Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Shagon

Mo24-Fan

  • »Shagon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Registriert: 10. Februar 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki Bandit 1200 S

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 23. September 2014, 22:57

Klapphelm oder Bügelhelm?

Hallo Leute,

nächstes Jahr möchte ich mir einen Klapphelm oder einen Bügelhelm besorgen, da es mich mit meiner Brille schon ziemlich nervt einen Inegralhelm zu benutzen.
Jetzt würde ich gerne Erfahrungswerte, Empfelungen und Vorschläge bekommen.
Der Helm sollte MAX 400 Euro kosten.

Am wichtigsten ist mir das der Schutz auf jeden Fall stimmt.

Ich hab schon ein bissel im Internet gestöbert.
Unter anderem diese hier gefunden.

Schubert J1
Nolan N104
Nolan N44

Ich möchte nächstes Jahr auf jeden Fall mal ein paar Helme probefahren.
Aber vielleicht könnt ihr mir helfen, schon mal herauszufinden, was mir wohl besser gefallen wird.

Lg Shagon
Es ist krass wie Leute sich wundern wenn der Satz anders endet als Kartoffel. ?(

blahwas

MO24 Sektion Fahrverbot

Beiträge: 29 396

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. September 2014, 23:35

Bei so 'nem Bügelhelm zieht es doch total am Kinn. Damit würde ich weder Autobahn fahren wollen noch bei unter 20°. Dann lieber einen Klapphelm...

Vario

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 712

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: REXWING+Hexagon LXT 203 Big Bore+FZR 600 3HE

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. September 2014, 23:42

Ganz ehrlich: Kauf dir ne eine neue zusätzliche Brille und bau die um!
ist nicht böse gemeint, sondern bin selbst Brillenträger und wahr es nach ner Zeit einfach Satt mim Wurschteln beim auf und absetzen der Brille.
Ansonsten falls vorhanden ne Ersatzbrille umbauen.

Also 08/15 Drahtbügelgestell +im Örtlichen Supermarkt ne billige Lesebrille gekauft, deren Bügel auch weiter nach aussen biegbar wahren und deren hinteres Ende ( Das Ding das hinter dem Ohr kommt) kürzer ist.
Klappt wunderbar

Dadurch hast du mehrere Vorteile:
a) Kannst du fast jeden Helm nutzen-was nützt der schönste Klapphelm, dessen Passform nicht optimal ist oder der bei dir Windgeräusche ohne Ende macht.
b) Bei Helmen ist es meiner Meinung nach gut sich vorher Gedanken zu machen, ABER einzig das Anprobieren zeigt ob der Helm wirklich zu dir und deinem Möpp ( Thema Passform und Aerodynamik) passt.

Zum Thema: Wenn du zB vorhast den Schubert auf nem Roller oder in einem Topcase unterzubringen, bedenke das die Scharniere etwas weiter "abstehen" als bei vielen 08/15 Integralhelmen-nicht viel, vielleicht 1 cm aber dies könnte je nachdem knapp werden
Warum 4T wenn 2T dies besser machen:grin:


Gruss Christian

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 223

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. September 2014, 07:56

Da Du nicht gerade einen Chopper fährst, würde ich schon zu etwas "geschlossenem" greifen. Sprich: Intergral oder Klapp.

Der J1 von Schuberth mit dem Bügel ist normalerweise eher für Schuberth/Cruiser, mit großer Scheibe und gemütlichem Tempo gedacht - und vor allem für schönes Wetter.

Den N44 kannst Du Dir mal anschauen - mich hat das Konzept nicht überzeugt. Finde das alles irgendwie wenig vertrauenserweckend und der Bügel ist als "dran oder weg" gedacht - nicht, um ihn beim Auf/Absetzen des Helmes jeweils abzunehmen. Dafür ist das System zu hakelig. Du würdest ihn also mit Brille entweder dauerhaft als Jethelm nutzen, oder genauso wie jetzt den Integral (Brille abnehmen zum Auf/Absetzen).

Wenn Du Dich mit dem Handling beim Integralhelm mit der Brille nicht anfreunden kannst, würde ich zum Klapphelm raten. Ich hatte anfangs auch noch eine Brille und dazu einen Integralhelm, und nachdem mir ein paar Mal die Brille runtergefallen war, hatte ich die Schnauze voll, und bin zum Klapphelm gewechselt. Ist und bleibt die bequemste Möglichkeit als Brillenträger.

Ich hatte zuerst den C2, jetzt den C3, wobei ich eigentlich mit allen Klapphelmen mit der Brille gut zurechtgekommen bin. Beim Aufsetzen des Helm unten seitlich halten und die "Wangen" des Helmes etwas auseinanderziehen, dann geht das normalerweise problemlos. Klar - wegen Brille und wegen Passform allgemein, musst Du's ja eh ausprobieren.

Wenn es Dir um das luftige Gefühl eines Jethelms geht, dann schau Dir aml den hier an: Shark Evoline.
Ist auch ein Klapphelm, kann aber auch offen getragen werden. Das ist dann die Sommerlösung. In der Stadt oder gemütlch wird er aufgeklappt gefahren, für Landstraße und flottes Tempo mit einem Handgriff geschlossen. Und passt auch über die Brille.
*Lille*

Schnute

Ich war's nicht

Beiträge: 5 008

Registriert: 11. Februar 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: CBF1000F

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. September 2014, 08:30

Ausprobieren. Klapphelm heißt nicht, dass die Brille automatisch besser reinpasst oder beim Aufsetzen aufbehalten werden kann. Das kommt auf das Helmmodell, deinen Schädel und deine Brille an.
Und die Lautstärke sollte man auch nicht außer acht lassen.

Ich fahre zu 98% mit Kontaktlinsen und Klapphelm, zu 2% mit Brille und dem Klapphelm. Ich kann die Brille beim Aufsetzen meines Helms aufbehalten, muss sie danach aber auch noch mal zurecht rücken und einpassen.
Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
André Heller


"Dreck ist Materie am falschen Platz."
Schotty

Shagon

Mo24-Fan

  • »Shagon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Registriert: 10. Februar 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki Bandit 1200 S

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. September 2014, 09:19

Hm...
Das klingt ja erstmal ernüchternd.
Also um ein Jethelm gefühlt geht es mir auf jeden Fall nicht.
Mich nervt einfach nur dieses elende gefrickel mit der Brille.

Wie oft mir meine Brille alleine schon diese Saison runtergefallen ist...

Ich google jetzt erstmal c2 und c3.

Ich denke mal es wird dann eher auf einen Klapphelm hinauslaufen.

Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk
Es ist krass wie Leute sich wundern wenn der Satz anders endet als Kartoffel. ?(

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 223

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. September 2014, 09:37

Der C2 war halt das alte Modell. Aktuell wäre das der C3.

Für ganz mutige ;) gibt es oft zum Ende der Saison auch die BMW-Systemhelme (die ja auch von Schuberth hergestellt werden) immer wieder zum "Schnäppchenpreis".

Klapphelme solltest Du halt auf alle Fälle mit dem eigenen Motorrad Probefahren, weil die schon extrem laut sein können. :| Aber der Komfort (z.B. auch wenn man mit andern unterwegs ist, und etwas besprechen will, einfach die Klappe hoch... oder unterwegs kurz was trinken... oder bei Regen auch aml mit Helm in die Tanke latschen...) spricht schon für sich. :rolleyes:
*Lille*

bikeole

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 196

Registriert: 8. April 2005

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: BMW R 1200 GS

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. September 2014, 18:21

Auch auf die Gefahr hin, mich jetzt unbeliebt zu machen.

Ich fahre den J1 und bin zufrieden.
Ich hatte ihn zuerst auf der XJ 600 S und jetzt auf der R1200GS im Einsatz.

Auf der GS ist damit auch Tempo 180 möglich, obwohl ich grundsätzlich nicht der Typ für schnelles Fahren bin.

Ich fahre am liebsten kleinere Straße und wenn es sein muss auch mal ne Bundesstraße. Geschwindigkeitsbereich im STVO konformen Bereich mit einer gewissen Toleranz da man ja nicht permanent auf den Tacho schaut.
Meine Fahrleistung mit diesem Helm (es ist mein einziger) liegt so bei 15.000 - 17.000 km / Jahr quasi über das gesamte Jahr verteilt.
Ich nutze das optional erhältliche Fleece zum Abschluss des Kinnbügels nicht, einige meiner Kumpel sehr wohl, denen ist es im Winter auf deren Harley ohne Scheibe sonst zu kühl im Gesicht.

Ich habe den Helm genau aus dem Grund "Brille auf dem Kopf lassen und Helm einfach drüber ziehen" gekauft und genau das kannst Du mit dem J1 problemlos machen.
Ich habe noch eine Bluetooth Sprechgarnitur (Cardo G9) verbaut. Meine Arbeitskollegen empfinden die Verbindungsqualität bei Telefonaten bei 120km/h als hochwertiger verglichen mit der Freisprecheinrichtung in meinem Dienstfahrzeug (BMW).

Allerdings muss man sagen das der J1 wohl bald ein Auslaufmodell sein wird. Auf der Schuberth Seite ist er nur noch im Helmarchiv zu finden. Ein Nachfolger ist offiziell noch nicht angekündigt.
Die großen 3 hatten in letzter Zeit immer mal wieder Aktionen wo ausgewählte Farben (meist mattschwarz) zu 299€ zu erwerben waren. Gucken kann sich also lohnen.

Die Linke zu Gruß

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 18 933

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. September 2014, 18:40

Ich empfehle dir einen Klapphelm. Ich habs grade mal mit meinem HJC probiert: die Brille kann ich auflassen beim auf- und absetzen. Geht wunderbar. Aufsetzung von schräg vorne, Absetzen nach schräg oben hinten.

blahwas

MO24 Sektion Fahrverbot

Beiträge: 29 396

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. September 2014, 19:00

Ditto, Klapphelm und Brille, und Sturmhaube, alles ohne Absetzen der Brille, und runtergefallen ist sie mir in 5 Jahren vielleicht 2x.

Ich trage eine rahmenlose Brille - möglicherweise ist das mit klobigen Hipsterbrillen nicht so einfach.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 223

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. September 2014, 19:36

@bikeole: Bekommst Du den J1 mit Kinnbügel über die Brille?
*Lille*

Bobs

Mo24-Fan

Beiträge: 458

Registriert: 26. Juli 2012

Wohnort: Bayern

Motorrad: BMW S1000R

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 24. September 2014, 20:48

Wie wärs andersrum: statt neuem helm neue Brille?
Ich hab mir zum biken ne rahmenlose Brille mit drahtbügeln gekauft, die passt in jeden helm, ist beliebig verbiegbar, drückt deshalb nicht an die Schläfe, ist super leicht, und wenn sie mal runterfällt passiert nix.

Schnute

Ich war's nicht

Beiträge: 5 008

Registriert: 11. Februar 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: CBF1000F

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 24. September 2014, 22:18

@Bobs
Rahmenlose Brillen stehen nicht jedem. Und je nach Dioptrien werden die Gläser unendlich teuer um in eine rahmenlose zu passen.

Meine Gläser kosten so schon mal eben mind. 400 € :(
Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
André Heller


"Dreck ist Materie am falschen Platz."
Schotty

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 856

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 24. September 2014, 22:43

Ne extra Brille fürs Fahren ist aber keine schlechte Idee. So eine lege ich mir garantiert auch noch zu, dann massakriere ich nicht meine gute Brille und mit einer windgeschützten Ausführung kann das Visier auch länger oben bleiben.


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

Shagon

Mo24-Fan

  • »Shagon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Registriert: 10. Februar 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Suzuki Bandit 1200 S

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. September 2014, 23:41

Danke für die vielen Anregungen.

Meine Brille ist schon sehr schmal und Dünn.

Ich halt im reimschieben bzw. rausziehen wenn die den Helm auf/absetze.

Der J1 gefällt mir sehr gut.
Habe ihn leider aber nur noch als XS gefunden.
Ich brauche anstadt s aber eher L.

Ne Extrabrille möchte ich nicht. Da meine ja eh schon Dünn ist.

Ich werde auf jeden Fall mal ein paar Klapphelme aufsetzen. Aber erst nächstes Jahr.

Da ich eh ein Saisonkennzeichen habe und ein schal, stelle ich mir das mit dem J1 nicht so schlimm vor.

Mal sehn...es gibt ja vieles, das ich ausprobieren kann.

Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk
Es ist krass wie Leute sich wundern wenn der Satz anders endet als Kartoffel. ?(

Harti

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 390

Registriert: 16. Juli 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: R 1200 RT / BT 1100

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. September 2014, 07:20

Moin!

Ich nenne ja so einen Exoten (J1) mein Eigen und kann Dir ein paar Erfahrungswerte weitergeben ...

Ich empfinde den Helm gegenüber meinem Klapphelm C3 als bequemer von der allgemeinen Passform und der
gefühlten "Weite" und "Freiheit" vor dem Gesicht und dem Kinn. Gefühlt halt mehr ein Jethelm als Klapp- oder Integralhelm.
Das originale Visier reicht bis vor den Bügel und sitzt damit unterhalb des Kinn, so dass es bei normaler Landstraßengeschwindigkeit
und bis zu einer Geschwindigkeit von 130 - 140 km/h nicht zugig im Gesicht wird. Der Helm macht, wie von Schuberth gewöhnt, keine größeren Windgeräusche!
Das Visier kann je nach Lust und Laune aber ohne Probleme gegen das kürzere vom S1 Pro getauscht werden. Das ist von Schuberth auch in der Beschreibung vermerkt.
Zum Auf- und Absetzen muss Du den Bügel abnehmen, da er den Helmrand so stabilisiert, dass Verwindungen oder das Dehnen verhindert werden. Garantiert nach dem Aufsetzen aber auch einen festen Sitz!
Oder alternativ die Rübe mit Vaseline einreiben! ;)
Das ist gewöhnungsbedürftig, aber so mancher Verschlussmechanismus von Klapphelmen ja auch! Die seitlichen Verschlüsse für den Bügel lassen sich nach kurzem Üben aber leicht bedienen!
Der "Pressverschluß" für den Kinngurt ist dafür wieder eine sehr bequeme Variante!

LG! Mathias
:motorrad: An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. :P

Bobs

Mo24-Fan

Beiträge: 458

Registriert: 26. Juli 2012

Wohnort: Bayern

Motorrad: BMW S1000R

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 25. September 2014, 08:42

@Bobs
Rahmenlose Brillen stehen nicht jedem. Und je nach Dioptrien werden die Gläser unendlich teuer um in eine rahmenlose zu passen.

Meine Gläser kosten so schon mal eben mind. 400 € :(


wie sie einem steht ist doch schnuppe, man hat sie ja nur unterm helm auf. meine sieht auch kacke aus, aber wen juckts, ich trete ja nicht zum modelcontest an solang ich nen helm aufhab.

gut der preis kann je nach stärke natürlich höher ausfallen als ein helmpreis, dann lohnt es nicht mehr, aber meine hat mich 69,- gekostet.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 223

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 25. September 2014, 09:14

Es kommt auch drauf an, WARUM man einen andern Helm für die Brille möchte.

a) Die Bügel solen in den Helm passen (dann ist auch ein Integral mit Aussparung oder andere Brille möglich)
b) Die Brille soll nicht mehr abgenommen werden müssen (dann geht nur Jet oder Klappi)

Und da Shagon speziell dies hier erwähnt:

Zitat

Wie oft mir meine Brille alleine schon diese Saison runtergefallen ist...

geht es schon eher in die Richtung: "Ich will die Brille nicht mehr absetzen müssen, um den Helm auf/absetzen zu können".

Da löst also eine andere Brille das Problem nicht - zumal nicht, wenn man ggf neben einer häßlichen, aber zierlichen Brille, die man im Integral tragen kann, auch noch eine zweite, modische Brille mitnimmt und dann nach Absetzen des Helms auch noch die Brille wechseln muss.

Mir ist damals, als ich noch den Integral hatte, auch mehrfach die Brille runtergefallen, die ich auf den Sitz abgelegt hatte. mit 10cm Restsehstärke nicht wirklich lustig, wenn man dann das doofe Teil nicht mehr wiederfindet im Gras. :S

Von daher kann ich Shagon's Ansatz "Die Brille bleibt auf der Nase, und es muss ohne Absetzen der Brille gehen" schon verstehen.
*Lille*

Sixpack

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 896

Registriert: 2. September 2010

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: vorhanden

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 25. September 2014, 16:18

Moin,

ich habe mir wegen Brille und der Bequemlichkeit den C3 zugelegt... Breite und dicke Bügel und dazu ein Schädel, zu dem die Bügel passen und nichts drückt.

Mal ehrlich: ne Bandit und ein J1 ? So ein wenig isst das Auge doch auch mit ?!? DAS kann man sich nur leisten, wenn man ne leise "Porsche- Harley" und eine BMW mit "Radio- Klimbim" fährt (dann kommt es darauf nämlich auch nicht mehr an) (@ Harti: ja, der letzte Satz musste sein :muhahaha: )

Sixpack, erst Klapp- dann Integral- und jetzt wieder Klapphelm :motorrad:
Rezept für ein glückliches Leben: Halte dich von den Idioten fern !!!

Wer muss, kann, wenn er will

Harti

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 390

Registriert: 16. Juli 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: R 1200 RT / BT 1100

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 25. September 2014, 16:36

@Sixpack ... X( ;) :grin:
... der Helm ist schon von vorne herein Geschmacksache, weil er ja eher einzigartig ist! ;)
Der Bügel fällt aber beim Fahren niemanden ins Auge und die Gesamtform mit geschlossenem Visier entspricht
einem Integralhelm. Wenn Du vor einigen Jahren mit einem Klapphelm unter dem Arm unterwegs warst,
hat auch noch jeder erwartet, dass Du auf eine BMW steigst! :rolleyes:

Auf dem pseudo Harley-Porschegerät ist es aber vom Schutz her eine gute Alternative zum Jethelm.
Ich habe die Probleme mit der Brille ja noch nicht!

LG! Mathias
:motorrad: An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harti« (25. September 2014, 16:40)


Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung