Revit Shop FC-Moto Alpinestars Motocross Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Fox Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

offspringer

unregistriert

1

Mittwoch, 21. März 2012, 23:42

Alternative zu KTM?

Huhu!

Ich bin 21 Jahre alt, besitze den A3-Führerschein (so heißt der bei uns, darf ohne Beschränkung alles fahren was 2 Räder hat ;) ) und komme aus Südtirol. Ich will mir demnächst ein gebrauchtes Motorrad zulegen, und da ich hier hauptsächlich kurvige Berg- und Passstraßen vorfinde, wurde mir eine Supermoto empfohlen, am ehesten die KTM 690 Duke.

Nun habe ich mich auf dem Gebrauchtmarkt hier etwas umgesehen und leider keine gebrauchte Duke gefunden. Der Neupreis ist mir etwas zu hoch. Daher meine Frage, welche Alternative ihr mir empfehlen könnt, bzw. ob es überhaupt eine gute Alternative gibt?

Meine Anforderungen:
  • keine zu hohen Kosten (Anschaffung + Unterhalt)
  • spritzig, drehfreudig, einfach Saft sollte sie haben
  • keine 1000er, da ich nur 125er-Erfahrung habe
  • wendig und für Bergstraßen ausgelegt
Ich selbst bin 1,78m groß und 80kg schwer.
Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte :)
lg!

Dirk U.

Team Mo24

Beiträge: 11 848

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. März 2012, 00:04

Nein, ich will es nicht schon wieder tun weil alles sicher genervt sind, aber das Profil passt schon wieder so gut. :rolleyes:
Wenn du nicht zu klein bist, wie wäre es mit

Spoiler Spoiler

der Versys 650
?

Es gibt sicher noch Alternativen wie z.B. die V-Strom oder die Street Triple,

Edit, die Größe passt übrigens auch, also oben meine Änderung.
Ich moderiere in grün

:japan:


offspringer

unregistriert

3

Donnerstag, 22. März 2012, 00:19

hmmm, das sind aber leider keine supermotos :(

Motorrad123

unregistriert

4

Donnerstag, 22. März 2012, 01:54

Also ich empfehle dir zwar auch keine Supermoto, aber schau dir trotzdem auch die Triumph Street Triple an.

Bin auch 1,78 und 80kg und als ich keine 1000 und agil spritzig und wendig gehört hab, muss ich dir natürlich den Tipp geben.

Dirk U.

Team Mo24

Beiträge: 11 848

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. März 2012, 07:08

@offspringer

Ist sie nicht, aber sie beinhaltet viele SuMo Gene (schon älter aber es passt ja immer noch) in sich und lässt sich auch ähnlich agil fahren.
Mach einfach mal eine Probefahrt. Für die Autobahn gibt es sicher bessere Maschinen aber für deine Ansprüche ist sie eigentlich bestens geeignet.
Die Triple allerdings ist auch ein feines Moped welches ich aber selber noch nie gefahren bin. Ich kann mir also selber kein Urteil erlauben.
Ich moderiere in grün

:japan:


6

Donnerstag, 22. März 2012, 07:33

Hallo. Südtirol? Neid ;( :grin: .
Hmm.Also ich denke mit ner KTM liegst du schon richtig.Dein Wohngebiet ist ja dafür ideal.Ich weiss ja nicht ,wieviel du max. ausgeben möchtest.

Aber: ich selbst fahr die Triumph Street Triple.Ich und vorallem auch die Presse kann die Street Triple nur empfehlen.Würde halt ,wenn eventuell die R-Variante nehmen.

Vielleicht gibs bei Ducati noch Alternativen?

Ach die Kawa Versys wäre glaub keine schlechte Wahl.


Trotzdem vielleicht doch ne 1000er? Ne Super Duke oder 990SM R würde man eventuell gebraucht eher was finden

wiesel

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 882

Registriert: 7. Januar 2011

Wohnort: Thüringen

Motorrad: FZ8

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. März 2012, 08:21

Ich würde die Aprilia Shiver mal zur Probefahrt vorschlagen. Hab die letztes Jahr mal gefahren und vor einigen Jahren die Duke II. Muss sagen, dass sich die Shiver auch mal entspannt fahren lässt und trotzdem viel Spaß macht. Während mir die Duke nur Spaß machte wenn es durchweh zügig zur Sache ging, und das kann schnell anstrengen.

blahwas

immer alles über

Beiträge: 23 945

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. März 2012, 09:15

Aprilia Dorsoduro 750/1200 gibt's noch, und die neue Husqvarna Nuda (aber vermutlich auch zu teuer).

Versys ist natürlich keine reinrassige Supermoto, lässt sich abseits der Renne aber fast genauso bewegen. Zumindest mit ebensoviel Spaß.
Das Motorrad-Wiki vergisst nicht.

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 806

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Kawasaki GPZ 1100 ZXT10E

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. März 2012, 13:17

Hallo,

wenn es auf die Leistungsausbeute bei einem 1-Zylinder ankommt, kommt man an den KinderTretMobilen kaum vorbei, zumal sie für die gebotene Leistung noch recht standfest sind. Wenn die 690er Duke zu teuer ist, schau mal nach einer 620er oder 640er Duke. Alternativ gibt es auch die LC4 Enduromodelle als Supermoto. Interessant ist auch die Suzuki DRZ400 in der Supermoto- Version.
Wenn es auch eine Brot- und Butter- Supermoto sein darf, kommt die Yamaha XT660X in Frage. Für ganz Genügsame ist auch die Honda FMX650 eine Alternative.
Wirf auch mal einen Blick auf die Yamaha TDM850. Mit ein paar Fahrwerksverbesserungen(Gabelfedern und Federbein) ist das ein richtig flotter Kurvenräuber und die Urmutter der sog. Funbikes.

Grüße

Hawkeye
Mein neuer Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

offspringer

unregistriert

10

Donnerstag, 22. März 2012, 13:24

Ok, danke schon mal für die ganzen Antworten!

Bis jetzt überzeugt mich die Street Triple am meisten. GIbt auch einige preiswerte Gebrauchtangebote in meiner Umgebung.

EIgnet die sich nur für die Landstraße oder kann man damit auch mal flott nen Berg hoch fahren? :D

@ hawkeye: Wie schon gesagt, KTM ist (aus welchem Grund auch immer) bei uns nicht recht verbreitet, daher findet man die gebrauchten Modelle davon nur sehr schwer. Deine restlichen Vorschläge schaue ich mich gerne mal an, danke!

Motorrad123

unregistriert

11

Donnerstag, 22. März 2012, 20:30

die kann man im Prinzip für alles nehmen.

von der Rennstrecke bis hin zur Italien Rundreise.

wie die Faust aufs Auge passen aber kleine Rennstrecken, Landstraßenräuberei und Serpentinen.

würde sagen, passt optimal zu dir

edit: ne Yamaha TDM bin ich auch mal gefahren. lässt sich aber nich mit ner Street Triple vergleichen. schwammiges Fahrwerk, schlechte Bremsen im Vergleich, nich annähernd so agil und spritzig und klingt auch langweilig. hatte den direkten Vergleich, als ich gewechselt hab.

bei der Triple find ich toll, dass man für nen vergleichweise guten Preis, ein besonderes Spaßgerät bekommt. Und wenn man sie anschaut sehen die ganzen Details einfach besser und hochwertiger aus, als die meisten Japaner in dem Preissegment oder ewas drunter. Muss man nur mal die Schwinge anschauen etc.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Motorrad123« (22. März 2012, 20:35)


Sandman

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 539

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 26. März 2012, 16:53

Meine KTM (exc 525) ist rein fürs Gelände. Für die Strasse hab ich seit 2,5 Jahren eine Dorsoduro 750. Sicher keine Sport SM, macht aber irre Spass und scheint auch sehr zuverlässig und standfest zu sein. Jedenfalls hatte ich in den 2,5 Jahren noch nie einen Ausfall und bis heute 17000km auf der Uhr. Vor der Dorso hatte ich eine RSV Mille R (mit Öhlins Fahrwerk) und hab die nur wegen der Dorso hergegeben. Wenns also mal keine orange sein soll, kann ich die Dorso nur empfehlen.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

MaxvomOrlandshof

unregistriert

13

Montag, 26. März 2012, 21:11

Ob so ein Ding nun Supermoto heißt oder sonst wie Werbespracheverschandelitis hat, das Ding soll dir gefallen. Versuche mal das eine oder andere Moped selbst zu fahren. Ich könnte mir vorstellen, dass die Street Triple für Südtirol das Optimum bietet. Natürlich kein ABS und kaum Gepäckunterbringungsmöglichkeiten außer Tankrucksack. Dafür aber niedriges Gewicht, fällt leicht in jede Kurve, der Motor dreht wie eine Nähmaschine, ist fast so leicht zu fahren wie ein Fahrrad. Und wenn dir jemand erzählt, mit 106 PS könnte man nicht auf der Autobahn fahren, dann hat der ein Rad ab. Mir gefiel sie jedenfalls deutlich besser als die KTM bei meinen drei "Testrides". Ich denke, sie hält auch länger.
Max
Auch ich beneide dich um Südtirol. Freue mich schon auf meine nächste Tour dort hin.

VFReundlich

Mo24-Fan

Beiträge: 445

Registriert: 31. Oktober 2008

Wohnort: Hessen

Motorrad: VFR750F RC36/2 + VFR800X RC60 Crossrunner

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 19. April 2012, 21:50

@ offspringer: beneide dich
- wegen deines wohnortes (kurveneingang direkt an der garage)
- wegen deiner bauhöhe ... könntest mir ja mal 'n paar cm abgeben :rolleyes:

sumo ist geil.
Das Leben muss schön sein.
Nicht lang.
Basta.
:kiffer:


Ähnliche Themen

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung