Revit Shop FC-Moto Alpinestars Motocross Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Fox Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DaKillerz

unregistriert

1

Montag, 12. Juli 2010, 00:19

Kellermann Blinker Relais

Ich habe vor kurzem Kellermannblinker an meinem Baby montiert und habe dadurch auch das Kellermannblinkerrelais dazu bestellt. Nachdem alles verkabelt war blinkten die Blinker viel zu schnell. Also Tank runter gerissen und geschaut wie man das Relais tauschen kann. Als ich dann die Packung des Kellermannrelais öffnete, traf mich ein Schlag, den nur eine russische Kugelstoßerin abfeuern könnte. 6 Strippen an dem kleinen Kasterl, war der Grund. Allerdings habe ich keine Ahnung wie ich das alles verkabeln soll. Masse sollte ja an den Rahmen, bleibt nur noch das 1 Dauerplus und die 4 Blinkimpuls Strippen über. Wo muss ich die drantüdeln?

MFG

Shergar the Raven

unregistriert

2

Montag, 12. Juli 2010, 02:31

Vermutlich sind die Blinkintervalle deshalb zu schnell, weil die LED-Blinker (nehme mal an, dass du sowas in der Art verbaut hast) einen anderen Widerstand als die herkömmlichen Glühlampen haben. Um dem Abhilfe zu leisten, schaltet man i. d. R. Vorwiderstände dazwischen. Allerdings weiß ich jetzt natürlich nicht, ob das Kellermann-Relais schon darauf ausgerichtet ist, was ja gut sein könnte und deshalb keine Vorwiderstände bei Verwendung dieses Relais mehr nötig sind.

x-stars

unregistriert

3

Montag, 12. Juli 2010, 10:56

Keine Vorwiderstände, die sind schon in den Blinkern drin und dienen nur dazu, dass die LEDs nicht abrauchen. Was du meinst sind parallele Widerstände um zusätzlich Leistung zu verbraten - was eine ziemlich hässliche Lösung ist. Die Alternative sind elektronische Relais wie das von Kellermann. Such mal nach einer Einbauanleitung für dein Motorradmodell in einem modellspezifischen Forum oder so - oder schau, obs ein Plug-n-Play-Relais gibt (gibts z.B. für Suzukis bei ****: Sieht aus wie das Originale, ist aber elektronisch und somit lastunabhängig ausgeführt): Da ziehste das Alte ausm Sockel, steckst das neue rein und freust dich.

Kater_Tom

unregistriert

4

Montag, 12. Juli 2010, 18:13

Moin,

ob nun häßliche Lösung oder nicht, schließlich interessiert es doch eh kaum jemanden, was man so unter Abdeckungen und Co. versteckt, ist es aber die einfachste Lösung einfach ein paar (berechnete, siehe SUCHE) Widerstände parallel dazu zu packen...

Wenn ich mal ehrlich bin, frage ich mich schon seit längerer Zeit, wo die Probleme mit den LED- Blinkern denn herkommen... Also wenn ichs mal so ausdrücken darf: das sind basics... Jeder Widerstand hat 2 Strippen, jeder Blinker auch, den ganzen "Schmonz" verbindet man auf sinnvolle Art und Weise, wie das geht, steht deutlichst in den Anschlußunterlagen, und schon funktioniert der Käse... Klingt jetzt evtl. etwas hochnäsig, aber wem selbst diese basics fehlen, der sollte in meinen Augen tunlichst die Finger von seiner Elektrik lassen... Kabelbrände können passieren und enden meist nicht ganz so glimpflich, wie man sich das so denkt, wenn man die Leistungsfähigkeit und die Energie so einer Batterie noch nie erlebt/ gesehen hat...

TOM, dessen Kellermann- LEDs beim ersten Versuch "geblunken" haben und das in der richtigen Schnelligkeit :thumbsup: :1: :angel:

DaKillerz

unregistriert

5

Montag, 12. Juli 2010, 21:22

Moin,

ob nun häßliche Lösung oder nicht, schließlich interessiert es doch eh kaum jemanden, was man so unter Abdeckungen und Co. versteckt, ist es aber die einfachste Lösung einfach ein paar (berechnete, siehe SUCHE) Widerstände parallel dazu zu packen...

Wenn ich mal ehrlich bin, frage ich mich schon seit längerer Zeit, wo die Probleme mit den LED- Blinkern denn herkommen... Also wenn ichs mal so ausdrücken darf: das sind basics... Jeder Widerstand hat 2 Strippen, jeder Blinker auch, den ganzen "Schmonz" verbindet man auf sinnvolle Art und Weise, wie das geht, steht deutlichst in den Anschlußunterlagen, und schon funktioniert der Käse... Klingt jetzt evtl. etwas hochnäsig, aber wem selbst diese basics fehlen, der sollte in meinen Augen tunlichst die Finger von seiner Elektrik lassen... Kabelbrände können passieren und enden meist nicht ganz so glimpflich, wie man sich das so denkt, wenn man die Leistungsfähigkeit und die Energie so einer Batterie noch nie erlebt/ gesehen hat...

TOM, dessen Kellermann- LEDs beim ersten Versuch "geblunken" haben und das in der richtigen Schnelligkeit :thumbsup: :1: :angel:

Ich habe mir extra dieses Leistungsunabhängige Kellermannrelais gekauft, damit ich da keine Widerstände vorkloppen muss :rolleyes:

Das mit der Anleitung ist zwar schön und gut, aber es steht nichts wirklich NICHTS aussagekräftiges in der "Anleitung" drin -> " Wenn sie das nicht selber anklemmen könne, wenden sie sich an einen Fachmann"

Also ich habe jetzt mal die Anleitung komplett und genau gelesen :O . Ich weiß jetzt wie ich Masse und Dauerplus finde. Aber da sind dann noch 4 Enden für den "Blinkausgang" über. Muss ich dazu dann nur eine Strippe verwenden oder alle 4?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DaKillerz« (12. Juli 2010, 21:28)


Kater_Tom

unregistriert

6

Dienstag, 13. Juli 2010, 18:18

@ dekillerz:

Haste nen link zu dem Relais?? So "aus dem Stand" ist das schwierig zu beantworten... Ich kenne eigentlich nur die Relais, die anstatt dem alten verbeut werden. Habe mich da aber auch noch nie drüber informiert, da ich, wie geschrieben, Widerstände verbaut habe... War einfacher ;)

TOM, warum einfach, wenn es auch schwierig geht ??

DaKillerz

unregistriert

7

Dienstag, 13. Juli 2010, 22:40


Shergar the Raven

unregistriert

8

Mittwoch, 14. Juli 2010, 09:14

Möglicherweise liege ich komplett falsch, aber ich könnte mir vorstellen, dass schwarz Masse ist, rot für Plus und der mittig liegende orange Draht für das Taktsignal vom eigentlichen Blinkrelais. Die beiden außenliegenden orangen Drähte könnten für je zwei Blinker links und rechts sein. Wie gesagt, ich vermute das mal ohne Anspruch auf Richtigkeit.

DaKillerz

unregistriert

9

Mittwoch, 14. Juli 2010, 15:28

Aber wieso muss ich dann die Blinker seperat ansteuern mit den orangen Kabel? Woran soll das dann überhaupt am Blinker angeklemmt werden ??! :whistling:

Shergar the Raven

unregistriert

10

Mittwoch, 14. Juli 2010, 17:02

Ohne Schaltplan lässt sich die Funktion dieser Blackbox nur erraten. Das ist quasi ein Rumstochern im Dunkel. Ich habe nicht die geringste Ahnung wie das Teil angeschlossen werden soll, da muss ich passen. Vergiss mein vorheriges Posting, denn bei genauerer Überlegung ist das hinfällig.

Kater_Tom

unregistriert

11

Mittwoch, 14. Juli 2010, 17:52

Aber wieso muss ich dann die Blinker seperat ansteuern mit den orangen Kabel? Woran soll das dann überhaupt am Blinker angeklemmt werden ??! :whistling:

Moin,

so ganz ohne das Teil gesehen, mit nem Messgerät und "Zeugs" "behandelt" und die Bedienungsanleitung gelesen zu haben, ist eine 100ige Aussage tatsächlich nicht zu machen... Habe auch auf der Kellermann- Seite nichts was wie eine Anleitung aussah, finden können...
Würde aber auch vermuten, dass es ungefähr so angeschaltet wird, wie von Shegar the raven genannt... Wobei mir noch fehlen würde, woran das Relais erkennt, welche Seite (also auf welchem orangenen Kabel) es blinken soll... Rätselhaft und so ganz ohne Infos nur experimentell anzuschließen... Ich würde mir noch immer die Widerstände holen oder bei Kellermann wegen Anschlußanleitung nachfragen.

TOM, mit Widerstand

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung