Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

BalticScorpion

Mo24-Hobbyist

  • »BalticScorpion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 193

Registriert: 16. August 2013

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Motorrad: TDM900

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 13. Oktober 2014, 18:13

Welche Transalp-Modelle taugen noch für Große ?

Hallo,

fahre eine PD06 und möchte mir jetzt eine RD11 aus dem Internet holen und selber abholen (Strecke 500 km).

Mit 1,97 passe ich auf meiner PD06 gut. Im Forum habe ich jetzt gehört, dass die späteren Baujahre, also auch die RD10 und RD11 immer ungeeigneter für Lange aufgrund Tankausbuchtung und niedrigerer Sitzhöhe geworden ist.


Kann das jemand hier bestätigen ? Sicherlich kann ich viel mit Aufpolstern und tieferen Rasten machen, aber wenn die Beine nicht in die Ausbuchtung passen, bringt das auch nichts.

Leider steht die nächste Alp RD10/11 200 km entfernt zum Probesitzen ...

VFReundlich

Mo24-Fan

Beiträge: 457

Registriert: 31. Oktober 2008

Wohnort: Hessen

Motorrad: VFR750F RC36/2 + VFR800X RC60 Crossrunner

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 13. Oktober 2014, 23:01

@ BalticScorpion

die rd11 ist aweng höher, aber vielleicht ist auch nur die sitzbank etwas breiter als bei der pd06.

wir haben jetzt die zweite pd06 im haus, dazwischen lag noch eine rd11. von daher: ich hatte mit der 650er mehr zu kämpfen als mit der 600er. und die 700er rd13 ist imho 'n huuschdegutzje.

mein männe hatte sowohl für seine rd11 als auch für die jetzt aktuelle pd06 beim niklas lange in solingen (google: sitzbankbezieher) das sofa auf seine bauhöhe und entsprechend seinem komfortbedürfnis ändern lassen. mit dem ergebnis, dass ich jetzt die pd06 auch nur noch mit uriah-heep-plateausohlen fahren könnte. oder mit der originalsitzbank halt :rolleyes:

probleme, die DU kaum nachvollziehen kannst, wie ich annehme...
Das Leben muss schön sein.
Nicht lang.
Basta.
:kiffer:


Von91

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 908

Registriert: 12. Dezember 2010

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda NTV, Honda Transalp XLV650, EX Suzuki Katana 550, 80er Gamma, SYM Husky125 , Gilera Eaglet 50

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Oktober 2014, 00:09

Ich, 182 fand die RD11 mit originalem Setup recht groß. Jetzt mit breiterem Lenker fühlten sich auch meine 190er Freunde draufwohl.
Reine Gefühlssache und abhängig von Torso und Beinlänge.

Bei Bedarf drehe ich passende Lenkerendgewichte für z.B. Lenkerendspiegel oder in passender Dicke zu Griffen.

VFReundlich

Mo24-Fan

Beiträge: 457

Registriert: 31. Oktober 2008

Wohnort: Hessen

Motorrad: VFR750F RC36/2 + VFR800X RC60 Crossrunner

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Oktober 2014, 08:50

naja, auf einer reiseenduro sitzt man schon ötwos anders als wie auf 'nem chopperle...

tatsache ist aber, dass ich auf keinem anderen mopped so fix durch's winkelwerk zirkeln konnte wie mit der transalp.
dat dingens kannste im dixie-klo wenden! unglaublich was der bock drauf hat! dann noch mit einem zähnchen ritzel-karies - unn ab geht die luzie!
Das Leben muss schön sein.
Nicht lang.
Basta.
:kiffer:


BalticScorpion

Mo24-Hobbyist

  • »BalticScorpion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 193

Registriert: 16. August 2013

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Motorrad: TDM900

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Oktober 2014, 17:20

wir haben jetzt die zweite pd06 im haus, dazwischen lag noch eine rd11. von daher: ich hatte mit der 650er mehr zu kämpfen als mit der 600er. und die 700er rd13 ist imho 'n huuschdegutzje.

ja, von der Sitzhöhe soll sich laut Datenblatt nicht viel nehmen. Die PD06 hat 650 mm, die RD11 hat 643 mm.

Mein Problem: Ich hab keine Ahnung wie stark die Tankrippe bei der RD11 ausgeprägt ist. Die PD06 hat keine.

Weil selbst wenn ich aufpolstere und die Rasten tiefer lege, passen die Knie nicht unter die Tankrippe, dann bringt das nichts.

Echt blöd dass es keine RD10/RD11 in meiner Nähe gibt, hab schon überall gesucht ...

Von91

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 908

Registriert: 12. Dezember 2010

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda NTV, Honda Transalp XLV650, EX Suzuki Katana 550, 80er Gamma, SYM Husky125 , Gilera Eaglet 50

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Oktober 2014, 18:50



Hoffe das hilft dir ein wenig.
Beule ist ein wenig ausgeprägter, aber wie gesagt:
Du schreibst nichts von deinen Verhältnissen. Lange Menschen können auch normal lange Beine haben und sitzen dann total bequem drauf und bekommen lediglich mit dem Wind Probleme.

Diese Seite hier: http://cycle-ergo.com/ kann dir vielleicht weiterhelfen.

/Manuel

Bei Bedarf drehe ich passende Lenkerendgewichte für z.B. Lenkerendspiegel oder in passender Dicke zu Griffen.

BalticScorpion

Mo24-Hobbyist

  • »BalticScorpion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 193

Registriert: 16. August 2013

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Motorrad: TDM900

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Oktober 2014, 20:18



So würde es ohne Anpassung aussehen. Die Knie wohl weit über den Knick im Tank. Aber selbst wenn man dort 1,90 als Größe angibt, sind die Knie schon ausserhalb der Einbuchtung.


Und so würde es mit 3 cm höherer Sitzbank und 4 cm tieferen Rasten aussehen. Der Kniewinkel ist gut, nur wenn diese Einbuchtung im Tank nicht wäre ...


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »BalticScorpion« (14. Oktober 2014, 20:22)


Von91

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 908

Registriert: 12. Dezember 2010

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda NTV, Honda Transalp XLV650, EX Suzuki Katana 550, 80er Gamma, SYM Husky125 , Gilera Eaglet 50

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 20:39

Bevor du dir jetzt permanent Gedanken um diese Einbuchtung machst.
Such dir nen Händler der eine da stehen hat und setz dich drauf.
Bringt sonst garnix, denn weiterhelfen kann dir da ausser dir niemand.

Bei Bedarf drehe ich passende Lenkerendgewichte für z.B. Lenkerendspiegel oder in passender Dicke zu Griffen.

BalticScorpion

Mo24-Hobbyist

  • »BalticScorpion« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 193

Registriert: 16. August 2013

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Motorrad: TDM900

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. Oktober 2014, 21:47

Ja, hab endlich eine gefunden. Steht 100 km weit weg, aber ist die einzige hier.

VFReundlich

Mo24-Fan

Beiträge: 457

Registriert: 31. Oktober 2008

Wohnort: Hessen

Motorrad: VFR750F RC36/2 + VFR800X RC60 Crossrunner

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 18. Oktober 2014, 08:50

rasten tiefer? bist du noch zu retten?! oder willste in jeder kurve nen funkenschweif hinter dir her ziehen? die transalp kann schräglagen, von denen manch ein sportler nicht zu träumen wagt. und bleibt dabei immer beherrschbar (solange man nicht über die reifenkante zieht)
einen cm mehr haxnfreiheit bringt dir die raste von sw-motech, das ist dann eine richtige enduroraste, da rutschst du auch nicht so fix runter.
ansonsten: die kuhle der sitzbank beim sattler auffüllen lassen. kostet beim niklas so um die 300€, je nach arbeitsaufwand.
aber wenn man bedenkt wie günstig das mopped als solches zu haben ist, dann sind das peanuts.

die transalp ist grundsätzlich - ähnlich der vfr - für den verkäufer kein gutes geschäft, es gibt einfach nicht den finanziellen gegenwert für eine maschine die immer will und immer kann.

ach ja, hast du mal bei www.transalp.de ein gesuch in die börse reingeschrieben? manchmal ist ein "modellforum" ganz praktisch. manchmal, nicht immer.
Das Leben muss schön sein.
Nicht lang.
Basta.
:kiffer:


blahwas

infernal combustion engine

Beiträge: 28 802

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 18. Oktober 2014, 13:35

Tiefere Rasten habe ich auf NTV (30 mm) und Versys (33 mm). Die an der NTV sind schmaler, die setzen erst kurz vorm Sturzbügel auf - passt also. Die an der Versys setzen erst auf, wenn man es wirklich ernst meint, und nach und nach immer später ;) Bei einem Fahranfänger sehe ich da keine große Einschränkung.

Aber 'ne gute frisch gemachte Sitzbank ist natürlich noch besser :thumbup: Habe noch keinen Euro bereut, den ich je in Sitzbänke investiert habe.

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung