Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Kircher1234

Mo24-Probefahrer

  • »Kircher1234« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registriert: 22. Juli 2015

Motorrad: BMW F 650 ST

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Juli 2015, 11:50

Honda Kawasaki oder doch Suzuki

Hey Leute,

ich bin mir auch am überlegen eine Honda CBR 650 F zu kaufen, da ich jetzt im August den offenen Führerschein habe.
Nun ist die Frage, da ich ich mich lange informiert habe, und für mich jetzt 3 Bikes in Frage kommen.
1. Kawasaki ER 6 F
2. Honda CBR 650 F
3. Suzuki GSX 650 F

Welche der 3 Maschinen würdet Ihr empfehlen, und wie gut passen diese normalerweise zu mir? (1,86m und 96 Kg)

Danke und beste Grüsse

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 440

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Juli 2015, 11:59

Erstmal Hallo. Und dann frag ich mich wie es dazu kam, dass vier Threads gleichzeitig erstellt wurden?

Im Endeffekt hilft nur raufsetzen und bestenfalls damit fahren. Wir wissen nicht wie und wo du dich wohlfühlst. Manche Leute mögen immerhin auch die Supersportler Sitzhaltung während ich die nicht ausstehen kann.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Lille

Café & Pension

Beiträge: 27 704

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. Juli 2015, 12:06

Vielleicht könnte ein Admin das auf einen Beitrag reduzieren und diesen in einen allgemeinen Bereich (Bikerstammtisch?) verschieben? :grin:


1. Kawasaki ER 6 F -> Zweizylinder, eher gemäßigte Sitzhaltung
2. Honda CBR 650 F -> Vierzylinder
3. Suzuki GSX 650 F -> Vierzylinder

Wie sich 2+3 sitzen weiß ich nicht. Eher sportlich, oder auch eher tourig?

Auf alle Fälle wäre schon mal die Frage: Zwei- oder Vierzylinder? Zur Zeiot bist Du noch in der Fahrschule? Welches Motorrad?


Aber letztendlich kommst Du um das selber austesten nicht drumherum - keiner kennt Deine Knie, Deine Hüfte, Deinen Rücken usw.
*Lille*

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 591

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Juli 2015, 13:48

Hallo erstmal,

ist schwierig zu beantworten welche der drei genannten am besten zu dir passt. Die Körpermaße sind da nicht alles . . und normalerweise ist vieldeutig.

Ich halte ja nichts von 4 Zyl. mit relativ geringem Hubraum . . das sind Luftpumpen :rolleyes:

Die ER6-F hat einen prima Motor, der steckt auch in der ER6-N und auch in der Versys. Die Kawasakis aus dieser Baureihe sind beliebte Motorräder, zuverlässig und relativ preiswert. Mein Junior hat die ER6-N und ist sehr zufrieden. Damit kann er sogar (außer auf der AB) mit der Z750 (>90PS) seines besten Kumpels locker mithalten.

Am besten Du fährst die Wunschkandiataten mal zur Probe oder machst wenigstens ein Probesitzen.

www.cycle-ergo.com
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Dwayn

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 598

Registriert: 23. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW S1000RR, Honda XL250 R MD03

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Juli 2015, 13:58

Hallo erstmal,

ist schwierig zu beantworten welche der drei genannten am besten zu dir passt. Die Körpermaße sind da nicht alles . . und normalerweise ist vieldeutig.

Ich halte ja nichts von 4 Zyl. mit relativ geringem Hubraum . . das sind Luftpumpen :rolleyes:

Die ER6-F hat einen prima Motor, der steckt auch in der ER6-N und auch in der Versys. Die Kawasakis aus dieser Baureihe sind beliebte Motorräder, zuverlässig und relativ preiswert. Mein Junior hat die ER6-N und ist sehr zufrieden. Damit kann er sogar (außer auf der AB) mit der Z750 (>90PS) seines besten Kumpels locker mithalten.

Am besten Du fährst die Wunschkandiataten mal zur Probe oder machst wenigstens ein Probesitzen.

www.cycle-ergo.com


Und hier direkt das Gegenbeispiel: Ich persönlich finde die ER6 total langweilig. Meine 'Luftpumpe' hingegen macht
mir richtig viel Spaß.

Wie das kommt? Nein, der Sandman hat nicht einfach keine Ahnung - der hat sogar ganz viel davon. Tendenziell sogar
mehr als ich. Geschmäcker sind einfach verschieden: Zum Glück! Du wirst also für Dich selbst herausfinden müssen was
Dir gefällt. Schlecht sind alle drei Maschinen nicht.


Edit: Wenn Dir ER6 und GSXF gefallen, würde ich mir auch eine Yamaha XJ6 Diversion F anschauen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dwayn« (22. Juli 2015, 14:01)


kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 7 739

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Juli 2015, 14:02

Probesitzen & Probefahren, wenn du dann noch Probleme hast dich zu entscheiden melde dich nochmal woran es liegt.

Ich glaube keines der 3 Motorräder ist eines von dem man konsequent abraten sollte. Kauf das, was am besten zu dir passt. Sitzposition, Charakteristik, ...
http://cycle-ergo.com/ Hier kannst du zumindest schon mal ungefähr sehen ob von der Größe ein ike in Frage kommt, oder nicht.

John McLane

Mo24-Fan

Beiträge: 347

Registriert: 5. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Yamaha XJ 600 bis Juli 2015. Aktuell Yamaha TDM 850 4TX

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Juli 2015, 14:52

Hallo.ich habe bis vor kurzem auch ne Luftpumpe oder auch Drehorgel gefahren. 4Zylinder mit wenig Hubraum brauchen Drehzahl um ordentlich ausem Quark zu kommen. Sie fahren sich zwar sehr angenehm was die Laufruhe angeht sind aber meiner Meinung nach Emotionslos. Fahre jetzt einen 2 Zylinder bin hellauf begeistert. Diese Drehfreude ausem Keller raus. Und der kernigere Klang machen mir mehr Spaß, als ständig in den oberen Drehzahlbereich zu hängen

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 591

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Juli 2015, 15:33

Diese Drehfreude ausem Keller raus. Und der kernigere Klang machen mir mehr Spaß, als ständig in den oberen Drehzahlbereich zu hängen
:thumbsup:
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Kircher1234

Mo24-Probefahrer

  • »Kircher1234« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registriert: 22. Juli 2015

Motorrad: BMW F 650 ST

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Juli 2015, 16:10

Vielen Dank schon mal für die vielen Antworten! Also nochmal zu mir , ja ich habe schon 2 Jahre Erfahrung mit einer bmw 650 St. Ich bin bisher nach wie vor zufrieden damit, möchte mich aber auf jeden Fall was Ps und Fahrspass angeht verbessern. Nach dem lesen der Antworten, kann ich also davon ausgehen, dass ich mit der Kawa , als zweizylinder und ich glaube auch als leichtestes der 3 Motorräder am meisten Schub aus dem Keller bekomme? Gibt es jemanden der z.b zwei der 3 Motorräder hier schon gefahren ist? Vielen Dank nochmal! Und tut mir leid wegen den ganzen Beiträgen, bin neu hier ;D

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 7 739

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Juli 2015, 16:31

ER-6
72 PS bei 8.500 min
66 Nm bei 7.000 min

GSX 650 F
86 PS bei 10.500/min
62 Nm bei 8.900/min

CB 650 F
87 PS bei 11.000/min
63 Nm bei 8000/min

F 650 ST
48 PS bei 6500 min
57 Nm bei 5200 min

Wenn man sich so die Werte anschaut wird die Kawa eine eher ähnliche Motorcharakteristik wie die BMW haben, vielleicht sogar bissel weniger Schub in den unteren Drehzahlen, im Gesamten aber dann halt doch ähnlich nur stärker.
Die Honda und Suzuki wollen gedreht werden, aber wenn man das macht hat man damit auch jede Menge Spaß. Du musst einfach mal selbst erfahren was dir mehr Spaß macht. Ich selbst mag auch lieber Leistung aus dem Keller und dafür eher kleineres Drehzahlband, kenne aber sehr viele die es total lieben den Motor drehen zu lassen jenseits der 10.000 Umdrehungen.
Bisher kennst du von der BMW nur Ersteres, deshalb probier mal eine 4 Zylinder Drehorgel aus, vielleicht ist das ja genau DEIN Fall. Und wenn nicht, dann ist die Wahl ja einfach, bleibt dann ja nur noch die Kawa übrig ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kleiner Chris« (22. Juli 2015, 16:34)


Beiträge: 488

Registriert: 23. März 2012

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda VTR 1000 F + GSX 650 F

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Juli 2015, 19:09

Hallo

ich hab hier in der Garage eine Suzuki SV 650 S und eine GSX 650 F. Die Motorräder unetrscheiden sich wie Tag und Nacht, machen aber auf ihre Art immer Spaß!

Die SV ist als Zweizylinder vom Motor her unterhaltsamer. Es bollert und bebt und die rustikale Leistungsentfaltung macht mächtig laune. Eine ER6 stell ich mir da ähnlich vor. Die GSX F fährt sich da ruhiger und glatter, ist dadurch aber bequemer und wirklich zügig! Ich bin immer wieder überrascht, wie locker man mit ihr schnell sein kann ;)

Ohne Probefahrt würde ich da kaum eine Entscheidung treffen wollen.

Grüße

SiggiF.
Unabhängig vom Gesagten, rate ich dringend zur SV 650 :thumbsup:

John McLane

Mo24-Fan

Beiträge: 347

Registriert: 5. April 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Yamaha XJ 600 bis Juli 2015. Aktuell Yamaha TDM 850 4TX

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. Juli 2015, 19:53

Oder halt nen großvolumigen 4 Zylinder alla Xjr 1300.Der kommt auch gut ausem Keller

Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk

DonPromillo

Mo24-Fan

Beiträge: 315

Registriert: 7. Januar 2012

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Suzuki GSX 650 FA (L2) , Kawasaki ER-6F

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 29. Juli 2015, 11:47

Besser spät als nie:

Ich habe mir letzt Woche eine GSX 650 FA (2012er mit 1400 Km) als Ersatz für die SV 1000 S geholt.

Der Händler war erstaunt, als ich sagte, dass ich von einem 1000er V2 auf eine 650er Reienvierer umsteigen möchte.

Aber ich wurde in meiner Wahl bestätigt: Die 650er GSX macht einen riesen Spaß!

Der Motor sorgt schon bei niedrigen Drehzahlen für ordentlich Vortrieb und steigert sich gleichmäßig bis zur Drehzahldecke.

Ich hätte erwartet, dass der Leistungsunterschied 1000er V2 <--> 650 R4 riesig ist.

Ist er aber nicht.

Das ruhige, kraftvolle Beschleunigen der GSX vermittelt subjektiv einen souveräneren Eindruck als es der schreckliche Krawallmacher der SV tat.

Das Handling ist mit den Pirelli Angel ST / GT ohne Fehl und Tadel. Kurven können zielsicher genommen werden und die Schräglagenfreiheit reicht vollkommen aus, um die Knieschleifer zum glühen zu bringen.

Die Verarbeitungsqualität der GSX F ist extrem hoch, das Design absolut gelungen und die Technik, da auf Bandit Basis, 10.000-Fach bewährt.

Die Sitzposition ist für mich (1,80 m ; 90 KG) sehr gelungen. Der Oberkörper ist bequem aufrecht und der Kniewinkel sportlich leger.

Für den Sozius wird eine bequeme und ausreichend breite Sitzfläche zur Verfügung gestellt. Der Kniewinkel könnte allerdings auf ganz langen Touren etwas zu spitz für den Mitfahrenden werden.

Ersatzteilversorgung ist natürlich, wie auch bei den anderen Kandidaten, kein Problem.

Erwähnenswert, weil super: Die hydraulische Kupplung. Man braucht keine Angst mehr haben, dass einem so ein detsches Seil reißt und erstmal Schicht im Schacht ist, wenn man mitten in der Wallachai steht.

Ich habe den schweren und viel zu großen Serienendschalldämpfer durch den MIVV Carbon Oval getauscht und sie sieht dadurch einfach traumhaft aus und der Klang ist ein Genuss.

Eine ER-6n (2009) bin ich auch schon gefahren. Die finde ich aber im Vergleich zur Suzuki etwas "langweilig".

Der Motor entwickelt zwar schon in niedrigen Drehzahlen gut Druck, brennt aber nach oben raus kein Feuerwerk ab.
Es fehlt irgendwie dieses "WOW!" Erlebnis.

Ansonsten auch ein solides Bike mit genialem Handling. Ein absoluter Kurvenräuber.

Letztendlich ist es natürlich Geschmackssache.

Aber ich kann dir nur sagen, dass du mit einer 650er GSX F absolut nichts verkehrt machen kannst. Eine wirklich tolle Maschine mit überschaubaren Kosten.

Hier noch ein paar Bilder von meinem Schnuggi:










Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DonPromillo« (29. Juli 2015, 11:54)


bratwurst

Gas ist rechts.

Beiträge: 7 087

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 29. Juli 2015, 13:49

Erstmal Glückwunsch zum neuen Bike und viel Spaß damit...

... auch wenn ich genau so entsetzt bin, wie der Händler, warum hast Du die SV abgegeben?

Gruß,
Thomas

Lille

Café & Pension

Beiträge: 27 704

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 29. Juli 2015, 19:39

Ob vom Threadersteller wohl nochmal was kommen wird...? 8|
»Lille« hat folgendes Bild angehängt:
  • Clipboard01.jpg
*Lille*

Beiträge: 488

Registriert: 23. März 2012

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda VTR 1000 F + GSX 650 F

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 29. Juli 2015, 22:54

@Bratwurst



Ich kann das schon ansatzweise verstehen. Ich hab ja auch die GSX und eine kleine SV. Es ist immer wieder verrückt, wie entspannt man mit der GSX schnell sein kann! Man sitz da ganz locker rum und irgendwie kommen die Kurven halt so auf einen zugeflogen und passen... das macht echt Spaß!

Ich brauch aber auch immer mal wieder V2 Gerumpel, sonst würde es mir auf Dauer zu Glatt :wub:
Unabhängig vom Gesagten, rate ich dringend zur SV 650 :thumbsup:

DonPromillo

Mo24-Fan

Beiträge: 315

Registriert: 7. Januar 2012

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Suzuki GSX 650 FA (L2) , Kawasaki ER-6F

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 31. Juli 2015, 11:07

Erstmal Glückwunsch zum neuen Bike und viel Spaß damit...

... auch wenn ich genau so entsetzt bin, wie der Händler, warum hast Du die SV abgegeben?

Gruß,
Thomas
Danke dir ^^

Es hat halt einfach nicht gepasst.

Ich bin einer von der Truppe, die Laufruhe und Drehzahl brauchen.

Der Umstieg von FZ6 Fazer auf SV 1000 war einfach zu krass. Die SV ist vergleichsweise schwerfällig und behebe.

Ich habe mich in manchen Kurven erschrocken, wie weit es mich nach außen getrieben hat, weil die Maschine in Schräglage geprügelt werden musste.
Spitzkehren und schnelle Richtungswechsel waren aufgrund der Geometrie und des Stummellenkers ein Graus.

Zudem ist der Motor einfach sehr extrem. Extrem Kraftvoll, ja! Aber auch ein extremer Krawallbruder, der Ortsdurchfahrten bei niedriger Drehzahl überhaupt nicht mag. Es ruckelt und scheppert alles (Drosselklappen wurden eingestellt - keine Besserung).

Als mir und einem Kumpel (auch auf einer SV 1000) dann bei ca. 15 min. Staudurchfahrt bei 28 Grad Außentemperatur beinahe gleichzeitig die Kühlflüssigkeit aus dem Motor gekocht ist, war der Drops gelutscht und ich wollte wieder auf (für mich) alt bewährtes zurück.

Das Fahren mit der GSX-F macht mir zig mal mehr Spaß als auf der SV.

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung