Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hackmack1

Mo24-Probefahrer

  • »Hackmack1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registriert: 11. April 2016

Motorrad: /

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. April 2016, 15:18

Kleine Umfrage für einen Helmscheibenwischer

Ich bin aus der 11 Klasse der BBS-Bassgeige Goslar und wir nehmen an einem Schülerwettbewerb mit unserer Klasse teil.

Unsere Idee ist es eine Scheibenwischeraufsatz für einen Helm zu Bauen.
Kleine Beschreibung: Ein Scheibenwischer der auf den Helm geheftet wird. Er wird mit einem Akku betrieben und eine kleine LED zeigt den Akku stand in der oberen Ecke des Visieres an. Der Scheibenwischer kann auf jeden Helm gesetzt werden und hält auch hohe Geschwindigkeiten aus. Ein Regensensor ist integriert damit der Scheibenwischer automatisch angeht.
Man kann das Gerät einfach zusammen und auseinander bauen, damit man es leicht verstauen kann wenn man es nicht benötigt.

Wir würden gerne wissen: Würde es sich überhaut lohnen so etwas auf dem Markt anzubieten ?
Wie viel würden Sie dafür?
Hätten Sie noch Vorschläge oder Wünsche ?

Wir würden uns über eine Rückmeldung freuen

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 12 137

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. April 2016, 15:27

Ich glaube, mehr als 20 Euro würde ich dafür nicht ausgeben, und die auch nur, wenn es tatsächlich gut funktioniert. Ob es sich lohnt anzubieten, ist bestimmt eure Aufgabe herauszufinden. In Konkurrenz dazu stehen der Fahrtwind und simple aber effektive (aufsteckbare oder angenähte) Gummilippen an den Handschuhfingern.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Dirk U.

Team Mo32+2-10

Beiträge: 14 959

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. April 2016, 15:46

Ist wahrscheinlich abhängig davon wie gut es funktioniert und wie groß das Gerät auf dem Helm aufbaut. Wenn es sich um ein so großes und schweres Gerät handelt, dass den Helm dazu noch total die Optik versaut, dann würde ich garantieren, dass sich 80 % der Motorradfahrer dagegen enscheiden würden.

Beim Preis würde ich schon sagen, dass man es nicht realisieren kann es für 20 € zu bauen. Aber andere geben für ein Pin Lock Visier, eine Gegensprechanlage, oder einen Akustikkragen deutlich mehr aus als 20 €, also würden sie auch mehr bezahlen wenn es technisch ausgereift und optisch nicht zu schlimm aussieht.

Wie soll es denn am Helm befestigt werden, per Saughalterung oder richtig fest verbaut? Letzteres würde ja nicht einfach werden ohne die Struktur des Helms nicht zu verändern (Sicherheit).
Ich moderiere in grün

:japan:


Hackmack1

Mo24-Probefahrer

  • »Hackmack1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registriert: 11. April 2016

Motorrad: /

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 11. April 2016, 16:04

Ist wahrscheinlich abhängig davon wie gut es funktioniert und wie groß das Gerät auf dem Helm aufbaut. Wenn es sich um ein so großes und schweres Gerät handelt, dass den Helm dazu noch total die Optik versaut, dann würde ich garantieren, dass sich 80 % der Motorradfahrer dagegen enscheiden würden.

Beim Preis würde ich schon sagen, dass man es nicht realisieren kann es für 20 € zu bauen. Aber andere geben für ein Pin Lock Visier, eine Gegensprechanlage, oder einen Akustikkragen deutlich mehr aus als 20 €, also würden sie auch mehr bezahlen wenn es technisch ausgereift und optisch nicht zu schlimm aussieht.

Wie soll es denn am Helm befestigt werden, per Saughalterung oder richtig fest verbaut? Letzteres würde ja nicht einfach werden ohne die Struktur des Helms nicht zu verändern (Sicherheit).
Wir haben den Aufsatz Aerodynamisch gestaltet und das schwerste wird der Akku, der aber auch nicht all zu schwer ist. Der Aufsatz wird wahrscheinlich per Saughalterung befestigt und wegen der Größe wird es auch keine Probleme geben, wir versuche es so klein und praktisch wie möglich zu halten und mit der heutigen Technologie wird das auch nicht so schwer.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 248

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. April 2016, 16:10

Ein "Problem" dürfte sein, daß die Mehrheit der Motorradfahrer wasserscheu ist und es eher vermeidet, bei Regen zu fahren. ;)

Ein größeres Klientel dürfte man unter den "Muss"-Rollerfahrern finden.

Skpetisch bin ich, was den Andruck angeht, der benötigt wird, um den Wischer bei 100kmh im Kontakt zu halten. Wenn man sich die Federn eines PKW-Wischers ankuckt, bin ich skeptisch, ob das bei einem Helm funktioniert. Aber die technische Lösung ist wohl eher Euer Problem. :rolleyes:

Was es kosten dürfte? Ganz großzügig, volle Funktion vorausgesetzt, würde ich mal 50€ ansetzen. Sollte dann aber von Helm zu Helm mitgenommen werden, und es sollte bei Bedarf günstige Ersatzteile (Wischer) geben, so daß es lange genutzt werden kann.
*Lille*

bdr529

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 015

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW R 1200 GS MÜ

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 11. April 2016, 16:16

Ich bin da eher skeptisch, weil das Gewicht des Helms nicht zu hoch werden sollte, was bei Elektromotoren und Batterien nicht zu vermeiden wäre.
Alternativ könntet ihr via Spiralkabel den Strom aus einer Bordsteckdose beziehen, das würde das Gewicht reduzieren. So ein Kabel könnte dann auch Anschlüsse für ein Kommunikationssystem im Helm umfassen.

Stell doch mal ein paar Bilder oder Zeichnungen ein, damit man sich etwas darunter vorstellen kann.
VG
Michael

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 626

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. April 2016, 16:20

Kann man dann das Visier noch öffnen?
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"


Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 12 137

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 11. April 2016, 16:20

Stell doch mal ein paar Bilder oder Zeichnungen ein, damit man sich etwas darunter vorstellen kann.

Falls die Idee ist, darauf ein Patent anzumelden, würde ich das auf jeden Fall lieber lassen. Das Patent wird damit völlig hinfällig. Auch wenn zuviel über technische Details geredet wird. Nur mal so als Anmerkung. :)
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 049

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. April 2016, 17:48

Also, erstmal halte ich die Idee für sehr interessant. Bei Regen ist eine gute Sicht sehr wichtig. Der Bedarf sehe ich als vorhanden.
Ob dein Plan Erfolg haben könnte hängt von der technischen Ausführung ab (im Vergleich zu Wettbewerbssystemen wie Finger-Gummilippe, Pinlock, Abperl-Visieraußenbeschichtung), dem Design, dem Gewicht, der Sicherheit (Helm muß noch die ICE-Normen erfüllen) und -ganz wichtig- dem Coolnes-Faktor. Vielleicht kann so eine "Visier-Durchblick-Erhaltungs-Mimik" ja noch zusätzliche Aufgaben übernehmen!?!?

Du solltest Anregungen sammeln und dein Idee entwickeln und ab und an einem Realitäts-Check unterziehen. Lass dich zu Anfang von den Übervorsichtigen nicht abhalten, hör dir aber deren Bedenken an und optimiere dein Produkt.

Viel Erfolg.

Gruß - Pendeline

mre-edd

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 35

Registriert: 14. August 2014

Wohnort: Bremen

Motorrad: Versys1000

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 11. April 2016, 18:22

hmm... im Gegensatz zur PKW-Scheibe ist das Visier aus Kunststoff. Wie lange würde es wohl dauern, bis der Wischer deutliche Spuren hinterlassen und damit das Visier ruiniert hat?

Smokehead

Mo24-Fan

Beiträge: 201

Registriert: 17. November 2014

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Triumph

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 11. April 2016, 20:14

hmm... im Gegensatz zur PKW-Scheibe ist das Visier aus Kunststoff. Wie lange würde es wohl dauern, bis der Wischer deutliche Spuren hinterlassen und damit das Visier ruiniert hat?


Die Bedenken habe ich auch, finde die Idee aber sehr interessant :thumbup:
Grüße Nils

Wenn überhaupt dann habe ich wenn gesagt und wenn die Katze ein Pferd wäre dann würde sie den Baum hochreiten.

bratwurst

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 276

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 11. April 2016, 21:26

Ich halte das für nicht so problematisch. Das Visier wird ja mit dem Finger-Wischer ja genauso behandelt und bis jetzt habe ich da noch keine Probleme festgestellt. Außerdem: Spuren durch Steinschlag, bzw. Insekten hab' ich auch noch nicht bemerkt und ich schätze, dass dabei punktuell deutlich höhere Kräfte wirken, als beim Wischen.

Ich würde es mir nur holen, wenn es wirklich günstig ist. Warum? Es ist letztlich ausschließlich eine Kosten-Nutzen-Frage. Ich meide Regenfahrten, so gut es geht. Entsprechend habe ich daran zum Beispiel keinen Bedarf, sofern der Preis nicht mit den Wischlippen konkurrenzfähig ist. Ich denke, die 20 Euro wären ein guter Ansatzpunkt. Dann: ist das System abnehmbar oder komplett integriert, sprich, was ist mit dem System im Hochsommer?

Gruß,
Thomas

Beiträge: 274

Registriert: 15. Januar 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: F800GS

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 11. April 2016, 21:38

Hallo,
ich werde mir weder einen Propeller vor das Visier schnallen ( gibts es schon und funtzt ganz gut und sieht entsetzlch aus ) noch werde ich mir einen Wischer an den Helm pappen.

Doof ist es bei Regen sowieso nur hinter Autos und die überhole ich für gewöhnlich und bei Geschwindigkeiten über 100 laufen die Regentropfen ganz gut selbst seitlich weg.

Was mal ne nützliche Erfindung wäre: EinenKopfnussautomaten für Autofahrer die Mopetts die Vorfaht nehmen wollen.
Bremse erst wenn Du Gott siehst. RC. :angel:

Zottelc4

Team MO24

Beiträge: 6 033

Registriert: 10. Mai 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: Zephyr 1100, ZZR 1400 XT 250

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 11. April 2016, 23:18

Ich denke, ihr kämpft mit einigen sehr problematischen Bedingungen.
  1. Aerodynamik
    Es muss für einen vernünftigen Anpressdruck gesorgt werden. Anders als bei PKW, variiert die Anströmung aber ständig. Der Fahrer bewegt den Kopf, macht Schulterblicke rechts und links. Ich bin auch bei Regen durchaus mit 160+ unterwegs. Das bedarf also einer sehr robusten Befestigung und ebenfalls einer stabilen Mechanik. Das soll gleichzeitig leicht bleiben.
  2. Bedienung
    Stoppel hat schon gefragt, ob das Visier sich noch öffnen lässt. Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Wäre aber nicht unwichtig. Wenn es kühl ist, läuft gerne die Nase. Auch ohne Schnupfen. Das schmeckt nicht wirklich und man wischt es gerne mit dem Handschuh ab. Geht das nicht mehr, ist das wie Jucken im Ohr unter dem Helm.
    Wofür eine Ladestandsanzeige, die auch aufwändig positioniert werden muss, wenn der Wischer mittels Sensor gesteuert wird? Wenn ich nicht auf geringen Ladezustand reagieren kann, brauche ich die Anzeige nicht.
  3. Energieversorgung
    Akku klingt erst einmal gut. Allerdings scheint mir das eher ein System für den Tourenfahrer zu sein. Ich habe für meine letzten beheizten Handschuhe auch ein Akkupack gehabt. Genutzt habe ich aber immer die Spiralkabel. Für meine jetzigen habe ich keine Akkus mehr. Mein Audiosystem für Navi und Telefon hatte zwei Schwachstellen: Der Akku, der im wichtigen Moment immer leer ist und die Bluetooth-Kopplung, die immer wieder mal neu eingerichtet werden wollte. Deshalb war der Hinweis auf eine Kabelversorgung, die offen für weitere Geräte ist, sehr wichtig. Ich bräuchte auch kein System, dass nach zwei Stunden die Arbeit einstellt.
  4. Funktion
    Der interessanteste Einsatzbereich wäre gar nicht Regen. Der perlt ab. Aufgewirbelte ganz feine Gischt ist eklig. Oder Nebel. Da kannst Du alle paar Sekunden über das Visier wischen. Da wäre ein Wischer Weltklasse! Nützt da der Regensensor?
    Wie wird das Wischfeld definiert? Das Wischblatt müsste einen großen Teil des Visiers säubern. Das geht nicht mit einem einfachen mittleren Drehgelenk. Wie soll das Getriebe aussehen?
    Was machst ihr gegen Schlieren? Das Visier wird ebenso mit Deck und Insekten verschmutzt, wie eine Windschutzscheibe. Eine Waschanlage wird es eher nicht geben.
  5. Preis
    Würde ich als weniger wichtig erachten. Ein Scheibenwischer am Helm wirkt in etwa wie ein Propeller auf der Mütze. Am Motorradtreff bist Du damit der Held! :grin:
    So etwas ist nur vermarktbar, wenn es richtig gut funktioniert. Dann darf es auch Geld kosten.
Mir ist klar, dass ihr nicht ein marktreifes Produkt erarbeiten sollt. Aber ihr solltet die Probleme nennen können. Ich benutze mein Motorrad übrigens beruflich, fahre ca 40000 km im Jahr bei so ziemlich jedem Wetter und bin Ingenieur, der unterwegs auch schon mal spaßeshalber über eine Wischeinrichtung nachgedacht hat. ;)

BiO-HaZaRd

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 900

Registriert: 28. Mai 2015

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Fazer 600(2003)

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 12. April 2016, 01:33

Ich denke der Aufwand wäre deutlich größer als der Nutzen. Es dürfte alles andere als einfach sein so eine Idee vernünftig umzusetzen, dabei ist es sehr fraglich ob sie denn überhaupt gut ankommen würde. Es gibt schon Scheibenwisch-Aufsätze für Handschuhe und ich habe noch niemanden gesehen der so was benutzt. Viele Motorradfahrer fahren überhaupt sehr selten bei Regen und wenn dann wischen sie einfach das Visier mit dem Handschuh sauber, funktioniert ganz gut, auf jeden Fall so gut das es einen Visierscheibenwischer überflüssig machen dürfte. Ich wünsche euch viel Erfolg bei der Umsetzung eurer Idee aber wirklich reich werdet ihr damit nicht. Wenn es allerdings nur um Originalität und gute Einfälle geht könnte es durchaus eine Interessante Sache sein. Wie wäre es z.b. mit einem heizbarem Visier, wie bei PKW Frontscheiben? Das würde auch das Beschlagen verhindern. Auf jeden Fall sollte es ein System sein das transportabel ist, sprich das man es bei Fahrten auf der Hausstrecke an Tagen an denen 100% es keinen Regen geben wird, auch einfach zu Hause lassen kann.
"Ihr soldatischer Gehorsam hat dort eine Grenze wo ihr Wissen, ihr Gewissen und ihre Verantwortung die Ausführung eines Befehls verbietet" - Generaloberst Ludwig Beck 1938

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BiO-HaZaRd« (12. April 2016, 01:39)


blahwas

MO24 Sektion Fahrverbot

Beiträge: 29 415

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 12. April 2016, 07:24

Ich kenne immerhin eine Motorradfahrerin, die das gerne hätte. Bei mir reicht normalerweise der Fahrtwind. Richtig eklig ist nur Nebel, den habe ich aber selten, weil ich morgens normalerweise nicht fahren muss.

Anstelle von einem "gewöhnlichen" Scheibenwischer würde ich innovative Ansätze bevorzugen, um das Wasser vom Visier zu bekommen. Hitze, Ultraschall, irgendeine ECHT haltbare Beschichtung, Fön an der Scheibe, ...?

bratwurst

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 276

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 12. April 2016, 07:39

Würde man den Nebel nicht mit beheizbaren Visieren runterkriegen?

Die Hinweise vom Zottel sind übrigens richtig gut. Und noch ein kleiner Nachtrag zu den 20 Euro. 20 Euro würden die Leute bezahlen, die sowas eigentlich nicht brauchen. Rechnet lieber mit dem (meinetwegen) zehnfachen, dann kommt auch was Ordentliches bei raus. Sinnvolle Helfer in Ramschqualität gibt's zu Hauf.

Gruß,
Thomas

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 049

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 12. April 2016, 07:40

Wie wäre damit?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Sc…ibe_wischer.jpg

Gruß von Pendeline.

Dirk U.

Team Mo32+2-10

Beiträge: 14 959

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 12. April 2016, 07:52

Ist ja nicht so, als ob es das nicht schon geben würde ...

https://c2.staticflickr.com/6/5336/89967…7a93d6c45_b.jpg


http://manugoo.de/wp-content/comment-image/4006.jpg


... aber der Aufbau ist definitiv zu groß. Ich bezweifle allerdings, dass es sich wesentlich kleiner realisieren ließe. Und ganz sicher nicht für 20 €. Das würde sicher an die 150 - 200 € kosten. Erstens weil es etwas besonderes ist und zweitens steckt da Technik drin. Schon allein die Hardware kostet sicher mehr.
Ich moderiere in grün

:japan:


Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 12 137

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 12. April 2016, 08:08

Ich halte sogar 10 Euro für die Materialkosten in deinem Beispiel bei industrieller Fertigung für ausreichend. €20 als Endpreis geht natürlich nur mit Masse, aber ich halte das für machbar.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Helm, Sicherheit, Umfrage

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung