Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

61

Sonntag, 18. Mai 2008, 17:20

Hole mal den alten Thread einmal noch hoch.

Also Kette reinigen = Mit WD40 (z.B.) von außen und auf der "Lauffläche" einsprühen und mit nem Lappen sauber putzen. Danach mit z.B. Kettenweiß (oder wie das heißt vom Polo) einsprühen und einziehen lassen?

Dirk U.

Team Mo32+2-10

Beiträge: 14 958

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

62

Sonntag, 18. Mai 2008, 20:25

RE: Kette reinigen...bin ich zu blöd?

Zitat

Original von speedy
Also ich benutze statt Petroleum lieber WD40 zum reinigen der Kette, das geht wunderbar, stinkt nicht und wenn ich mit der Kette fertig bin, bekomme ich sogar meine Hände damit sauber <img src="/images/smilies/grin.gif" alt="" />. <br /><br />Und wie ich in der MOTORRAD gelesen habe, ist es schon so, dass die "trockenen" Schmiermittel wie "drylube" keinen guten Korrosionsschutz bieten. Hier sollte man dann wirklich und konsequent in kürzeren Intervallen und nach Regenfahrten fetten. Das ist für mich auch der Grund, warum ich auf konventionelles Fett (ich nehme CHAIN LUBE ROAD PLUS vom Motul) zurück greife und bisher sehr zufrieden bin.<br /><br />VG<br />Heiko<br />
Das stimmt. WD40 spült wirklich überall das Fett raus und das ist das Problem.

Man soll WD40 nicht zum reinigen der Kette benutzen da es das Fett auch aus den Gelenken spült und immer ein wenig in den Gelenken verbleibt. Wenn man dann neues Kettenfett aufsprüht kann es nicht in die Gelenke eindringen da das WD40 dort noch in Resten zurückgeblieben ist und es verhindert. Somit hat man zwar eine schöne saubere Kette die aussen gut geölt ist aber in den Gelenken schön schmirgelt.
Petroleum oder Diesel ist die wesentlich gesündere Alternative zum Reinigen der Kette. Das alles kenne ich noch aus meiner aktiven Zeit als Rennradfahrer. Denn da ist es nicht anders.
Ich moderiere in grün

:japan:


63

Sonntag, 18. Mai 2008, 22:10

RE: Kette reinigen...bin ich zu blöd?

Zitat

Original von Dirk U.

Petroleum oder Diesel ist die wesentlich gesündere Alternative zum Reinigen der Kette. Das alles kenne ich noch aus meiner aktiven Zeit als Rennradfahrer. Denn da ist es nicht anders.


@DirkU....soso... :bahnhof:eine Fahrradkette ist nix anderes...hat die AUCH O-Ringe ???

...Leute ! Putzt ihr euch mit Seife die Zähne ? Geht auch... :P

Nehmt zum Reinigen Kettenreiniger und zum Schmieren Kettenspray...ordentliches, mit Korrosionsschutz...und lasst die Finger von diesem Trocken-Mist !
Die Kette und der Geldbeutel werden es euch danken !!!

64

Samstag, 20. September 2008, 15:12

Hi,

ich habe nun verdammt viele Threads zum Thema Kettenspray etc. gelesen, aber meine Frage wird nicht beantwortet.

Welches Kettenspray könnt ihr für den Allwettereinsatz empfehlen?

Ich bin ein Allwetterfahrer. Ich bin erst seit kurzem von meiner alten Schwalbe auf eine CBF 500 umgestiegen.
Nun bin ich zum Glück noch nicht im Regen gefahren, aber in dieser Jahreszeit ist es ja normalerweise nicht lange damit hin.
Bisher habe ich nur Kettenreiniger und WD40 in meiner Sammlung.

Gruß

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 043

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

65

Samstag, 20. September 2008, 20:42

Ich finde,dafür geht das weiße Kettenspray von S 100 gut.

LG Sabine

Echnaton

unregistriert

66

Samstag, 20. September 2008, 21:04

zum reinigen wd40 oder caramba.je nach dem was wir auf arbeit haben:O

durch die o-ringe kommt nichts.das fett ist nur da um zwischen rollen und ritzel und kettenblatt zu schmieren;) also wenn die rollen blank sind sollte man neu fetten:O

ach habe ich vergessen!das beruht auf erfahrung und nicht aus fachwissen und ist nur meine meinung.


@ meise
rischdisch:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Echnaton« (20. September 2008, 21:16)


catweazle

unregistriert

67

Sonntag, 21. September 2008, 10:44

Ich nutze zum Reinigen so ein Kettenreinigungskit...Das Kästchen das um die Kette gefummelt wird und durch dessen Bürsten und Kettenreiniger die Kette schön sauber wird. funktioniert ganz gut...

Und zum Schmieren.... Tja, seit 6 Jahren Profi Dry Lube.... im Trockenen, im Regen, hatte noch nie Probleme... Ich sprühe nach jeder längeren Fahrt die Kette ein, gehört quasi schon zum Abstellen dazu. Für unterwegs hab ich ne kleine Dose unter der Sitzbank, sollte ich mal in monsunartigen Regen kommen und noch 500km fahren müssen...

Meine Ketten hatte ich immer um die 30000km drauf, nie Rost und geringen Verschleiß... Länger nicht, weil ich die Moppeds dann meistens gegen ne Neue eingetauscht hab ;)

Yellow-Zac

unregistriert

68

Sonntag, 14. Dezember 2008, 16:04

Ich habe früher auch immer Petroleum genommen und ein paar alte Lappen .die Kette sieht wieder aus wie neu.Nur keine scharfen Reiniger nehmen wegen der O Ringe

redflash

unregistriert

69

Sonntag, 18. Januar 2009, 16:41

Was macht ihr euch nen Kopf drum, TzTzTz.
Erstmal vorweg, Fett an der Kette kann man nicht abwaschen. Das ist Fakt, man kanns nur Verdünnen, und das geht nicht in Verbindung mit Wasser, immer nur mit Kohlenwasserstoff.
Und Kohlenwasserstoff ist unser Treibstoff, Diesel, Petroleum, WD40, Caramba und wie der ganze Rotz auch heißen mag. Je dünnflüssiger der "Reiniger" desto schneller und besser das Ergebnis.

Und wenn da jemand behauptet das WD40 oder ähnliches den O-Ringen schaden kann bzw unter die kleinen Röllchen kriecht dem sei gesagt, ein funktionierender O-X-Z-XW-Ring soll genau dieses mit Schmutz und Feuchtigkeit verhindern,dann kann auch kein "Reiniger" eindringen. Tut ers nicht ist er sowieso gar, dann isses auch egal.

Achja, zum Abschleudern, so nen Schmarrn hab ich schon lange nicht gehört, soll abschleudern und den Schmutz mitnehmen. Dann müßten unsere Ketten ja permanent nachgefettet werden, und dann dürfte kein Klebriges Fett verwendung finden.
Zum abschleudern gibts den Kettenoiler, egal welcher Hersteller, und da machts doppelt Sinn bei Rennmoppeds, eine geölte Kette läuft leichtgängiger als eine gefettete, also weniger Reibungsverluste. Gleichzeitig wird die Kette sogar gekühlt, was zu weniger Verschleiß führt.

Und zu den Allwetter-Bikern, keine Panik, eine Kette die im Regen ohne Fett/mit zuwenig Fett läuft gammelt zwar an den Laschen, is nicht schön fürs Auge, aber nicht im feuchten Zustand nachfetten, dann liegt Feuchtigkeit unter dem Fett und sie gammelt schneller als ohne Fett.

Ich fahr seit über 30Jahren Ketten-Moppeds, und keine Kette unter 25000Km, immer nur mit Petroleum oder Caramba aufn Lappen und äußerlich groben Fett/Schmutz abgerieben, dann ganz wenig Fett auf die Röllchen, und nur dort machts Sinn, die Laschen gammeln nicht weg und brauchen kein Fett von außen.

So, nicht böse sein, wer seine Kette abgöttisch liebt sollte sie nicht aufs mopped aufziehen, dann sollte sie unter das Kopfkissen,:smirk:

Olli

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung