Revit Shop FC-Moto Alpinestars Motocross Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Fox Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Morrison

Gutmensch

Beiträge: 7 129

Registriert: 28. März 2007

Wohnort: Hessen

Motorrad: Suzuki GSF 650 S

  • Private Nachricht senden

81

Donnerstag, 28. April 2011, 20:31

Grad ein Bericht in quer auf BR.

LG
Thilo

Morrison

Gutmensch

Beiträge: 7 129

Registriert: 28. März 2007

Wohnort: Hessen

Motorrad: Suzuki GSF 650 S

  • Private Nachricht senden

82

Donnerstag, 28. April 2011, 20:36

Und schon wieder vorbei. Ein recht unaufgeregter Beitrag der nichts wirklich Neues bringt. Es war von Weinflaschen die Rede, und dass der Täter wohl ortskundig sein muss, da die Flecken auf kleinen Nebenstaßen aufgefunden wurden.

LG
Thilo

blahwas

immer alles über

Beiträge: 24 152

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

83

Donnerstag, 5. Mai 2011, 12:13

Große Resonanz auf Trauerkorso für Motorradfahrer Motorradfreunde aus Untermeitingen im Kreis Augsburg veranstalten einen Trauerkorso für den tödlich verunglückten Motorradfahrer

Treffpunkt Die Motorradsegnung beginnt am Samstag um 11 Uhr vor dem Vereinsheim der Motorradfreunde in der Sonnenstraße 8 in Untermeitingen. Danach geht es im Trauerkorso in die Nähe der Unfallstelle. Ankunft dort ist etwa um 13.30 Uhr.
Das Motorrad-Wiki vergisst nicht.

blahwas

immer alles über

Beiträge: 24 152

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

84

Freitag, 2. November 2012, 20:27

Es gibt etwas neues: Die Polizei hat DNA-Spuren auf den Flaschen isoliert und einige 100 Leute zu freiwilligen Vergleichstests eingeladen.

Mittlerweile stehen 50.000 Euro Belohnung aus.

http://www.polizei.bayern.de/lka/news/pr…dex.html/166967
http://www.locally.de/nachricht/24203/ot…mittlungsansatz
Das Motorrad-Wiki vergisst nicht.

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 464

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R

  • Private Nachricht senden

85

Freitag, 2. November 2012, 20:45

"Geile Sache,...diese Technik!"

"Gut Ding will Weile haben"...es war bestimmt nicht einfach,
...diese Spuren zu finden und zu isolieren, nachdem diese Flüssigkeiten dort eingefüllt wurden.
*Daumen drück!*

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Organized

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 261

Registriert: 12. September 2010

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

86

Freitag, 2. November 2012, 20:56

Doch nicht alles neumodischer Scheiß? :grin: Obwohl, das ist Meises Spruch :P

Ich frage mich, warum der Täter eine Speichelprobe abgeben sollte... Was macht die Polizei, wenn jemand nicht "freiwillig" hingeht? ?(

M'kay.

Coyote

volle liäb

Beiträge: 13 038

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  

  • Private Nachricht senden

87

Freitag, 2. November 2012, 20:58

Wohl eher gar nichts. Das dient eher dem Ausschließen von Spuren als dem Finden. Und wer sagt, dass der Befüller der Werfer ist?


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

88

Freitag, 2. November 2012, 21:38

Da sich die DNA von Verwandten ähnelt, kann man schon was damit "eingrenzen". Man muss natürlich auch Glück haben dabei. Beweisen kann man damit wohl weniger.

Vario

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 685

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: REXWING+Hexagon LXT 180+FZR 600 3HE

  • Private Nachricht senden

89

Freitag, 2. November 2012, 22:24

Bei solchen "Massentests" setzt die Polizei sowohl auf den Gruppenzwang, wie auf Psychologie:

Dh gerade auf nem kleinen Dorf fällt es zB auf, wenn einer als ein-zigste Person NICHT zum Massentest geht.

Andererseits könnte der Täter denken das er die letzte Chance hat, vielleicht ein Strafmilderndes Geständnis abzugeben bevor die Polizei ihn überführt.

Die Frage ist auch, ob die Polizei bei begründeten Verdacht wie bei einer Alk Blutprobe einen DNA Test "anordnen" kann.



Hoffentlich kommt der Täter vor dem Kadi und bekommt nen Richter der das max Strafmass voll ausschöpft
Warum 4T wenn 2T dies besser machen:grin:


Gruss Christian

Morrison

Gutmensch

Beiträge: 7 129

Registriert: 28. März 2007

Wohnort: Hessen

Motorrad: Suzuki GSF 650 S

  • Private Nachricht senden

90

Freitag, 2. November 2012, 23:47

Vielleicht war´s ja diesmal der Hausmeister von Greiner. :grin:

LG
Thilo

blahwas

immer alles über

Beiträge: 24 152

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

91

Samstag, 3. November 2012, 10:32

Die Frage ist auch, ob die Polizei bei begründeten Verdacht wie bei einer Alk Blutprobe einen DNA Test "anordnen" kann.

Das kann ein Richter anordnen. Ob dafür die Verweigerung einer freiwilligen Probe ausreicht, weiß ich nicht.

Und ich finde angesichts des Vestorbenen kann man den Thread ruhig mal ohne Albernheiten führen :wacko:
Das Motorrad-Wiki vergisst nicht.

Wraithrider

unregistriert

92

Samstag, 3. November 2012, 11:22

Rein von der Logik her dürfte die Weigerung zur Teilnahme an einer freiwiliigen Untersuchung kein Grund für eine Anordnung sein. Denn das würde die Freiwilligkeit vollständig negieren. "Du bist frei in deiner Wahl, so lange du das wählst was ich bestimme." Generell sind diese Massengentests eine eher fragwürdige Praxis.

Coyote

volle liäb

Beiträge: 13 038

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  

  • Private Nachricht senden

93

Samstag, 3. November 2012, 13:27

Das kann ein Richter anordnen. Ob dafür die Verweigerung einer freiwilligen Probe ausreicht, weiß ich nicht.


Für eine richterliche Anordnung braucht es einen dringenden Tatverdacht. "Du hast nicht bewiesen, dass du es nicht warst" begründet keinen solchen, da müssen dann schon noch ganz andere Umstände vorliegen, z. B. passende Zeugenbeschreibungen.


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Blutschlumpf

unregistriert

94

Samstag, 3. November 2012, 13:47

Generell sind diese Massengentests eine eher fragwürdige Praxis.

Sie sind eine super Sache beim derzeitigen Stand der Dinge.

So kann erstens der psychische Druck beim Täter erhöht werden, er aber auch in den engeren Verdächtigenkreis geraten. Denn wenn das Ergebnis plötzlich zeigt, dass z.B. des Täters Bruder freiwillig dabei war, ist auf jeden Fall der Kreis engeengt.
Es gibt halt nicht immer DEN einen Beweis der alles aufdeckt. Dann müssen halt viele Indizien zusammengeführt werden, durch die dann evtl. ein aussagekräftiger Beweis entsteht bzw. dieser gefunden wird.

Besser als wenn man garnichts macht!

Coyote

volle liäb

Beiträge: 13 038

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  

  • Private Nachricht senden

95

Samstag, 3. November 2012, 14:10

So kann erstens der psychische Druck beim Täter erhöht werden, er aber auch in den engeren Verdächtigenkreis geraten.


Es wird aber auch der psychische Druck bei Nicht-Tätern erhöht. Dass Otto Normaldepp mit Lynchmobmentalität denkt ist ja schon schlimm genug, dass die Polizei das auch noch ausnutzt und schürt finde ich sehr bedenklich. Da können im Extremfall unschuldige Menschen gefährdet werden. Ich verweise auf das Facebook-Lynchmobaufruf-Urteil.

Davon abgesehen ist nicht einmal garantiert, dass die DNA vom Täter stammt. Die kann vom Befüller stammen, von irgendwem, der die Flasche mal angefast hat, oder gar vom DNA-Proben-Sammelgeräthersteller. Das machts nicht besser.


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Blutschlumpf

unregistriert

96

Samstag, 3. November 2012, 14:17

Wieso sollte der Druck für Nicht-Täter steigen?
Es ist am Ende ja freiwillig. Wer nicht hingehen möchte tut es nicht und muss so auch nicht Angst vor einem Falschergebnis o.Ä. haben (oder reden wir schlicht aneinander vorbeI?)

Das mit der Lynchmobmentalität geht mir, ja sogar bei Kinderschändern, auch gegen den Strich. Brüsten uns durchgehend mit unserer fortschrittlichen, westlichen Welt und im Kopf sind viele dennoch im Mittelalter hängengeblieben.
Nur: Wo hat das was mit der Polizei zu tun? Diese führt doch nur Proben durch, bzw. organisiert diese. Oder bezieht sich das auf deinen ersten Punkt? Dann erhärtet sich mein Verdacht, dass wir auf irgendeine Weise aneinander vorbei reden/schreiben).

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 464

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R

  • Private Nachricht senden

97

Samstag, 3. November 2012, 14:21

Klar,...man kann alles so weit in Frage stellen, bis nix mehr geht!

Fakt ist aber, hier wird ein potentieller Mörder gesucht und im Rahmen solcher Ermittlungen
müssen sich vielleicht auch einige Unbeteiligte ein paar unangenehme Fragen gefallen lassen.

Selbst wenn durch die DNA - Geschichte nur jemand ermittelt wird, der die Flasche zuvor angefasst hatte,
so lässt sich d a r a u s aber schon sehr genau der Ort die und umgebenden Personen bestimmt werden.
Oder...der Weg der Flasche kann zurückverfolgt werden.
Dort kann dann zum erstenmal "gezielt" ermittelt werden, bis dahin wurde ja nur im Dunkeln getappt.

Außerdem gilt ja grundsätzlich die Unschuldsvermutung, nur weil da e i n m a l ein Vollidiot zum Lynchen
aufgerufen hat,...kann man doch jetzt nicht grundsätzlich die Suche nach einem Mörder nur mit halber
Kraft angehen,...mit dem Leitgedanken: "Huch, vielleicht ist d e r es ja garnicht!"

Klar würde es mir stinken, eine Woche in U - Haft zu sitzen,...aber deswegen nicht alle Möglichkeiten
auszuloten, die die moderne Technik bietet...d a s kann es ja wohl nicht sein.

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Coyote

volle liäb

Beiträge: 13 038

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  

  • Private Nachricht senden

98

Samstag, 3. November 2012, 14:33

Wieso sollte der Druck für Nicht-Täter steigen?
Es ist am Ende ja freiwillig. Wer nicht hingehen möchte tut es nicht und muss so auch nicht Angst vor einem Falschergebnis o.Ä. haben (oder reden wir schlicht aneinander vorbeI?)


Jemand, der nicht hingeht, ist automatisch verdächtig. Du kannst davon ausgehen, dass die Nachbarn das registrieren und breittreten. *Die* machen den Druck, dass man da wohl besser hingehen sollte, darauf hofft man. Nur finde ich gibt es gute Gründe, da nicht hinzugehen. Das wissen meine Nachbarn aber nicht unbedingt. Wie es dann weiter geht, kannst du dir denken - für den halben Ort stehe ich dann als Täter fest, und das bleibt mindestens auch so, bis der echte Täter gefasst ist.

Und das ist praktisch der einzige Grund, weswegen die Sammlung gemacht wird. Die Leute sollen Angst davor haben, dass die anderen Leute Stress machen - "der hat bestimmt was zu verbergen". Wenn es völlig freiwillig und unbekannt wäre, kriegst du die Proben des Täters oder seiner Unterstützer nie.

@Töff:

Zitat

Fakt ist aber, hier wird ein potentieller Mörder gesucht und im Rahmen solcher Ermittlungen müssen sich vielleicht auch einige Unbeteiligte ein paar unangenehme Fragen gefallen lassen.


Fragen sind ja auch kein Problem und deine Daten werden auch nicht in der DNA-Datenbank abgespeichert. Fragen kann die Polizei mich, soviel sie will. Aber meine DNA-Daten kriegen sie für ihre Datenbank nicht.

Zitat

Außerdem gilt ja grundsätzlich die Unschuldsvermutung, nur weil da e i n m a l ein Vollidiot zum Lynchen aufgerufen hat,...


Ich hätte damit kein Problem, wenn die Unschuldsvermutung im Kopf von Otto Normaldepp auch gälte. Tut es aber nicht. Die Polizei sehe ich da als die geringere Bedrohung. Also: DNA-Analyse ja, aber von wildfremden Leuten DNA-Daten einsammeln und wegspeichern unter der Annahme, dass sie es *nicht* waren, ist schon seltsam.


Oder lass es mich anders ausdrücken: die Polizei könnte ruhig von Haus zu Haus gehen, kurz um Einlass bitten und fragen, ob man eine Probe abgibt oder nicht. Das kann man dann tun oder nicht, und dann geht die Polizei wieder. Dann würde niemand sonst mitbekommen, ob man eine Probe abgegeben hat. Wäre IMO absolut okay. Mich stört der Öffentlichkeitsanteil an der Sache - das geht nämlich niemanden etwas an.


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (3. November 2012, 14:47)


Wraithrider

unregistriert

99

Samstag, 3. November 2012, 14:56

@Blutschlumpf
Dass es fachlich nützlich ist, bestreite ich auch nicht. Aber durch fachliche Effektivität wird eine Sache nicht automatisch moralisch unbedenklich. Coyote erläutert das schon ganz gut.

@Coyote
Die Rennleitung erst mal zu mir rein bitten müssen um mich den nachbarschaftlichen Vorurteilen zu erwehren wäre mir allerdings auch nicht recht. Zumal das in etwa so wie mit Vertretern ist - lässt man die mal den Fuß in die Tür stelllen, wird man sie nicht wieder los bis sie einem was angedreht - oder in dem Fall abgeluchst - haben.

Coyote

volle liäb

Beiträge: 13 038

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  

  • Private Nachricht senden

100

Samstag, 3. November 2012, 15:08

Naja, du kannst die Speichelprobe auch an der Tür abwehren oder abgeben. Du musst sie ja nicht reinlassen. Inwieweit du deine Speichelprobenabgabe oder Nichtabgabe verschleierst, ist ja dann wirklich dir überlassen. Dass die Polizei Druck aufzubauen versucht ist klar, aber die hat keine Sanktionsmittel, ganz im Gegensatz z. B. zu Nachbarn oder Arbeitgeber.


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung