Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

yamaha600fzr

Mo24-Probefahrer

  • »yamaha600fzr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registriert: 1. Oktober 2014

Motorrad: yamaha fzr 600

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Oktober 2014, 21:33

yamaha fzr

Guten abend zusammen hätte mal ne frage läuft die yamaha fzr auch ohne batterie oder braucht sie die die ganze zeit um zu laufen

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 12 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Oktober 2014, 23:08

Was heißt "ohne Batterie"? Ganz ausgebaut oder nur leer? Ganz ausgebaut: theoretisch ja, würde ich sagen, praktisch würde ich es lassen oder allerwenigstens einen dicken Kondensator reinsetzen, weil du dir sonst vermutlich die ein oder andere elektrische Komponente frittest. Davon abgesehen, dass du ohne Standlicht nicht durch den TÜV kommst.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

yamaha600fzr

Mo24-Probefahrer

  • »yamaha600fzr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registriert: 1. Oktober 2014

Motorrad: yamaha fzr 600

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. Oktober 2014, 07:38

Die ist leider kaputt die Batterie

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 160

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 6. Oktober 2014, 08:02

Nochmal zum Verständnis:

Du willst die Batterie aus dem laufenden Motorrad ausbauen? Womit startest Du die denn? Und warum kann die (defekte) Batterie nicht drin bleiben sobald der Motor läuft . . . musst dir nur eine neue beschaffen und dann tauschen (bei abgestelltem Motor).
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 12 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 6. Oktober 2014, 14:55

Die ist leider kaputt die Batterie

Dann solltest du leider eine neue kaufen.

@Sandman: anschieben. ;)
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

yamaha600fzr

Mo24-Probefahrer

  • »yamaha600fzr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registriert: 1. Oktober 2014

Motorrad: yamaha fzr 600

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Oktober 2014, 08:06

Die alte ist weg die hat meine frau weg gebracht bevor ich jetzt die daten abschreiben konnte wieviel ah muss die haben ( 12volt ist mir klar )

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 382

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Oktober 2014, 09:43

Hallo,

was ist das denn genau für eine FZR? Wichtig ist, dass die Abmessungen passen. Daraus ergibt sich dann meist die Kapazität(Ah) der Batterie

Grüße

Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

yamaha600fzr

Mo24-Probefahrer

  • »yamaha600fzr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registriert: 1. Oktober 2014

Motorrad: yamaha fzr 600

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 7. Oktober 2014, 11:00

Fzr 1000 bj 15.03.1989

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 160

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 7. Oktober 2014, 11:05

Das gibst Du mal bei der Suchmaschine deines Vertrauens ein . . und schon gibts Ergebnisse, z.B. dieses hier:

http://www.ebay.de/itm/51411-Batterie-YB…S-/231020759123
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 382

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 7. Oktober 2014, 12:04

Hallo,

Es gehört eine YB14L-A2 in die FZR 1000 ( ds ist die Yuasa Bezeichnung, die hat sich aber als allgemeine Bezeichnung etabliert, wobei die ersten beiden Buchstaben je nach Hersteller variieren können.

@sandmann: Es nicht immer sinnvoll, eine wartungsfreei Batterie in ein Fahrzeug einzubauen, das sereinmäßig nicht dafür vorgesehen ist- wie bei der FZR 1000. Die Laderegler lassen dann oft in Spitzen zu hohe Ladespannungen zu, die die wartungsfreie Batterie durch Ausgasung zerstören. Bei Gel-Batterien ist dre Effekt nicht so stark, aber auch möglich. Zumal längst nicht alles was als Gel-Batterie verkauft wird, auch tatsächlich Säure in Gelform enthält. Sicheer ist es eien normale Säurebatterei zu verwenden, bei der dann eben gelegentlich der Säurestand geprüft und ggf. korrigiert werden muss.

Grüße

Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 160

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 7. Oktober 2014, 12:25

@sandmann: Es nicht immer sinnvoll, eine wartungsfreei Batterie in ein Fahrzeug einzubauen, das sereinmäßig nicht dafür vorgesehen ist- wie bei der FZR 1000. Die Laderegler lassen dann oft in Spitzen zu hohe Ladespannungen zu, die die wartungsfreie Batterie durch Ausgasung zerstören. Bei Gel-Batterien ist dre Effekt nicht so stark, aber auch möglich. Zumal längst nicht alles was als Gel-Batterie verkauft wird, auch tatsächlich Säure in Gelform enthält. Sicheer ist es eien normale Säurebatterei zu verwenden, bei der dann eben gelegentlich der Säurestand geprüft und ggf. korrigiert werden muss.


Das ist wohl richtig, aber wenn man einfach nur nach einer Bezeichnung bzw. den Maßen der Batterie sucht . . . ist goo... und Co. ein einfacher und schneller Weg um das herauszufinden. Da braucht man dann auch keine Anfrage " . . läuft die FZR auch ohne Batterie?" zu stellen. :whistling:
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 382

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 7. Oktober 2014, 12:55

Hallo,

@sandmann: gerade die Anfrage zeigt doch, dass da ein Neuling am Werk ist. Da muss man etwas Nachsicht walten lassen. Daher mein Hinweis, dass die verlinkte Gel-Batterie suboptimal ist. Sucht man nach "Batterie FZR 1000" findet man eben auch solche Angebote, die ein Neuling noch nicht einordnen kann.

Grüße

Hawkeye
Mein Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

yamaha600fzr

Mo24-Probefahrer

  • »yamaha600fzr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registriert: 1. Oktober 2014

Motorrad: yamaha fzr 600

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 7. Oktober 2014, 14:25

Vielen dank ( ja bin neuling ) hatte schon bei google geschaut und war mir halt nicht sicher

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 30 390

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 7. Oktober 2014, 20:08

Hawkeye hat Recht,ich hätte in meine FZR auch keine Gelbatterie eingebaut.

@yamaha600fzr

Erst mal "Herzlich willkommen" . :)
Ich finde es gut,dass du hier nochmal nachgefragt hast,und nicht einfach irgend etwas gekauft und eingebaut hast. :thumbup:

LG Sabine

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 306

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 7. Oktober 2014, 20:11

Und ich kann Yuasa als Hersteller sehr empfehlen, hab auch eine Yuasa in meiner NTV drin.

yamaha600fzr

Mo24-Probefahrer

  • »yamaha600fzr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registriert: 1. Oktober 2014

Motorrad: yamaha fzr 600

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 07:23

Hatte vorher die fzr 600 mit 91 ps die fzr 1000 die ich jetzt habe ist auf 98 ps gedrosselt was ich ja für reichlich finde mir gings eher um die Beschleunigung
nur würde mich ja echt mal interessieren was passiert wenn ich sie anschiebe ohne batterie falls das überhaupt möglich ist

Lille

Café & Pension

Beiträge: 29 610

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 09:41

Mal eine Verständnisfrage... KANN man ein Motorrad OHNE Batterie anschieben? 8| Ich dachte, man bräuchte mindestens "Zündung an" um sie anschieben zu können. Oder nicht?
*Lille*

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 160

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 09:52

Anschieben kann man immer (versuchen), aber ob das ohne Batterie überhaupt funktioniert ist fraglich . . . ich würde es nicht ausprobieren, es könnte Defekte in der Elektrik/Elektronik geben. Außnahme sind z.B. meine bisherigen KTM's, die hatten entweder keine Batterie (dafür aber einen dicken Kondensator) oder eine separate Genaratorspule für die Zündung und nicht mal ein Zündschloss.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Maroc89

Mo24-Fan

Beiträge: 201

Registriert: 10. Juli 2014

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: FZ8 Fazer

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 15:20

Mal eine Verständnisfrage... KANN man ein Motorrad OHNE Batterie anschieben? 8| Ich dachte, man bräuchte mindestens "Zündung an" um sie anschieben zu können. Oder nicht?
Zündung ist ja sogesehen nur das schließen eines Stromkreises. Und dann kommt es auf das Motorrad an. Elektrische Benzinpumpe wird schwer bzw. kann dauern je nach Standzeit. Mechanische wie meine Diva sie hatte, müsste schneller anspringen.
Gruß Mo ;)

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 20 306

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 8. Oktober 2014, 16:35

Meine alte Simson Schwalbe lief ohne Batterie. 2 Takter mit kickstarter.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung