Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

NipponBiker

Mo24-Bewohner

  • »NipponBiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 014

Registriert: 12. Dezember 2005

Wohnort: Sachsen

Motorrad: zur Zeit keins

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Mai 2007, 23:24

Wir machen einen Ölwechsel

Weil´s immer wieder fragen zu dem Thema gibt, versuch ich´s mal zu veranschaulichen, also fangen wir an.

Beispielmotorrad: XJ 600 Diversion

Zuerst besorgen wir uns alles was wir für einen Ölwechsel brauchen:
- Vorgeschriebene Menge Öl in der richtigen Viskosität (steht in der Bedienungsanleitung oder erfahrt Ihr beim Händler)
- einen neuen Ölfilter (wird immer mitgewechselt)
- eine neue Dichtung für die Ölablasschraube (Händler oder ATU, meist 14mm Durchmesser)
Außerdem: eine Wanne zum auffangen des Altöls (nicht Mutti´s Salatschüssel, das gibt Ärger!!) und ggfls. einen passenden oder Universal-Ölfilterschlüssel.



Dann fahren wir das Motorrad warm, dazu sollten 5-10km reichen, lassen es auf dem Hauptständer oder wer keinen hat, auf dem Montageständer 5 min stehen, stellen dann die Wanne unter den Motor und öffnen die Ablasschraube. Diese befindet sich auf der Unterseite des Motors und in den meisten Fällen passt ein 17er Schlüssel drauf.
Ablasschraube:

Achtung, nicht die Finger verbrennen, das Öl tritt schlagartig aus und ist sehr heiß!



Während das Öl abläuft spendieren wir der Ablassschraube eine neue Dichtung.



Nun ist der Ölfilter dran. dieser befindet sich meist vorn unten am Motor zwischen den Krümmern. Man unterscheidet 2 Arten Ölfilter: Den innenliegenden, unter einem Aludeckel versteckten Filter und der außen aufgeschraubten Blechpatrone. diese sieht dann so aus:


Die Blechpatrone lässt sich in der Regel nur mit einem Ölfilterschlüssel lösen, (man kann auch einen spitzen Schraubenzieher eintreiben, allerdings läuft dann ÖL aus) der innenliegende Filter wird einfach herausgezogen nachdem man den Aludeckel abgeschraubt hat.
Motor ohne Ölfilter:


Die Dichtung des neuen Filters streichen wir nun mit etwas Öl ein, reinigen den Sitz des Filters am Motor mit einem Lappen und schrauben ihn HANDFEST wieder auf das Gewinde. Der innenliegende Filter wird nur auf seine Aufnahme gesteckt, der Deckel bekommt eine neue Dichtung die wir auch mit etwas Öl bestreichen und wird wieder aufgeschraubt. Achtung: Muttern des Aludeckes nicht mit Gewalt anziehen, meist reichen 15-20 NM.
Die Ablassschraube wird nun wieder eingedreht und mit den vorgegebenen Drehmoment festgezogen. Auch hier gilt: Nach fest kommt ab! Also Vorsicht.
Jetzt können wir das Frischöl einfüllen. Die Menge findet Ihr in der Bedienungsanleitung.


Einfüllschraube zudrehen und den Motor eine Minute mit leicht erhöhter Drehzahl laufen lassen. Keine Angst wenn´s in den ersten Sekunden etwas klappert, das frische Öl muss erst überall in den Motor transportiert werden. Motor abstellen, 2 min warten und Ölstand kontrollieren, ggfls auffüllen.
Beim Ölwechsel fülle ich immer bis zur MAX- Markierung (Schauglas oder Ölstab) auf, aber bitte nicht darüber!
Zum Schluss machen wir eine kurze Probefahrt, kontrollieren nochmal den Ölstand und die Dichtigkeit aller Verschraubungen.
Fertig!
Das Altöl nimmt übrigens kostenlos der Laden zurück wo Ihr das Frischöl gekauft habt. Gegen 2€ in die Trinkgeldkasse könnt Ihr es aber auch in jeder Werkstatt oder Tankstelle abgeben.
Greets,
Frank

"Da hinten wird´s hell..."

2

Mittwoch, 30. Mai 2007, 23:30

:respekt:

Besser beschrieben als in jedem Do-it-yourself-Buch!!!


:danke:

3

Mittwoch, 30. Mai 2007, 23:37

Schön bebilderte Beschreibung auch für Anfänger :D
:danke: (auch wenn ich es schon alleine kann ^^)

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 430

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Mai 2007, 23:55

Das hast du sehr schön gemacht.... :respekt: und :danke:

Das sollte man eigentlich zu "most wanted" schieben....das fände ich schon sehr angebracht.

LG Sabine

klanor

Team MO24 - Error 451

Beiträge: 7 133

Registriert: 24. August 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: ホンダ, Honda, Transalp

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Mai 2007, 23:59

Das ging mir auch durch den Kopf, aber dann war ich abgelenkt.

Übrigens auch von mir: :respekt: - gut gemacht.

Jetzt aber...

Das Leben ist kein Ponyschlecken !
klanor.de

6

Donnerstag, 31. Mai 2007, 07:10

RE: Wir machen einen Ölwechsel

Sehr schön beschrieben Nippon!
Ich habe nur eine klitzekleine Anmerkung:

Die Geschichte mit dem Schraubendreher in den Ölfilter treiben lasst Ihr lieber. Das habe ich einmal bei meinem Innocenti gemacht und sah danach aus wie ein .
Die Lacher hatte ich natürlich auf meiner Seite.

Zur Nachahmung nicht empfohlen.

Ansonsten :respekt: für die auführliche Anleitung.

7

Donnerstag, 31. Mai 2007, 07:59

Hi,
sehr gute Anleitung :respekt:

Hat aber einen Nachteil, man bekommt schmutzige Hände - ich lass das lieber beim Freundlichen machen und trink dabei Kaffee :grin:

Gruss Peter

8

Donnerstag, 31. Mai 2007, 11:40

sehr gut beschrieben und vielen dank für die arbeit, die damit zusammen hängt!
:respekt:

aber vielelicht der hinweis, dass es verboten ist, öl auf öffentlichen plätzen zu wechseln! mit der annahme liege ich doch richtig odeR?

GrummeL

unregistriert

9

Donnerstag, 31. Mai 2007, 11:43

Ich kenne das so....


Ölwechsel - Anleitung für Männer:

1. Zu Prolo fahren, DM 70,- für Öl, Fiter, Ölbinder, Reinigungscreme und eine Chromkappe für die Ablaßschraube ausgeben

2. Entdecken, daß Behälter für Altöl voll ist. Anstatt ihn zur Tankstelle zu bringen, Öl in Loch im Garten schütten

3. Eine Dose Bier öffnen, trinken
4. Motorrad aufbocken. Vorher 30 Minuten lang Klötze dafür suchen, weil das Teil nur einen Seitenständer hat
5. Klötze unter Sohnemanns Tretauto finden
6. Vor lauter Frust eine Dose Bier öffnen, trinken
7. Ablaßwanne unter Motor schieben
8. 19er Schraubenschlüssel suchen
9. Aufgeben und verstellbaren Schraubenschlüssel verwenden
10. Ablaßschraube lösen
11. Ablaßschraube in Wanne mit heißem Öl werfen. Sich dabei mit heißem Öl beschmieren
12. Sauerei aufputzen
13. Bei einem weiteren Bier beobachten, wie das Öl abläuft
14. Ölfilterzange suchen
15. Aufgeben. Ölfilter mit Schraubenzieher einstechen und abschrauben
18. Bier
17. Kumpel taucht auf. Bierkiste mit ihm zusammen leeren
18. Ölwechsel morgen beenden
19. Nächster Tag: Ölwanne voll mit Altöl unter dem Motorrad vorziehen
20. Bindemittel auf Öl streuen, das während Schritt 19 verschüttet wurde
21. Altöl aus Wanne in Loch im Garten entsorgen
22. Bier - nein, wurde ja gestern getrunken
23. Zum Getränkemarkt gehen, Bier kaufen
24. Neuen Ölfilter einbauen, dabei dünnen Ölfilm auf die Ölfilterdichtung aufbringen
25. Ersten Liter Öl in den Motor einfüllen
26. Sich an die Ablaßschraube aus Schritt 11 erinnern
27. Schnell die Schraube in der Ablaßwanne suchen
28. Sich erinnern, daß Altöl zusammen mit der Schraube im Garten entsorgt wurde
29. Bier trinken.
30. Loch wieder ausheben, nach der Schraube suchen
31. Den ersten Liter frischen Öls auf dem Boden der Garage wiederlinden
32. Bier trinken
33. Beim Anziehen der Ablaßschraube mit dem Schraubenschlüssel abrutschen, die Fingerknöchel an der scharfen Kante des Auspuffs anschlagen
34. Kopf auf Bodenfliesen schlagen, als Reaktion auf Schritt 33, gekoppelt mit 32
35. Mit wüsten Flüchen beginnen
36. Schraubenschlüssel wegschleudern
37. Weitere 10 Minuten fluchen, weil der Schraubenschlüssel die an die Wand gepinnte Miss Dezember in die linke Brust getroffen hat
38. Bier
39. Hände und Stirn reinigen und vorschriftsmäßig verbinden, um Blutfluß zu stoppen
40. Bier
41. Bier
42. Drei Liter frisches Öl einfüllen
43. Bier
44. Motorrad von Klötzen ablassen
45. Motorrad dabei umschmeißen
46. Eine halbe Stunde lang ohne Wiederholung über die Beule im Tank fluchen
47. Bindemittel auf das in Schritt 31 verschüttete Öl streuen
48. Bier
49. Probefahrt
50. Auf die Seite gewinkt und wegen Fahrens unter Alkoholeinfluß verhaftet werden
51. Motorrad wird abgeschleppt
52. Kaution stellen, Motorrad vom Polizeihof abholen

Ausgaben:
Teile: DM 70 ,-
Neuer Tank: DM 473,-
Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt: DM 200,-
Abschleppkosten: DM 100,-
Kaution: DM 200,-
Bier: DM 30,-
Gesamt: DM 1073

10

Donnerstag, 31. Mai 2007, 11:54

Zitat

Original von GrummeL
Ich kenne das so....


Ölwechsel - Anleitung für Männer:

1. Zu Prolo fahren, DM 70,- für Öl, Fiter, Ölbinder, Reinigungscreme und eine Chromkappe für die Ablaßschraube ausgeben

2. Entdecken, daß Behälter für Altöl voll ist. Anstatt ihn zur Tankstelle zu bringen, Öl in Loch im Garten schütten

3. Eine Dose Bier öffnen, trinken
4. Motorrad aufbocken. Vorher 30 Minuten lang Klötze dafür suchen, weil das Teil nur einen Seitenständer hat
5. Klötze unter Sohnemanns Tretauto finden
6. Vor lauter Frust eine Dose Bier öffnen, trinken
7. Ablaßwanne unter Motor schieben
8. 19er Schraubenschlüssel suchen
9. Aufgeben und verstellbaren Schraubenschlüssel verwenden
10. Ablaßschraube lösen
11. Ablaßschraube in Wanne mit heißem Öl werfen. Sich dabei mit heißem Öl beschmieren
12. Sauerei aufputzen
13. Bei einem weiteren Bier beobachten, wie das Öl abläuft
14. Ölfilterzange suchen
15. Aufgeben. Ölfilter mit Schraubenzieher einstechen und abschrauben
18. Bier
17. Kumpel taucht auf. Bierkiste mit ihm zusammen leeren
18. Ölwechsel morgen beenden
19. Nächster Tag: Ölwanne voll mit Altöl unter dem Motorrad vorziehen
20. Bindemittel auf Öl streuen, das während Schritt 19 verschüttet wurde
21. Altöl aus Wanne in Loch im Garten entsorgen
22. Bier - nein, wurde ja gestern getrunken
23. Zum Getränkemarkt gehen, Bier kaufen
24. Neuen Ölfilter einbauen, dabei dünnen Ölfilm auf die Ölfilterdichtung aufbringen
25. Ersten Liter Öl in den Motor einfüllen
26. Sich an die Ablaßschraube aus Schritt 11 erinnern
27. Schnell die Schraube in der Ablaßwanne suchen
28. Sich erinnern, daß Altöl zusammen mit der Schraube im Garten entsorgt wurde
29. Bier trinken.
30. Loch wieder ausheben, nach der Schraube suchen
31. Den ersten Liter frischen Öls auf dem Boden der Garage wiederlinden
32. Bier trinken
33. Beim Anziehen der Ablaßschraube mit dem Schraubenschlüssel abrutschen, die Fingerknöchel an der scharfen Kante des Auspuffs anschlagen
34. Kopf auf Bodenfliesen schlagen, als Reaktion auf Schritt 33, gekoppelt mit 32
35. Mit wüsten Flüchen beginnen
36. Schraubenschlüssel wegschleudern
37. Weitere 10 Minuten fluchen, weil der Schraubenschlüssel die an die Wand gepinnte Miss Dezember in die linke Brust getroffen hat
38. Bier
39. Hände und Stirn reinigen und vorschriftsmäßig verbinden, um Blutfluß zu stoppen
40. Bier
41. Bier
42. Drei Liter frisches Öl einfüllen
43. Bier
44. Motorrad von Klötzen ablassen
45. Motorrad dabei umschmeißen
46. Eine halbe Stunde lang ohne Wiederholung über die Beule im Tank fluchen
47. Bindemittel auf das in Schritt 31 verschüttete Öl streuen
48. Bier
49. Probefahrt
50. Auf die Seite gewinkt und wegen Fahrens unter Alkoholeinfluß verhaftet werden
51. Motorrad wird abgeschleppt
52. Kaution stellen, Motorrad vom Polizeihof abholen

Ausgaben:
Teile: DM 70 ,-
Neuer Tank: DM 473,-
Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt: DM 200,-
Abschleppkosten: DM 100,-
Kaution: DM 200,-
Bier: DM 30,-
Gesamt: DM 1073


wenn du schon sachen kopierst, dann kannse wenigstens aus dem DM ein € machen... :grin:

GrummeL

unregistriert

11

Donnerstag, 31. Mai 2007, 11:56

Is klar,das du aufgrund deines jungen Alters mit DM nix anfangen kannst :heuldoch:

12

Donnerstag, 31. Mai 2007, 12:30

Klasse, habe ich gestern auch gemacht. Sogar in Rekordzeit und fast sauber. :grin:

13

Donnerstag, 31. Mai 2007, 12:52

Zitat

Original von GrummeL
Is klar,das du aufgrund deines jungen Alters mit DM nix anfangen kannst :heuldoch:


ich bin nun mal dynamisch und flexibel :grin:

skorpion

unregistriert

14

Donnerstag, 31. Mai 2007, 20:37

RE: Wir machen einen Ölwechsel

super beschrieben, hast du das während des wechsels oder nachher gemacht:respekt:

15

Freitag, 1. Juni 2007, 13:00

RE: Wir machen einen Ölwechsel

@NipponBiker

:respekt: HERVORRAGEND beschrieben !!! :respekt:

...hattu feinemacht...!!! :grin:

Meise

16

Freitag, 1. Juni 2007, 19:42

RE: Wir machen einen Ölwechsel

@Grummel
Wenn Du das wieder mal machst, sag Bescheid. Da will ich dabei sein.

@Nippon
Super gemacht. Beim FT4 bringe ich das Material mit und du machst den Rest ;)
Aber im Ernst, super beschrieben. Damit kann man doch mal was anfangen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »speedy« (1. Juni 2007, 19:44)


Kater_Tom

unregistriert

17

Samstag, 2. Juni 2007, 12:52

Moin,

und hier noch eine kürzlich erprobte und kostengeringere Variante, evtl. verschüttetes Öl weg zu bekommen :

Ich hatte mir mal etwas günstigeres Katzenstreu für meinen Stubentiger gekauft. Im Laufe der bestimmungsgemäßen Anwendung entdeckte ich aber olfaktorische und auch anwendungshinderliche Schwachstellen bei dem Produkt.
Auf deutsch : Hier hats gestunken wie im Elefantenhaus des Zoos.

Wollte das Zeugs dann ursprünglich entsorgen und brachte das Streu schon mal in die Garage.

Beim Ölwechsel ging dann so ein 1/4- Literchen ( son Schwupps eben) Öl daneben. Katzenstreu bindet Öl hervorragend, habe ich nach überstreuen dann festgestellt. Und statt die Tüte mit dem Billigstreu zu entsorgen, habe ich mir noch eine zweite Tüte besorgt. Ist viel billiger als diese industriellen Bindemittel...

TOM, der nen felligen Kater hat

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kater_Tom« (2. Juni 2007, 12:54)


oldman52

Ehrenuser

Beiträge: 3 070

Registriert: 4. Oktober 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: xv 1600

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 2. Juni 2007, 20:50

RE: Wir machen einen Ölwechsel

Hi Nippon!

Toll beschrieben! Suuuuuuuper ANLEITUNG!

:danke: :respekt: :danke: :respekt: :danke:

Gruß
oldman52

PS
...biste rasiert?^^
Lieber eine schmutzige ehrliche Pfote,
als eine saubere verlogene Hand schütteln!

19

Samstag, 1. September 2007, 20:03

und was wenn dieses sch**** Gewinde der Schraube hinüer ist. X(
bin grad voll gereizt wegen dieser blöden Schraube

übrigens: warum leuchtet bei mir die Öl Anzeiuge überhaupt auf. Hab der Anzeige vertraut und als ich am Fenster nachgeschaut habe, war das Öl in der Mitte von Minimal und Maximal (Diversion). Das müsste doch eigentlich "reichen" oder ist das schon zu wenig, sodass die Anzeige berechtigt leuchtet?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »itsme« (1. September 2007, 20:07)


Manu28

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 138

Registriert: 6. August 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: 1000 Honda Fireblade RR

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 2. September 2007, 00:23

Da ich zwie linke Hände habe, lasse ich das lieber machen. Lasse ich auch bei meinem Auto machen. Ist glaube ich, besser so! :grin:
Gruß Manu

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung