Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Smokehead

Mo24-Hobbyist

  • »Smokehead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 198

Registriert: 17. November 2014

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Triumph

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 10. Mai 2015, 13:54

Es wird entweder der PiPo (167€/Satz) oder der PiRo4 (207€/Satz)
Von den Kosten her ist der Unterschied überschaubar.

Bleibt für mich nur die Frage Sportreifen vs. Sporttourenreifen. Ich denke, ich werde einen Sporttourenreifen auf der Landstraße nicht an seine Grenzen bringen (oder?)
Wie würdet ihr entscheiden?
Grüße Nils

Wenn überhaupt dann habe ich wenn gesagt und wenn die Katze ein Pferd wäre dann würde sie den Baum hochreiten.

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 13 537

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 10. Mai 2015, 13:56

Ganz einfach. Nie den Sportreifen. Bei der Frage, ob ich den Reifen nach 2000 oder lieber nach 12000 km wechseln möchte, hab ich nur eine Antwort, zumal ich bei den Tourenreifen (PR2, PR3, BT023, Angel ST, Angel GT) nun wirklich nichts vermisse. Ich stelle die Frage umgekehrt: warum brauche ich unbedingt einen Sportreifen?
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Coyote« (10. Mai 2015, 14:04)


Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 18 773

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 10. Mai 2015, 14:00

PiRo4.

Ich habe gestern mal den neuen Sporttouringreifen von Bridgestone ein bisschen hergenommen... alter, das Ding klebt.

bratwurst

Gas ist rechts.

Beiträge: 7 203

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 10. Mai 2015, 21:33

Sportreifen haben hin und wieder noch den Nachteil, dass sie im kalten Zustand wohl auch gerne mal recht zickig sein können. Und eben mit jeder zweiten Tankfüllung zu wechseln sind....

Gruß,
Thomas

Smokehead

Mo24-Hobbyist

  • »Smokehead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 198

Registriert: 17. November 2014

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Triumph

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 10. Mai 2015, 21:49

Ja das mit der Temperatur ist ein gutes Argument! Alles klar, dann werden es die PiRo4. Ich werde dann mal berichten... danke für die Tipps :thumbup:
Grüße Nils

Wenn überhaupt dann habe ich wenn gesagt und wenn die Katze ein Pferd wäre dann würde sie den Baum hochreiten.

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 827

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 10. Mai 2015, 22:00

Ich erlebe ja gerade das Abenteuer Sportreifen. Auf meiner Bandit sind Pilot Power drauf. Warum der Vorbesitzer die brauchte, bei seinen wenigen km mit deutlichen Angststreifen sei mal dahingestellt :grin:
Die Kleben eigentlich recht schnell, wobei ich auch noch kein richtig kaltes Wetter hatte. Nässe hatte ich bis jetzt auch noch nicht, da ich im Moment nicht mit dem Motorrad zur Arbeit pendeln muss. Die fahren sich auch sehr handlich und genau, so lange die Bandit rollt, lässt sie sich trotz des hohen Gewichts einfach und sicher manövrieren.
Aber: In bis jetzt etwas über 1.000 km haben die schon einiges an Profil gelassen. Dazu kommen nochmal ca. 1.000km Schonbetrieb vom Vorbesitzer. Die halten nicht mehr lange lange durch, ich gehe mal davon aus, dass ich nochmal 2.000km fahren kann, dann sind die blank.

Mein nächster Satz werden eindeutig (Sport-)Tourenreifen.


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

bratwurst

Gas ist rechts.

Beiträge: 7 203

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 10. Mai 2015, 22:50

Naja, mit den wenigen Kilometern... Der wollte halt die Reifen nicht erst alle 5 Jahre wegen der Haltbarkeit wechseln müssen... :rolleyes:

Gruß,
Thomas

freakshow2410

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 404

Registriert: 22. November 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha R6 RJ11

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 10. Mai 2015, 22:57

Auf meiner sind auch PiPo 2 CT drauf und nach ziemlich genau 2tkm (vll noch 300 von der Yamaha Bude) hoffe ich jetzt regelrecht irgendwie den Italienurlaub zu schaffen.
Allerdings grippen die Dinger ohne Ende & auch echt schnell, das ist das Positive. Zweiter positiver, wenn auch zu vernachlässigender Aspekt, ist das tolle Aussehen :P


Danach kommt noch einmal ein PiPo 2CT drauf (weil vorne der noch so viel Profil hat - vermutlich) und anschließen teste ich auch den PiRo4, nur Aufgrund der Haltbarkeit.
2012 - 2014: Suzuki Bandit 600
2015 - 2017: Yamaha FZ1 N ABS
2017 - : Yamaha YZR-R6 RJ11


Smokehead

Mo24-Hobbyist

  • »Smokehead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 198

Registriert: 17. November 2014

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Triumph

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 10. Mai 2015, 23:03

Die Pilot Power habe ich ja gerade drauf, auch vom Vorbesitzer. Bei 10tkm in 13 Jahren...

Die waren beim Kauf im letzten Oktober fast neu und haben jetzt ca. 6500 runter. Werden bei mir so ca 7000 km halten, schätze ich.
Ich bin die ersten xxtausend km allerdings auch im Schongang gefahren um erstmal wieder ein Gefühl dafür zu bekommen :4:
Grüße Nils

Wenn überhaupt dann habe ich wenn gesagt und wenn die Katze ein Pferd wäre dann würde sie den Baum hochreiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Smokehead« (10. Mai 2015, 23:12)


Smokehead

Mo24-Hobbyist

  • »Smokehead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 198

Registriert: 17. November 2014

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Triumph

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 4. Juni 2015, 10:11

So hier die versprochene Rückmeldung: ich war jetzt bei Maik's Garage. 60€ für Räder ausbauen, Reifenmontage und Entsorgung. Die Reifen konnte ich im Netz kaufen und direkt da hin liefern lassen. Die PiRo4 haben mich jetzt inkl. Montage 267€ gekostet. Fand ich fair :thumbup:
Danke nochmal für den Tipp!
Grüße Nils

Wenn überhaupt dann habe ich wenn gesagt und wenn die Katze ein Pferd wäre dann würde sie den Baum hochreiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Smokehead« (4. Juni 2015, 10:14)


Mat Draven

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 088

Registriert: 9. September 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda VFR 750 F

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 5. Juni 2015, 09:14

Ich gebe auch noch mal eine Rückmeldung, habe letztes WE meinen Vorderreifen bei Reifen Klar in Roetgen wechseln lassen.
Reifen von da bezogen, kaum teurer (ca. 5€) als die günstigeren Angebote im Internet.
Reifenwechsel 10 €
Rad Ein-/Ausbau 10 €. Funktioniert aber nur mit Termin, da die dazu fähigen Leute nicht Vollzeit anwesend sind. War mir aber gleich, die ganze Aktion hat keine 30 Minuten gedauert.

Smokehead

Mo24-Hobbyist

  • »Smokehead« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 198

Registriert: 17. November 2014

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Triumph

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 5. Juni 2015, 10:29

Klingt gut! Welche Reifen hast du denn?
Grüße Nils

Wenn überhaupt dann habe ich wenn gesagt und wenn die Katze ein Pferd wäre dann würde sie den Baum hochreiten.

Mat Draven

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 088

Registriert: 9. September 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda VFR 750 F

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 8. Juni 2015, 08:26

Nur der Vorderreifen, Pilot Power 2ct.

freakshow2410

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 404

Registriert: 22. November 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha R6 RJ11

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 25. Juni 2015, 11:04

Eine Frage zum Reifenausbau:

bei mir in der Betriebsanleitung steht, dass die Reifen mit ABS nur von Yamaha bzw. Fachwerkstatt aus- und eingebaut werden sollen. Könnt ihr mir die Gründe nennen?
Bis jetzt habe ich die Reifen immer ausgebaut zum Reifenhändler gebracht.

Viele Grüße,
Max
2012 - 2014: Suzuki Bandit 600
2015 - 2017: Yamaha FZ1 N ABS
2017 - : Yamaha YZR-R6 RJ11


hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 827

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 25. Juni 2015, 11:31

Das ist ein ganz normaler Sicherheitshinweis, weil es notwendig sein kann, bei der Raddemontage die ABS-Sensoren abzubauen. Bei meiner Dicken musste hinten der Bremssattelträger demontiert werden, dazu musste auch der ABS-Sensor da raus. Wenn du dich dann nachher wegen fehlendem ABS (vergessen, den Sensor wieder anzuschrauben / Sensor danach defekt) lang machst, gibt es keine Haftungsprobleme für den Hersteller.
Bei meiner Suzuki steht übrigens sogar, dass ich für die Verstellung der Sitzhöhe in die Vertragswerkstatt fahren soll :grin:
Zur "Fachwerkstatt": Eine Werkstatt ohne entsprechend ausgebildete Leute darf ja sowieso keine Räder am Mopped ein- und ausbauen.


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 297

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 25. Juni 2015, 12:24

Hallo,

bei den meisten Yamahas sitzen die ABS-Sensoren in den Radnaben, so dass man die auf jeden Fall zum Reifenwechsel mit ausbauen und auch richtig wieder einbauen muss. Da sollte man also schon wissen, was man da tut.

Grüße Hawkeye
Mein neuer Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

freakshow2410

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 404

Registriert: 22. November 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha R6 RJ11

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 25. Juni 2015, 13:25

Blöd gefragt:

Wie kann man diese denn nochmal falsch einbauen? Bzw. ihr dürft mir gerne auch sagen, wie ich sie direkt wieder richtig einbaue :P
2012 - 2014: Suzuki Bandit 600
2015 - 2017: Yamaha FZ1 N ABS
2017 - : Yamaha YZR-R6 RJ11


hornet_ac

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 25

Registriert: 9. Januar 2015

Motorrad: GSF 600, CB600F PC41

  • Private Nachricht senden

38

Samstag, 27. Juni 2015, 08:35

Am besten besorgst du dir einfach mal ein Werkstatthandbuch/selbstschrauber Buch. Dann lernst du deine Maschine besser kennen und kannst dir auch sicher sein, dass dir nicht irgendein Dößpaddel Mist erzählt hat :thumbup:

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung