Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Cygnusnoob

unregistriert

1

Mittwoch, 9. September 2015, 14:13

Yamaha Cygnus X Bj. 2009 springt nicht richtig an

Hallo,





ich habe einen Yamaha Cygnus X Baujahr 2009 und folgendes
Problem:





Bei meinem Roller war die Benzinpumpe defekt, also wollte
ich mir eine neue beschaffen, bekam allerdings nirgends die Originale her. Habe
jetzt also eine Baugleiche eingebaut! Nun ergibt sich folgendes Problem: Die
Benzinpumpe funktioniert zwar, allerdings habe ich Probleme beim starten des
Rollers.





Der Roller geht erst beim 3-oder 4 mal mit dem E-Starter an
und läuft dann nur ganz schwach. Gehe ich Gas, geht er direkt aus! Warte ich
aber 1-2 Minuten und lasse den Roller laufen, stinkt der Roller arg nach Benzin
und ich kann Normal fahren und merke nichts mehr davon! Meine Frage ist nun,
woran das liegen kann? Kann das an der Benzinpumpe liegen? Leider bekomme ich
keine Originale her, auch nicht vom Händler! Oder muss ich hier die Ventile
etc. neu einstellen?





Hätte mir auch noch jmd. das WHB?





Liebe Grüße und Danke





Cygnusnoob

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 285

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. September 2015, 17:47

Hallo,

was verstehst Du denn unter einer baugleichen Pumpe?
Beim Cygnus X liefert die Pumpe den Kraftstoffdruck für die Einspritzung. Mit einer falschen Pumpe funktioniert dann auch die Einspritzung nicht richtig.

Und zum Verständiss: Ein Yamaha Händler kann keine originale Pumpe beschaffen? Mit welcher Begründung?

Grüße

Hawkeye
Mein neuer Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

Cygnusnoob

unregistriert

3

Donnerstag, 10. September 2015, 07:13

Hi,

unter baugleich verstehe ich, dass es keien Original Yamaha Benzinpumpe ist, sondern eben ein NO-Name Produkt, welches aber laut Hersteller gleich ist wie die Original Pumpe.

Der Händler meinte, dass die Pumpe nicht auf Lager sei und wie es aussieht auch von Yamaha nicht mehr geliefert wird.

Gruß

DonBibero

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 77

Registriert: 5. Juni 2015

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Yamaha YZF- R1 RN01, FZ1-N RN16, BMW S1000RR

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 15. September 2015, 11:09

Es kann sein das Yamaha das Teil nicht liefern kann, es ist baugleich mit dem Modell ab 2008. Das sehen die unter der Hand schon als Oldtimer an...

Wenn der Händler sagt das sie baugleich ist mit dem Original dann kann das schon stimmen. Deiner Beschreibung nach, klingt es aber als würde diese Pumpe sich nicht mit deinem Roller vertragen.
Die Teilenummer für die original Pumpe sollte diese hier sein: 1100-01090. Wenn du deine noch hast, schau mal ob du die Nummer darauf ablesen kannst.
Dann würde ich versuchen eine im Internet oder bei Ebay zu bekommen. Alternativ einen anderen Yamaha Händler kontaktieren, ob er die Benzinpumpe noch bekommen kann.
Liebe Oma, schick mir meinen 2ten Colt, hier ist mehr los als ich gedacht habe.

Cygnusnoob

unregistriert

5

Mittwoch, 30. September 2015, 07:10

Danke erstmal für die Hilfe.

Habe nun eine Originale Benzinpumpe von Yamaha einbauen lassen, aber das Problem besteht weiterhin...

An was könnte es noch liegen?

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 285

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. September 2015, 09:19

Hallo,

springt der Roller im warmen Zustand einwandfrei an?

Grüße

Hawkeye
Mein neuer Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

Cygnusnoob

unregistriert

7

Mittwoch, 30. September 2015, 13:12

Hi,

ja im warem Zustand gibt es überhaupt keine Probleme! Springt direkt an.

Gruß

Cygnusnoob

hawkeye

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 285

Registriert: 6. Februar 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: Triumph Sprint ST 955i

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. September 2015, 13:31

Hallo,

na dann wird das Problem irgendwo in der Kaltstarteinrichtung liegen. Da die Einspritzung die Kaltstartanreicherung automatisch vornimmt, würde ich mal auf einen Temperatursensor als Fehlerquelle tippen.

Wie sieht denn die Zündkerze aus? Wenn sie stark verrust ist, hat sie vielleicht Probleme, das fette Kaltstartgemisch zu zünden.

Grüße

Hawkeye
Mein neuer Brötchengeber: Onlineshop für Moppedteile

Cygnusnoob

unregistriert

9

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 10:07

Die Zündkerze sieht gut aus, da ist nichts verrust.

Hab aber was neues entdeckt. Und zwar springt der Roller schneller an, wenn der Tank voll ist, als wenn er leer ist^^

Kann ich den Temperatursensor irgendwie testen?

Gruß

Cygnusnoob

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 18 642

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 14:50

Voll und leer spricht eigentlich wieder für die pumpe. Wenn voll, dann drückt mehr Benzin.

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung