Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

[Beratung] Reifenfrage

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Samstag, 6. November 2010, 15:27

;(
Man spürt fast nicht das die Straßen nass sind.

Wie spürt man denn, daß die Straße naß ist? 8|

Bei mir entsteht die Info "Hilfe.. nasse Straße... :cursing: " nur im Kopf - aber beim Fahren hab ich noch keinen Unterschied festgestellt.

Höchstens auf Asphaltstreifen - und bei einer Vollbremsung. Aber sonst?
;( :rolleyes: Lille. Fahr mal nen Reifen ,der bei Nässe schlechte Noten bekommt. Bei mir war die Serienbereifung ein Dunlop Qualifier und bei starkem Regen bin ich mir vorgekommen ,wie wenn ich auf Seife fahr.Mir ist ständig das Heck ausgebrochen.
Beim Piro2 und Dunlop Roadsmart war/ist das anders.Der Unterschied ist für mein empfinden enorm.Aber kann auch sein ,das ich zu Anfangszeiten eh ein bisschen ängstlicher uunterwegs war ^^

Coyote

Langstreckencoyote

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 6. November 2010, 15:31

Nein, das kannte ich von den Reifen der Virago auch.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Schnute

Man lernt nie aus!

Beiträge: 5 055

Registriert: 11. Februar 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: CBF1000F

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 6. November 2010, 15:45

Achso, dann denke ich ist es mehr oder weniger egal, ob du den BT23, den Conti Road Attack 2 oder en Dunlop Roadsmart nimmst.

Ich persönlich würde zum Conti greifen, da der der beste bei der Landstraßenwertung ist und auch nach einigen 1000km noch super ist.
Bei Nässe genauso wie der BT23, aber dafür beim Verschleiß bischen schlechter.

Mich persönlich würde auch irgendwie indirekt das Profil reizen^^ und dass er nicht wirklich eingefahren werden muss


Conti Road Attack wäre auch mein Tipp gewesen. Conti wird ja auch gern unterschätzt <find>
Hab ihn seit Ende August auf der Fazer und bin bisher sehr zufrieden. Egal, ob trocken, nass, nass mit Laub, Autobahn oder Kurvengewusel.
Das Einfahren war, auch ohne das 2 im Namen, kein Problem und nach 50 km erledigt. Kommentar meines Reifenhändlers: Nettes Gimmick, aber absolut nicht nötig. Der normale tut es auch sehr gut.

Das in das Profil leicht eingestanzte "Conti ATTACK" auf der Lauffläche ist nach rund 1.000 km noch nicht mal ganz weg. Lässt auf lange Haltbarkeit hoffen.
Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
André Heller


"Dreck ist Materie am falschen Platz."
Schotty

Dirk U.

Team Mo32+2-10

Beiträge: 15 234

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

24

Samstag, 6. November 2010, 16:17

Die Michelin Tourenreifen (ich kann mir einfach nie merken, wie der Tourenreifen da heißt) bin ich mal auf einer anderen VFR gefahren, der ist mir zu handlich, ich mags lieber etwas sturer
Du meinst bestimmt den Pilot Road 2. Auch sehr gut der Reifen. Wäre meine 2. Wahl gewesen.
Da mir mein Händler und auch das Versys Forum den Roadsmart empfohlen haben habe ich mich für den entschieden. In den Tests schneidet er ja auch immer sehr gut ab.

Man spürt fast nicht das die Straßen nass sind.

Wie spürt man denn, daß die Straße naß ist? 8|

Bei mir entsteht die Info "Hilfe.. nasse Straße... :cursing: " nur im Kopf - aber beim Fahren hab ich noch keinen Unterschied festgestellt.

Höchstens auf Asphaltstreifen - und bei einer Vollbremsung. Aber sonst?
Wenn du mal den Dunlop D221 gefahren bist weißt du woran du merkst das die Straße nass ist. Der geht dir schon bei leichter Nässe und leichter Schräglage der Arsch weg. Unwahrscheinlich rutschig. Das Kawasaki den als Standardreifen genommen hat ist schon fast eine Frechheit. Wenn das Gesamtkonzept stimmen soll, dann gehört meiner Meinung auch der Reifen dazu.

@Coy

Den Roadsmart dürftest du aber fahren. Hast du mal in einem VFR Forum gefragt wie die Leute da mit dem Reifen zufrieden sind?
Ich moderiere in grün

:japan:


Coyote

Langstreckencoyote

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 8. November 2010, 19:06

Nö, im VFR-Forum bin ich zwar angemeldet, aber das war es auch. :)

Zur kurzen Info: ich hab bei Pirelli gefragt, was der Scherz soll. Die Antwort ist, dass die Freigabeverfahren gerade laufen und noch kein Enddatum bekannt ist. Man bietet mir allerdings an, sämtliche benötigten Unterlagen für eine Einzelabnahme des Angel St bereitzustellen. Nö, danke. :)
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Kate

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 064

Registriert: 4. Juli 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda CBF 600, Zumo 220

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 8. November 2010, 19:41

Ich bin den Pirelli Angel auch schon gefahren, gut im Regen. Aber sehr gut in der Kurve im trockenen, der ist mir nicht 1x weggerutscht. Wie Kleister. Jetzt habe ich den Pilot Road 2, der ist mir das ein oder andere mal schon weg gegangen. Allerdings war der PR2 im Dauerregen nach Iseo über mehrere Pässe auch super. Mein Freund hintendran kam mir mit dem Pirelli Angel nicht nach, er meinte da hätte er mehrere Rutscher gehabt, ich hatte da keine.
Musik ist der Soundtrack unseres Lebens.

Coyote

Langstreckencoyote

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 8. November 2010, 19:45

Wie gesagt, den Angel St gibts leider nicht für mein Möp.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

mattekudasai

unregistriert

28

Montag, 8. November 2010, 20:29

Auf dem Weg zum Nordi-Treffen hatte ich mir einen Platten hinten geholt und bin noch mit Pannenspray zurück nachhause gekommen.

Bis dahin hatte ich schon mehrfach den Michelin Pilot Road und hätte den auch wieder gekauft. Als ich aber bei meinem Reifenhändler war, konnte ich weder PR noch den PR2, mit dem ich hätte mischen dürfen, bekommen. Der alte war nicht mehr lieferbar und der neue gerade schlecht lieferbar, weil Michelin die Produktion irgendwohin verlagert hatte und seitdem die Lieferbarkeit sehr gelitten hat. Den PR2 hätte ich vielleicht sowieso irgendwann probieren wollen, wenn es denn endlich eine Freigabe gegeben hätte.

Da ich ja nun dringend eine Alternative brauchte, hat mir der Reifenhändler den Bridgestone BT023 (in meinem Fall für die XJR mit dem Zusatz GT) empfohlen. Den hätten sie mir auch unabhängig empfohlen, weil der angeblich sehr gut sein soll. Da ich dort immer gut beraten wurde, hab ich mich darauf eingelassen - welche Wahl hatte ich auch :-).

Wer weiss, ob ich den auch so gekauft hätte, aber das Fahrgefühl war um Längen besser. Der dicke Brocken XJR wirkte nun richtig wendig und fährt die Kurven nun leichter und mit nicht so viel Nachdruck.

Hierzu passt dann auch das, was Bopper geschrieben hat:

Zitat

Also was ich damit sagen will: Es kommt auch aufs Motorrad mit an, vor allem ob das Motorrad eher schwer und nicht so agil ist, denn da würde ein sonst kippeliger Reifen viell. mehr Spaß bieten.
Bei nem leichten flinken is dann zb. der kippelige Reifen zu kippelig.


Bei mir passte es - wie es bei der VFR ist, kann ich leider auch nicht sagen :-)

Dazu gibt es von Bridgestone noch die "Fahrspaßversicherung", bei der es bei Schäden Geld zurückgibt, je nachdem wie weit der Reifen schon runtergefahren ist. Da ich dieses Jahr schon 2mal einen neuen Reifen brauchte, weil ich mir was eingefahren hatte, kam mir das als Zugabe gerade recht. Vielleicht hilfts ja so wie ein Regenschirm, den man mitnimmt und dann regnet es nicht :-)

Dirk U.

Team Mo32+2-10

Beiträge: 15 234

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 8. November 2010, 20:55

Den Vorgänger BT 021 hatte ich ja auf meiner ZR-7S und war damit auch sehr zufrieden. Der BT 023 soll ja noch mal eine Ecke besser sein.
Ich moderiere in grün

:japan:


Coyote

Langstreckencoyote

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 9. November 2010, 11:21

Hab gerade die BT023 geordert. 259 Euro inklusive allem (Möp abstellen und wieder mitnehmen), Termin wird "dazwischengeschoben". Bestens. :)

Danke nochmal für die Tipps!
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

wagyu

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 606

Registriert: 1. Oktober 2008

Wohnort: Bremen

Motorrad: Zephyr 750, Vespa PX150E

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 9. November 2010, 12:16

Berichte doch mal, wenn Du sie dann hast...die hab ich nämlich auch schon ins Auge gefasst.

Fröhliche Grüße vom Steaktier :)

Coyote

Langstreckencoyote

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 9. November 2010, 13:21

Bin mal gespannt, wann ich dazu komme, mit den Dingern auch tatsächlich zu fahren. ;) Aber mache ich.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Coyote

Langstreckencoyote

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

33

Sonntag, 13. März 2011, 19:03

So, leckerstes Steaktier: zumindest etwas kann ich schonmal zum BT023 sagen.

Die neue Saison hat inzwischen auch für mich begonnen und ich konnte die Dinger wenigstens eine Runde durch das Eggegebirge, Sintfeld und Sauerland einfahren. Was ich soweit sagen kann:

- keine Unsicherheiten beim normalen Einfahren, auch beim starken Bremsen
- das Einlenkverhalten ist für mich vergleichbar mit dem 020 und PR2 - die VFR ist gewohnt stabil
- auf schlechten Straßen sind sie spurstabil
- die Reifen fühlen sich auf jeden Fall vertrauenswürdig an.

Ich habs nicht krachen lassen und hatte auch ständig das Einfahren im Hinterkopf, damit hab ich noch keine Ahnung, was das Verhalten bei großen Schräglagen oder Aufstellmomente beim Bremsen in Kurven aussehen. (Bei der fiesen Hundekurve am Diemelsee hab ich daher auch lieber statt "mehr Schräglage" oder "mehr Bremsen" lieber "mehr Gegenfahrbahn" gewählt. *schäm*) Autobahn oder Regenwetter stehen noch aus.

Bisher fühlen sie sich aber ganz gut an.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

ejane

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 232

Registriert: 31. März 2010

Wohnort: sonstiges

Motorrad: Yamaha Fazer 1000

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 13. März 2011, 20:44

@Haensel: BT023 - stimmt. Der ist recht neu, oder? Hab ich schon einiges Gutes drüber gehört.


Fahr ich auch. Kann auch nicht klagen. Hatte beim Wechsel auch die Frage was ich nehme. Vorher hatte ich den BT021, der war nicht ganz so gut von der Haltbarkeit am Vorderreifen. Ich hab dann den BT genommen, weil ich keine Lust darauf hatte mit dem Hersteller zu experimentieren ;) Vielleicht nächstes mal ein Sportreifen von Michelin.

Zitat von »Lille«

Bei mir entsteht die Info "Hilfe.. nasse Straße... " nur im Kopf - aber beim Fahren hab ich noch keinen Unterschied festgestellt.


Das ist wohl auch wahr. Ich war auch mal unterwegs im krassen Regen, kalt und noch ein paar mehr Kilometer von daheim. Da wollte ich nur noch heim. So schnell war ich noch nie im Regen unterwegs und das ging gut. Da war "das im Kopf" nicht im Kopf.

@TronWorrior: Das dort oben von dir ist eigentlich ein sehr guter Leitfaden, mehr braucht vermutlich niemand. :1:
Eine Fazer parkt nicht, sie lauert!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ejane« (13. März 2011, 20:51)


Coyote

Langstreckencoyote

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 8. Mai 2011, 23:40

Ich habs nicht krachen lassen und hatte auch ständig das Einfahren im Hinterkopf, damit hab ich noch keine Ahnung, was das Verhalten bei großen Schräglagen oder Aufstellmomente beim Bremsen in Kurven aussehen.


Den Fuß hatte ich immer noch nicht am Boden, aber alles bis vermutlich kurz davor geht problemlos und gleichmäßig. Und das Verhalten beim Bremsen in Schräglagen ist Sahne, ich hatte bei spürbarem Reingreifen kein wahrnehmbares Aufstellmoment. Vielleicht kommt etwas, wenn ich noch mehr ziehe, aber verglichen mit den Metzeler oder PR2 war da nichts. Da musste ich immer nochmal nachdrücken.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

ejane

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 232

Registriert: 31. März 2010

Wohnort: sonstiges

Motorrad: Yamaha Fazer 1000

  • Private Nachricht senden

36

Montag, 9. Mai 2011, 07:05

@TronWorrior: Das dort oben von dir ist eigentlich ein sehr guter Leitfaden, mehr braucht vermutlich niemand.


Sagte ich damals. Jetzt hätte doch lieber mehr Grip.
Eine Fazer parkt nicht, sie lauert!

Coyote

Langstreckencoyote

  • »Coyote« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

37

Montag, 9. Mai 2011, 07:57

Naja, Grip kann man auch kaum zuviel haben...
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

ejane

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 232

Registriert: 31. März 2010

Wohnort: sonstiges

Motorrad: Yamaha Fazer 1000

  • Private Nachricht senden

38

Montag, 9. Mai 2011, 08:32

Jau. Selbst man man das dann nicht ausreizt. Aber z.B. wenn einem keine Wahl mehr bleibt, aber der Reifen das nicht hergibt...ooops.
Eine Fazer parkt nicht, sie lauert!

39

Montag, 9. Mai 2011, 10:58

Ich klinke mich mal ein, weil über Reifen ich mir auch gerade Kopf gemacht hatte...also über die, dich momentan drauf sind.

Als ich mein Möp abgeholt (GSR 600) hatte vor paar Tagen, waren auch Nagelneue Reifen drauf. Pirelli Diabolo Rosso Corso...hab mich im Netz dann belesen und angeblich soll der ein Sportreifen sein mit hervorragenden Eigenschaften, was Grip / Handling / Schräglage betrifft. Aber ziemlich geringer Laufleistung eben. ICH kann den Reifen bisher nicht beurteilen, da ich zu wenig Erfahrung habe und Kurven auch sehr gesittet fahre, mangels Können und Erfahrung. Finde, er fährt sich ziemlich schnell warm und Mopped ist ziemlich handlich, lenkt gut ein etc. Doch evtl. könnte ich auch Strohballen auf Felge binden, für mich würde wahrscheinlich beim momentanen Fahrstil kein Unterschied bestehen. Vielleicht ist jemand so nett und kann mir zu dem Reifen / Laufleistung was erzählen bzw. einer späteren Alternative. 5000 km würde ich nämlich schon gerne mit einen Satz kommen, vielleicht hält der Rosso Corsa auch 20k bei meiner Fahrweise...Anfänger eben.

MagicTigger

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 242

Registriert: 19. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: HONDA CBR 1000 RR/4

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 9. Mai 2011, 12:20

Vielleicht ist jemand so nett und kann mir zu dem Reifen / Laufleistung was erzählen bzw. einer späteren Alternative

jaein, denn bis auf spätere alternativen - die sich jedes jahr um weitere ergänzen - empfindet jeder normalfahrer reifen und motorrad anders..
jeder reifen hält unterschiedlich, was auf die fahrweise und auf das entsprechende motorrad(plus evtl. 34/98PS-begrenzungen) ankommt..
pirelli würde ich zum beispiel im leben nicht mehr aufziehen, denn trotz damaligem anfängerfahrens bin ich mit denen im warmen zustand ohne erkennbaren äusseren grund übers vorderrad gerutscht..
andere schwören auf diesen reifen..

wichtigster tipp ist: warum einen reifen wechseln, wenn er doch für meine bedürfnisse ausreicht und ich ihn gut fahren kann??
denn: nur um festzustellen, dass ein anderer hersteller evtl. etwas herstellt, was mir so gar nicht entspricht, ist mir ein satz reifen zu teuer..


... never change a running reifen ... :)
"Zylinder: Statussymbol, das man nicht mehr auf dem Kopfe, sondern unter dem Tanke trägt."
nach Ron Kritzfeld

"Vergiß alle Zahlen, hab' Spass, fahre das Motorrad, auf dem du dich wohlfühlst, und begegne deiner inneren Mitte. Brommmm."
nach U.Penner

Verwendete Tags

Reifen

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung