Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

bdr529

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 926

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW R 1200 GS MÜ

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 16. Februar 2012, 10:32

Sogar BMW muss seinen Beitrag leisten wenn es um Emissionen geht...Wasserkühlung ist leiser
...
Ich bin auch kein Freund von Wasserkühlung und ich bezweifel auch, dass die große Fangemeinde der GS sich das so ohne weiteres wird bieten lassen.


Also Lautstärke kann kein Argument sein. BMW hat ab Baujahr 2010 die GS durch die Auspuffklappe deutlich lauter eingestellt, was viele BMW-Fahrer schon als zu laut empfinden. Den Boxer bekommt man auch ohne Wasserkühlung leiser, als die Käufer ihn haben wollen.

Ich fürchte die BMW-Kunden haben da relativ wenig Einfluss. Es gibt zwar in den Foren auch den Wunsch zum luftgekühlten Motor, aber ob das repräsentativ ist? Und wenn die LC-Version dann mehr Leistung hat, nehmen die meisten dann doch die Status-Mehr-PS, auch wenn die keiner braucht. Die kranken Leistungsdaten bei den 200 PS-Supersportlern zeigen doch wo es langgeht. Außerdem gibt es bei den Reise-Enduros keine Alternative zur BMW, wenn man luftgekühlte Motoren mag.
VG
Michael

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 512

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 16. Februar 2012, 11:53

Man wird sich als Kunde nicht wehren können,...die Zeit läuft weiter!

Nach dem großen Aufjaulen werden sich alle wieder beruhigen und tapfer Kunde bleiben, genau so,
wie alle Porsche 911 - Fahrer sich mittlerweile über einen warmen Innenraum und beschlagfreie Scheiben freuen.
Und an die (erhebliche!) Mehrleistung haben d i e sich auch alle gewöhnt!

Wenn da jetzt eine Hubraum- und Gewichtsreduzierte Geländesport - Variante mit 950 ccm angeboten wird,
dann kann das sein, dass d i e noch für 2 - 3 Jahre als luftgekühlte Variante im Angebot bleibt, so wie die
HP 2 ja auch nur kurze Zeit für Hardcore - Fans angeboten wurde!

Da musste ja keine große Entwicklungsarbeit geleistet werden, nur "neu abmischen", aus dem Regal.

Vielleicht lernt Moto Guzzi das ja auch noch...!!!


Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 195

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 16. Februar 2012, 14:48

Außerdem gibt es bei den Reise-Enduros keine Alternative zur BMW, wenn man luftgekühlte Motoren mag.


Richtig, dazu gibt es keine Alternative, wenn sich BMW für LC wirklich entscheidet gibt es aber ein paar Alternativen....ob sich das BMW wirklich erlauben kann oder will ?


@Buckbeak
Nachteile rechne ich nicht wirklich auf bei Luft-Öl Kühlung, aber die Vorteile schon...und Luft-Öl gekühlt hat nunmal kaum Bauteile und reicht eigentlich für jeden Einsatz völlig aus.
Wasserkühlung hat auch kaum Nachteile, leistungsmässig deutliche Vorteile, aber Ventilator, Pumpe, Wasserkanäle am Zylinder/Kopf muss ich nicht haben...weniger ist mehr und so gut wie nötig reicht mir und bis jetzt auch allen anderen GS Fahrern.
Eine 1250 GS LC ist dann so gut wie möglich und der Prototyp für die R1250R LC, R-RT LC usw....
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

Fafnir

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 386

Registriert: 24. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: im Zulauf...3..2..1...

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 19. Februar 2012, 21:31

An Stelle von BMW würde ich die R 1200 GS gar nicht mit der 1250 LC ablösen, sondern den Preis für die 1200er luftgekühlt etwas senken und die LC oben drauf satteln. Die 1200 er würde ich erst einmal im Programm lassen.

Gruß Fafnir!
:mo24:

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 512

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 19. Februar 2012, 21:39

Nein, d a s funktioniert nicht:

"Dann hätte der Wechsel zum 4 - Ventiler erst gar nicht stattgefunden...!" (Hi hi hi!)

Der Töff.
Findet die 950er - Alternative einen genialen Schachzug!
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Fafnir

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 386

Registriert: 24. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: im Zulauf...3..2..1...

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 20. Februar 2012, 22:15

Na ja - es gibt da schon eine interessierte Käufergruppe die leistungsmässig in die Richtung der "ganz schnellen Reiseenduros" tendiert - und solche würden eben von einer R 1200 GS upgraden wollen auf die LC. Eine andere Gruppe denke ich ist mit der Leistung der 1200 er zufrieden und will gar nicht mehr. Wenn man für diese weiterhin die "normale" GS pflegen würde dann hätte BMW mit einer 950 er zusammen drei Gruppen an Boxerenduros zu bieten - und für jeden wäre was dabei!

Würde ein solches Konzept nicht aufgehen lässt man die normale 1200 er halt im nächsten oder übernächsten Jahr auslaufen. Ein Versuch wäre es wert.

Gruß Fafnir!

:gruss:

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 855

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 21. Februar 2012, 09:29

@Buckbeak
Nachteile rechne ich nicht wirklich auf bei Luft-Öl Kühlung, aber die Vorteile schon...und Luft-Öl gekühlt hat nunmal kaum Bauteile und reicht eigentlich für jeden Einsatz völlig aus.
Wasserkühlung hat auch kaum Nachteile, leistungsmässig deutliche Vorteile, aber Ventilator, Pumpe, Wasserkanäle am Zylinder/Kopf muss ich nicht haben


Danke - aber ich versteh´s immer noch nicht ganz: Es geht tatsächlich nur um mehr Leistung bei Wasserkühlung? Und die kriegt man allein damit hin? Ich dachte, dabei ging es eher um eine besser gewährleistete Kühlung bei hoher Belastung?

Fafnir: Klar gibt´s dafür Käufergruppen - ich kenne genügend Leute, die darauf warten und sich jetzt extra keine neue kaufen...

liebe Grüße
Buckbeak

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 512

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 21. Februar 2012, 11:11

Buckbeak: "Beides"!

Durch die Wasserkühlung wird eine gleichmäßigere Kühlung gewährleistet, dadurch wird,
...auf jeden Fall theoretisch, die Lebensdauer erhöht, u n d es kann die Leistung dezent
(Enduro) über kräftig (Naked) bis hin zu radikal (Racer) gesteigert werden!

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 855

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 22. Februar 2012, 12:37

Töff, danke. :) Naja, wir werden sehen...
Wenn das mehr Wartung und höhere laufende Kosten bedeutet, relativiert es sich aber wieder.
Aber ok, ich beobachte das mal...:)


liebe Grüße
Buckbeak

Beny

Muss das sein?

Beiträge: 1 616

Registriert: 26. Oktober 2005

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Honda CB 250 RS; BMW R 100 GS; Yamaha XT 600; R 1100 GS; R1200GS

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 22. Februar 2012, 14:59

Hallo Buck,
ich finde du hast ja so recht. Noch mehr Leistung (braucht kein Mensch will Mann nur haben) noch weniger Emissionen (einbisschen mehr öko tut gut) das sind doch akademisch Diskussionen. Das bisschen weniger an Emissionen wird durch mehr Gewicht und dadurch bedingter Mehrverbrauch wieder kompensiert. Wer hat schon wirklich thermische Probleme beim Boxer gehabt? Wenn einer, hat er vorher was falsch gemacht. Wie Töff schon schrieb: theoretisch wird die Lebensdauer erhöht. Ein ordentlich eingestellter Boxer ist auch so kaum kaputt zu bekommen. Als was soll es ich halte mich an den (vielleicht) neuen kleinen Bruder ich glaube mit dem habe ich mehr Spass, wenn ich ihn mir dann mal leisten kann.
Beny dernochgernevonseineraltengummikuhträumt.
Nichts ändert sich, außer ich ändere mich!

marishu

unregistriert

31

Dienstag, 13. März 2012, 23:48

Eine Überhitzung merkt man an klarem Leistungsverlust und evtl. starken Motorklingeln.
Dies dürfte, wenn überhaupt, nur an starken und langen Steigungen unter hoher Beladung und geringem Tempo in kleinen Gängen vorkommen.
In wieweit BMW Boxer an thermischen Problemen leiden, ist mir nicht bekannt.

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 195

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 14. März 2012, 08:16

Seit sie vier Ventile haben und luft-ölgekühlt sind kennen sie keine thermischen Probleme mehr, ich stand schon im Stau bei 35°C im Schatten in der prallen Sonne, mir stand´s Wasser in den Stiefeln aber die Balken der Temp. Anzeige waren auf acht...normal Bereich ist sechs Balken und Ende bei zwölf...

@Buckbeak
Gleichmässige und verlässliche Kühlung bedeutet auch immer gleiche Spaltmasse, aber der größte Vorteil ist, dass Wasser ein besserer Wärmeleiter als Luft ist und man so die Auslassventile problemlos heisser betreiben kann ohne das die Temperatur gefährlich ansteigt weil eben mehr abgeführt wird. Damit kann man die Drücke steigern, die Verbrennung an sich heisser auslegen und so das Gemisch optimaler ausnutzen...deswegen gibt es mehr Leistung.
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

Ähnliche Themen

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung