Motorradhelme Alpinestars Shop Offroadforen Community Bogotto Motorradbekleidung Black Cafe London Motorradbekleidung Dainese Motorradbekleidung Arlen Ness Motorradbekleidung Revit Motorradbekleidung Berik Motorradbekleidung
John Doe Motorradbekleidung Klim Motorradbekleidung Nexx Helme Macna Motorradbekleidung Segura Motorradbekleidung Spidi Motorradbekleidung Scorpion Motorradhelme Shark Motorradhelme Suomy Motorradhelme Sidi Motorradstiefel X-Lite Motorradhelme XPD Motorradstiefel Rokker Motorradbekleidung LS2 Motorradhelme

Du bist nicht angemeldet.

Mister37cm

unregistriert

1

Freitag, 3. August 2012, 13:34

Aprilia RS125 PY offen

Hallo,

überlege mir, eine Aprilia RS125 PY als Einsteigermotorrad zu kaufen. Ich hab nächstes Jahr den beschränkten Motorradführerschein (max. 48PS).

wie viel hat eine Aprilia RS125 PY wenn sie offen ist?
wie viel fährt sie wenn sie offen ist? Wie kann man sie "legal" schneller machen?
Wie ist der Anzug? Hat sie irgendwelche Probleme um auf Top Speed zu kommen?
Wo muss ich das eintragen lassen, wenn ich sie auf die maximale PS Leistung mache?
Hat man durch die 125ccm irgendwelche Nachteile im vergleich zu anderen Motorrädern? z.B. Yamaha MT 03 (45ps) mit 660ccm?


MfG

Blutschlumpf

unregistriert

2

Freitag, 3. August 2012, 13:56

Welches Baujahr soll es denn sein? Da gibt es ja Unterschiede im Motor....

Die '08er bis heute hat 23PS und sollte so 150-160km/h schaffen. Schnell dahin kommen ist aber nicht sonderlich.

Mister37cm

unregistriert

3

Freitag, 3. August 2012, 17:26

Welches Baujahr soll es denn sein? Da gibt es ja Unterschiede im Motor....

Die '08er bis heute hat 23PS und sollte so 150-160km/h schaffen. Schnell dahin kommen ist aber nicht sonderlich.
eine 07'er mit angeblich 29PS (laut mobile.de angebot ->
http://suchen.mobile.de/motorrad-inserat…Features=EXPORT)

Wie definierst du "nicht sonderlich"?
Ich würde das gerne mit der Yamaha MT 03 vergleichen, diese hat auch Probleme von 120 auf 160.
Wie lange dauert es bei der Aprilia von 0 auf 100 und von 100 auf 160?
Kann man die PS nicht steigern durch legales Tuning?

Blutschlumpf

unregistriert

4

Freitag, 3. August 2012, 17:39

Die 06er und 07er hatten noch 29PS. Noch weiter zurück kommt man sogar in die 30er Zone ;)

0-100 sind meines Wissens nach ~7-8 Sekunden - auf jeden Fall über 5 und unter 10! :rolleyes: . 100-vmax ist stark varriierend... in dem Bereich kann jede Bodenwelle schon vor- und nachteilig sein (ich neige gerne zur Dramatik :P ). Eine genaue Zahl kann ich dir leider nicht nennen - evtl. bietet die Homepage von Aprilia da aufschluss?

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 064

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 3. August 2012, 18:28

Schau Dir mal diese Seite an, da steht alles was man wissen muss. Mein Rat: Das Teil sieht rattenscharf aus und hat in der älteren Version auch richtig Leistung, aber das ist und bleibt ein exclusiver Zweitakter der viel Aufmerksamkeit und z.T. auch Kosten mit sich bringt.

http://motorrad.wikia.com/wiki/Aprilia_RS_125

Wenn Du schon mit 48PS starten kannst, würde ich die Finger davon lassen und mich statt dessen nach einem leichten Viertakt Einzylinder umschauen. Super Motos z.B., die machen auch irre Spass, sind dabei aber zuverlässiger und auf Dauer auch günstiger. Die Honda FMX 650 ist da ein schönes Beispiel, es gibt aber noch viel mehr zur Auswahl.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 514

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 3. August 2012, 18:33

Ich sehe das so, wie Sandman,...

...ein richtig entspanntes Fahren wird d a s n i e mit dem Teil...und der Verschleiß,
das kann man sich an fünf Fingern abzählen, es muss ja irgendwo herkommen...!
So eine 650er SuMo,...ist ähnlich handlich, hat Bums und ist viel haltbarer.

Aber alle diese Argumente zählen ja nicht, wenn man sich dem 2 - Takter verschrieben hat.

Gruß vom Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 015

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 4. August 2012, 12:51

Siehe Sandman.

Mister37cm

unregistriert

8

Samstag, 4. August 2012, 12:52

...ein richtig entspanntes Fahren wird d a s n i e mit dem Teil...und der Verschleiß,
das kann man sich an fünf Fingern abzählen, es muss ja irgendwo herkommen...!
So eine 650er SuMo,...ist ähnlich handlich, hat Bums und ist viel haltbarer.

Aber alle diese Argumente zählen ja nicht, wenn man sich dem 2 - Takter verschrieben hat.

Gruß vom Töff.
Ich hab mich den 2-Taktern nicht verschrieben, aber ich hab gehört das die 2-Takter ja ziemlich viel Power haben sollen. Deswegen würde mich interessieren, ob eine 125ccm 2-Takter offen (Aprilia RS125 PY, 30ps) besser ist als die Yamaha MT 03 (1-Takt, 660cm, 45ps)

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 13 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 4. August 2012, 13:16

Ich hab mich den 2-Taktern nicht verschrieben, aber ich hab gehört das die 2-Takter ja ziemlich viel Power haben sollen.


Aber nur bei gleichem Hubraum.

CBR 250/ZX 250 R


Die Kurve fällt praktisch nie unter 15 Nm. Die Serien-Mito, deren Diagramm ich hier ja auch irgendwo für dich schonmal reingestellt habe, ist erst bei 10000 Umdrehungen auf dem Wert. Ich würde also erwarten, dass trotz des (geringen) Mehrgewichts die beiden 250er die Zweitakt-Mito im Anzug stehen lassen. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei allen dreien aufgrund derselben Spitzenleistung wohl ziemlich gleich.

Laut Google beschleunigt die RS 125 in 7-8 Sekunden von 0 auf 100. Die MT-03 in 4,5 Sekunden. Dass aus 660 Kubik und 48 PS mehr rauskommen als aus 125 Kubik und 30 PS, kann man sich eigentlich denken, Drehmomentband und Zweitakter hin oder her. Dafür wird die Höchstgeschwindigkeit aufgrund der fehlenden Verkleidung leiden.

Eintakter gibt es nicht. ;)
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (4. August 2012, 13:19)


Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 064

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 4. August 2012, 13:32

Ich hab mich den 2-Taktern nicht verschrieben, aber ich hab gehört das
die 2-Takter ja ziemlich viel Power haben sollen. Deswegen würde mich
interessieren, ob eine 125ccm 2-Takter offen (Aprilia RS125 PY, 30ps)
besser ist als die Yamaha MT 03 (1-Takt, 660cm, 45ps)


Ja, 2-Takter können bei gleichem Hubraum deutlich höhere Spitzenleistungen erzeugen. Aber ein 30PS/ 2T/ 125ccm Motor kann man nicht mit 48PS/ 4T/ 660ccm vergleichen.
Der kleine 2 Takter muss ständig hoch belastet werden um mit dem geringen Hubraum und der erst bei 1xxxx U/min anstehenden Spitzenleistung zu arbeiten. Das schüttelt der dicke Einzylinder 4T schon bei deutlich weniger Drehzahl ganz locker aus dem Ärmel. Schau dir doch einfach mal den Drehmoment Verlauf der beiden Motoren an, daran erkennt man sehr gut, das der 4T schon deutlich früher und wesentlich mehr Kraft entfaltet als der kleine 2T.

Ich schätze mal die Aprilia auf 20Nm bei über 10000U/min und die Yamaha auf 50Nm bei ca 5000U/min. Allein die Zahlen sprechen für sich, die MT03 dürfte deutlich mehr als das doppelte an Drehmoment und das schon bei halber Drehzahl erreichen. Die Aprilia ist ganz sicher ein tolles Motorrad und optisch ein Highlight, aber das ist fürs Fahren nicht so entscheidend. Und das auch hat mit besser gar nix zu tun, das sind zwei völlig unterschiedliche Maschinen, die beide für sich betrachtet sicher nicht die schlechtesten in ihrer Klasse sind.

Sihhe Coyote, der ist mir 2 Minuten zuvor gekommen . . . ;)
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

blahwas

Leisereitung

Beiträge: 30 015

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 4. August 2012, 16:48

Deswegen würde mich interessieren, ob eine 125ccm 2-Takter offen (Aprilia RS125 PY, 30ps) besser ist als die Yamaha MT 03 (1-Takt, 660cm, 45ps)


Nein. Und wenn du mich fragst, wäre die Zweitakter nichtmal besser, wenn sie 45 PS hätte und der Viertakter 30 PS.

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 13 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 4. August 2012, 17:09

Magst du es nicht, wenn man schon riechen kann, dass du gleich auftauchst? :)
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Mister37cm

unregistriert

13

Samstag, 4. August 2012, 17:12

hallo,

was gibt es für Motorräder mit max 48PS, 500+ ccm und Zweitaktmotor?

hanjiro

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 963

Registriert: 1. November 2009

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad:

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 4. August 2012, 17:23

Kannst dich auf dieser Seite informieren:

http://www.zweitakte.de/Haupt_fr.htm

Im linken Menü auf 2T-Modelle
Macht nicht alle Fehler selbst, gebt den anderen auch eine Chance

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 5 064

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 5. August 2012, 10:54

Mal was ganz Grundsätzliches:

Mit 500ccm 2T Strassenmotorrädern waren früher Leistungen bis ca 100PS möglich, solche Motorräder gibt es nicht mehr. Abgas- und Lärmvorschriften haben diesem Prinzip keine Zukunft gegeben. Zuletzt gab es nur noch wenige Anbieter, z.B. Aprilia mit der 125er. Und auch die haben inzwischen einen 4T Motor. Andererseits haben die 4T auch stark aufgeholt, mit Einspritzanlagen und elektronischer Zündung haben die modernen 600er Sportler alle über 100PS.

Aktuell hat z.B. KTM noch Zweitakter fürs Gelände im Programm. Da sind 125, 200, 250 und 300ccm mit bis zu 60PS zu bekommen. Die bekommen haben aber im original Zustand keine Strassenzulassung und sind nur für Offroad gebaut.

Wenn es denn in erster Linie um die Optik geht, dann eine gedrosselte 4T 600ccm Supersport. Die sind reichlich auf dem Markt vertreten und lassen sich relativ leicht auf 34 bzw. 48PS drosseln. Und dank der bei den SSP üblichen Vollverkleidungen können damit auch ansehnliche Höchstgeschwindigkeiten erreicht werden.

Ich würde aber immer einem Motorrad den Vorrang geben, welches von Hause aus schon nicht mehr als ca 70PS hat. Da geht bei der Drosselung nicht so viel von der Charakteristik verloren. Solche Modelle sind aber seltener und meist 1-2 Zylinder im Enduro bzw. SM Stil. Wem das nicht gefällt muss sich halt nach was anderem umsehen.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Coyote

Langstreckencoyote

Beiträge: 13 437

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 5. August 2012, 12:28

Mir fallen einige ein, und die wenigsten davon sind Einzylinder oder Enduros. So ziemlich alle 500- und 600-Kubik-Brot-und-Butter-Möps von GS500 bis XJ6 fallen in diese Kategorie. und sind Zwei- oder Vierzylinder. Aber ich hab auch keine Ahnung von Enduros, da kenne ich den Markt nicht. Parallelwelt. :)
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

AXO Motorradbekleidung Belstaff Motorradbekleidung Büse Motorradbekleidung Furygan Motorradbekleidung Held Motorradbekleidung Ixon Motorradbekleidung HJC Motorradhelme Spidi Motorradbekleidung Nolan Motorradhelme
Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung