Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Rainey

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 847

Registriert: 13. Juni 2003

Wohnort: Bayern

Motorrad: Yamaha YZF R 1, Honda CRF 1000

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 25. August 2015, 20:26

Nockenwellen raus (um an die Einstellplättchen zu kommen)

Ich hab noch nie davon gehört, dass man die Nockenwelle rausnimmt um Ventilspiel einzustellen. :huh:

Ja mein Gutster ... dann ist wohl höchste Eisenbahn geworden, dass Dir das auch mal einer sagt....

Ich hab das grosse R1 Werkstatthandbuch ... würd ich Dir auch empfehlen ...ist wirklich eine Fummelei.
Ein Leben ohne Yamaha ist möglich,aber nicht sinnvoll!

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 440

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Brandenburg

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 25. August 2015, 20:45

Warum ist das höchste Eisenbahn? Ich hab den Hobel nicht. ;)
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

23

Mittwoch, 26. August 2015, 16:29

Die Shims befinden sich von UNTEN in den Tassenstößeln.... du musst sie also zwangsläufig rausnehmen. Bei einigen Fahrzeugen mag das mit Spezialwerkzeug auch ohne Demontage der Nockenwellen gehen, aber welcher Normalo hat solch Werkzeug schon. Nockenwellen ausbauen ist nun auch nicht das Ding... Zudem wäre mir das zu heikel so ein kleines Shim in den Untiefen des Kurbelgehäuses etc. zu versenken.

An deinem Hobel wird das sicherlich genau so sein, schadet also nicht es zu wissen ;)

DieLegende

Master of desaster

Beiträge: 5 849

Registriert: 31. Januar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ex: 4x XJ600 51J, EZ >=1988 / FJ1200, EZ 1987; seit 08/15: XJ 900 N EZ '87

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 30. August 2015, 11:10

Wieder etwas gelernt - Shims, die unter unter den Tassenstößeln eingesetzt sein können... Faszinierend.
Gut, ist halt ein hochgezüchteter Block, da muß man offensichtlich Abstriche bei der Wartungsfreundlichkeit machen, für Hydrostößel dürfte da kein Platz mehr gewesen sein.
Zum Glück liegt bei meiner Maschine die Distanzscheibe auf dem Stößel.

Servus,

Holger
Vor zehn Jahren: Quidquid agis, prudenter agas, et respice finem!
Heute: Quaestiones ne curamus, sed solvimur.

hackstueck

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 812

Registriert: 11. Mai 2012

Wohnort: Saarland

Motorrad: Suzuki GSF1250SA (Bandit)

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 30. August 2015, 12:08

Abstriche bei der Wartungsfreundlichkeit machen, für Hydrostößel dürfte da kein Platz mehr gewesen sein.
Das ist keine Platzfrage, in so einen Block gehören einfach keine Hydrostößel. Die machen die Drehzahlen eines solchen Motors einfach nicht mit und die Steuerzeiten sind nicht so exakt.


Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - ?)
Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

DieLegende

Master of desaster

Beiträge: 5 849

Registriert: 31. Januar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ex: 4x XJ600 51J, EZ >=1988 / FJ1200, EZ 1987; seit 08/15: XJ 900 N EZ '87

  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 5. September 2015, 12:52

Oder so.

Servus,

Holger
Vor zehn Jahren: Quidquid agis, prudenter agas, et respice finem!
Heute: Quaestiones ne curamus, sed solvimur.

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung