Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

unrated

Mo24-Probefahrer

  • »unrated« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registriert: 10. März 2015

Wohnort: Berlin

Motorrad: BMW S 1000 RR

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 10. März 2015, 20:02

Suzuki springt nach Winterschlaf nicht an

Hallo mein erster Beitrag in diesem Forum :)

Ich fahre eine Suzuki GSX 600 F (GN72A) Bauhjahr 96. Das war ihr erster Winter in meiner Hand und jetzt krieg ich sie nicht mehr zum Laufen. Vor dem Winter habe ich den Tank voll gemacht, Batterie ausgebaut und sie dann überdacht geparkt.
Ich als Anfänger habe nicht daran gedacht die Batterie aufzuladen und den Restsprit aus dem Vergaser abzulassen. Habe mir jetzt erstmal ein Ladegerät im Internet da die Batterie keine Leistung mehr bringt. Also habe ich erstmal Starthilfe mit meinem Auto gegeben. Hat auch nichts gebracht. Danach habe ich mich noch ein bisschen belesen und der Sprit in der Schwimmerkammer abgelassen (ich weiß leider zu spät :whistling: ). Heute habe ich alle Zündkerzen ausgebaut und gereinigt, alle geben noch ihren Funken ab :rolleyes:
In letzter Not habe ich dann noch meine Werkstatt kontaktiert, die meinten es wäre dann wahrscheinlich Düsen im Vergaser verstopft, aber selbst dann müsste sie mit Choke zünden, meinte der Meister dort.

Mit fällt nichts mehr ein, ADAC Mitglied bin ich leider nicht sonst würde ich sie einfach in meine Werkstatt schleppen lassen. Ansonsten nehme ich Tipps gerne entgegen und probiere diese umzusetzen.
;( ;( ;(

Grüße

Edit: Sprit läuft zumindest vom Tank zum Vergaser durch, das habe ich auch noch überprüft.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »unrated« (10. März 2015, 20:05)


wavelow

Mo24-Fan

Beiträge: 238

Registriert: 9. März 2012

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Aquila GV650

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. März 2015, 06:58

Zitat

die meinten es wäre dann wahrscheinlich Düsen im Vergaser verstopft


Da dürften sie ziemlich nahe mit liegen. Je nachdem wie der Vorbesitzer den Vergaser mal gereinigt hat und ob überhaupt jemals. Manchmal hilft Startpilotspray noch um sie anzukriegen. Aber mal den Vergaser abnehmen, auseinanderbauen und im Ultraschallbad reinigen - vor allem die Düsen - kann nicht schaden. Hatte mal ne Karre wo der Sprit 10 Jahre lang drin war :grin: Das sah aus wie ein Biotop da drin aber sprang noch an, allerdings nur im Standgas. Alle anderen Düsen waren zu.

Bei dir wirds nichts schlimmes sein ausser ein paar kleinen Verstopfungen.

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 155

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. März 2015, 08:43

Erstmal herzlich willkommen bei MO24 :)

Düsen dreckig ist recht wahrscheinlich...aber das Wissen nützt Dir nur dann wenn Du sie auch reinigen kannst ;)

Die Idee mit Startpilot ist schonmal sehr gut, vielleicht reicht das schon aus wenn der Motor mal anspringt und frisches Benzin an die Düsen kommt.
Mit dem Choke hat die Werkstatt nicht ganz unrecht, Du solltest dazu aber den Gashahn voll aufdrehen um möglichst viel frische Luft dazu zubekommen...dann sollte sie zumindest mal anspringen und mit etwas Glück reicht das auch schon. Keine Sorge, absaufen ist nicht möglich denn der Benzinfluss zum Motor wird durch den Unterdruck geregelt den der Motor aufbaut.

Und nicht gleich aufgeben, u.U. musst Du die Prozedur mit Startpilot öfter machen.
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

unrated

Mo24-Probefahrer

  • »unrated« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registriert: 10. März 2015

Wohnort: Berlin

Motorrad: BMW S 1000 RR

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. März 2015, 10:23

Danke für die schnellen Antworten.
Gibts sowas an der Tanke oder besser online bestellen? Wo sprüh ich es rein? In den Luftfilter, oder muss ich den vorher ausbauen und dann dort reinsprühen :D
Bin totaler Anfänger mit Motorrädern ;) :thumbsup:

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 554

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. März 2015, 10:38

Gibt es an der Tanke, Baumarkt oder Läden wie ATU...
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 155

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. März 2015, 11:11

Wo sprüh ich es rein?


Irgendwo saugt der Luftfilter ja seine Luft an...da rein ;)

Woher nehmen hat Stoppel ja schon gesagt
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

7

Mittwoch, 11. März 2015, 11:54

Anfang der 80er habe ich jedes Frühjahr die Vergaserbatterie der Goldwing demontiert, mit Nitro gereinigt etc.... :sostupid: :sostupid:

Bei allen weiteren Maschinen dann während der kälteren Jahreszeit die Batterie per Klick-Klemme an das Ladegerät und bei gutem Wetter gefahren.

Manchmal stand der Bock auch ein paar Monate.

Meine Regel war dann immer:

Starten! Halleluja. Meist klappte das auf Anhieb.

Wenn nicht, dann keineswegs lange weitergeorgelt und dabei alles versifft.

Luftschnorchel freigelegt (liegt oft direkt unter der Sitzbank) und kräftigen Stoß Startpilot während des Startvorgangs reingejubelt.

Meist kam der Motor beim ersten Mal Startpilot, ansonsten beim zweiten.

Direkt eine Runde mit der Maschine drehen. Alle anderen Vorbereitungen wie Luft, Öl etc. waren ja vorher erledigt.

Wenn man es dann noch schafft nach anständiger Warmlaufphase etwas flotter und länger zu fahren, ist doch schon alles gut. Der Motor ist frei.

Von irgendwelchen "Reinigungszusätzen" halte ich mittlerweile nichts mehr.

Max

unrated

Mo24-Probefahrer

  • »unrated« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registriert: 10. März 2015

Wohnort: Berlin

Motorrad: BMW S 1000 RR

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. März 2015, 13:33

Alles klar, ich werde es also mit Startpilot versuchen.
Noch ein paar Fragen zum Verständnis. Wenn ich versuche zu starten, saugt er dann schon die Luft an oder erst wenn der Motor läuft? Hört man es wenn er Luft saugt oder spürt man es wenn man die Hand auf den Filter legt? :grin:
Und noch eine Frage zur Anwendung mit dem Startpilot. Muss ich während des Startvorgangs das Zeug reinsprühen oder unmittelbar davor? :)

Grüße

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 554

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. März 2015, 13:53

Sobald der Motor dreht, saugt er. Ob er läuft oder nicht. Gas auf, Knopf drücken, Startpilot zeitgleich. Dann sollte er nach kurzem Orgeln kommen. Achtung, der dreht dann mitunter sehr schnell sehr hoch...
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 155

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 13. März 2015, 08:16

Wenn ich versuche zu starten, saugt er dann schon die Luft an oder erst wenn der Motor läuft?


Mal ein simpler Vergleich....wenn Du eine Spritze aufziehst saugt die auch gleich an, drinnen ist ein Kolben wie im Motor der in einem Rohr läuft, beim Motor nennt man das Rohr eben Zylinder...

Aber ist ja schon wieder zwei Tage her...hat´s geklappt?
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

unrated

Mo24-Probefahrer

  • »unrated« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registriert: 10. März 2015

Wohnort: Berlin

Motorrad: BMW S 1000 RR

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 13. März 2015, 11:07

Wenn ich versuche zu starten, saugt er dann schon die Luft an oder erst wenn der Motor läuft?


Mal ein simpler Vergleich....wenn Du eine Spritze aufziehst saugt die auch gleich an, drinnen ist ein Kolben wie im Motor der in einem Rohr läuft, beim Motor nennt man das Rohr eben Zylinder...

Aber ist ja schon wieder zwei Tage her...hat´s geklappt?
Habe mir Startpilot besorgt, allerdings noch nicht probiert. Da das Ladegerät gestern gekommen ist habe ich direkt gegen 11 Uhr die Batterie angeschlossen. Jetzt warte ich noch darauf, dass sie voll geladen ist und dann teste ich den Startpilot. Dann melde ich mich nochmal :thumbsup:

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 439

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 13. März 2015, 11:33

Zwischenfrage: funktioniert das nur mit Papierluftfiltern? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Zeug durch einen Nasslufi kommt.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

wavelow

Mo24-Fan

Beiträge: 238

Registriert: 9. März 2012

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Aquila GV650

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 13. März 2015, 11:48

Wenn Luft durch den Nassluftfilter geht, dann geht auch Startpilot durch - weil gasförmig sobald es die Dose verlässt.
Für die Chemiker: http://de.wikipedia.org/wiki/Diethylether

Man könnte auch Bremsenreiniger nehmen, hätte den selben Effekt und wäre billiger. Wenn gar nichts mehr geht wäre noch eine Möglichkeit: Kerze rausdrehen und ein wenig in den Zylinder kippen, Kerze wieder rein und starten. Aber bei all diesen Versuchen sollte einem klar sein, dass man es nur zur Fehlereingrenzung oder eben zum Notstart verwenden sollte da es ordentlich auf den Motor geht (Frühzündung!).

unrated

Mo24-Probefahrer

  • »unrated« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registriert: 10. März 2015

Wohnort: Berlin

Motorrad: BMW S 1000 RR

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 13. März 2015, 16:03

So danke für all die Tipps. Die Batterie war fertig geladen und ich hab mich dann direkt rangemacht. Tank abgeschraubt, Startpilot rein, leider trotzdem kein Erfolg. Hab zwei Ladungen reingesprüht, dann probiert mit Choke zu starten, ohne Choke, Benzinhahn auf Reserve usw. leider hat alles nichts gebracht. Den Luftfilter abschrauben oder so muss ich hoffentlich nicht. Habe es direkt in die Öffnung gesprüht :)
Dann muss ich die Karre wohl doch zur Werkstatt schleppen lassen ;( ;(

15

Freitag, 13. März 2015, 16:16

Sieh erst mal nach dem Luftfilter. Bau ihn ab und wenn es letztendlich nur eine Übung ohne direkten Erfolg ist.

Kontrolliere auf Verdreckung, Verölung oder nur auf Nebenluft am Luftfiltergehäuse. Hatte ich 1972 unterwegs mal an der MZ. Da fehlte einfach eine Schraube am Kasten und das Scheißding ging immer wieder aus.

Werkstatt kostet auch Mühe und vor allem Geld.

Ist doch Wochenende, vielleicht mit Erfolgserlebnis. :thumbup:

Max

unrated

Mo24-Probefahrer

  • »unrated« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registriert: 10. März 2015

Wohnort: Berlin

Motorrad: BMW S 1000 RR

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 13. März 2015, 16:21

Mach ich morgen mal. Falls das noch ne Rolle spielt (hatte ich vergessen zu erwähnen), ich hab Drosselblenden drin, da ich noch nicht offen fahren darf ?(

Manuel

Always be the best version of yourself

Beiträge: 18 297

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 13. März 2015, 17:03

Das spielt keine Rolle.

unrated

Mo24-Probefahrer

  • »unrated« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registriert: 10. März 2015

Wohnort: Berlin

Motorrad: BMW S 1000 RR

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 13. März 2015, 17:49

Macht anschieben sinn? ?( :thumbsup:

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 155

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 13. März 2015, 19:36

Die Drossel spielt keine Rolle solange sie ordentlich eingebaut ist.

Anschieben bringt Dir nur was wenn die Batterie leer ist bzw. schwächelt und auch keine Möglichkeit zum überbrücken gegeben ist....ich persönlich halte wenig vom Anschieben weil man mindestens den 3. Gang nehmen müsste um den Widerstand der Kompression zu überwinden, nur ist man dann ja nicht wirklich schnell und wenn sie dann zündet geht es erstmal mächtig auf das Getriebe, die Kurbelwelle und den Endantrieb (Kette, Kardan, Riemen)
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

unrated

Mo24-Probefahrer

  • »unrated« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Registriert: 10. März 2015

Wohnort: Berlin

Motorrad: BMW S 1000 RR

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 15. März 2015, 14:48

Hab noch nichts weiter probiert, ich versuche noch verzweifelt meine Batterie komplett voll zu laden. Die Batterie hängt jetzt schon ewig am Ladegerät. Das Gerät hat eine Anzeige um zu signalisieren, wann die Batterie voll geladen ist, mir wird nur angezeigt, dass die Batterie immer noch geladen wird...
Bin jetzt bis Freitag außer Haus, schaue mir dann den Luftfilter an.

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung