Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 2. Oktober 2007, 12:47

Beschichtung löst sich bei dem Helm

Habe einen HJC-Helm (FG14) seit Ende Juni. Zusammen mit dem Helm habe ich ein verspiegeltes Visier gekauft.

Nach jeder Ausfahrt reinige ich mein Visier mit dem S1000-Set von Louis.

Bei der letzten Reinigung hat sich die äußere Beschichtung zum Teil gelöst.

Bevor ich mich jetzt an Louis bzw. den Händler des Helms wende, wollte ich mich noch mal bei Euch erkundigen, wohin Ihr Euch als Erstes wenden würdet! Eher zum Händler des Visieres oder zu Louis!

klanor

Team MO24 - Error 451

Beiträge: 7 133

Registriert: 24. August 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: ホンダ, Honda, Transalp

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Oktober 2007, 12:50

RE: Beschichtung löst sich bei dem Helm

Da das Ding komplett in der ges. Gewährleistung liegt, ist der Händler, also Louis, dein Ansprechpartner.
Ich nehme mal an, dass du das Visier auch bei Louis gekauft hast...?!

Das Leben ist kein Ponyschlecken !
klanor.de

3

Dienstag, 2. Oktober 2007, 12:52

RE: Beschichtung löst sich bei dem Helm

Zitat

Original von klanor
Da das Ding komplett in der ges. Gewährleistung liegt, ist der Händler, also Louis, dein Ansprechpartner.
Ich nehme mal an, dass du das Visier auch bei Louis gekauft hast...?!


nein, das Visier habe ich zusammen mit dem Helm bei einem kleinem Händler in Offenbach gekauft, wo ich auch mine Klamotten her habe.

Ich vermute auch eher, dass es am Visier liegt, bin mir halt nicht sicher, ob das Reinigungsset doch Probleme macht. Daher wollte ich nocht mal fragen, ob es auch an dem Reinigungsset liegen kann...

klanor

Team MO24 - Error 451

Beiträge: 7 133

Registriert: 24. August 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: ホンダ, Honda, Transalp

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Oktober 2007, 13:19

RE: Beschichtung löst sich bei dem Helm

...das weiß ich natürlich nicht.
In solchen Fällen lese ich nochmal alle Benutzungshinweise gründlich durch, und wenn daraus nicht hervorgeht, dass bestimmte Reinigungsmittel, zu denen auch das S1000 gehört, nicht angewendet werden dürfen, soll der Händler das Visier ersetzen.
Immerhin muss er ja innerhalb der ersten 6 Monate nachweisen, dass es sich NICHT um einen Herstellungsfehler handelt.

Das Leben ist kein Ponyschlecken !
klanor.de

angel777alexa

unregistriert

5

Dienstag, 2. Oktober 2007, 19:03

RE: Beschichtung löst sich bei dem Helm

hallo some1 !

na was machst du denn da???? :O :O

also spaß beiseite, ist einem kumpel von mir mal passiert, der ging zum händler und bekam den helm umgetauscht ohne probleme!

probier es einfach mal!

viele grüße

annette ;)

6

Dienstag, 2. Oktober 2007, 19:23

RE: Beschichtung löst sich bei dem Helm

Verspiegelte Visiere sind sehr empfindlich, war das Reinigungsmittel überhaupt dafür geeignet? Wen nicht, war es dein eigener Fehler.

Alles was beschichtet oder verspiegelt ist sollte man nur mit Wasser reinigen.

Oldi1963

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 824

Registriert: 9. Februar 2006

Wohnort: Österreich

Motorrad: Keines mehr .....

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Oktober 2007, 21:29

RE: Beschichtung löst sich bei dem Helm

Hallo Some,
ich hatte auch ein Verspiegeltes Visier an meinem damaligen Helm. Beim Reinigen ging ich immer so vor.

1) Feuchtes Tuch (nur mit Wasser) auf das Visier legen.
2) Nach ca 15 min das Visier mit Küchenrolle und Glasreiniger abwischen.

Habe das Visier gut 2 Jahre gehabt ohne das die Beschichtung abgegangen ist. Warum sich bei dir die Beschichtung löst, kann ich mir nur so vorstellen, dass 1) es sich um einen Herstellungsfehler handelt oder 2) das Reinigungsmittel nicht für solche Visiere geeignet ist.

Oldi :mo24:

8

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 12:12

Ich habe gerade mit dem Händler gesprochen.

Er hat das gleiche Problem gehabt. Der Hersteller des Visieres (Helmes) lehnt jede Verantwortung ab.

Dr. Wack (der Hersteller des Reinigers) sagt, dass es bei keinem Visier passieren soll und lehnt ebenfalls eine Verantwortung ab...

9

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 12:15

Some die Antworten waren irgendwie klar :O

Ich geb dir echt den Tipp, putz das verspiegelte nur mit Wasser.
Oder hohl dir nur ein getöntes.

10

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 12:18

Ja, das werde ich in Zukunft auch machen.

Trotzdem werde ich versuchen, alle Hebel in Bewegung zu setzen. Denn ich sehe nicht ein, auf den Kosten für das Visier sitzen zu bleiben. Hier gehts ums Prinzip!

angel777alexa

unregistriert

11

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 16:49

Zitat

Original von some1
Ja, das werde ich in Zukunft auch machen.

Trotzdem werde ich versuchen, alle Hebel in Bewegung zu setzen. Denn ich sehe nicht ein, auf den Kosten für das Visier sitzen zu bleiben. Hier gehts ums Prinzip!




sehe ich auch so!!

grüße


annette

ps: halt uns mal auf dem laufenden :)

Red-Race

unregistriert

12

Donnerstag, 4. Oktober 2007, 18:03

Hallo,
ich habe seit ca.1 Jahr einen Shoei mit verspiegeltem Visier und in der Gebrauchsanweisung stand drin das man die Visiere ob klar oder verspiegelt nur mit klarem Wasser oder Wasser-Spüli Mischung reinigen sollte. Ich habe den Rat von Ralf Waldmann angenommen, er macht seine Visiere nur mit einem feuchten Mikrofasertuch sauber.:respekt: Ich muß sagen das war der Tip. Mein Visier sieht fast noch aus wie neu.
Ich denke mal das Du das Visier nicht geanstanden kannst da sie Dir sagen werden das du es falsch gereinigt hast.

Versuch mal einen kleinen Händler bei Dir zu finden, mit den kann man meistens noch irgendwie handeln. Oder sogar das Visier dass Du brauchst ertwas günstiger zu bekommen.

Gruss red-race

13

Freitag, 5. Oktober 2007, 12:02

So, habe jetzt mit Dr. Wack und dem Hersteller gesprochen.

Bei Dr. Wack war der richtige Ansprechpartner noch nicht da, will mich aber zurückrufen.

Bei HJC bin ich in die Reklamationsabteilung verbunden worden. Der Bearbeiter wies mich noch mal darauf hin, dass ich wohl den falschen Reiniger verwnedet habe. Seiner Aussage nach entstehen dann häufig über das ganze Visier verteilt Punkte, Rückstände des Reinigers.

Nachdem ich ihm sagte, dass es nur an einer Stelle ist, meinte er sofort, dass ich ihm das Visier einschicken soll und er es dann sofort austauscht.

Ich fragte an, ob ich dafür auch ein getöntes bekomme. Er war darüber erfreut, denn das ist günstiger. Ich will j gar nicht den Ausgleich (4 Euro) bezahlt bekommen. Hauptsache, ich habe ein gutes neues Visier, welches sogar mit Anti-Fog-Beschichtung ist.

Nächste Woche, wenn ich wieder zu Hause bin, dann werde ich das Visier nach Neuss senden. Mal sehen, ob es wirklich so kommt!

angel777alexa

unregistriert

14

Samstag, 6. Oktober 2007, 08:51

hallo some1 !

da drücke ich mal daumen!

lg annette

:gruss:

15

Dienstag, 9. Oktober 2007, 14:03

Zitat

Original von some1 AM 05.10.!!
...Bei Dr. Wack war der richtige Ansprechpartner noch nicht da, will mich aber zurückrufen....


Heute erhielt ich dann doch den Rückruf! X(

Der Bearbeiter wollte, dass ich ihm das Visier einschicke. Ich sagte ihm, dass es bereits über den Hersteller geregelt wird.

Nach Aussagen des Helmherstellers und des Reinigungsherstellers kann das Problem bei getönten Visieren nicht auftauchen, da diese keine äußere Beschichtung haben.

Also beschwerte ich mich beim Sachbearbeiter darüber, dass es keine Flaschen des Reinigers zum Nachkaufen gibt, nur mit Mikrofasertuch. Naja, und so schickt er mir jetzt eine Flasche von dem Zeug zu!

Somit sind auch die 4 Euro Differenz, die das neue Visier weniger kostet, abgegolten!

DirtyBastard

unregistriert

16

Dienstag, 9. Oktober 2007, 18:05

na also.
ich würde dir grundsätzlich aber auch zu dem mikrofaser tuch raten.
mach meinen helm immer! nur mit wasser und mikrofaser sauber.
geht wirklich total easy durch das tuch (auch eingetrocknete kadaver).
danach mit nem zewa alles trockenrubbeln und gut.
dauert 3 min, und fertig.
vertraue dem reinigungszeug nicht wirklich.

catweazle

unregistriert

17

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 10:48

Zitat

Original von some1
Hauptsache, ich habe ein gutes neues Visier, welches sogar mit Anti-Fog-Beschichtung ist.


Diese wirst du mit so nem Reiniger auch eliminieren :grin:

Mein Shoei Visier (verspiegelt) hab ich schon des öfteren mit Nigrin Scheibenreiniger (so schäumendes etwas) geputzt,wenn grad kein Wasser zur Hand war, und hab noch keine Probleme...
Meine Bekannte aus dem Rennsport nehmen auch so einen Reiniger...
Bei Arai und Shoei scheint das zu klappen...



Auch klappen sollte ELF Moto

Allerdings nehme ich meistens Wasser und das besagte Microfasertuch...

Bei meinem UVEX Visier hatte ich nur einemal den Scheibenreiniger genutzt. Danach was das Visier sauber....entspiegelt :grin:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »catweazle« (10. Oktober 2007, 10:54)


18

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 17:06

Danke Catweazle!

Werde ich mir merken mit den Produkten, aber ich werde das andere Zeugs erst mal aufbrauchen!

Und auch danke für den Hinweis mit der "Unverträglichkeit" zu der Anti-Fog-Beschichtung. Diese ist jedoch laut HJC nur innen, und da werde ich das Zeug nicht anwenden (Normalerweise kleben auch innen weniger Fliegen ;)).

catweazle

unregistriert

19

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 22:19

Zitat

Original von some1
Danke Catweazle!

Werde ich mir merken mit den Produkten, aber ich werde das andere Zeugs erst mal aufbrauchen!

Und auch danke für den Hinweis mit der "Unverträglichkeit" zu der Anti-Fog-Beschichtung. Diese ist jedoch laut HJC nur innen, und da werde ich das Zeug nicht anwenden (Normalerweise kleben auch innen weniger Fliegen ;)).


Bei der Antifogbeschichtung reicht auch Wasser um sie nach und nach zu killen :grin:

HombreCY

unregistriert

20

Donnerstag, 7. Mai 2009, 12:06

ich habe auch ein blau verspiegeltes visier von uvex

und seit ich es (nur mit wasser) gereinigt habe, erscheint es mir stellenweise mehr gold verspiegelt als blau
auch wenn man das visier mit den fingern berührt, glänzt es an der stelle eher golden statt blau

ist das normal ?(

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung