem Schild erst 80 drauf hab, ist das halt so. Übringens sowohl auf 2 als auch auf 4 Rädern.

Das "Mit-Warnblinkanlage-darf-ich-alles" Verhalten geht mir auch mega auf den Sack. Im schlimmsten Fall lockst du so erst recht noch die Polizei zu dir, als wenn du dich einfach mit Standlicht irgendwo hin gestellt hättest.


Edit: Mist, jetzt muss ich mich doch aufregen. Was ich auch beinah täglich sehe: Bei zwei Abbiegespuren z.B. nach links fährt der linke Autofahrer so weit links, dass er fast in den wartenden Gegenverkehr knallt, der auf der rechten Spur fährt ebenfalls so weit links, dass mich heute morgen fast einer vom Bike geholt hat. Hab ihn dann angeschaut aber mehr als ein sturer Blick geradeaus war nicht zu bekommen... Wahnsinn. Nichtmal Spur halten ist drin.
Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rob« (12. April 2018, 09:14)


patsnaso

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 952

Registriert: 13. April 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GSX 1200

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 12. April 2018, 09:24

Mich nerven die kanpp 65 auf der Landstraße und im Ort dann 70 Fahrer. Gibts so viele. :thumbdown:

Man merkt manchen echt an, wie sie total überfordert sind beim Autofahren. Schlimm
Wir haben unsere Kinder weggegeben. Die Katze war allergisch.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 191

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 12. April 2018, 09:28

Schuldig. Genauso hasse ich es, wenn die Leute wegen nem Tempolimit in die Eisen steigen. Beim vorausschauenden Fahren kann man eben ausrollen lassen. Und wenn ich einige Meter hinter dem Schild erst 80 drauf hab, ist das halt so. Übringens sowohl auf 2 als auch auf 4 Rädern.

Ich hasse es auch, da in die Eisen zu steigen, besonders wenn ich auf der linken Spur bin und wegen Verkehr nicht nach rechts kann. Aber wenn man unter verschärfter Beobachtung steht und weiß, dass die Obrigkeit genau an solchen Stellen misst, dann muss man das halt leider so handhaben, wenn man nicht auf der rechten Spur vergammeln und irgendwann auch mal ankommen will.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung