Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 089

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

61

Montag, 1. März 2010, 21:58

Für mich wär das Ding was, weil ich da mit 190 vermutlich sehr gut drauf sitzen kann. Dass ein Kardan 50 kg wiegt, kann doch niemand ernsthaft glauben?

Und dass sie wegen drive-by-wire schlechter zu reparieren sein soll als eine CAN-Bus BMW, an der man nichtmal Blinker oder Heizgriffe von Polo anschließen kann, halte ich für 'ne gewagte Aussage... X( Schöner ist sie sicherlich.

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 280

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: SR500

  • Private Nachricht senden

62

Dienstag, 2. März 2010, 08:33

Was bringt Dich darauf das CAN Bus Systeme BMW vorbehalten sind? Und warum soll sich jemand eine BMW kaufen für die es fantastische dreistufige und sehr gut funktionierende Heizgriffe gibt welche von Polo kaufen???

Bei einem echten fly by wire gibt es keine Gaszüge mehr...d.h. der Gasgriff ist ein Potentiometer, was macht man wenn das System mal ausfällt? Für eine R1/R6 sollte das mit einem Anruf beim ADAC geregelt sein und der nächste Händler ist selten mehr als 30km weit entfernt....aber was mach ich mit einer Fernreisenduro die mir mitten in der Wüste den Dienst quittiert weil es der Elektronik zu heiß geworden ist?
Alle anderen mit Gaszügen fallen in ein ungeregeltes Notprogramm, unschön sicherlich für den Kat und holperig ist es auch (schon erlebt)...aber man kommt vorwärts...selbst wenn mir ein Gaszug reisst oder beide....Fixnippelset und los...
Zu reparieren ist fly by wire ganz sicher sogar leichter...wenn man alles dafür hat...

Das Gewicht hatten wir schon...grossen Anteil dürfte der gigantische Formstahl Rahmen haben...

Und bei 190cm ist eine KTM LC8, die BMW GS Adventure oder die Buell Ulysses besser als eine mit der normalen GS exakt gleich hohe XTZ für die vier Buchstaben...
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

stealthfighter

Mo24-Bewohner

  • »stealthfighter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 575

Registriert: 18. August 2004

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Motorrad: Buell Lightning XB9S

  • Private Nachricht senden

63

Dienstag, 2. März 2010, 10:32

Bei einem echten fly by wire gibt es keine Gaszüge mehr...d.h. der Gasgriff ist ein Potentiometer, was macht man wenn das System mal ausfällt? Für eine R1/R6 sollte das mit einem Anruf beim ADAC geregelt sein und der nächste Händler ist selten mehr als 30km weit entfernt....aber was mach ich mit einer Fernreisenduro die mir mitten in der Wüste den Dienst quittiert weil es der Elektronik zu heiß geworden ist?
Alle anderen mit Gaszügen fallen in ein ungeregeltes Notprogramm, unschön sicherlich für den Kat und holperig ist es auch (schon erlebt)...aber man kommt vorwärts...selbst wenn mir ein Gaszug reisst oder beide....Fixnippelset und los...
Zu reparieren ist fly by wire ganz sicher sogar leichter...wenn man alles dafür hat...


ersten glaube ich nicht wirklich, dass das YCC-T wegen hitze ausfällt, das werden die yamaha-techniker mit sicherheit bedacht haben. zweitens, gaszüge gibts trotzdem, die gehen halt bis zum poti des stellmotors. der schliesserzug funktioniert übrigens auch mechanisch, d. h. im e-fall kann man manuell immer die drosselklappen schliessen. drittens würde ich als fernreisender weit ab der zivilisation eh einen ersatzstellmotor/poti im gepäck haben...

Unfinished Business.

VierM

MaMMMut

Beiträge: 6 031

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: keines mehr, aber Roller.. Peugeot CiytStar 200i

  • Private Nachricht senden

64

Dienstag, 2. März 2010, 11:18

Zitat

ersten glaube ich nicht wirklich, dass das YCC-T wegen hitze ausfällt, das werden die yamaha-techniker mit sicherheit bedacht haben.


...das dachte man von den Entwicklern der Züge im Eurotunnel auch! ;)


Die Sinne betrügen nicht. Nicht, weil sie immer richtig urteilen, sondern weil sie gar nicht urteilen; weshalb der Irrtum immer nur dem Verstande zur Last fällt.
(Immanuel Kant)

stealthfighter

Mo24-Bewohner

  • »stealthfighter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 575

Registriert: 18. August 2004

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Motorrad: Buell Lightning XB9S

  • Private Nachricht senden

65

Dienstag, 2. März 2010, 11:24

Zitat

ersten glaube ich nicht wirklich, dass das YCC-T wegen hitze ausfällt, das werden die yamaha-techniker mit sicherheit bedacht haben.


...das dachte man von den Entwicklern der Züge im Eurotunnel auch! ;)


super argument! :thumbup: gehen wir doch einfach von nun an zu fuss, die dummen ingenieure werden uns noch alle umbringen... die stellmotor/poti-einheit sitzt unmittelbar am motor im bereich des zylinderkopfes... also wenn ein bauteil dort nicht hitzetauglich ist...

Unfinished Business.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »stealthfighter« (2. März 2010, 11:28)


VierM

MaMMMut

Beiträge: 6 031

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: keines mehr, aber Roller.. Peugeot CiytStar 200i

  • Private Nachricht senden

66

Dienstag, 2. März 2010, 12:10

Zitat

gehen wir doch einfach von nun an zu fuss, die dummen ingenieure werden uns noch alle umbringen...


...meine Rede seit der Machtergreifung 1622 :grin:

Zitat

super argument!


aber Fakt!


Die Sinne betrügen nicht. Nicht, weil sie immer richtig urteilen, sondern weil sie gar nicht urteilen; weshalb der Irrtum immer nur dem Verstande zur Last fällt.
(Immanuel Kant)

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 089

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

67

Dienstag, 2. März 2010, 19:57

@fischi
Bei Polo gibts auch sehr gute dreistufige Heizgriffe :P für einen Bruchteil des BMW-Preises. Wer alles CAN-Bus verbaut hab ich nicht aufm Schirm, meine Kiste ist noch weitgehend halbleiterfrei. Wenn ich google finde ich zumindest für Yamaha kaum was relevantes.

KTM LC8 ist mir zu radikal, die BMW GS (Adventure) zu teuer, häßlich, vertechnisiert und spießig und die Buell Ulysses hatte ich bereits ausprobiert und vorzeitig zurückgebracht. Aber ich hab ja auch nicht vor, mir dieses Jahr ein neues Mopped zu kaufen.

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 280

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: SR500

  • Private Nachricht senden

68

Freitag, 5. März 2010, 16:11

drittens würde ich als fernreisender weit ab der zivilisation eh einen ersatzstellmotor/poti im gepäck haben...


Den find ich gut :grin: ...also neben Fixnippelset jetzt auch noch Stellmotoren und Potis....macht natürlich Sinn....wenn man auf einen Support LKW zurückgreifen kann? :P

@blahwas
Du beschreibst gerade meine Suche vor acht Jahren nach einer passablen Enduro die mehr kann als nur Strasse ;) Ausser das es damals weder eine LC8 noch eine Ulysses gab...

Was für ein Problem sollte es geben einen Stromkreis an eine CAN-Bus BMW zu bauen der nicht duch den Bus überwacht wird? Und mit den Blinkern sitzt Du auch einem gewaltigen Trugschluss auf...zwischen den paar Ohm des Blinkers und den unendlichen eines defekten kann auch der Bus bei noch so seltenen und unbekannten tollen China Polo Blinkern unterscheiden...

Ich glaube auch nicht das eine Großenduro ein Mopped für Dich wäre...wenn doch, ich zeig Dir gerne wie man so ein Dickschiff auch durch schweres Gelände bewegt und dabei dem einen oder anderen "echten Enduristen" eine lange Nase zieht...Gewicht spielt weniger ´ne Rolle, so ein Ding fährt man mit Hirn ;)
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

69

Freitag, 5. März 2010, 19:46

Das Hirschgeweih...

...hat doch die geheimsten Sehnsüchte nach einer aufrechten

Sitzposition und einem breiten Lenker längst entlarvt.


Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 280

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: SR500

  • Private Nachricht senden

70

Samstag, 6. März 2010, 10:04

Macht ja auch Spaß mit sowas zu fahren...und da es auch nur exakt genau drei Motorräder als Reiseenduros mit Kardan gibt fällt die Wahl nicht ganz so schwer für´s "Hirschgeweih" ;) ....denn ein Boxer wird es wohl nie werden...
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

Shergar the Raven

unregistriert

71

Samstag, 6. März 2010, 10:38

Ich muss gestehen, dass ich heilfroh bin, dass mein derzeitiges Moped _endlich_ wieder back to the Roots ist. Kupplungszug statt Hydralikgezampel, Gaszug statt Drive by Wire (hatte meine BMW zum Glück noch nicht), normale Bremsanlage statt BKV etc. Sowas kann man zur Not mit Hammer und Meißel reparieren und bedarf keines Hightech-Equipment. High-Tech gerne - aber nur für den, ders unbedingt will (und extra zu bezahlen bereit ist). Ich bevorzuge lieber bodenständige, bewährte Technik und bin fein zufrieden damit.

nordicbiker

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 232

Registriert: 18. Juni 2008

Wohnort: sonstiges

Motorrad: CCM 450 Adv (2014), KTM 1050 Adv (2015)

  • Private Nachricht senden

72

Samstag, 1. Mai 2010, 21:00

So, jetzt isse da, die Tenere!

Heute bei den Stockholmer "Probefahrtagen" (so ne Art Freiluftmesse, wo man mit den ausgestellten 131 Motorrädern auch mal ne kleine Runde drehen kann!) konnt ich mich sogar mal draufsetzten. Sitzhöhe auch für die kürzern Menschen wie mich mit 1.71m geht durchaus ok, der Sitz ist ja verstellbar. Aber das war's dann auch schon, fahren war nicht. Optisch fand ich sie durchaus gelungen, die Qualitätsanmutung Yamaha-typisch gut und blau mag ich ja sowieso. Allerdings kommen dieses Jahr nur Demomaschinen zu den Händlern (hier in Schweden), Kundenbestellungen werden dann erst viel später ausgeliefert aber anzahlen kann man schon mal.

Und somit war's kein Wunder, dass mein Favorit des Tages die KTM 990 Adventure wurde...!
nordicbiker.se
Motorradabenteuer in Schweden

nordicbiker

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 232

Registriert: 18. Juni 2008

Wohnort: sonstiges

Motorrad: CCM 450 Adv (2014), KTM 1050 Adv (2015)

  • Private Nachricht senden

73

Samstag, 24. Juli 2010, 18:37

Die Woche flatterte mir die neue Ausgabe der schwedischen Motorradzeitung MC Folket in's Haus, da war ein Test der Tenere XT1200Z drin, dien ein mir bekanner Motorradguru mit zig Jahren Erfahrung auf Schotterstrassen geschrieben hat. Ich wurde also neugierig...!

Heute war ich dann beim Yamaha-Händler und hab mir das Wüstenpferdchen für ne Stunde ausleihen können.



Erster Eindruck positiv, in niedriger Sitzstellung komme ich mit meinen 1.71 genauso gut auf den Boden (nämlich einfüssig vollflächig) wie bei meiner F800GS. Na das ist ja schon mal was! Der Sattel baut hinten bequem breit, ist aber vorne ausreichend schmal, damit auch kurzbeinige ne reele Chance haben. Na dann drehen wir mal am Zündschlüssel und drücken auf den Startknopf. Hoppla, das klingt ja wirklich herrlich nach V2 - schön gemacht, Yamaha!

Los gings ein Paar hundert Meter durch die Stadt. Gasannahme ist nicht ganz so giftig wie bei meiner 800GS, da hatte ich am Anfang kleinere Probleme das Gas vernünftig zu dosieren. Bei der Tenere darf man gerne etwas mehr drehen, damit die Landschaft schneller wird. Dann komme ich auf die Autobahn und sofort fällt mir auf, dass die Windvibrationen am Helm ziemlich stark sind. Huiii, ab 80 wird das aber wirklich unangenehm. Bei 90 ist's gerade noch auszuhalten. Als dann aber kurz drauf die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 110 geht, kann ich kaum glauben wie heftig das wird! Puuh, lange halte ich das nicht aus, ist ja schlimmer als bei der GS damals mit der Originalscheibe, bevor ich auf die niedrigere Scheibe der F650GS wechselte. Ich experimentiere etwas mit der Sitzstellung, aber das hiflt alles nix - schliesslich fahre ich die letzten km im Stehen, bei 110 bis 120 wohlgemerkt! Mein Helm war diesmal übrigens der J1 von Schubert, der C2 wäre vielleicht ein kleinwenig ruhiger gewesen.

Auf der Landstrasse wird's wieder besser, aber so richtig kann ich mich eigentlich kaum auf's Motorrad konzentrieren, so unangenehm sind die Vibrationen am Helm. Der Motor zieht jedenfalls ab 2.500 richtig gut, vibriert kaum, höchstens mit "Good Vibrations" sind zu spüren, wenn man das Gas mal richtig aufmacht. Sitzstellung sehr bequem, so wie ich's haben will. So könnte ich leicht quer durch ganz Europa touren. Geht auch leicht in und um die Kurven, so wie ich das von ner Reiseenduro gewohnt bin. Das ABS regelt gut und feinfühlig. Die Position im Stehen ist ähnlich gut und bequem wie auf meiner 800GS und lässt sich sicher ne ganze Weile durchhalten. Nur Schotterwege lasse ich dieses mal sein, 800Euro Selbstbeteiligung sind mir da doch etwas zu heftig, sollte was passieren. Ja, normal fahre ich viel auch abseits des Asphalts, mach mal gleich wieder Reklame für meine eigene homepage nordicbiker.se. Als erstes müssten aber sowieso die Battlewings runter und was verrnünftiges drauf, wie der K60 beispielsweise.

Der Heimweg geht etwas mehr über langsamere Strassen. Würde ich mit der Teneré ne Stunde Autobahn fahren, bräuchte ich anschliessend nen Zahnarzttermin um meine gelockerten Füllungen zu ersetzen - und müsste mir in der nächsten Apoteke erst mal ne Familienpackung Aspirin holen.

Als ich wieder zurück bin sage ich das auch dem Händer und der gute Mann (nur ein Paar cm länger als ich) stimmt zu, die Windvibrationen waren ihm wohl auch schon unangenehm aufgefallen. Er nimmt sich wirklich noch viel Zeit für mich und wir messen mal nach, wie viel höher die als Zubehör erhältliche hohe Scheibe ist: etwa 8cm. Ob das wohl reicht? Vielleicht müsste man noch oben nen Spoiler drauf machen. Am besten wartet man sowieso, bis der Zubehörhandel entsprechende Sachen entwickelt hat. Gleiches gilt für den meiner Meinung nach zu klein ausgefallen Motorschutz: wieso hat man den nicht vorne noch höher gezogen, damit der Ölfilter komplett gedeckt ist? Und vor allem: wieso wurden die Auspuffrohre rechts samt der empfindlichen Lambdasonde regelrecht ausgespart? Ähnlich ist's mit den originalen Koffern, die erscheinen mir etwas zu wenig vertrauenserweckend, denn da ist mir zu viel Plastik verbaut. Oben hängen die an nem rohrartigen Halter (der noch nicht montiert war), unten vorne als dritter Punkt ein Plastikteil, das an den Passagierfussrasten ansetzt. Kein Wunder, dass ich in ner anderen Zeitung neulich lesen konnte, dass denen bei nem Sturz auf nem Schotterweg gleich ein Koffer abbrach. Schlecht wenn das mitten in der Teneré passiert, aber da kommen wohl die allerwenigsten XT1200Z jemals hin.



Fahrmässig also im grossen und ganzen ein positiver Eindruck, aber das KO-Kriterium sind für mich die Windvibrationen. Mit der Standardscheibe ist die Tenere für mich schlichtweg unfahrbar! Wenn es dann aber nächstes Jahr H&B Kofferhalter sowie ne andere Scheibe gäbe, ja dann müsste man mal das Bankkonto konsultieren...! Wirklich schallen lachen musste ich, als ich zu Hause auf dem Foto das Nummernschild sah - mein Vorname ist ja Kai-Uwe - schaut mal hin was da steht! Vielleicht sind wir beide ja wirklich füreinander bestimmt? :love:

nordicbiker.se
Motorradabenteuer in Schweden

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nordicbiker« (24. Juli 2010, 18:39)


Schnute

Man lernt nie aus!

Beiträge: 5 085

Registriert: 11. Februar 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: CBF1000F

  • Private Nachricht senden

74

Samstag, 24. Juli 2010, 19:13

Danke :)
Und vor allem: wieso wurden die Auspuffrohre rechts samt der empfindlichen Lambdasonde regelrecht ausgespart?
Ich habe das Schätzchen neulich beim Händler ausgiebig betrachten können, als ich wegen dem Scheinwerfer meiner Fazer da war.
Was ich nicht verstanden habe (wenn man direkt vor dem Möp steht): Warum werden die Krümmer von vorne mittig, nach links unten weg geführt, liegen dann blank und werden diagonal durch das Möp geführt, um hinten rechts im Endtopf zu münden? Wobei man das nicht mal wirklich Endtopf nennen kann.
Damit der Ölfilter überhaupt Platz hat und irgendwie zugänglich ist?
Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
André Heller


"Dreck ist Materie am falschen Platz."
Schotty

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 089

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

75

Montag, 26. Juli 2010, 08:28

Das mit der Scheibe liest sich ja furchtbar :( In der Preisregion sollte Spoiler eigentlich Serie sein.

Den Topf unten rum zu führen wäre bei 'ner Enduro doof. Da bleibt eigentlich nur eine seitliche Führung à la Scrambler übrig, und die hat im Alltag einige Nachteile: Verbrannte Haxen, angeschmortes Gepäck.

Cleany

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 966

Registriert: 26. Oktober 2006

Wohnort: Hessen

Motorrad: Victory Vision

  • Private Nachricht senden

76

Montag, 26. Juli 2010, 08:40

Auch bei Yamaha will man anscheinend den Nebenverdienst über Zubehör ausbauen. Deshalb gibt es für die Tenere neben dem höheren Windschild auch zusätzliche seitliche Spoiler zu kaufen.

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 280

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: SR500

  • Private Nachricht senden

77

Montag, 26. Juli 2010, 09:47

Die Scheibe wird doch wohl einstellbar sein, wär ja ein Witz in dieser Preisklasse wenn nicht...

Bei den Krümmern ist das halt so ein Problemchen...das sind zwei dicke 600ccm Zylinder die auch entsprechend lange und voluminöse Krümmer brauchen und ein Interferenzrohr fällt bei so einer Anordnung der Zylinder mehr oder weniger aus....
Die Führung halte ich aber für unproblematisch, selbst wenn man stürzen sollte, es ist unwahrscheinlich das man auf die Krümmer fällt, das verhindern Lenker, Fussrasten und Tank ganz sicher...ohne Sturzbügel würde ich dieses Trum eh nie auf Schotter bewegen...

Ob ich die Sitzbank leiden könnte weiß ich nicht....dazu müsste sie mal ein paar hundert Kilometer von meinem Allerwertesten malträtiert werden....oder umgekehrt....es lässt sich aber nicht leugnen, das es sich hier um einen Tourer handelt....mit einer Enduro hat sie wenig gemein...

Nach wie vor...tolles Motorkonzept, leider total verbaut und unnötig aufgepuscht mit zuvielen Sturzteilen...die neue Multistrada wär mir lieber
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2018 :route88:

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung