Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

[Bodywork] Cafe-Racer Umbau

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MopedRaser

Mo24-Hobbyist

  • »MopedRaser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Registriert: 2. Januar 2014

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: XS 400, Ducati Hypermotard

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Oktober 2014, 14:13

Cafe-Racer Umbau

Ich will zusammen mit meinem Vater eine Cafe Racer bauen.
Ich hab leider nicht viel Ahnung welche Motorräder dafür unter unseren Kriterien geeignet sind.
Diese wären:
-Basis Motorrad sollte wenn möglich unter 1000€ zu haben sein
-Motor sollte etwas "Besonderes haben" also am liebsten einen V2
-Am Rahmen sollte nicht zu viel gemacht werden, dass er für eine Cafe Racer geeignet ist, damit man noch durch den TÜV kommt
-Luftgekühlter Motor oder Wassergekühlt ist grundsätzlich egal,es muss ganz gut aussehen

Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Mfg Simon
Xs 400 Cafe Racer
Bremsen ist eine sinnlose Umwandlung von Bewegung in Hitze.

Dirk U.

Team Mo32+2-10

Beiträge: 14 950

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Oktober 2014, 15:06

Als Basis würde ich eine Kawasaki Zephyr vorschlagen. Die hat schon ein klassisches Design.

Hier noch ein paar Beispiele wie das als Cafe Racer aussehen kann.
Ich moderiere in grün

:japan:


Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 042

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Oktober 2014, 15:46

Wieviel PS muss eigentlich ein Caferacer haben? 8| Oder geht es nur um Show & Shine?

Sonst würde ich mal die Moto Guzzi V35 (27PS 8| ) und V65 (50PS, aber etwas teurer) in die Runde werfen. :rolleyes:

Als Caferacer: V35 / V65
*Lille*

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 18 765

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Oktober 2014, 18:23

Ich hab schon paar gute NTV Cafe Racer umbauten gesehen. Preislich haut das hin und damit verschönerst du die NTV ungemein. V2 hat sie:



Grüße,
Manuel

MopedRaser

Mo24-Hobbyist

  • »MopedRaser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Registriert: 2. Januar 2014

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: XS 400, Ducati Hypermotard

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 12. Oktober 2014, 20:59

Moto Guzzi find ich schön. Aber leider zu teuer...

Die Kawasaki hat leider zu viel Zylinder. Eine Cafe Racer ist eigentlich relativ schmal. Mit ner 4 Zylinder geht das leider nicht
Und die NTV ist leider zu neu.

Ob nun V2 oder nicht, eine Cafe Racer darf höchstens 2 Zylinder haben :)

Und zur Leistung: Wenns mehr als 30 Ps sind ists gut, wenns weniger ist muss der Rest stimmen

Gekommen bin ich auf die Yamaha XS 400. ist eine Parallel-Twin und ist von der Art her schon gut geeignet. Sind auch nette Umbauten im Netz:
Xs 400 Cafe Racer
Bremsen ist eine sinnlose Umwandlung von Bewegung in Hitze.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MopedRaser« (12. Oktober 2014, 21:05)


Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 195

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 13. Oktober 2014, 08:58

Zitat

Die Kawasaki hat leider zu viel Zylinder. Eine Cafe Racer ist eigentlich relativ schmal. Mit ner 4 Zylinder geht das leider nicht


CB750 Four oder CB550 Four waren mit die ersten Café Racer und das sind nunmal 4Zyl....das was schmal und nach Renner aussieht ist ein SoS (Sound of Singels) oder ein BoT (Battle of Twins)...

Geeignet ist so ziemlich alles was man abspecken und mit Stummeln versehen kann, XS400, XS650, SR500 haben jeweils einen ansehnlichen Rohrrahmen und eine selbsterregte Lichtmaschine...d.h. man kann auf die Batterie verzichten und braucht nur einen Kondensator den man schön unter Sitzbank/Tank verstecken kann...so ein Cafe Racer muss leergeräumt sein...

Du solltest Dir erstmal ein paar Anforderungen für den fertigen Cafe Racer zurechtlegen...
mal als Beispiel:
Offene Vergaser -> möglich bis Baujahr 1988 weil es bis dahin noch keine Abgasnorm gab
nur ein Spiegel links -> erlaubt bis BJ 1.1.1989
nur Ochsenaugenblinker vorne -> erlaubt bis BJ 1.1.1987
usw....

Welches Mopped man nimmt ist eine rein optische Frage, die NTV mag ja für einige hier die Offenbarung sein, als Cafe Racer ist sie abgrundtief hässlich mit ihrem Kastenrohrrahmen und den Gussfelgen.
Neben der XS400, die man ja wirklich für kleines Geld bekommt such auch mal nach der Honda XBR500, die gab es sogar als Clubman von der Stange....
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 042

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 13. Oktober 2014, 09:20

Wo ich gerade Fischis Beitrag lese.. Honda Seven Fifty wäre auch noch eine Idee: KLICK
*Lille*

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 195

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 13. Oktober 2014, 09:32

@Lille
Was genau ist denn eine CB750/550 Four?

Ach ja...schau mal nach Preis, aber bitte gaaanz vorsichtig
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 042

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 13. Oktober 2014, 09:41

Immer diese englischen Fallstricke...




Nach dem Preis hab ich nicht gekuckt.. aber unterm Strich wird's halt schon darauf hinauslaufen: Entweder etwas "richtig geiles", dann zu entsprechendem Preis.
Oder zu kleinem Preis ein Kompromiss, der dann nicht ganz so geil ist. :wacko:
*Lille*

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 594

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 13. Oktober 2014, 12:42

Weitere Vorschläge:

Honda CB400T, die N hat keinen authentischen Rahmen, die CB400 wäre eventuell noch besser, aber die wird wieder zu hoch gehandelt.
Von Yamaha gibt es auch noch die Dreizylinder XS750/850, welche aber auch nicht billig sind, da muss man schon gucken, um nen Schnapper zu machen. Als Vierzylinder bietet sich auch die XJ650 an, welche recht günstig, robust und haltbar ist.
Mit den 400ern und 450ern von Suzi, also den Vorgängern der GS500E, habe ich qualitativ keine guten Erfahrungen gemacht. Kann aber auch persönliches Pech gewesen sein. Etwas neuer und als Basis geeignet ist auch die VX800.

Generell ist, wie Fischi ja schon andeutete der kreative Spielraum bei den Modellen vor 1987 am größten...
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

bratwurst

Gas ist rechts.

Beiträge: 7 202

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 14. Oktober 2014, 11:08

Gute Basis für Umbauten soll wohl auch noch die gute, alte CX500-Güllepumpe sein. "Vorteil" hier: Der längs eingebaute V2-Motor.

Gruß,
Thomas

MopedRaser

Mo24-Hobbyist

  • »MopedRaser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Registriert: 2. Januar 2014

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: XS 400, Ducati Hypermotard

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Oktober 2014, 19:34

Danke für eure Antworten!
Im Moment konzentrier ich mich auf die Yamaha xs 400.
Die ist vom Rahmen, vom Motor und vom Preis geeignet.

Der Nachteil von vielen genannten Modellen ist, dass sie zu neu sind, oder Wasserkühlung haben, was bei einer Cafe-Racer leider nicht so passt.
Xs 400 Cafe Racer
Bremsen ist eine sinnlose Umwandlung von Bewegung in Hitze.

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 195

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 19:19

Na ja, dann hängt es ja mehr davon ab wie authentisch der Cafe Racer werden soll....bis 1982 war das ein ohc Motor (eine Nockenwelle) klassisches Fahrwerk mit zwei Dämpfern hinten...ab ´82 kam der dohc (zwei Nockenwellen) mit guten 45PS und einem Pro-Link Zentralfederbein hinten....das sieht zwar nicht nicht so schön authentisch aus, fährt sich aber entschieden besser...

Das auf Deinem Bild ist eine XS400 A2A (also vor ´82), die andere später ist die XS400 12E...die XS400SE 4G5 ist der Softchopper den es ein paar Jahre gab, der hat einen ansehnlichen Tank.

Rost, ist ein ganz großes Thema bei der XS400 aller Baujahre...Tank und Auspuff im besonderen
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

MopedRaser

Mo24-Hobbyist

  • »MopedRaser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Registriert: 2. Januar 2014

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: XS 400, Ducati Hypermotard

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 18:04

Ich würde sogar das A2A Modell nehmen.
Wegen der Dämpfer und weil es das erste Motorrad meines Vaters war.
Am Wochenende schau ich mir mal eine an.
Gibt es sonst noch irgenwelche dinge bei denen ich bei einer 400er Xs aufpassen muss?
Xs 400 Cafe Racer
Bremsen ist eine sinnlose Umwandlung von Bewegung in Hitze.

bratwurst

Gas ist rechts.

Beiträge: 7 202

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 22:42

Honda XBR500?

Gruß,
Thomas

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 195

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 17. Oktober 2014, 00:07

Gibt es sonst noch irgenwelche dinge bei denen ich bei einer 400er Xs aufpassen muss?


Nö nicht wirklich, ist halt ein uraltes Mopped...der Motor sollte laufen und elektrisch sollte weitestgehend alles ohne merkwürdige Effekte funktionieren. Noch besser natürlich wenn sie fahrbereit und angemeldet ist.

Achte auf die Standrohre der Gabel (das sind die verchromten), kein Rost, keine Riefen möglichst wenige Steinschläge...bisschen mehr oder weniger Öl auf dem Rohr ist dagegen egal, die Simmerringe wirst Du eh bald tauschen müssen, das gleiche gilt für den Motor, bisschen Öl hier oder da ist ziemlich schnurz, in dem Alter dürfen Dichtungen auch mal schwitzen, außerdem ist das leicht zu reparieren.
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 042

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 17. Oktober 2014, 08:25

OT... Den Thread hab ich mir schon mal abonniert. ^^

Hier sind einige gute Infos und Tipps zusammengekommen, die man sich für "Ich will auch was basteln" schon mal vormerken kann. :thumbup:
*Lille*

MopedRaser

Mo24-Hobbyist

  • »MopedRaser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Registriert: 2. Januar 2014

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: XS 400, Ducati Hypermotard

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 20. Oktober 2014, 16:29

Ich hab mir nun eine Yamaha XS 400 in gutem Zustand für 700 (!) Euro gekauft.
Nun gehts an die Arbeit
Xs 400 Cafe Racer
Bremsen ist eine sinnlose Umwandlung von Bewegung in Hitze.

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 297

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 20. Oktober 2014, 17:02

Hallo,

jetzt ist es zwar zu spät:

Ein bekanntes Problem bei der XS 400 Typ 2A2 und auch 4G5 sind die Gemischeinstellschrauben. Werden sie zu fest in den Sitz geschraubt, brechen die filigranen Spitzen ab und bleiben im Vergasergehäuse stecken. Raus bekommt man die meist nicht mehr.

Die Drosselung auf 27PS wurde über die Nockenwelle gemacht. Man findet entdrosselte Fahrzeuge, bei denen eine gebrauchte Nockenwelle verbaut wurde.Da die Welle direkt im Zylinderkopf ohne Lagerschalen gelagert ist, stimmt dann oft das Lagerspiel nicht und die Lagerungen fressen.

Zündkontakte einstellen sollte man auch schon mal üben.

Grüße

Hawkeye
Mein neuer Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 042

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 20. Oktober 2014, 18:47

Wenn's los geht mit der Schrauberei, dann mach doch einen neuen Thread auf und dokumentier Eure Arbeiten. :thumbsup:
*Lille*

Ähnliche Themen

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung