Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

21

Dienstag, 28. Januar 2014, 13:36

Bin ja leider noch nicht viel mit meiner X gefahren. Aber wo liegt das Problem? Werde im Februar/März meinen Dealer/Werkstatt darauf ansprechen. Ansonsten mache ich es eh wie Phil: Loctite - und wenn das gerade nicht da ist, helfen oft einfach nur vorübergehend Federringe.

Ich bin nach mehreren Hondas von deren Gesamtqualität überzeugt. Will mich auch nicht mehr von anderen mit unwichtigen und unwesentlichen Nörgeleien beeinflussen lassen. So wurde aus unserem geplanten Signum in (schickem) Schwarz ein Silbergrauer, wie ihn wirklich jeder fährt, da Kolleginnen meiner Frau meinten... :sostupid:

Max

22

Dienstag, 28. Januar 2014, 14:29

@Coy
Zu geringe Gewindetiefe ergäbe dann eine zu kleine Klebefläche, richtig?

Coyote

Chefzitierer

Beiträge: 11 837

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 28. Januar 2014, 14:36

Jepp.


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Sportyzilla

Schüttelshaker

Beiträge: 23 138

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: *

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 28. Januar 2014, 17:37

Silikon ist auch mal eine interessante Schraubensicherung. :thumbup:

Die beste Schraubensicherung ist nach wie vor: Anziehen bis an die Streckgrenze der Schraube oder des Gewindes. Vorrausgesetzt, man zieht dadurch nichts krumm ö.ä. Kleber geht fast immer. :thumbup:

Unterlegscheiben sind keine Schraubensicherung. Auch federscheiben zählen nicht mehr dazu.
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

25

Dienstag, 28. Januar 2014, 19:00

Zitat

Die beste Schraubensicherung ist nach wie vor: Anziehen bis an die Streckgrenze der Schraube oder des Gewindes. Vorrausgesetzt, man zieht dadurch nichts krumm ö.ä. Kleber geht fast immer. :thumbup:


Ih stelle mir problematisch vor zu ertasten, wann denn jetzt die Streckgrenze so gerade eben erreicht ist? ^^ Zieh ich zu weit an.... mmh.... weiss nicht. Dann ziehts entweder das Gewinde kaputt oder die Schraube wird dezent länger? Lieber festbappe

Sportyzilla

Schüttelshaker

Beiträge: 23 138

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: *

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 28. Januar 2014, 19:00

Ih stelle mir problematisch vor zu ertasten, wann denn jetzt die Streckgrenze so gerade eben erreicht ist?

Tabellenwerte. Oder Gefühl. :grin:
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 512

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 28. Januar 2014, 20:06

Max:
Freue dich, dass es mit dem Auto s o gekommen ist:
Ein schwarzes oder dunkelblaues Auto ist "fast immer" schmutzig!
Ein silbergraues Auto "fast n i e!"

Gruß vom Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

28

Dienstag, 28. Januar 2014, 22:01

Ja, Töff, das war ja das Genörgel der Kolleginnen - nimm kein Schwarzes, das ist schnell schmutzig.

Sollte man deshalb ein hässliches Auto fahren? :sostupid: - Ich habe immer eine 10er-Karte für die Waschstraße.

Man sucht sich ja auch keinen Ackergaul statt einer wirklich schönen Frau, denn "da könnten ja Kratzer drankommen". :rolleyes:

Max

Manuel

Always be the best version of yourself

Beiträge: 17 479

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 28. Januar 2014, 22:04

Ich hatte mal ein schwarzes Auto... das ist jetzt eher dreckfarben... Das Mistding ist immer dreckig... Und in die Waschstraße kann / will ich auch net reinfahren, da erstes dezent zu tief und zweitens kommen mir die Borsten nich ans Auto.

30

Mittwoch, 29. Januar 2014, 11:14

Ich hatte noch nie ein tiefergelegtes Auto, möglichst noch mit Spoiler.

Und meine Waschanlage ist technisch auf dem neuesten Stand.

Da lasse ich lieber mal den Innenraum ungeputzt, wenn es mir zu kalt und ungemütlich ist.

Et ceterum censeo ...Und wiederum sage ich: Schön ist schön und hässlich ist hässlich.

Ihr wollt doch auch alle ein Moped haben, das schön oder "geil" aussieht.

Max

31

Mittwoch, 29. Januar 2014, 13:09

Hi,

na ja, es geht letztendlich um gelockerte Schrauben, das ist schon richtig. Doch so wie ich das verstanden habe, sitzt dahinter wohl die Kipphebelachse (?), die sich zum Teil mit herausgerüttelt hatte. Inwieweit das dann zu einem eventuellen Schaden führen kann/im konkreten Fall geführt hat, kann ich als Techniklaie nicht wirklich beurteilen und ich bin auch recht vorsichtig mit dem, was von anderen geschrieben wird. Nur die wirklichen Fakten waren mir wichtig, die ja auch auf Photos zu sehen waren. Ebenso war mir wichtig, die besagten Probleme hier angesprochen zu haben, damit die Besitzer, so wie Max, darauf achten bzw. ihrem Händler ansprechen können. Meine persönliche Konsequenz weiß ich noch nicht. Jedenfalls finde es konstruktiv schon ein wenig unglücklich gelöst, daß man als Besitzer eines Neumotorrades relevante Schrauben am Motor mit Loctite befestigen sollte/ muss oder sehe ich das falsch/ stelle ich mich da an?
Ich mache ja so viel wie möglich an meinem jetzigen älteren Motorrad selbst und bekomme dabei immer tatkräftige Hilfe/ werde angeleitet von einem erfahrenen Schrauber, es ist also nicht so, daß mir der Gedanke, Loctite zu nehmen und passt schon... fremd ist ;) , nur... stelle ich mir das bei meiner "Neuen" eben anders vor. Hab vielleicht ja auch einfach zu wenig "abenteuerlust", was das angeht... :sleeping: :whistling:

foxdonut50

der Schrägste

Beiträge: 4 427

Registriert: 3. Juni 2009

Wohnort: Berlin

Motorrad: BMW F800R

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 30. Januar 2014, 12:45

Kipphebelachse

Das heißt es wirkt sich auf die Ventile aus? Wenn ja, dann sollte man das wirklich ernst nehmen. Den Ventil und Kolben verstehen sich nicht so. :P Nicht sehr Hondatypisch.
BMW fahren entspannt.



2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

33

Freitag, 14. März 2014, 15:11

Hi,

kleines Update zu den "gelockerten Schrauben":

Es gibt für die USA, Australien und mittlerweile auch Österreich einen Rückruf bezüglich dieses Problems. Über einen Rückruf in D habe ich bislang noch nichts gehört, aber alle Besitzer können ja bei ihren Händler nachfragen. Der Fehler sei in der Fertigung mittlerweile abgestellt, es betrifft also "nur" noch die Modelle, die vorher vom Band gelaufen sind. Honda hat also reagiert, das ist gut.

Bin selbst immer noch keine Besitzerin einer X; fahre demnächst dafür eine V-Strom zur Probe (die kleine). Weiß auch nicht, muss die einfach auch noch mal ausprobieren :) , warte nur noch aufs passende Wetter in Verbindung mit ausreichend Zeit dafür. Die ist zwar schwerer, schneller und überhaupt im Grunde ganz anders als die X... ja ja... aber ich bin nunmal auf der HMT-Messe letztens auf sie aufmerksam geworden. Soll ja quasi eine Art Geheimtipp sein, was Motor, Verarbeitung, Cockpit usw. angeht. Hatte sie mir dann mal kurzfristig bei einem Händler zeigen lassen. Aufsitzen, Motor an, Copckpit durchschalten, leider ja aber nicht fahren, weil mehr als 48 PS. Schade, macht nen superguten Eindruck! Auch bei näherem Hinsehen, Anfassen und Hinhören. War total überrrascht! Komisch, hatte ich so gar nicht auf dem Plan und habe auch noch nie eine rumfahren sehen, warum eigentlich?

Das Problem war und ist eben bei allem, was ungedrosselt mehr als 48 PS hat - finde mal einen Händler, der sich dann die Mühe macht, nur für eine Probefahrt eine Drosselung einzubauen. Da nimmt man dann eben etwas verfügbares und wenns dann gefällt, ist ja gut.
Bei der 650er Versys, die ich letztes Jahr mal konkret auf dem Plan hatte the same Procedure: Aufsitzen, Motor an, Füße rauf und runter, fahren aber ja leider nicht drin. Tja, will doch nichts kaufen, was ich vorher nicht fahren konnte. :huh: Jetzt habe ich doch tatsächlich einen Suzi-Händler gefunden, der nur für eine Probefahrt eine Drosselung einbaut. Und der ist nicht mal weit weg. Also das Angebot nehme ich natürlich an! :grin: Oh je, wer weiß, was passieren würde, wenn jetzt plötzlich noch ein Kawa-Händler anbieten würde, eine Versys für eine Probefahrt zu drosseln...Stichwort "Versy-Virus". :whistling: Gefallen tut die mir nämlich grundsätzlich immer noch sehr. Scheine ja einen Faible für "besondere Optik" zu haben :grin:
Bin die X extra heute nochmal Probe gefahren, um fair vergleichen zu können, wenn die V-Strom dran ist mit Fahren demnächst. Ich berichte dann. :)

34

Freitag, 21. März 2014, 16:38

Der Rückruf ist soeben auch bei mir angekommen. Werde dann mal geruhsam einen Termin abmachen.

Max

biboty

Team MO24 - Posting-Queen

Beiträge: 29 885

Registriert: 20. Mai 2006

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Yamaha

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 23. März 2014, 18:17

Ich hatte mal ein schwarzes Auto... das ist jetzt eher dreckfarben... Das Mistding ist immer dreckig... Und in die Waschstraße kann / will ich auch net reinfahren, da erstes dezent zu tief und zweitens kommen mir die Borsten nich ans Auto.


Gibt es bei euch keine Waschanlagen ohne Bürsten ?
Das wäre ideal für dich. :)

elduderido

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 62

Registriert: 13. Mai 2014

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: cb 500 x

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 5. September 2014, 00:35

Hallo,

ich besitze auch seid 2 Monaten die cb 500 x und bin genau 3000 KM gefahren. Von Längeren Touren Köln -Ostsee, Eifel bis hin zu Alltagssachen wie zur Arbeit fahren.

Positiev Überrascht bin ich echt von dem Verbrauch, da ja meistens die Hersteller da nicht ganz die Wahrheit sagen. Landstrasse, wenn man gemütlich croist, kommt man so auf 3,2 l /100 KM. Bisher auch alles Zuverlässig aber das sollte ja auch selbstverständlich sein bei der Laufleistung.

Fahrkomfort ist für mich genau Richtig, man sitzt auffrecht und die Tourenscheibe hält den Wind bis 130-140 gut ab (schneller war ich aber auch noch nicht). Sitzbank ist gut, könnte etwas weicher sein (nach 300 Km tut einem doch der Po weh). Im Sozius auch sehr bequem (zumindest laut meiner Freundin) ich fahre ja ^^ . Ist zwar erst das zweite Motorrad auf dem ich je gessen bin (Fahrschulmaschiene und nun die cb ) aber ich finde das es ein sehr gutes Feedback beim fahren gibt, aber nie das Gefühl, dass ich sie nicht kontrollieren würde.

Angebaut habe ich noch einen Motorschutz, Handprotektoren, Hauptständer, Tourenscheibe sowie ein Gepäckträger. Kofferträger sowie ein Unterbodenschutz werden noch kommen.

Für mich persönlich mit 2 Monaten Motorraderfahrung :thumbsup: sind die 48 PS genau richtig. Mit Sozuis und Gepäck ist für mich immernoch genug Leistung da, man muss aber Schalten lieben. Fühle mich bisher nicht über noch unterfordert.

Schade finde ich nur, dass die Enduro Optik nur Optik bleibt und ist. Eigentlich ist es fast ein naked Bike auf dem man aufrecht sitzt. Da hätte man sich doch noch ein bischen weiter entfernen können von der cb 500 f. (mehr Federweg als 140 mm vorne oder Speichenfelgen). Aber wenn man ehrlich ist wann und wer fährt schon gross mit so einer Maschien durchs Gelände und 90 % der BMW 1200 GS Adv sehen auch nur den Schwarzwald auf Asphaltstrassen.

Für längere Touren reicht es auf jedenfall und leichtes Gelände (nasse Zeltwiese und Schotterstraßen) waren bisher auch kein Problem.



Bin auf jedenfall zufrieden und würde sie wieder kaufen. Neupreis lag so bei 5200 euro (inkl hauptständer und Tourenscheibe) und die Anbausachen. Erste Inspektion nach 1000 KM lag bei knapp 150 €, fand ich OK, die Intervalle sind mit 12000 KM sowieso OK.



Denke als Einsteiger, der auf ABS und ein neues Motorrad nicht verzichten will, ist die CB eine gute ANschaffung, ob nun als X, F oder R.

Kiwi

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 28

Registriert: 30. März 2015

Wohnort: Schleswig-Holstein

Motorrad: Suzuki DL650, Honda MSX

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 7. April 2015, 09:52

Hi,

möchte "meinen" alten Fred nochmal ausgraben und ein Update geben...

Bin also tatsächlich wie angekündigt doch noch die V-Strom Probe gefahren (Anfang November), ohne Drosselung da Schein zu dem Zeitpunkt glücklicherweise gerade offen und habe mich dann doch noch mal zu ihren Gunsten umentschieden. Die CB500X ist handlich und leicht und ohne Frage ein tolles Mopped, aber die Verarbeitung, der bewährte V2 Motor und ein paar Details der V-Strom haben mich letzlich dann einfach doch überzeugt. Hätte ich den Suzi-Vorführer nicht nach langer Geduldsprobe, da erst "nur" A2 gemacht, ungedrosselt gefahren, wäre ich mittlerweile wohl auch schon länger zufrieden mit der CB unterwegs, aber so ist es eben doch anders gekommen. Einziger Nachteil der Suzi ist das etwas höhrere Gewicht im Vergleich zur Honda. Doch das merkt man beim ja Fahren nicht... :whistling:

Allen zufriedenen CB-Fahrern wünsche ich eine tolle Saison und weiterhin viel Spaß mit ihrem fahrbaren Untersatz :)

LG Kiwi (aka Eve)
Segg ni allens wat du weeßt,
avers weet jümmers wat du seggst!



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kiwi« (7. April 2015, 09:56)


Peter-Zwegat

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 2

Registriert: 16. Juni 2015

Motorrad: Honda CB500F

  • Private Nachricht senden

38

Freitag, 11. September 2015, 00:42

habe die CB500F - würde mir vielleicht nur ein andere honda holen weil diese eben 48 ps hat und ich gerne um die 100 ps hätte - sonst bin ich sehr zufrieden nach fast 3000 km :P

39

Freitag, 11. September 2015, 10:36

Ich hatte ja im Frühjahr 2014 die Inspektion mit Rückruf plus Montage der (bereits bezahlten) Handprotektoren plus Montage eines Fehling-Gepäcksystems.
Wollte die Werkstatt doch tatsächlich 98 € für das Einstellen der Ventile haben ( 1000 km- Inspektion !!!). Das hätte rein gar nichts mit dem Rückruf zu tun. :rolleyes:
Habe ich nicht bezahlt. Stark waren auch die 3 (drei) Arbeitsstunden für den Anbau des Gepäcksystems. Ich schrieb denen, das ich das selbst in einer guten Stunde schaffen würde und ein anstelliger Lehrling wohl auch in kaum 2 Stunden.
Darauf brüllte hier der Monteur, der da geschraubt hatte, bei mir hinter dem Haus rum: "Ich bin doch kein Lehrling!"

OK, Maschine lief eigentlich sehr gut. Ein tolles Teil, das mit seinen 193 kg für alte Männer, zierliche Mädels, Fahranfänger, Wiedereinsteiger bestens geeignet ist, wenn man nicht zu kurze Beine hat. Reicht auch sonst, wenn man nicht immer nur am Limit fahren will. (Gerade gestern hat sich ein 19jähriger aus Solingen bei Altenberg totgefahren. Laut Tageblatt hätte er mit sehr hoher Geschwindigkeit einen 54 jährigen Anwohner überfahren, der über die Straße wollte. Wird einem ganz anders dabei.)

Habe die Honda dennoch aus diversen anderen Gründen Ostern 2015 verkauft, kann also nichts mehr dazu berichten.

Max

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung