Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Herbie58

Mo24-Probefahrer

  • »Herbie58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registriert: 29. Juni 2015

Motorrad: Kawasaki GT750

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 29. Juni 2015, 18:50

Kawa GT750 Kardan Kupplungszug gerissen, was nun?

Hallo
Ich möchte mich hier erst mal vorstellen . Ich heisse Herbert Thiel und bin 56 Jahre und habe mir vor etwa 6 Wochen die alte Dame von 94 zugelegt. Nun bei einer Ausfahrt heute ist mir der Kupplungszug direkt am Hebel abgerissen, Zum Glück konnte ich am Hebel und an der Einstelleinrichtung vor den Zylindern noch so viel drehen das ich die schraubbare Tonne im Hebel wieder neu befestigen konnte und meine Heimreise über 60 km antreten . Nun hab ich schon mehrere Stunden gesucht um eine Anleitung zu finden wie ich den Zug wechseln soll. Am Hebel kein Problem aber was ist mit dem anderen Ende das verschwindet ja hinter einem Deckel wo auch der Schalthebl rein geht. Kann man den einfach so abschrauben ( Öl Austritt ) oder wie soll ich da vor gehen.

Danke für Eure Hilfe

Gruss Herbert

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 674

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 29. Juni 2015, 20:00

Üblicherweise ist der Zug auch am Motor auch nur in einem Hebel eingehängt. Um das aber besser beurteilen zu können, wäre ein Foto eine gute Sache . . .
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Zimmerlinde

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 950

Registriert: 16. November 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: BMW

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 29. Juni 2015, 20:08

Ich habe mal gesehen wie Meise das gemacht hat:
Schalthebel abnehmen, die Schrauben des Deckels lösen und man kann den Kupplungszug , nachdem die Einstellschrauben oben am Hebel und unten am Deckel ´reingedreht wurden aus dem Hebel aushängen. Dann den Zug mitsamt der unteren Einstellschraube aus dem Deckel schrauben. Öl suppt nirgends.
Kein Problem, könnte ich auch! :whistling: ;)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.
Oscar Wilde

Herbie58

Mo24-Probefahrer

  • »Herbie58« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registriert: 29. Juni 2015

Motorrad: Kawasaki GT750

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Juni 2015, 07:02

Ja Danke für die Hilfen, dann kann ich ja beruhigt den Deckel abschrauben wenn da nichts droppt ha ha und den Rest schaff ich dann . Werd mir jetzt erst mal einen neuen Zug besorgen . Nochmals Danke .

mfG Herbert

Ähnliche Themen

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung