Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

vittorio

unregistriert

1

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 14:43

vergaser düsen bestückung

hallo beiker

habe mir ein vergaser für die yamaha xj600 bauj86 gekauft und auseinander gebaut .
die hauptdüsen habe ich auch raus geschraubt um sie einer ultraschall reinigung zu reinigen.
nun habe ich gemerkt das ich zwei unterschidliche haupt düsen im vergaser habe (501 und 102,5)
nun weiß ich nicht in welcher reinvolge sie wieder reingeschraubt weden , kommen die 102,5 auf zilinder 1 und 2 und die 501 auf zilinder 3 und 4 ?????

kann da mir einer helfen .

hotblack

unregistriert

2

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 15:23

RE: vergaser düsen bestückung

Moin,

1. 501 heisst eigentlich 105. Macht ja auch Sinn bei den anderen 102,5.
2. Normalerweise sollten die größeren Düsen in die beiden inneren Vergaser, also 2 und 3, wegen der besseren Innenkühlung. Merkwürdigerweise ist das bei den FZR Modellen zB aber genau anders herum. Bei denen sind die größeren aussen verbaut. Deshalb ruf
3. beim freundlichen Yamaha Händler an. Der kann Dir innerhalb von 3 Minuten eine richtige Antwort geben.

schokorossi

unregistriert

3

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 16:40

RE: vergaser düsen bestückung

Zitat

Original von hotblack
Moin,
Merkwürdigerweise ist das bei den FZR Modellen zB aber genau anders herum. Bei denen sind die größeren aussen verbaut.


Wenn wassergekühlt, sind die thermischen Belastungen innen- oder hintenliegender Zylinder idR kein Problem. Aber da die Zylinder natürlich geringfügig heißer laufen, wäre das Gemisch zu fett bei gleicher Bedüsung. Daher findet man oft die kleinere Bedüsung an dieser Stelle.

Die 51J ist doch luft-ölgekühlt?! Bei ihr verhält es sich jedenfalls nochmal anders:

klick mich

Zylinder 1+2 105
Zylinder 3+4 102,5

Aber wart mal, bis sich "die Legende" meldet ;)

schokorossi

DieLegende

Master of desaster

Beiträge: 5 852

Registriert: 31. Januar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ex: 4x XJ600 51J, EZ >=1988 / FJ1200, EZ 1987; seit 08/15: XJ 900 N EZ '87

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 18:37

RE: vergaser düsen bestückung

Huch, ich wurde gerufen? 8)

Folgende Sollbedüsung:

Hauptdüse 1+2 => 105
Hauptdüse 3+4 => 102,5

Dazu, falls es von Belang ist, die Einstellungen für die Düsennadeln:
Düsennadel Zyl. 1,3,4 => 3.Kerbe v. oben (4CP3-3)
Düsennadel Zyl. 2 => ebenfalls 3.Kerbe v.oben (aber 4CP7-3)

Die Leerlaufdüse ist übrigens eine 40er.

Reicht das einstweilen?

Viel Erfolg beim Basteln und gute Fahrt.

Servus,

Holger

Edit: Gut, angesichts des Links von Hotblack hätte ich mir die Antwort auch sparen können. Schmunzel.
Vor zehn Jahren: Quidquid agis, prudenter agas, et respice finem!
Heute: Quaestiones ne curamus, sed solvimur.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DieLegende« (31. Oktober 2007, 18:39)


hotblack

unregistriert

5

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 18:38

RE: vergaser düsen bestückung

Moin,

dem Link zufolge also wirklich die beiden linken Vergaser andere Düsen und Düsennadeln als die rechten??????

Das erschliesst sich mir jetzt nicht wirklich. Oder die Werte sind aus dem Bucheli WHB. Da steht immer so ein Schrott drin.

Zitat

Aber da die Zylinder natürlich geringfügig heißer laufen, wäre das Gemisch zu fett bei gleicher Bedüsung. Daher findet man oft die kleinere Bedüsung an dieser Stelle.


Ich hab das so gelernt, dass eben weil die inneren Zylinder heisser laufen, dort die größeren Düsen verbaut werden, um durch das fettere Gemisch eine bessere Innenkühlung zu erreichen.

DieLegende

Master of desaster

Beiträge: 5 852

Registriert: 31. Januar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ex: 4x XJ600 51J, EZ >=1988 / FJ1200, EZ 1987; seit 08/15: XJ 900 N EZ '87

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 18:47

RE: vergaser düsen bestückung

Nein, bei der XJ entstammt diese Bedüsung wohl der Optimierung des Drehmomentverlaufes. Wie das genau funktioniert, konnte mir noch kein Mechaniker erklären, denn die Wege aller Krümmer sind ja gleich lang.
Mit der Temperatur soll es jedenfalls nichts zu tun haben.

Das ist aber auch nicht notwendig bei einer Maschine, deren Kühlung eigentlich schon zu gut ist. Welches andere Motorrad braucht sonst 25 - 30 Kilometer bei 25°C Außentemperatur, um auf 80°C Motortemperatur zu kommen?
Unter 10°C Lufttemperatur sind ohne Verkleidungsblech vor dem Ölkühler keine 60°C Motortemperatur mehr drin, egal, wie lange man fährt.

Zu beachten ist auch, daß beim Entfernen der 37kW-Drossel ja nur noch die Düsennadel des 2. Vergasers geändert werden muß, nicht in allen Vergasern. Auch das spricht meines Erachtens eher für die drehmomentbezogene Begründung für die Hauptdüsengrößen.

Servus,

Holger
Vor zehn Jahren: Quidquid agis, prudenter agas, et respice finem!
Heute: Quaestiones ne curamus, sed solvimur.

vittorio

unregistriert

7

Donnerstag, 1. November 2007, 09:49

RE: vergaser düsen bestückung

moin


da ich ja ein anfanger binn was ist mit der düsennadel gemeint ( einstellung)

Düsennadel Zyl. 1,3,4 => 3.Kerbe v. oben (4CP3-3)
Düsennadel Zyl. 2 => ebenfalls 3.Kerbe v.oben (aber 4CP7 -3)

Düsennadel welche ist damit gemeint wo ist diese düse in der schwimmwer kammer oder wo anders??

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »vittorio« (1. November 2007, 09:56)


DieLegende

Master of desaster

Beiträge: 5 852

Registriert: 31. Januar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ex: 4x XJ600 51J, EZ >=1988 / FJ1200, EZ 1987; seit 08/15: XJ 900 N EZ '87

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. November 2007, 16:05

RE: vergaser düsen bestückung

Angesichts Deiner Interpunktion bin ich froh, daß Du nur kurze Beiträge schreibst. :grin:

Zu Deiner Frage:
Jeder Vergaser besteht eigentlich aus mehreren Vergasern in einem Gehäuse.
Der erste regelt den Betrieb im Leerlauf (Schwachlastbetrieb). Auf diesen wirkt auch die Kaltstartanreicherung (Choke), in der Regel mittels Verringerung des Luftdurchlasses.
Der zweite regelt die Versorgung des Motors im Teillastbereich, der dritte ist für den Vollastbereich zuständig.
Anm.: Welcher Vergaser gerade aktiv ist, wird durch die Stellung der Drosselklappe definiert. Hierdurch lassen sich in der Regel weichere Übergänge schaffen, als bei Einspritzanlagen, zumindest bei den frühen.

Das wird - je nach Art des Vergasers, ich spreche für die Mikuni Gleichdruckvergaser - dadurch erreicht, daß der Unterdruck des Motors (bei der Abwärtsbewegung des Kolbens im 1. Takt) auf eine Membran wirkt, diese also anzieht. Mit der Membran verbunden ist ein "Zylinder", er wird also auch angehoben und gibt damit einen größeren oder kleineren Durchmesser des Vergasers frei. Je weiter er angehoben wird, desto mehr Luft kann durch den Vergaser strömen und damit auch mehr Kraftstoff ansaugen.
Innen ist dieser "Zylinder" hohl und er besitzt auch ein Loch im Boden. In dieser Behausung sitzt - grob ausgedrückt - eine Scheibe mit einem "Dorn" daran. Dieser "Dorn" ist die Düsennadel, und mittels der Scheibe kann sie in verschiedenen Positionen innerhalb des "Zylinders" befestigt werden.
Die Eintauchtiefe der Nadel und damit die Höhe ihrer Anbringung ist mitbestimmend für die Menge an angesaugtem Kraftstoff, genauer:

Sie gibt aufgrund ihrer konischen Form einen mehr oder weniger großen Querschnitt der Öffnung frei, über die aus der Schwimmerkammer durch die vorbeiströmende Luft (Benoulli läßt grüßen) Kraftstoff angesaugt wird.

Reicht das einstweilen?

Servus,

Holger
Vor zehn Jahren: Quidquid agis, prudenter agas, et respice finem!
Heute: Quaestiones ne curamus, sed solvimur.

vittorio

unregistriert

9

Dienstag, 6. November 2007, 20:04

hallo

ja die antwort ist ok damit kann ich was anfangen

Hawkwind

unregistriert

10

Donnerstag, 8. November 2007, 02:13

Zur Ansicht

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung