Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Avalon

Mo24-Probefahrer

  • »Avalon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registriert: 18. Oktober 2014

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad:

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Oktober 2014, 19:03

Was tragt Ihr beim Mofafahren für Schutzkleidung?

Hallo!

Nachdem ich im letzten Sommer einen Mofafahrer (Zündapp CS25) mit Motorradhandschuhen sah, würde mich interessieren, tragt Ihr Schutzkleidung beim Mofa-, bzw. Rollerfahren?

Grüße

Sascha

CBRAndi

unregistriert

2

Montag, 20. Oktober 2014, 13:11

Gegenfrage :
Worin besteht der Unterschied ob ich mich bei 25 oder 45 mit dem Mofa , Roller oder Moped langlege.
Handschuhe, Jacke und Murmelschutz sollten immer angezogen sein.
Merke ohne etwas macht beides bei Strassenkontakt Mofa oder Moped AUA

Andi

Blechjack

Mo24-Fan

Beiträge: 279

Registriert: 25. Oktober 2012

Wohnort: Berlin

Motorrad: keins

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 20. Oktober 2014, 13:32

Als ich vorm Motorrad noch die Simsonfabrikate fuhr, trug ich Helm, Handschuhe, Protektorenjacke. Später dann so eine günstige Motorradhose dazu.
Diesen Sommer in Italien auf der Vespa zumindest Helm, Nierengurt, Handschuhe. Meine Finger und Hände sind mir einfach zu wichtig, als dass ich ihnen ungeschützten Straßenkontakt zumuten möchte.

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 811

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. Oktober 2014, 13:46

Ich bin 3 Jahre lang 50er gefahren. fast immer mit Helm, Handschuhen, Jacke, langer Hose.

Einmal natürlich kurz zur Sporthalle nur mit Helm, T-Shirt und Shorts. Dabei hats mich natürlich geschmissen (viel zu schnell in ne Kurve, in der Schotter lag).
3Wochen lang konnte ich meinen linken Arm nicht richtig bewegen, einfach weil ich eine riesige Verkurstung hatte wo die Haut einfach wegradiert wurde. Heute sieht man immer noch schwarze Narben an Ellenbogen, Hüfte, Knie und Schulterblatt.
Das muss man nicht haben. Hätte ich nur noch eine Jacke übergezogen, hätte ich wohl nur eine kleine Abschürfung am Knie und einen blauen Fleck an der Schulter gehabt.


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

5

Montag, 20. Oktober 2014, 14:20

Moin

Ich halte es beim Rollerfahren genauso wie beim Moppedfahren: Bei Touren -und auch so meistens trage ich Helm, Handschuhe, festes Schuhwerk oder Motorradstiefel sowie Textil- oder Ledermotorradhose und Textilmotorradjacke. Ausnahmen bestätigen die Regel ;-) Die meiste Zeit bin ich vernünftig gekleidet unterwegs.
Mein Knie geschält habe ich mir damals übrigens mit nem 50er Roller (trug Jeans). Von daher ist es egal, ob Mofa, Moped, Roller, Motorrad..... Der Asphalt ist immer gleich hart und rauh ;-)

LG
Jenny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JennyZRX« (20. Oktober 2014, 14:22)


Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 18 631

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 20. Oktober 2014, 23:29

Zum Thema: ich habe mal einen Kollegen, der mit dem Roller und normaler Jacke gefragt, warum er keine Abriebsfeste Jacke anhat: " Brauch ich nicht, ich fahre ja eeh nur 45..."

Danach hab ich ihn gefragt, ob er sich an meine Händerkupplung vom Auto dranhängen will und ob ich ihn mal mit 45 über die Straße ziehen soll. Komisch, danach kam er immer mit Handschuhen, Motorradjacke usw.

Dirk U.

Team Mo32+2-10

Beiträge: 14 936

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Oktober 2014, 06:07

Also beim Mofa (25 km/h) empfinde ich einen Vollschutz etwas übertrieben. Soll ja jeder machen was er möchte, aber dann muss man Fahrrad auch mit Vollschutz fahren. Und da hat sich vor kurzem die Mehrheit noch gegen eine Helmpflicht ausgesprochen.
Einen Helm und Handschuhe empfinde ich allerdings auf allen Zweirädern als sehr sinnvoll.
Ich moderiere in grün

:japan:


8

Dienstag, 21. Oktober 2014, 06:24

Ja, Dir, spätestens im Hochsommer fällt der Mofafahrer vom Bock wegen Hitzestau! Da fehlt ja der Fahrtwind fast gänzlich....

Auf`m Radl trag ich auch immer nen Helm. Den Kopf und die Hände empfinde ich als am schützenswertesten irgendwie.... Nen Fahrradhelm merkt man ja auch kaum (außer daran, dass auch hier die Frisur ruiniert wird hehe) ;-)

LG
Jenny

Joggi

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 2

Registriert: 12. Oktober 2014

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Peugeot

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 21. Oktober 2014, 16:18

Moin,

ich fahre mit Peugeot Elystar 50ccm Langstrecke.Zu finden unter "Slooowrider" Grundsätzlich nur in Vollschutz. Helm, Handschuhe, Jacke und Hose mit Protektoren so wie Motorradschuhe.Wer viel fährt macht viele negative Erfahrungen. Und lernt hoffentlich früh daraus. Auch der Vorteil von "Pinlock" und Sonnenvisier lernt man schnell kennen.Wer mal aus einen Wald in pralles Sonnenlicht gefahren ist oder lange Strecken mit Sonne von vorne freut sich über ein klappbares Sonnenvisier

Gruß
Jörg

10

Dienstag, 21. Oktober 2014, 17:03

Anfang der 60er hatte ich ganz tolle Schutzkleidung auf der Kreidler. Pißpotthelm, Brille, Handschuhe ....

Im Winter das oberste Knopfloch am Mantelkragen freigeschnitten und zugemacht. Dazu 2 Meter langen Schal um den Hals gewickelt.

Gegen Regen lag da noch so eine Fahrradpelerine bei uns rum.

Alles irgendwie "Tod chic", aber wenigstens etwas Schutz. Sah andere Knaben im Winter mit nackten Nieren gebückt auf dem Hobel und mit der linken Hand die dünne Jacke zugehalten. :sostupid:

Irgendwann gab es auch einen Nierengurt und ein Postkollege schenkte mir seinen "Bahnpostmantel" (so etwas wie Wachscotton - nur ohne Wachs). Der hielt wirklich dicht, warm und lange trocken. Damit war ich mehrmals beim Elefantentreffen am Nürburgring.

1970 dann Erbo-Stiefel mit Lammfellfutter (habe ich immer noch !!!).

Meine Söhne mussten sich erst einmal löffeln bzw. total durchnässen/durchfrieren bevor sie dann freiwillig vernünftige Kleidung anzogen (die dann ja da war).

Ach, ja, im heißen Sommer 2011 bin ich doch schon mal im Alpenurlaub (mit der Suzuki 1250 GSX) mit Wanderschuhen, Wanderhose, T-Shirt und natürlich Helm, Gurt und Handschuhen gefahren.

(Aber keinem weiter erzählen.)

Max

X_FISH

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 532

Registriert: 19. August 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: '00er R 1150 GS | '97er Suzuki GSF 1200 | Ex: '95er Yamaha XJ 600 S | Ex: '05er Yamaha YBR 125

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 21. Oktober 2014, 22:01

Stiefel, Hose, Jacke, Handschuhe, Helm. Drunter noch eine Protektorenweste (für den Rücken) und alles zusammen wirkt dann auch unterhaltsam für Passanten, Motorrad- und PKW-Fahrer:



Einfach anklicken um die Auswahl der Komponenten noch besser sehen zu können. ;)

Dank inzwischen reichhaltiger Auswahl der einzelnen Komponenten und einer orangefarbenen Warnweste aus UK (Royal Mail) lässt es sich sogar noch farbenprächtiger kombinieren. :)

Handgelenkbandagen (gegen die Kälte) und Halstuch komplettieren dann noch die übliche Ankleideorgie vor der Fahrt.
____

Für's Mofa: Evtl. nicht ganz so viel Krimskrams, aber Handschuhe, Textiljacke und -hose sowie festes Schuhwerk sollten schon sein. Der Helm ist ja so oder so Pflicht.

Grüße, Martin

Lutz

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 2

Registriert: 3. November 2014

Wohnort: Bayern

Motorrad: Zündapp X25

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 3. November 2014, 23:08

Hi,
ich fahr ne Zündapp X25 (leider nicht, bin noch nicht 16). Ich trag nen Helm eigentlich nur, ausser im Winter da dann Lederjacke und noch Handschuhe.

blahwas

ride the rainbow

Beiträge: 29 157

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 3. November 2014, 23:27

Ich habe auch aufm 50er Roller innorts immer Stiefel und Handschuhe getragen, zu 99% außerdem Motorradhose und Jacke (abriebfest und mit Protektoren). Uneingeschränkt funktionsfähige Hande nud Füße sind extrem wichtig. Ohne Motorradhandschuhe wäre mir das aber auch zu kalt...

Motorradwanderer

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 106

Registriert: 20. Januar 2013

Wohnort: Hessen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 15. November 2014, 18:11

Ich muss gestehen, dass ich das Thema "Schutzkleidung" beim 50er Roller fahren eher vernachlässige. Gerade bei warmen Wetter fahre ich innerorts auch schon mal in kurzen Hosen. Allerdings finde ich es auch etwas übertrieben, im Lederkombi Roller zu fahren.
Ich freue mich über jeden Besuch auf meiner Website.

https://www.motorradwanderer.de/

Iron Butt Association Member #57736

zagor

Mo24-Kultanhänger

  • »zagor« wurde gesperrt

Beiträge: 602

Registriert: 5. Oktober 2014

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: FZS 600 Fazer(2003)

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 15. November 2014, 23:57

Ich muss gestehen, dass ich das Thema "Schutzkleidung" beim 50er Roller fahren eher vernachlässige. Gerade bei warmen Wetter fahre ich innerorts auch schon mal in kurzen Hosen. Allerdings finde ich es auch etwas übertrieben, im Lederkombi Roller zu fahren.
Gerade bei nem 50-er wäre ich sehr vorsichtig, diese Dinger sind doch rollende Verkehrshindernisse und werden häufig sehr riskant überholt

Motorradwanderer

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 106

Registriert: 20. Januar 2013

Wohnort: Hessen

Motorrad: Kawasaki Versys 650

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 16. November 2014, 13:25

Ich muss gestehen, dass ich das Thema "Schutzkleidung" beim 50er Roller fahren eher vernachlässige. Gerade bei warmen Wetter fahre ich innerorts auch schon mal in kurzen Hosen. Allerdings finde ich es auch etwas übertrieben, im Lederkombi Roller zu fahren.
Gerade bei nem 50-er wäre ich sehr vorsichtig, diese Dinger sind doch rollende Verkehrshindernisse und werden häufig sehr riskant überholt


Da kann ich Zagor nur recht geben. Keine Ahnung, was sich der Gesetzgeber dabei gedacht hat 50er auf 45 km/h zu begrenzen.
Ich freue mich über jeden Besuch auf meiner Website.

https://www.motorradwanderer.de/

Iron Butt Association Member #57736

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung