Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 512

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 9. November 2012, 10:16

Die k ö n n e n meiner Meinung nach gar nicht viel ändern,...

...es sei denn, der Piech Ferdl übernimmt den Laden endlich komplett und verlagert die Produktion ins Schwabenland.
*Dann unterschreibe ich sofort!*
Es gibt "drüben" doch überhaupt keine Handwerker, die im Stil von z.B. Benz oder Porsche arbeiten,
man muss sich doch nur die Ami - Autos angucken, dann weiß man Bescheid!
Alle Top - Leute dort...arbeiten bei der NASA, danach kütt nix!

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Shergar

unregistriert

22

Freitag, 9. November 2012, 10:39

...ist vielleicht n i e richtig rübergekommen, dass i c h Fan dieser "Art" Motorrad bin, i c h würde mir immer das "Original" kaufen!

Achso, dann habe ich dich aber sowas von völlig falsch falsch verstanden, als du mögliches (Kauf-)Interesse an (m)einer VN bekundet hast.

Back to Topic:
Egal welche Marke, "Mythos" alleine bindet keine Kunden, wenn das P/L-Verhältnis für's Popöchen ist. Ich könnte diesbezüglich was über BMW, Guzzi, HD und andere Marken schreiben, geschenkt. Mir als Kunde ist es wurscht, welches Logo auf dem Tank prangert, solange die für mich relevanten Kriterien erfüllt sind. Einer teuren Marke meine schwer verdienten Euros des Mythos wegen in den Rachen zu werfen, geht mir deutlich zu weit. Dafür ist mir meine sauerverdiente Knete einfach zu schade. Vermutlich findet gerade ein Umdenken bei den Kunden statt. Murks ist Murks, egal ob da nun HD, BMW oder sonstwas draufsteht. Und ganz ehrlich, das nächste (Zweit-?)Mopped könnte durchaus was preiswertes von der Stange werden.

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 512

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 9. November 2012, 10:51

Shergar: Das ist s o nicht richtig!

Du musst d a s "w ü r d e" überlesen haben,..."wenn!"
Auf das "Wenn"...warten wir aber noch immer!

W i r waren uns aber auch einig, dass Dein Motorrad "genau d a s ist,
...was Harley-Davidson immer bauen wollte, es aber nie geschafft hat, das in der Perfektion herzustellen."
Ich habe immer noch Interesse an der Berta, aber ich kann es mir momentan, wie auch geschildert, nicht erlauben.
Wenn Du einen Käufer hast,...zögere nicht, dann nehme ich eben das andere "Zwei - Liter" - Motorrad, die Diesel.
Aber im Moment habe ich noch andere Probleme, als Motorräder zu kaufen!

Gruß vom Töff.
Ach so: Ansonsten gebe ich Dir völlig recht mit Deinen Ausführungen!
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Töff« (9. November 2012, 10:54)


Shergar

unregistriert

24

Freitag, 9. November 2012, 11:41

Töff, wir haben aneinander vorbei geschrieben. Ob nun oder nun doch nicht oder eventuell doch ist völlig belanglos. Wenn ich den Post richtig interpretiere, dann ist der Kern der Aussage: Original (HD) sonst nix. Berta ist aber nicht von HD und wird auch immer ein Japaner (wenn auch guter) bleiben. Nur darauf beziehe ich mich.

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 14 037

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 9. November 2012, 13:42

Egal welche Marke, "Mythos" alleine bindet keine Kunden, wenn das P/L-Verhältnis für's Popöchen ist.


Sag das Harley, ich stimme dir da zu... solange die vom Umdenken der Kunden nichts merken, ändern die auch nichts. Und wenn es irgendwann soweit ist, dann ist es zu spät. Oder aber der Kunde denkt gar nicht um. Der Hauptmarkt für H-D ist vermutlich die USA, vielleicht ist für die abplatzender US-Chrom eher tragbar als einen Japaner zu fahren.


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (9. November 2012, 13:52)


Shergar

unregistriert

26

Freitag, 9. November 2012, 14:33

Bei HD (als auch woanders) lügen sich ganz viele selbst was in die Tasche. Säh ja auch irgendwie blöd aus, wenn ein Hardcorebiker alà Easy Rider zugeben müsste, dass er auf 'nem Mülleimer unterwegs ist. Bei Guzzi ist's ja ein Stück weit auch nicht anders gewesen. Erst seitdem Aprilia die Fäden zieht, soll's da qualitativ besser geworden sein. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass man das leidensfähige Klientel weit über Gebühr mit Ignoranz bestraft hat. Wo sind denn die vielen Retrobikes mit zeitgemäßer Technik und gesunder Leistung? Die Kundschaft giert doch regelrecht danach. Auf Anhieb wüsste ich nicht ein Modell von Guzzi, dass mir Freudenkringel in die Augen treiben würde. Sieht alles aus wie möchte mal und kann nicht. Wir hatten's ja schon hinreichend diskutiert.

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 14 037

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 9. November 2012, 19:13

Och... ich kann mich da nicht beklagen. Aber ich gebe auch nicht viel auf Retro-Bikes, das muss schon was ganz besonderes sein, dass ich anfange zu grübeln. :)


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (9. November 2012, 19:15)


Sportyzilla

Schüttelshaker

  • »Sportyzilla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 201

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: *

  • Private Nachricht senden

28

Samstag, 10. November 2012, 11:03

Zitat

Der Hauptmarkt für H-D ist vermutlich die USA, vielleicht ist für die abplatzender US-Chrom eher tragbar als einen Japaner zu fahren.

Es gab allerdings Zeiten, da war der H-D Chrom der beste, den man bekommen konnte. Und das ist keine 10 Jahre her. :thumbdown:

Ich habe hier ja drei Sportster zur Pflege. :rolleyes: Die von Baujahr 2006 muss praktisch viel hochwertigere Alu-Legierungen haben, weil die von 2008/11 immer ziemlich schnell anlaufen. Die von 2006 gammelt gar nicht, also das muss hochwertiger sein. :S
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

Shergar

unregistriert

29

Samstag, 10. November 2012, 11:32

Als ich Anfangs der 90er beschloss mir eine Guzzi zuzulegen, wurde ich von allen möglichen Leuten eindringlich davor gewarnt. Luschige Verarbeitung, Elektrikprobleme etc. Die am luschigsten verarbeitete war die Cali EV 1100i. Angesägte Gepäckträgerstreben, schief zusammengebaute Instrumentenkonsole, Pickel in den Alutauchrohren, unter höchster Spannung angebautes Windshield, als Folge davon Risse im selbigen.

Die beiden Guzzis BJ 81 und 85 waren meinem Empfinden nach am wertigsten. Gammel war selbst nach tagelangen Regenfahrten kein Thema. Allerdings war es bekannt, dass sich der Klarlack am Tank ablösen konnte, weil er nicht resistent gegen Benzin war. So geschehen bei meiner 85er Guzzi. Mit den viel geschimpften Elektrikproblemen hatte ich fast nichts zu tun. Einmal war ein Kontakt vom Fernlichtschalter abgenutzt, den ich mit einem Lötpunkt wieder gut richten konnte und einmal hatte ich ein leichtes Korrosionsproblem am Zündspulenausgang. Desweiteren habe ich bei den beiden alten Guzzis beide LiMarotoren wechseln müssen, weil Bosch dort eine scheiß Sollbruchstelle in der Wicklung verbaut hat. Aber ansonsten hatte ich wirklich nichts mit den Dingern. Und ich war weiß Gott oft und lange mit den Mopeds auf Tour. Ölwechsel, Ventilspiel kontrollieren - et voilà, das war's dann auch schon an Aufwand. Die Berta scheint ähnliche Ambitionen zu besitzen, denn die läuft ebenfalls wie ein Dilledöppsche.

Nach etlichen Mopeds und vielen Kilometers quer durch Europa kann ich heute sagen, dass die beiden alten Guzzis mit so ziemlich das Unproblematischste an Moped waren, was ich je hatte. Ganz das Gegenteil dazu meine BMW. Teuer, anfällige Technik und mäßige Materialqualität. Gammelanfällig bis zum Gehtnichtmehr und sehr wartungsunfreudig. Allein an die Batterie heranzukommen ist ein Krampf. Momentan schwärme ich ja für die Husqvarna Nuda oder die 800er Brutale von MV. Klein, handlich und völlig ausreichend für mein heutiges Kilometerpensum. Die Zeit wird zeigen, ob ich tatsächlich zum Zweitmoped tendiere oder doch komplett umsteige. Und wie dort die Verarbeitungsqualität und Materialanmutung sein wird, bleibt ebenfalls abzuwarten.

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 14 037

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 10. November 2012, 14:01

Es gab allerdings Zeiten, da war der H-D Chrom der beste, den man bekommen konnte. Und das ist keine 10 Jahre her.


Ha, okay, das kam irgendwie anders rüber. Ich meine, dass die Dinger technische Probleme haben, okay. Die Einstellung "die kann ich auch am Straßenrand reparieren" kommt IMO auch nicht von ungefähr sondern von daher, dass man es machen muss. Meine Maschinen mussten alle entweder nur unfallbedingt oder für Umbauten oder zur Inspektion "geschraubt" werden. Da weiß ich gar nicht ob ich sie am Straßenrand reparieren könnte, weil ich es nie brauchte. Entsprechend stört es mich auch nicht, dass ich ggf. sechs Verkleidungsschrauben lösen muss - dafür hab ich das Hinterrad in einer Minute abgebaut. Reifenwechseln muss ich definitiv öfter als an den Motor. Wenn also eine Maschine den Ruf hat, schnell zu flicken zu sein, dann liegt das unter Umständen daran, dass man sie auch mal flicken muss und es deshalb so deutlich bemerkt...


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Sportyzilla

Schüttelshaker

  • »Sportyzilla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 201

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: *

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 10. November 2012, 14:50

Zitat

Die Einstellung "die kann ich auch am Straßenrand reparieren" kommt IMO auch nicht von ungefähr sondern von daher, dass man es machen muss.

Das wäre die Frage, die sich praktisch aufdrängt. Oder stammt das aus jenen rauen Zeiten, wo solche Eigenschaften wirklich wichtig waren? :whistling:
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

Sportyopa66

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 1

Registriert: 15. August 2014

Motorrad: Sportster iron 883

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 15. August 2014, 17:20

Hallo zusammen,
bei meiner 883 iron (2012) wollte der linke Blinker nicht mehr, nachdem er sich zuvor öfters selbstständig eingeschaltet hatte, Warnblinkfunktion O.K., also für mich war der Fall klar: Blinkerschalter austauschen, nach nur 2,5 Jahren doch sicher auf Kulanz?
Harley München: Müss ma uns erst anschauen, lass mal da! Bei Abholung: KEINE Kulanz, Für Fehlersuche und Einbau wurden gleich 20 Arbeitswerte berechnet (Stundensatz übrigens 105,00 €), gezahlt habe ich 316 €. Kundenfreundlich?

Organized

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 867

Registriert: 12. September 2010

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 15. August 2014, 19:20

Den hätte ich aber was erzählt o.O

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk

M'kay.

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 497

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

34

Freitag, 15. August 2014, 21:20

316€ für Fehlersuche und Austausch eines defekten Blinkerschalters . . . Respekt :shocked:
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Sportyzilla

Schüttelshaker

  • »Sportyzilla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23 201

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: *

  • Private Nachricht senden

35

Samstag, 16. August 2014, 13:50

Kundenfreundlich?

:pinch:

Sowas hätte man sauber besprechen müssen. "Lass mal da" heißt für mich, dass es erstmal untersucht wird. Dann kommt ein Kostenvoranschlag und so weiter. Finde ich reichlich frech.

Nach dem Neukauf und ggfs. der Garantiezeit sehen die Händler nicht ohne Grund viele Bikes nie wieder. :sostupid:
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung