Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MO24 News

unregistriert

1

Dienstag, 17. Dezember 2013, 15:01

Vorläufiges Insolvenzverfahren bei Hein Gericke Deutschland

17.12.2013

EinerFortführung der Hein Gericke Deutschland GmbH sieht die Muttergesellschaft des Herstellers hochwertiger Motorradbekleidung als realistisch an. Wegen der Kündigung eines Kredits in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro durch einen angelsächsischen Investor musste zunächst dennoch ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet werden. Von dem Vorgang betroffen sind bis zu 130 Mitarbeiter des Düsseldorfer Unternehmens.

Die Holding-Gesellschaft Hein Gericke Group GmbH hat sieben Gesellschaften, eine davon ist die Hein Gericke Deutschland GmbH. Die Unternehmensgruppe ist nach eigenen Aussagen frei von Bankverbindlichkeiten. Die konsolidierte Bilanz weist eine Eigenkapitalquote von 45 Prozent auf. Das reiche jedoch nicht für das operative Geschäft. Das Unternehmen beklagt, dass eine Unternehmensanleihe nicht rechtzeitig platziert werden konnte, woran das Wirken einer Investmentbank beteiligt sei. Gegen die betroffenen Frankfurter Banker prüft das Unternehmen nun die durchsetzbare Höhe der Schadenersatzansprüche.

Hein Gericke vertreibt seine Produkte über insgesamt 78 eigene Geschäfte in acht europäischen Ländern und beliefert Kunden aus 39 Ländern auf vier Kontinenten. Neben funktionaler und modischer Bekleidung gehören auch Motorradersatzteile und -ausrüstung zum Lieferprogramm.

Link zur Newsmeldung im Original

X_FISH

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 532

Registriert: 19. August 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: '00er R 1150 GS | '97er Suzuki GSF 1200 | Ex: '95er Yamaha XJ 600 S | Ex: '05er Yamaha YBR 125

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Dezember 2013, 18:16

Irgendwie gibt es wohl zu wenig Motorradfahrer? Ansonsten würden die Discounter nicht der Reihe nach in finanzielles Ungleichgewicht geraten?

Oder ist es schlicht und ergreifend falsches Management?

Grüße, Martin

Ghost Rider

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 342

Registriert: 26. Februar 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: GS 500 E, Hornet 900

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Dezember 2013, 18:43

Nein, das ist der blöde Winter :-P

Gesendet von meinem HTC Desire C mit Tapatalk

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 12 838

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Dezember 2013, 20:55

Ich denke, einer der Gründe ist Louis.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 720

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 12:42

Wir haben seit jahrzehnten alle großen Drei in Bremen vertreten. Früher waren alle in einer Strasse. Ohne Internet haben wir eine Einkaufsliste gemacht und haben mittels den Katalogen die Preise verglichen und sind die besagte Strasse auf und ab gefahren und haben unsere Einkäufe in allen drei Geschäften verteilt.

Inzwischen sind alle drei "expandiert". Während Louise und Polo direkt an den Hauptstrassen mit fetten Schildern nicht zu verfehlen sind, muss man den Gericke "wissen". Er hängt hinter dem Polo unausgeschildert am Ende einer Sackgasse. Dass da keine Laufkundschaft landet ist für mich klar und wir nehmen den Umweg nicht mehr in Kauf...
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"


bratwurst

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 530

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 14:10

Wundert mich wenig.

In Aachen gibt's auch alle drei. Alle liegen auch relativ weit außerhalb der Stadt, in 'nem Gewerbegebiet. Während im Louis-Laden immer 'ne Menge los ist, ist es bei Polo schon deutlich ruhiger. Und bei HG hab' ich nie erlebt, dass mehr Kunden, als Mitarbeiter im Laden sind... 8|

Zweitens ist HG recht teuer. Man könnte jetzt sagen "Die verkaufen halt keinen Ramsch", aber was nützt es dem Laden, wenn Polo und Louis zum Beispiel einen Riesenumsatz mit Handschuhen für 20 Euro machen und HG nix, weil die für 50 ja viel besser sind und sie trotzdem niemand kauft?

Drittens hat HG die mit Abstand unmotiviertesten Mitarbeiter, die ich je in einem Laden gesehen hab. Als ich den Lappen noch nicht hatte, bin ich in alle drei Läden reingestiefelt und wollte ausgerüstet werden. Bei Louis und Polo hab' ich ein ordentliches Angebot mit ausführlicher Beratung (worauf ist unbedingt zu achten, was kann man sich evt. für später aufheben) bekommen, bei HG meinte der Mitarbeiter ernsthaft zu mir, dass es kein Problem sei und ich irgendwann wiederkommen und etwas Zeit mitbringen sollte. :sostupid: Anscheinend muss man da einen Termin machen, wenn man was kaufen will? :wacko:

Gruß,
Thomas

amaz1ng

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 988

Registriert: 19. Juli 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Kawasaki Z750

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 14:33

Hier ist es auch so, Louis liegt ein klein wenig außerhalb der Stadt und bietet kaum Parkplätze, bzw keine.
Polo ist in der Nähe von Mediamarkt/Hela etc, ganz neu dort 2-3 Jahre jede Menge Parkfläche
Hein Gerickte liegt in einem Industriegebiet, obwohl unsere Firma dort einen Außensitz hat den ich öfters besuchen muss, habe ich den Laden nie gesehen.
Als es dann um neue Kleider letzes Jahr ging, wollte ich hin. Also ab ins Industriegebiet auf die Suche gegangen. obwohl ich mich ziemlich gut dort auskenne musste ich 2mal rumfahren um ihn zu finden, so versteckt liegt er da um dann zu sehen, er ist schon zu.
Von einem relativ gut gelegenen Platz sind sie dahin gezogen und haben dann zugemacht.
ist mir unverständlich und erklärt wenn es ja wie ihr hier schreibt überall so ist kein Wunder das er Insolvent geht.
Ich geh trotz der wenig Parkflächen immer noch am liebsten zu Louis (wenns einer der 3 großen ist, da kommt immer sofort ein Mitarbeiter und bietet seine Hilfe an.
"We all make choices. But in the end, our choices makes us." --Andrew Ryan

Mountainbike | Motorbike ..Two Wheels One Love..

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 929

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 14:39

@amaz1ng: Wo gibt es denn im Saarland noch ein Hein Gericke? Der Laden in Saarbrücken ist schon länger geschlossen. Schade eigentlich, aber der war wirklich versteckt.
Der Louis in Saarbrücken liegt doch recht zentral da hinterm Schloss und der Polo Saarbrücken ist zwar neu und hat eigene Parkplätze, die sind aber oft genug alle voll (gerne auch Autos auf den Motorrad-Plätzen), so dass man irgendwo im Gewerbegebiet einen anderen suchen darf.


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

amaz1ng

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 988

Registriert: 19. Juli 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Kawasaki Z750

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 14:43

Ging um den wo geschlossen ist, hab das erst vor circa genau einem Jahr gesehn, bzw ihn aufgesucht.
Naja recht zentral ist Geschmackssache, ich mein von der Arbeit aus hab ich zu Fuß 5 Minuten hin, aber ob viel Laufkundschaft vorbeikommt?
Okay mehr als im Industriegebiet dahinten :grin:
Ich hab die letzen 2-3mal immer Parkplätze bei Polo gefunden :grin: (Oktober mim Mopped dahin und du hast eine sagenhafte Auswahl an freien Stellflächen)
"We all make choices. But in the end, our choices makes us." --Andrew Ryan

Mountainbike | Motorbike ..Two Wheels One Love..

Organized

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 876

Registriert: 12. September 2010

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 21:58

Ehrlich gesagt habe ich damit im Juli schon gerechnet, als ich gekündigt habe bzw. gekündigt wurde (hat sich zeitlich überschnitten). Es wurden bundesweit alle HG-Aushilfen gekündigt, dann haben die Herren aber gemerkt, dass das auch nicht funktioniert. Folglich wurden ein paar wieder eingestellt - ich wollte aber nicht mehr.

Im Gummersbacher Hein Gericke gibt es noch einen Kanister Motoröl von der HG-Hausmarke, der Motul-Krempel ist sowieso zu teuer. Kurz nachdem alle Exemplare des 2013er Katalogs vergriffen waren, wurde ein neuer gedruckt - mit höheren Preisen. Natürlich kommen sich die Leute da verarscht vor, wenn sie den 2013er Katalog haben und trotzdem alles teurer ist, als darin steht. Teilweise wurden einige Sachen erheblich teurer! Das kann nicht die Lösung für finanzielle Probleme sein.

Wir als Mitarbeiter sollten den Kunden die Finanzierung oder den Zielkauf anbieten. Das ist ABSOLUTER Schwachsinn! Hein Gericke übernimmt die Zinsen der Bank dafür - nur um "Kundenservice" zu bieten. In meiner Aushilfskarriere dort hat kein einziger Kunde das Angebot wahrgenommen - warum auch. Da wurde aber so viel Energie reingesteckt seitens HG, die hätte man auch anders verwenden können.

Ganz ehrlich, in meinen Augen ist das Management schuld. Wenn in den Läden keine Artikel mehr sind (das war schon im November 2012 so), kann man nichts verkaufen, man nimmt also auch nichts ein. Also kann man keine Waren mehr einkaufen. Das ist ein Teufelskreis, wo man nur mit viel Geld rauskommt - ich dachte, dafür wären Investoren da. Mitbekommen habe ich von den Investoren aber nur Schwachsinn wie z.B. eine Telefonaktion (alle Kunden, die ihre HG-Karte in unserem Laden beantragt haben, wurden angerufen und auf die Gutschein-Aktion aufmerksam gemacht), die rechtlich gesehen absolut grenzwertig war - die Kunden haben nämlich nirgendwo eingewilligt, angerufen zu werden. Frollein Wurzel kann sich bestimmt noch an das Gespräch mit mir erinnern :grin:

In wie weit darf ich hier eigentlich ausplaudern? Das ist ja jetzt alles nichts geheimes gewesen. Ansonsten kann mir ja jemand eine PN dazu schreiben, dann editiere ich das dementsprechend.

M'kay.

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 19 919

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 22:04

Wie gut das mir abgeraten hast, bei HG meinen Helm zu kaufen.

Ich kenne noch keinen HG von innen, nicht weil ich nicht wöllte, eher weil Louis und Polo einfach die besseren Angebote haben und mir sympatischer sind.

henne

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 520

Registriert: 20. August 2009

Wohnort: Hamburg

Motorrad: CBR 1100 XX, XL 250 S

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 22:07

Gehörten HG und Polo nicht auch mal ne Zeit lang der selben Investorengruppe? Meine mich an ein Konzept von Bputique (HG) und nem (günstigen) Schuppen für die breite Masse (Polo) zu erinnern.....Und ist das nicht alle paar Jahre immer mal wieder ein seltsames hin und hergemauschel mit den beiden?
Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 007

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 22:24

Wegen der Kündigung eines Kredits in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro durch einen angelsächsischen Investor musste zunächst dennoch ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet werden

Bei der Unternehmsgröße sind das doch eigentlich Peanuts. Im aktuellen Wirtschaftsklima ist aber wohl schwer, einen Kredit zu kriegen (außer man kann beweisen, dass man keinen braucht!). Das könnte also nur eine kurzfristige Angelegenheit sein, wo das Verfahren eröffnet wurde aus rechtlichen Gründen und nicht, weil der Geschäftsbetrieb dauerhaft schlecht ist. Andererseits haben wir hier viele Berichte, die sich auch mit meinen Erfahrungen decken: HG ist das Schlusslicht unter den dreien, und dort kauft kaum einer noch. Ich habe dort in den letzten 5 Jahren 2 Kettensätze für die Versys gekauft, aber nur weil 50% Rabatt drauf waren. Auch die Mitarbeiter im Shop hier wurden ausgetauscht. Früher bin ich da schonmal nur zum gucken und quatschen hingefahren - gerade im Winter. Der Typ da war echt dankbar, dass an dem Tag überhaupt mal einer vorbeigeschaut hat (und dass es nicht alle Plätzchselbst essen "musste"). Neuerdings sind da zwei so Türstehertypen, die sich gestört fühlen, wenn man sie anspricht. Auf Wiedersehen... :sostupid:

Organized

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 876

Registriert: 12. September 2010

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 22:26

Ob HG und Polo mal zusammen gehörten, weiß ich nicht, aber HG verfolgt definitiv dieses "Boutique"-Konzept. Es wird meinen Beobachtungen nach mit hohen Preisen als Synonym für Qualität geworben.

M'kay.

henne

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 520

Registriert: 20. August 2009

Wohnort: Hamburg

Motorrad: CBR 1100 XX, XL 250 S

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 22:36

Ob HG und Polo mal zusammen gehörten, weiß ich nicht, aber HG verfolgt definitiv dieses "Boutique"-Konzept. Es wird meinen Beobachtungen nach mit hohen Preisen als Synonym für Qualität geworben.



...njoar, sie haben als einziges der drei Unternehmen ja ne Gore-Lizenz für ihre Hausmarkenartikel. Das kann eventuell als Qualitätsmerkmal aufgefasst werden, definitiv ist aber die Marge bei diesen Artikeln nicht ansatzweise so hoch wie bei der Verwendung von NoName Materialien die im Großteil der Konkurrenzprodukte zu finden sind ;)
Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

Motofreak

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 140

Registriert: 11. Juli 2013

Motorrad: Ducati Monster

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 23:21

Ich kann echt nicht verstehen, wie bei solchen Unternehmen solche Schuldenberge aufgetürmt werden können!?
Kann mir das mal einer erklären??

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 12 838

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 23:28

Welche "Schuldenberge"? Wenn ich den Artikel richtig verstehe (ich muss zugeben, ich hab ihn jetzt erst richtig gelesen), wurde ein Kredit gekündigt. Bedeutet: HG muss die geliehenen 1,2 Millionen sofort zurückzahlen. Können sie das nicht, müssen sie Insolvenz anmelden. Und dass die nicht mal eben 1,2 Millionen in Barmitteln rumliegen haben, kann ich mir schon vorstellen.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (19. Dezember 2013, 23:33)


Motofreak

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 140

Registriert: 11. Juli 2013

Motorrad: Ducati Monster

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 23:39

Ja die hätte ich auch nicht :grin:
Aber was sie zurück zahlen müssen, ist doch geliehen oder?!

Mir ist einfach unbegreiflich, wie man seine geschäftliche Existenz auf Schulden aufbauen kann...

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 929

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 23:53

Zeig mir mal eine größere Firma ohne Fremdkapital. Das gibts fast nicht.


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

Motofreak

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 140

Registriert: 11. Juli 2013

Motorrad: Ducati Monster

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 23:58

Da magst Du schon Recht haben. Verstehen kann ich es trotzdem nicht...
Insbesondere in einem so recht überschaubaren Markt wie Motorradfahrer.

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung