Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 24. Februar 2018, 07:20

Da werde ich vllt. drauf zurück kommen sobald das Motorrad hier ist. Zum überwintern steht das Motorrad in der heimischen Garage bei den Eltern :D

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 14 137

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 24. Februar 2018, 09:43

Bei NC und Guzzi sind es Hakenschlüssel. Bei der NC ist im Handbuch nichts beschrieben.

Nochmal zum Verständnis: ein Hakenschlüssel ist dir zu kompliziert? 8|
#wirsindmehr

WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 266

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 24. Februar 2018, 09:48

Dieses Bild sagt eigentlich schon alles . . wobei man bei einigen Mopeds im eingebauten Zustand da wirklich schei.. dran kommt.

Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Martin1990

Mo24-Kultanhänger

  • »Martin1990« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registriert: 16. August 2017

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki SV650x '18

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 24. Februar 2018, 10:18

Und damit drehe ich die Schraube dann weiter "rein" sodass sie härter wird und kontrolliere dann inwiefern sich die dynamische und statische federeigenschaft verändert. Das Einstellen an sich scheint (wenn man denn dran kommt) nicht so schwer zu sein aber auf den richtigen Wert zu kommen stelle ich mir noch kompliziert vor

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 14 137

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 24. Februar 2018, 10:59

Was vielleicht wichtig zu verstehen ist: du veränderst nichts an den Federeigenschaften. Die bleibt so hart oder weich wie immer. Eine Feder gibt unter beispielsweise 100 Newton Kraft um 10 mm nach. Was die Federvorspannung macht, ist, schonmal 50 N draufzudrücken ohne das sonst eine Belastung da ist. Dadurch ist sie 5 mm eingedrückt, das Heck bewegt sich dadurch im Ruhezustand um 10 cm (Zahlen frei erfunden) und das Fahrwerk hat bei einer Entlastung durch Bodenwellen 5 mm mehr Möglichkeit, auszufedern. Das zweite, was passiert, ist, dass sich durch die Heckniveauänderung der Lenkkopfwinkel und der Nachlauf ebenfalls ändern, was sich direkt auf das Handling und die Stabilität der Maschine auswirkt.

Aber die Feder mit ihrer Federkonstante bleibt dieselbe - wenn die härter werden soll, musst du sie austauschen. Du kannst dein Fahrwerk im Auto ja auch nicht härter machen, indem du 100 kg Pflastersteine ims Auto packst.

Ich habs mal so gelernt, dass man letzlich nur den Gesamtfederweg messen sollte und die Vorspannung dann so einstellt, dass die Maschine samt Beladung dann ein Drittel davon (vorne wohl ein Viertel) belegt, also zwei Drittel Federweg übrig bleiben. Ist am ausgebauten Holm natürlich schwierig. Aber ansonsten in dem Rahmen kein Hexenwerk. Da muss man beim Kettenspannen auf mehr achten.
#wirsindmehr

WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (24. Februar 2018, 11:05)


Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 266

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 24. Februar 2018, 11:09

Gute Erklärung vom Coyoten . . . :thumbup:
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Ähnliche Themen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung