Revit Shop FC-Moto Alpinestars Motocross Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Fox Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 351

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

41

Dienstag, 22. Dezember 2015, 11:25

da kann er mir wenigstens das ein oder andere unverständliche übersetzen. Probefahren lasse ich ihn auch.
Erwartest Du denn etwas Unverständliches? . . . fahren musst Du letztlich selber, und dabei ist die Duc nicht anders zu bedienen als andere auch ;)
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Lille

Café & Pension

Beiträge: 26 250

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 22. Dezember 2015, 11:35

Auf alle Fälle beim Probesitzen: Füße auf die Rasten (nicht nur im Stand halten), beide Hände an den Lenker, Kopf hoch und "auf die Straße kucken" - und so dann durchaus mal ein paar Minuten sitzen bleiben und das Motorrad mit Knien, Füßen, Popo "erfühlen".
*Lille*

bigbiker_0

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 133

Registriert: 27. Januar 2014

Wohnort: Schweiz

Motorrad: KTM 1200 S-ADV/ GL1500(3zimmer,Küche,Bad)

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 11:01

Ich möchte der Vollständigkeitshalber noch erwähnen dass aus dem Hause KTM auch die neue Husqvarna 701 kommt, die eher strassentauglicher und weniger brutal wie die Kati abgestimmt ist. Test in der neuen Ausgabe des Töffmagazin: http://www.toeff-magazin.ch/artikel_1363.html
Gruss Tom
Eine Gerade ist eine unütze Verbindung zweier Kurven....................

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 351

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

44

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 12:17

Bei Motorrad wurde das hier geschrieben:

Husqvarna 701 Supermoto und Husqvarna 701 Enduro basieren auf der KTM
690 SMC R, haben also folglich 67 PS. Die technischen Unterschiede sind
minimal, die optischen selbstverständlich.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Sportyzilla

Schüttelshaker

Beiträge: 23 114

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Stihl MS 170

  • Private Nachricht senden

45

Dienstag, 29. Dezember 2015, 18:05

Wie stehts denn um die Betriebskosten?

Ducati hat die regelmäßige, vergleichsweise sehr kostspielige Inspektion der Desmodromik. Dagegen hat die Duke R den leistungsstärksten Einzylinder auf dem Markt. Was die KTM also nicht an Einstellkosten mitbringt, schafft sie vielleicht im negativen Sinne in Punkto Haltbarkeit?


Mein Eindruck ist, dass KTM Motorräder oft von einem Klientel gefahren werden nach dem Motto "Nach mir xxx". Da kommt ja fast nur ein Neukauf in Frage. Würde sich denn eine Duke R mit 15.-20.000 km überhaupt noch lohnen, oder ist nach 30.000 km sowieso alles fratze an dem Motor?
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 26 250

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 29. Dezember 2015, 23:43

Würde sich denn eine Duke R mit 15.-20.000 km überhaupt noch lohnen, oder ist nach 30.000 km sowieso alles fratze an dem Motor?


Ich finde es immer wieder erschreckend, daß es Motorräder geben soll, die bereits nach 30.000km am Ar*** sind. 8| Da sind andere Fahrzeuge gerade mal eingefahren.

Selbst ein Eher-Wenigfahrer hat gleich mal 6000km im Jahr zusammen. Nach 5 Jahren also reif für die Tonne. :S
*Lille*

Sportyzilla

Schüttelshaker

Beiträge: 23 114

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Stihl MS 170

  • Private Nachricht senden

47

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 08:07

Nicht falsch verstehen: Das war ja nur eine Frage!

Bei einer XJR tauscht man alle 40.000 km die Bremsbeläge und alle 100.000 km vielleicht das Öl. Und dann läuft sie immer noch. Diese KTM hat allerdings ein extremes Leistungsgewicht, was ja irgendwoher kommen muss. Und wenn man sich z.b. in den Videos von 1000PS mal die zerlegten Motoren ansieht, dann weiß man, wo das Material "fehlt".
In Verbindung mit der o.g. Klientel, die halt ständig Vollgas fährt und nicht warmfährt etc., ergibt sich daraus nach meinem Eindruck aus diversen Internetforen die kurze Haltbarkeit von Einzylinder KTM und die eingeschränkte Empfehlung, sowas immer neu zu kaufen.

Daher einfach die Frage in den Raum, ob das jemand bestätigen kann.
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

Airone68

Mo24-Fan

Beiträge: 427

Registriert: 12. Januar 2011

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: zweizylindriges

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 10:43

Würde sich denn eine Duke R mit 15.-20.000 km überhaupt noch lohnen, oder ist nach 30.000 km sowieso alles fratze an dem Motor?


Ich finde es immer wieder erschreckend, daß es Motorräder geben soll, die bereits nach 30.000km am Ar*** sind. 8| Da sind andere Fahrzeuge gerade mal eingefahren.

Selbst ein Eher-Wenigfahrer hat gleich mal 6000km im Jahr zusammen. Nach 5 Jahren also reif für die Tonne. :S

In meinen Bekanntenkreis fahren drei KTM 690 Enduro R rum. Eine davon wird nächstes Jahr die 100 000 voll machen. Die wurde wahrlich nicht geschont.
Die von ihrem Freund hat mittlerweile auch knapp 50 000 drauf. Nur die von Edwin hier aus dem Forum hat erst knappe 7000.
Schäden gab es bisher an keiner . Auch ansonsten gelten die Einzylinder von KTM als sehr robust.
airone: italienisch für Reiher; nix Flugzeug von Presidente!

Sportyzilla

Schüttelshaker

Beiträge: 23 114

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Stihl MS 170

  • Private Nachricht senden

49

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 11:05

Gute Aussage! :thumbup:
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

Manuel

Always be the best version of yourself

Beiträge: 16 833

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 11:27

Also ich glaube, dass das eine Urban Legend ist bzgl. Einzylinder und 30000.

Schauen wir mal bei Spritmonitor nach der 690, 55 Ergebnisse, Aktivität innerhalb der letzten 6 Monate:

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/513281.html, 690 SM, BJ07, 35tkm, letzter Eintrag vom 26.04.15
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/633079.html, 690 Duke, 35tkm, 05.11.15
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/585224.html, 690 Duke, 31tkm, BJ 2011, 18.12.15
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/578870.html, 690 Enduro R, 28tkm, BJ 2013, 18.12.15


Mal schauen was Mobile sagt ( ich bin mir dort bewusst das auch einiges "kaputte" drin ist):

Km ab 10000. Es gibt 127 Ergebnisse, auf der ersten Seite geht es von 42500 bis 23600:
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search…PowerAsArray=KW

Da die Dinger auch eher Spaßgeräte sind und keine Tourenteile kommt das schon hin.

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 428

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 08:25

Also ich glaube, dass das eine Urban Legend ist bzgl. Einzylinder und 30000.

Diese Legende hat einen wahren Hintergrund: Die erste LC4 war ein radikales Biest. 50PS aus rund 550ccm und kaum Gewicht. Zwei Bekannte hatten je eine und sind kaum zusammen gefahren. Eine von beiden hatte immer was. Der eher als Wettbewerbsmotor zu bezeichnende Antrieb war ungemein zickig und wartungsintensiv, ohne Ausgleichswelle eine Rüttelplatte und eben auch anfällig. Nur mit Kicker ausgestattet, konnte eine Tour schon vor den ersten Metern vorbei sein, wenn sie nicht wollte. Ich denke, dass viele dachten, sie kaufen eine Enduro, wie XT oder DR und bekamen unvorbereitet eine MX mit Straßenzulassung.

Und dieser Ruf, diese Erfahrung hängt bei denen, die wie ich, diese Zeit erlebt haben bei KTM und ganz besonders bei LC4 noch nach.
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

Sportyzilla

Schüttelshaker

Beiträge: 23 114

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Stihl MS 170

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 08:37

Und dieser Ruf, diese Erfahrung hängt bei denen, die wie ich, diese Zeit erlebt haben bei KTM und ganz besonders bei LC4 noch nach.

Dazu sagt der Typ in dem 1000PS Video auch was. Von wegen, diese Leistung bei dem Hubraum war früher ein GP-Motor, den man dann plötzlich in einem Straßenmotorrad kaufen konnte - was aber nicht gut geklappt hat, weil man ja nicht alle 1000 km alles erneuert.

Die 2016er Duke bekommt jetzt, laut dem Test von 1000PS, eine zweite Ausgleichswelle spendiert und soll jetzt fast zu ruhig laufen - das brutale und derbe haben sie damit wohl noch etwas rausgenommen. Wobei, wenn man von einem Zwei, Drei oder Vierzylinder kommt, dürfte die 690er immer noch brutal rau sein.
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

Xenovia

Mo24-Probefahrer

  • »Xenovia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registriert: 13. Dezember 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 821 Stripe

  • Private Nachricht senden

53

Montag, 18. Januar 2016, 11:49

Soooo Leute meine Entscheidung ist getroffen.
War jetzt sowohl beim Ducati als auch beim KTM Händler.

Erstmal zu KTM:
Das war der erstere von beiden die ich probiert habe. Das draufsetzten war schon spitze. Sehr lockere Sitzposition, Füße am Boden. War ich im großen und ganzen schön bequem, Nur könnte meiner Meinung nach der Sitz einen Tick weicher sein :D.
Nachdem wir die Maschine angeschmissen haben merkte man direkt das der Akra seinen Job gut erfüllt.
Beim fahren habe ich im nachhinein bemerkt das der relativ giftig ist und auch direkt ans Gas geht.
Im großen und ganzen hat Sie mir wirklich sehr gefallen. Auch wenn das 2016 Modell mir farblich nicht so gefällt wie der Vorgänger.

Die Monster:
Alsooo beim draufsetzen habe ich direkt bemerkt das mein Hintern genau in den Sitz passt. Er ist sehr bequem. Ebenso sind die Füße am Boden, nur könnten die Sozius Fußraster ein Stück weiter hinten sein. Jemand mit der Schuhgröße 46 hat hier ein problem. Gut das ich 42 Shuhgröße habe :D. Oberkörperhaltung ist auch hier leicht vorne was relativ ähnlich der Duke ist.
Probefahren war hier leider für mich nicht drinnen. Musste der Papa dran.
nachdem wir das Monster angeschmissen haben konnte ich mir mein Grinsen nicht verkneifen :D. Jetzt weiß ich warum das Teil Monster heißt. So einen brachialen Sound habe ich noch nie erlebt. Wie sie den nur so laut machen konnte bleibt mir ein Rätsel xD.
Auch wenn das hier vileicht nicht hingehört, 10 Minuten waren für mich drinnen ;) Fährt sich echt super xD auch wenn sie nicht so Giftig ist wie die Duke (Duc ist offen und Duke gedrosselt ich weiß das die Leistung hier schon unterschiedlich ist). Nach ca. 1 Std. fahren sind wir zurück zum Händler und ich musste zugeben das mir die Weiße Monster nicht gefällt. Das weiß ist eher ein mattes Perlmut weiß welches leicht Blau schimmert. Naja dafür gibts ja die rote ^^.

Lange rede kurzer sinn:
Für mich ist es die Duc gewesen. Genauer zu sein Die Monster 821 Stripe (UVP: 11.790) Dazu kam dann noch das Sportpaket (Kurzer Kz Halter, Tankped, Led Blinker vorne und Hinten, Carbon Zündabdeckung, Carbon Krümmerabdeckung) dazu. (UVP: 850).
Gekostet ha mich als Werksangehöriger alles 10.200 Euro. Dazu gab es noch eine Ducati Corse Jacke für 369,- geschenkt.

März-April wird sie geliefert und ich freu mich wie ein Kind ^^

timmae

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 957

Registriert: 24. April 2009

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha TDM 850 4TX

  • Private Nachricht senden

54

Montag, 18. Januar 2016, 11:53

Glückwunsch. Bin den Motor in der Hyperstrada gefahren, der mach tatsächlich schwer Alarm und geht im S-Modus gut vorwärts. Viel Spaß damit.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
JubiFT2010 Edersee :mo24:
FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:

:thumbup:

Manuel

Always be the best version of yourself

Beiträge: 16 833

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

55

Montag, 18. Januar 2016, 12:22

Glückwunsch zur :italia:

Gesendet von meinem D5803 mit Tapatalk

blahwas

hidden agenda

Beiträge: 28 430

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

56

Montag, 18. Januar 2016, 13:33

Glückwunsch zum Kauf! :thumbup:

Xenovia

Mo24-Probefahrer

  • »Xenovia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registriert: 13. Dezember 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 821 Stripe

  • Private Nachricht senden

57

Dienstag, 26. Januar 2016, 22:10

Vielen Dank Leute, freue mich wirklich schon Riesig :DD

Sportyzilla

Schüttelshaker

Beiträge: 23 114

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Stihl MS 170

  • Private Nachricht senden

58

Mittwoch, 3. Februar 2016, 09:14

Glückwunsch zur Diva!

Aus meiner Sicht konntest du ja nur einen guten kauf machen. Mir war gar nicht klar, dass man aufgrund seiner Werkszugehörigkeit so einen Rabatt bekommt. Da hätte ich mir wohl besser schnell noch ne´ Duc zugelegt. :angel:


Was wäre denn gewesen, wenn du jeweils den regulären preis hättest zahlen müssen? Wie wäre deine Entscheidung dann ausgefallen? :whistling:
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

Xenovia

Mo24-Probefahrer

  • »Xenovia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Registriert: 13. Dezember 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 821 Stripe

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 8. Februar 2016, 12:53

Glückwunsch zur Diva!

Aus meiner Sicht konntest du ja nur einen guten kauf machen. Mir war gar nicht klar, dass man aufgrund seiner Werkszugehörigkeit so einen Rabatt bekommt. Da hätte ich mir wohl besser schnell noch ne´ Duc zugelegt. :angel:


Was wäre denn gewesen, wenn du jeweils den regulären preis hättest zahlen müssen? Wie wäre deine Entscheidung dann ausgefallen? :whistling:


Das kaufen als Werksangehöriger hat meines erachtens nur einen Nachteil. Es ist nicht erlaubt, das Motorrad zu verleihen etc. und es muss 1 Jahr in Besitz bleiben. Danach darf man sie verkaufen.

Falls ich den Rabatt nicht gehabt hätte, wäre es wahrscheinlich die Duke geworden. Ich wäre nichtmal auf den Gedanken gekommen mir eine Ducati zu kaufen.
Aber Preislich hätte sich nicht viel verändert. Bei der Duke gab es einige Powerparts die ich dazu wollte (Handguards, Sticker, Spiegel, kurzes Heck, schwarze Maske). Das hätte mich auch ca. 11.000 € gekostet.
Jetzt habe ich die 821 Stripe (mit einstellbarer Gabel, Racing look) und dazu habe ich mich noch zum Sportpaket überreden lassen (Kurzes Heck, Led Blinker, Krümmer Abdeckung, Carbon Zundschloss Abdeckung).
Also hat Sie mich gesamt mit rabatt ca. 10.200 € gekostet. Gespart habe ich hierbei ca. 2000 €. Daher ist die entscheidung natürlich etwas erleichtert worden.

Man sagt ja so schön: Die Vorfreude ist die schönste Art der freude.... am A****. Warte ist echt bescheiden xD

blahwas

hidden agenda

Beiträge: 28 430

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 8. Februar 2016, 14:32

Jaaa, Schein in der Tasche und kein Mopped vor der Tür nerrrrvt gewaltig X( Gut, dass das bei mir bald 10 Jahre her ist :) Außer, wenn ich auf Dienstreisen bin und abends noch Tageslicht ist... :O

Ich drücke mal die Daumen, dass der Liefertermin gehalten wird :thumbup:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Ducati, Entscheidung, KTM

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung