Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dwayn

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 598

Registriert: 23. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW S1000RR, Honda XL250 R MD03

  • Private Nachricht senden

101

Freitag, 8. Februar 2013, 18:08

Zitat
Definiere "schnell".



Also natürlich nur bei leerer Straße. Ich spiele sicherlich nicht mit meinem Leben und heize durch volle Straßen. Bei leerer Straße vielleicht so 150 auf der Landstraße. Jenachdem ob die Straße gut befahren werden kann und ob andere Verkehrsteilnehmer vorhanden sind. Auf ner leerer Landstraße, die schon paar km weit geht, vielleicht auch mal bisschen schneller. Innerorts das vorgeschriebene Limit...
Größtenteils möchte ich mich schon ans Tempolimit halten - grade zum Führerscheinanfang... will den ja nicht gleich verlieren.
Ohne es böse zu meinen - nimm erst einmal Deine ersten Fahrstunden, besteh Deine
Prüfungen und sammle etwas Erfahrung. Mal etwas zu schnell fahren ist (für mich
persönlich) vollkommen in Ordnung, das machen wir sicherlich alle mal. Aber direkt
mit 50 km/h oder mehr über dem Limit starten zu wollen ohne bisher auch nur eine
Fahrstunde absolviert zu haben halte ich für ... sagen wir einmal suboptimal. ;)

Und es gehört deutlich mehr zum Motorradfahren als nur eine hohe Endgeschwindigkeit,
das wirst Du sicherlich schnell merken. Bedenke: Gerade auf einigen nackten Maschinen
können sich hohe Geschwindigkeiten mit Wind und Wetter schnell unangenehm anfühlen.

Das empfindet aber jeder anders.

Mehr sage ich dazu aber auch nicht - Du wirst Deine Erfahrungen machen. So oder so.


Zum eigentlichen Thema:

Um die 160 km/h schaffen die meisten aktuellen Motorräder mit der 34PS-Drossel.

Mit um die 600ccm und 70 PS wirst Du ohne Drossel schnell genug bei 180 km/h
bis 210 km/h sein - vielleicht schneller als Dir lieb ist. Mit mehr Hubraum geht es
noch schneller - mit noch mehr PS steigert sich das dann noch mal.




Zitat
"durch die Gegend reisen".


Also reisen im Sinne von, das ich auch mal so 4 stündige Touren fahre oder sowas. Schöne Gegegenden anfahren oder einfach längerst Zielllos rumfahren.
Wenn es nur kurze Touren werden sollen, musst Du Dir um das Gepäck keine
großen Gedanken machen - das war einer der Gründe aus denen ich fragte.

Welche Sitzhaltung oder Sitzposition Dir liegt, kannst nur Du selbst entscheiden.
Das musst Du für Dich selbst herausfinden. Auf meiner CBR 600F fahre ich ohne
Probleme 600km am Stück und könnte danach noch weiterfahren und habe keinerlei
Schmerzen. Es gibt Leute, die setzen sich nur kurz drauf und haben Probleme mit
den Handgelenken oder dem Rücken. Mir liegt dafür die aufrechte Sitzhaltung nicht
so wirklich.

4 Stunden fahren oder einfach rumgurken (auch unter Berücksichtung Deines Wunsches
schnell zu fahren) kannst Du eigentlich mit fast jedem Motorrad. Zugegeben, eine Chopper
würde ich mir an Deiner Stelle nicht zulegen.

Dirk U.

Team Mo32+2-10

Beiträge: 14 959

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

102

Freitag, 8. Februar 2013, 18:16



Habe mir nochmal alle Beiträge hier durchgelesen und hab erst im Nachhinein gemerkt, was für einen Käse ich eigentlich hier von mir gebe...bitte haltet mich nicht für so einen Idi*ten^^
Das ist löblich aber dann solltest du nicht gleich so weiter machen als Führerscheinneuling:


Zitat

Zitat

Definiere "schnell".


Also natürlich nur bei leerer Straße. Ich spiele sicherlich nicht mit meinem Leben und heize durch volle Straßen. Bei leerer Straße vielleicht so 150 auf der Landstraße. Jenachdem ob die Straße gut befahren werden kann und ob andere Verkehrsteilnehmer vorhanden sind. Auf ner leerer Landstraße, die schon paar km weit geht, vielleicht auch mal bisschen schneller. Innerorts das vorgeschriebene Limit...
Größtenteils möchte ich mich schon ans Tempolimit halten - grade zum Führerscheinanfang... will den ja nicht gleich verlieren.


Wenn du deinen Schein neu hast und auf Probe fährst solltest du dich tunlichst an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halten und das egal ob innerorts oder ausserhalb geschlossener Ortschaften sonst bist du schneller deinen Schein wieder los als du ihn gemacht hast.

Fahr erst mal > 100 auf einer Naked denn dann wirst du feststellen das ab 130 der Winddruck das alles viel schneller wirken lässt als es in Wirklichkeit ist. Das kannst du dann auf der BAB machen wo es erlaubt ist.

Zudem solltest du nicht nur darauf achte das du dich nicht gefährdest sondern auch keine anderen. :thumbup:
Ich moderiere in grün

:japan:


Blutschlumpf

unregistriert

103

Freitag, 8. Februar 2013, 18:32

Ach du bist kein Idiot ubd kommst lange nicht so rüber.
Nebenbei MUSS eine SSP nicht unbequem sein, es ist nur eben sehr sehr sehr wahrscheinlich! Je nach Proportionen können die Dinger fast ebenso gemütlich sein wie eine Tourer.
Und eine Naked kann auch sehr ungemütlich werden, wenn man durchgehend gegen den Luftwiderstand ankämpfen muss


Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 248

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

104

Freitag, 8. Februar 2013, 19:39

Keine Sorge - Dich hält niemand für einen Idioten. Nur für einen jungen Mann, der es gar nicht abwarten kann, bis er seinen Traum vom Motorradfahren endlich in die Tat umsetzen kann. :thumbup: Träumen und rumspinnen gehört da auch einfach dazu. Also alles im grünen Bereich. ;)

Zur R6 - ich gestehe, ich bin letztes Jahr auch drauf gesessen, und hätte sie ja auch fahren dürfen - hab aber dankend abgelehnt. Mir war die Sitzhaltung nicht geheuer.
Da hab ich mir lieber stattdessen die R1200R geschnappt - die lag mir besser. :whistling:

Du wirst dann in der Fahrschule merken, wie Du mit deren Motorrad zurecht kommst, und was für Dich "bequem", bzw. "unbequem" daran sein wird. Und das ist dann auch Deine Referenz bei der Suche. "Nee - noch kleiner als das FS-Motorrad geht nicht." - "Uhi.. da passen die Knie besser.." usw.

Kurze Anmerkung noch zu "150kmh auf der Landstraße" - Du wohnst im schönen Schwabenländle und es gibt hier endgeile Strecken mit tausenden von Kurven und Kürvchen - manch einer außerhalb von BaWü beneidet uns für diese Wohnlage.

Das Salz in der Motorradsuppe sind Kurven und Schräglage - das macht den reizvollen Unterschied zum Autofahren. Schnell geradeaus kannst Du auch im Auto.
Aber "Kurve und Schräglage erfühlen" geht nur auf einem Zweirad.

Und für mich ist eine Strecke, auf der man 150kmh auf der Landstraße fahren kann, langweilig. Weil man auf Kurvenstrecken keine 150kmh fahren kann. Dann müssen die 150kmh "geradeaus" sein. Und das ist öde, egal wie schnell man fährt. Dann lieber mit 80kmh schnelle Kurvenwechsel - da hat man viel mehr Feeling und Adrenalin davon.

Laß Dich überraschen! Das muss man erstmal erlebt haben, um es zu verstehen. ^^
*Lille*

Morrison

Mit neuem TÜV

Beiträge: 7 121

Registriert: 28. März 2007

Wohnort: Hessen

Motorrad: Suzuki GSF 650 S

  • Private Nachricht senden

105

Freitag, 8. Februar 2013, 21:29

150 auf einer gut ausgebauten Landstraße können durchaus Spaß machen :whistling: . Gerade in den Kurven. Die langen schnellen Kurven sind noch dazu sehr einfach zu fahren und man kann länger genießen. Das ist die Erfahrung die ich auf meiner ersten Probefahrt mit einer Kilogixxe machen durfte. Aus purem Selbstschutz werde ich mir wohl nie so ein Motorrad kaufen. Und ich würde auch niemandem empfehlen standardmäßig so unterwegs zu sein. Aber zu sagen es würde keinen Spaß machen wäre falsch. Wenn der Anfänger nach kurzer Zeit merkt, dass das ja doch ganz lustig ist und es sogar einfach zu fahren ist (solange nix dazwischenkommt), dann besteht die Gefahr, dass er schnell die Hemmung vor diesen Geschwindigkeiten verliert. Auf Dauer ist das aber einfach nur gefährlich. Für sich selbst, für andere und natürlich auch für den Führerschein.

LG
Thilo

Teufelsweib

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 69

Registriert: 23. Januar 2013

Wohnort: Berlin

Motorrad: HONDA CBR 600

  • Private Nachricht senden

106

Dienstag, 12. Februar 2013, 10:44

Ich habe mir Deine ganzen Beiträge gerade durchgelesen und mich würde da interessieren, ob Du zum Beispiel schonmal Roller oder 125 oder meinetwegen auch Mofa gefahren bist? Also, ob Du schon ein bisschen Zweiraderfahrung hast ;)

Zeymah

Mo24-Probefahrer

  • »Zeymah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registriert: 31. Januar 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suche Motorrad - PN ME PLS ... xD

  • Private Nachricht senden

107

Dienstag, 12. Februar 2013, 13:06

Ich habe mir Deine ganzen Beiträge gerade durchgelesen und mich würde da interessieren, ob Du zum Beispiel schonmal Roller oder 125 oder meinetwegen auch Mofa gefahren bist? Also, ob Du schon ein bisschen Zweiraderfahrung hast ;)


Ja, 25km/h (fährt 35 xD) gedrosselten Roller. Sonst bin ich bisher nur bei meinem Vater auf dem Motorrad mitgefahren. (Yamaha FZ6 - Bj. 2005 glaub ich)
Also etwas Fahrpraxis hab ich schon auf zwei Rädern, aber Vergleichbar ist das wohl zum Motorrad nur wenig. Gangschaltung, Geschwindigkeit, ...

Teufelsweib

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 69

Registriert: 23. Januar 2013

Wohnort: Berlin

Motorrad: HONDA CBR 600

  • Private Nachricht senden

108

Dienstag, 12. Februar 2013, 13:29

Das hat sich nämlich so angehört, als könntest du das alles schon und weißt genau, dass du direkt nach dem Kauf mit 150 über die Landstraße fahren willst ;)

Hast du dich denn mitlerweile entschieden? Mein Freund und ich (er hat den Führerschein schon länger) suchen auch gerade ein Motorrad und haben uns für Honda CBR 600 f entschieden. Was hälst du denn von der? Ein großer Vorteil ist, dass auch der Sozius genug Platz zum Sitzen hat und nicht wie auf der RR (ich habs probiert und bin nicht gerade groß und schwer ;) ) nicht so bequem sitzt ;)

Zeymah

Mo24-Probefahrer

  • »Zeymah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registriert: 31. Januar 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suche Motorrad - PN ME PLS ... xD

  • Private Nachricht senden

109

Dienstag, 12. Februar 2013, 14:26

Das hat sich nämlich so angehört, als könntest du das alles schon und weißt genau, dass du direkt nach dem Kauf mit 150 über die Landstraße fahren willst ;)

Hast du dich denn mitlerweile entschieden? Mein Freund und ich (er hat den Führerschein schon länger) suchen auch gerade ein Motorrad und haben uns für Honda CBR 600 f entschieden. Was hälst du denn von der? Ein großer Vorteil ist, dass auch der Sozius genug Platz zum Sitzen hat und nicht wie auf der RR (ich habs probiert und bin nicht gerade groß und schwer ;) ) nicht so bequem sitzt ;)


Hey,
nein also ich werde nicht direkt mit 150 rumbrettern. :D
Ich brauche wohl auch erstmal meine Zeit, bis ich richtig fahren kann. Möchte meinen 19. Geburtstag ja auch noch erleben. :)

Bin gerade noch am schwanken, welcher Typ von Motorrad zu mir passt. Ich muss erstmal Probesitzen, bevor ich mich komplett entscheide. :)
Momentan sind in meiner engeren Auswahl:
- Kawasaki Z750 (ab Bj. 2004) ( Bild: http://puu.sh/21o2F )
- Honda CB600 Hornet (ab Bj. 2007) ( Bild: http://puu.sh/21o4x )
- Honda CBR 600 RR (ab Bj. 2004) ---- weiß aber noch nicht, ob eine SSP wirklich was für mich ist. :)
- Suzuki GSX R 600 (ab Bj. 2004) ---- " " " " "


Die CBR600F war auch in meiner Überlegung. Leider gefallen mir die älteren Modelle nicht sonderlich, da diese ziemlich groß sind. Die neuern Modelle sehen dafür echt super aus - kosten mir leider zu viel. Hätte ich das Geld, würde ich mir eine der neueren Modelle überlegen. :)

Teufelsweib

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 69

Registriert: 23. Januar 2013

Wohnort: Berlin

Motorrad: HONDA CBR 600

  • Private Nachricht senden

110

Dienstag, 12. Februar 2013, 14:32

Also ich saß die Kawasaki Probe, die sitzt sich recht bequem... ;) Allerdings gefällt mir persönlich Naked gar nicht...
Was fährt denn dein Vater für ein Motorrad, vielleicht kannst du da auf einem PRIVATEN Hof oder so mal fahren?

Zeymah

Mo24-Probefahrer

  • »Zeymah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registriert: 31. Januar 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suche Motorrad - PN ME PLS ... xD

  • Private Nachricht senden

111

Dienstag, 12. Februar 2013, 14:36

Also ich saß die Kawasaki Probe, die sitzt sich recht bequem... ;) Allerdings gefällt mir persönlich Naked gar nicht...
Was fährt denn dein Vater für ein Motorrad, vielleicht kannst du da auf einem PRIVATEN Hof oder so mal fahren?


http://puu.sh/21ogr
Yamaha FZ6

Probegessen bin ich schon, ist bequem, aber Probefahren wollte er mich nicht lassen. Unser Hof ist leider nicht sonderlich groß. Aber mal sehen ob ich ihn doch noch überredet bekomme. :)

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 248

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

112

Dienstag, 12. Februar 2013, 14:46

Leider gefallen mir die älteren Modelle nicht sonderlich, da diese ziemlich groß sind.

Hey - Du bist ein GROSSER Kerl! - Da kannst Du auch ein großes Motorrad vertragen. ^^

Es soll ja alles zusammen harmonieren. Und ein großes Motorrad mit großem Kerl sieht besser aus als ein kleines Motorrad mit großem Kerl.
Du weißt ja: Probesitzen und von jemandem von vorne und Seite knipsen lassen, um das Größenverhältnis selbst einzuschätzen. ;)

Was fährt denn dein Vater für ein Motorrad, vielleicht kannst du da auf einem PRIVATEN Hof oder so mal fahren?
Hinweis:
Solche Späße ausschließlich auf Privatgelände mit ABGESCHLOSSENEM Zaun! - Nicht einfach so auf einem Gelände (und sei es privat) mit OFFENEM Zugang zur Straße (Zufahrt) ausprobieren (auch nicht am Sonntag auf dem Aldi-Parkplatz!).
Denn wenn Du dort erwischt wirst, kannst Du weitere 2 Jahre vom Motorradfahren träumen. So lange dauert dann nämlich die Sperrzeit. :pinch:

Und ein (junger) Mann, der ohne Fahrschul-Weste, auf einem Privatgelände "rumeiert" lockt Streifenpolizisten magisch an.... :wacko:

Wenn es unbedingt sein muss, fahr mit Deinem Vater zum Verkehrsübungsplatz (vorab klären, ob dort Zweiräder zugelassen sind) und probier dort rum. Dann bist Du im legalen Bereich unterwegs.
*Lille*

Zeymah

Mo24-Probefahrer

  • »Zeymah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registriert: 31. Januar 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suche Motorrad - PN ME PLS ... xD

  • Private Nachricht senden

113

Mittwoch, 20. Februar 2013, 14:17

Zitat

Zitat von »Zeymah«
Leider gefallen mir die älteren Modelle nicht sonderlich, da diese ziemlich groß sind.

Hey - Du bist ein GROSSER Kerl! - Da kannst Du auch ein großes Motorrad vertragen.

Es soll ja alles zusammen harmonieren. Und ein großes Motorrad mit großem Kerl sieht besser aus als ein kleines Motorrad mit großem Kerl.
Du weißt ja: Probesitzen und von jemandem von vorne und Seite knipsen lassen, um das Größenverhältnis selbst einzuschätzen.


Ich glaub das seh ich dann erst beim Probesitzen. :rolleyes:

Zitat

Zitat von »Teufelsweib«
Was fährt denn dein Vater für ein Motorrad, vielleicht kannst du da auf einem PRIVATEN Hof oder so mal fahren?
Hinweis:
Solche Späße ausschließlich auf Privatgelände mit ABGESCHLOSSENEM Zaun! - Nicht einfach so auf einem Gelände (und sei es privat) mit OFFENEM Zugang zur Straße (Zufahrt) ausprobieren (auch nicht am Sonntag auf dem Aldi-Parkplatz!).
Denn wenn Du dort erwischt wirst, kannst Du weitere 2 Jahre vom Motorradfahren träumen. So lange dauert dann nämlich die Sperrzeit.

Und ein (junger) Mann, der ohne Fahrschul-Weste, auf einem Privatgelände "rumeiert" lockt Streifenpolizisten magisch an....

Wenn es unbedingt sein muss, fahr mit Deinem Vater zum Verkehrsübungsplatz (vorab klären, ob dort Zweiräder zugelassen sind) und probier dort rum. Dann bist Du im legalen Bereich unterwegs.


Also ich im wohne im Dorf, knapp 1000 Mann. Wenn man hier Polizei sieht, ist das höchstens mal abends wenn mal jemand zu laut Musik hört. :grin: :grin:
Als ich 14 war und schon an der Überlegung vom Mofa war, bin ich auch öfters mit dem Roller meines Bruders durchs Dorf gefahren - aber da ist die Strafmilderung vielleicht auch noch geringer?
Aber du hast schon recht, mit dem Motorrad lass ich das lieber. Das Risiko, dass was passieren könnte reicht mir.

_______________________

Also ich glaube mit 18 hole ich mir nicht direkt ein Motorrad, sondern erst zum neuen Saisonstart 2014. Über die Zeit dahin werde ich mir aber mal meine momentanigen "Traummotorräder" zum Probefahren ausleihen.

bratwurst

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 276

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

114

Mittwoch, 20. Februar 2013, 15:21

Ausleihen ist auch so eine Sache, erst recht, wenn man gedrosselt fahren muss.

Erstens hat kein Verleiher solche Rennmaschinen, wie Du sie willst, gedrosselt parat stehen. Eine Drosselung kannst Du nicht "mal eben" einbauen, oder gar per Knopfdruck anknipsen. Es muss fachgerecht eingebaut werden und anschließend in den Papieren eingetragen werden. Das macht Dir kein Verleiher "mal eben" für dich fertig. Ich kenne einen Händler, der eine gedrosselte Versys und eine W800 im Verleih-Angebot hat, die Du dann fahren dürftest. Wenn ich mich recht erinnere, sind beide Modelle nicht wirklich dein Geschmack.

Zweitens kostet Ausleihen ziemlich viel. Zumindest hier in der Gegend bist Du für ein Wochenende locker 200 Euro und mehr los, je nach Modell. Und da ist kein einziger Tropfen Sprit dabei.

Auf die Gefahr hin, dass Du es langsam nicht mehr hören bzw. lesen kannst: mach den Lappen, kauf Dir ein günstiges Anfänger-Mopped, wo Du erstmal richtig mit fahren lernst und wo ein Kratzer oder eine Beule auch nicht gleich so weh tut. Und nach einer Weile kaufst Du dir dann deinen Traum-Hobel und alles ist gut :)

Schönen Nachmittag noch,
Thomas

Zeymah

Mo24-Probefahrer

  • »Zeymah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registriert: 31. Januar 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suche Motorrad - PN ME PLS ... xD

  • Private Nachricht senden

115

Mittwoch, 20. Februar 2013, 16:55

Ausleihen ist auch so eine Sache, erst recht, wenn man gedrosselt fahren muss.

Erstens hat kein Verleiher solche Rennmaschinen, wie Du sie willst, gedrosselt parat stehen. Eine Drosselung kannst Du nicht "mal eben" einbauen, oder gar per Knopfdruck anknipsen. Es muss fachgerecht eingebaut werden und anschließend in den Papieren eingetragen werden. Das macht Dir kein Verleiher "mal eben" für dich fertig. Ich kenne einen Händler, der eine gedrosselte Versys und eine W800 im Verleih-Angebot hat, die Du dann fahren dürftest. Wenn ich mich recht erinnere, sind beide Modelle nicht wirklich dein Geschmack.

Zweitens kostet Ausleihen ziemlich viel. Zumindest hier in der Gegend bist Du für ein Wochenende locker 200 Euro und mehr los, je nach Modell. Und da ist kein einziger Tropfen Sprit dabei.

Auf die Gefahr hin, dass Du es langsam nicht mehr hören bzw. lesen kannst: mach den Lappen, kauf Dir ein günstiges Anfänger-Mopped, wo Du erstmal richtig mit fahren lernst und wo ein Kratzer oder eine Beule auch nicht gleich so weh tut. Und nach einer Weile kaufst Du dir dann deinen Traum-Hobel und alles ist gut :)

Schönen Nachmittag noch,
Thomas


Welches "günstige" Motorrad könntest du den empfehlen?
(sagen wir mal max. 3000€)

Edit: Supermoto's gefallen mir auch ziemlich. Leider finde ich dazu in Mobile meistens nur Vollcrossbikes. Habt ihr da Vorschläge?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zeymah« (20. Februar 2013, 17:10)


Zeymah

Mo24-Probefahrer

  • »Zeymah« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 37

Registriert: 31. Januar 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Suche Motorrad - PN ME PLS ... xD

  • Private Nachricht senden

116

Mittwoch, 20. Februar 2013, 17:41

Zitat

Auf die Gefahr hin, dass Du es langsam nicht mehr hören bzw. lesen kannst: mach den Lappen, kauf Dir ein günstiges Anfänger-Mopped, wo Du erstmal richtig mit fahren lernst und wo ein Kratzer oder eine Beule auch nicht gleich so weh tut. Und nach einer Weile kaufst Du dir dann deinen Traum-Hobel und alles ist gut


hmm...ich glaub du hast Recht. Wenn ich bedenke, das es mich wohl schon mal hinhauen wird mit dem Motorrad, ist ein "so teures" Motorrad - wie ich mir erträume - echt nichts zum Einsteigen. Die 4500€, die ja ursprünglich ausgeben wollte, sind wohl echt zu viel fürs "erste Bike". Ich glaube max. 3000€ reichen mir vorerst fürs erste Motorrad. Somit hätte ich die restl. 1500€ fürs Tanken, Extras oder vllt steck ich noch etwas mehr ins Auto. :)
Aber ich will in diesem Thread mal einen Schlussstrich ziehen, da hier das "Startthema" wohl sowieso schon weit überrollt wurde. Ich starte mal einfach einen neuen Thread mit aktuellerem Bezug auf meine Wünsche. :thumbup:

Danke an Alle ;-)

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 049

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

117

Mittwoch, 20. Februar 2013, 17:47

@ Zeymah,

schau mal, was DonPromille für € 3300,- geschossen hat. :1:

Gruß - Pendeline

bratwurst

¯\_(ツ)_/¯

Beiträge: 7 276

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

118

Mittwoch, 20. Februar 2013, 20:40

Es gibt halt so eine Palette von Einsteiger-Motorrädern, die alle auch noch weitaus günstiger als die 3000 Euro sind: Von Honda zum Beispiel die CB500 oder die NTV, die kriegst Du schon in gutem Zustand für 1500 bis 2000 Euro. Die CBF500 und CBF600 schöpfen das Budget schon eher aus, dafür gibt es dann auch ABS. Yamaha hätte die FZ6, die sich DonPromillo zugelegt hat, oder die XJ600, bzw XJ6, wie sie jetzt heißt. Natürlich haben Suzuki (GS500, Bandit) und Kawasaki (ER-5, ER-6, Z750) die entsprechenden Konkurrenzmodelle am Start. Je nach dem kriegst Du auch eigentlich alle der genannten Modelle mit Vollverkleidung, Teilverkleidung oder ohne Verkleidung (meistens).

Das sind jetzt sicher nicht die Motorräder, mit denen du a) irgendwelche Rekorde brechen wirst und b) die schönste Haltungsnote an der Eisdiele bekommst. Das sind grundsolide Moppeds mit ausgereifter Technik (Du wirst bei genauerer Recherche öfters mal die Wörter "nahezu unkaputtbar" lesen), welche dir auch mal den einen oder anderen Fahrfehler verzeihen. Und falls Du so ein Motorrad dann doch mal auf die Seite legen solltest: die paar Kratzer am Sturzbügel eines 2000-Euro-Moppeds tun wesentlich weniger weh, als die völlig verkratzte Seite bei einer vollverkleideten SSP.

Wenn Du ein wenig gesunden Menschenverstand und diese schöne Checkliste beim Kauf benutzt, kannst Du eigentlich nicht viel falsch machen.

Ja, Supermoto... das ist auch so ein Kapitel für sich.. klar, sieht geil aus, macht auch massig Spaß, aber günstig sind die Maschinen auch nicht. Bin selbst nicht so bewandert im Supermoto-Segment, aber die meisten Modelle sind noch recht neu auf dem Markt, jedenfalls im Gegensatz zu den oben genannten Modellen. Daher ist der Preis auch noch relativ weit oben (außerhalb deines Budgets).

Achja: Was ich Dir auch noch empfehlen kann (bzw. weiter oben auch schon empfohlen habe): Honda Transalp. Auch "nahezu unkaputtbar", günstig zu haben, günstig im Unterhalt und macht Laune :dakar: Damit kannst Du dann auch locker mal eine längere Tour machen, ohne dass Dir gleich alles weh tut (Was nicht heißt, dass man mit den o. g. Moppeds nicht auch touren könnte).

Schöne Grüße,
Thomas

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 442

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

119

Dienstag, 11. Juni 2013, 12:14

Bei 3.000€ kriegst du evtl. ne etwas ältere 620 LC4 KTM als Supermoto. Wenn du viel Glück hast ne 640 LC4 und wenn du richtig Glück hast ne 640 LC4 ab 2002 mit High-Flow Motor. Meine Husqvarna ist leider sehr selten und auch nicht ganz so haltbar und sitzbanktechnisch bretthart. Fahr mal Probe wenn du kannst, ist wirklich was ganz anderes.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung