Revit Shop FC-Moto Alpinestars Motocross Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Fox Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Jungbiker

Mo24-Fan

  • »Jungbiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Registriert: 27. Februar 2008

Wohnort: Schweiz

Motorrad: BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012, vorher Suzuki DL 650 V-Strom Bj. 2004

  • Private Nachricht senden

81

Dienstag, 14. Juni 2016, 09:50

Hi Lille

Vielen Dank für deine Antwort. Dann werde ich die Alarmfunktion ausschalten bis auf wenige Punkte. Scheint mir so auf den ersten Blick die beste Lösung zu sein.

Ja der Navigator 5 von BMW hat die Funktion "Punkt überspringen" auch. Doch das führte auf Sardinien nicht immer zu optimalen Ergebnissen (primär wegen "Neuberechnen")

Naja ich denke gerne mit beim fahren, will aber nun meine Frankreich Route planen und da möchte ich halt vieles "richtig" machen, so dass ich mich dann nicht ärgere :-)

Viele Grüsse
Jungbiker
Denke nicht ans Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt! (chin. Weisheit)

BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012 (aktueller Töff)
Suzuki DL 650 V-Strom, Bj. 2004 (verkauft)

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 6 872

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

82

Dienstag, 14. Juni 2016, 10:32

Hallo Jungbiker,

zwei Tipps, die dir das Planen erleichtern.

Bitte exakt planen. Das Zwischenziel gehört dahin gesetzt wo du hin willst. Wenn der Punkt abseits der Straße liegt, und du in die Büsche möchtest, gerne. Ansonsten gehört der Punkt auf die Straße, Punkt.
Beim Planen mit dem Werkzeug "neue Route" setzt du diese Punkte mit der Maus. Einfach mit dem Mauszeiger über der Straße so lange hin und her fahren bis der Straßenname hochplopt. Dann hast du die Straße im Visier. Hinterher kontrolliere ich IMMER den korrekten Sitz der Zwischenziele. Das geht ratzfatz.
Routeneigenschaften öffen ->Häkchen unten links auf "Karte zentrieren" und dann den Namen des erste Zwischenziels markieren. Die Kartenansicht zoomt automatisch genau auf die Stelle des markierten Zwischenziels. Ein Kontrollblick (evtl. mit dem Werkzeug "Punkt verschieben" korriegeren), dann mit der Taste "Pfeil nach unten" des Keyboards zum nächsten Zwischenziel, Kontrollblick, und weiter.

Zum Thema "Zwischenziele mit/ohne Ansage (Alarm / kein Alarm).
Für mich hat es sich bewährt, in der Route immer ein paar Zwischenziele mit Alarm einzuplanen. Das ist ganz nützlich, weil einem beim Aufrufen der Route auf dem Navi 5 diese Alarm-Zwischenziele als möglicher Einstiegspunkte in die Route angeboten werden. Und wenn man nicht direkt am ersten Einstiegspunkt steht, hat man hier einfach mehr Optionen (um zu umgehen, dass die Route vom Navi 5 komplett neu durchberechnet wird).
Dann hast du ja schon herausbekommen, dass am Navi 5 die Zwischenziele mit Alarm skipbar sind. Das kann man strategisch nutzen. Ich plane z. B. in meine Touren immer wieder "Schleifen" ein (mittels [skipbarer] Alarm-Zwischenziele). Diese Schleifen fahre ich, wenn genug Zeit da ist. Oder die skippe ich unterwegs weg, falls mir die Zeit davongelaufen ist. Und hierbei erkennt man auch den Nutzen, dass auf dem Navi 5 die voraussichtliche Ankunftszeit in die Kartenansicht eingeblendet werden kann.

Gruß - Pendeline

Jungbiker

Mo24-Fan

  • »Jungbiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Registriert: 27. Februar 2008

Wohnort: Schweiz

Motorrad: BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012, vorher Suzuki DL 650 V-Strom Bj. 2004

  • Private Nachricht senden

83

Mittwoch, 15. Juni 2016, 09:29

Hi Pende

Einfach mit dem Mauszeiger über der Straße so lange hin und her fahren bis der Straßenname hochplopt. Dann hast du die Straße im Visier. Hinterher kontrolliere ich IMMER den korrekten Sitz der Zwischenziele. Das geht ratzfatz.

genau deshalb meine Frage. Habe das in BC auch gemacht, und dann lag der Punkt ab und zu doch neben der Strasse und musste nachjustiert werden. Das mit dem Karte zentrieren habe ich letztens rausgefunden, ist extrem praktisch die Funktion. Dann werde ich weiterhin kurz bei jedem Zwischenziel / Routenpunkt reinzommen und ggf nachjustieren. Das mit dem "in die Büsche schlagen" wird dann vor Ort spontan entschieden :durchgeknallt:

Zu den Inputs "Zwischenziele mit / ohne Ansage" --> auch hier ein herzliches Dankeschön. Das mit dem flexiblen Einstiegspunkt könnte durchaus sehr nützlich sein, ebenfalls die "Variantenplanung" innerhalb ein und derselben Route. Werde das mal in BC austesten und dann nach meiner Rückkehr auf dem Motorrad ausprobieren.

Viele Grüsse
Jungbiker
Denke nicht ans Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt! (chin. Weisheit)

BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012 (aktueller Töff)
Suzuki DL 650 V-Strom, Bj. 2004 (verkauft)

Jungbiker

Mo24-Fan

  • »Jungbiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Registriert: 27. Februar 2008

Wohnort: Schweiz

Motorrad: BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012, vorher Suzuki DL 650 V-Strom Bj. 2004

  • Private Nachricht senden

84

Montag, 20. März 2017, 21:53

Hallo zusammen

Bald stehen neue Töffabenteuer an, dieses Jahr geht es nach Kroatien mit den Kumpels. Also dachte ich, ich plane mal ein paar Routen und dafür lade ich mir die aktuellste NTU Karte (2017.3) sowohl auf mein Navigator V wie auch meinen Laptop. Das ganze lasse ich, wie mir hier geraten wurde, durch GE (Version 5.2.0.0) machen und "pfusche" nicht manuell drin rum.

Es scheint alles funktioniert zu haben. Ausser, dass ich nun in BC zwei Karten habe (2017.10 und 2017.30) und wenn ich das Navi anschliesse habe ich sogar drei Karten in BC (2017.10 und 2x 2017.30).

Frage: Wie werde ich die 2017.10 los --> und muss ich das überhaupt? Oder ist es für die Planung nur wichtig, jeweils auf der 2017.30 zu planen, da diese auch auf dem Navi ist?

Vielen Dank für die Aufklärung und viele Grüsse
Jungbiker

Denke nicht ans Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt! (chin. Weisheit)

BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012 (aktueller Töff)
Suzuki DL 650 V-Strom, Bj. 2004 (verkauft)

bdr529

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 352

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW R 1200 GS MÜ

  • Private Nachricht senden

85

Montag, 20. März 2017, 22:02

Ich würde dir empfehlen, diese Frage im GS-Forum zu stellen, wenn es hier keiner weiß. Da gibt es reichlich Navigator-V-User.
VG
Michael

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 6 872

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

86

Montag, 20. März 2017, 23:36

Die NTU2017.1 lässt sich vom Window-Softwaremanager in der Systemsteuerung deinstallieren. Ist aber kein muss. In Basecamp kannst du zwischen allen installierten Karten hin und her schalten. Such dir die jeweils passende aus.

Das die NTU2017.3 doppelt in Basecamp anwählbar ist erklärt sich dadurch, dass die Karte 1x auf dem PC und 1x auf dem Navi liegt. Die Karte auf dem Navi ist erstmals mit der NTU2017.3 in 2 Dateien aufgeteilt. Man vermutet, dass das angestiegene Datenvolumen das gebieten soll. Wie auch immer, so wie du es beschreibst ist es absolut im grünen Bereich.

Gruß von Pendeline

Jungbiker

Mo24-Fan

  • »Jungbiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Registriert: 27. Februar 2008

Wohnort: Schweiz

Motorrad: BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012, vorher Suzuki DL 650 V-Strom Bj. 2004

  • Private Nachricht senden

87

Dienstag, 21. März 2017, 06:40

Guten Morgen

Dann lass ich vorerst mal alles so wie es ist. Vielen Dank für die Rückmeldung.

Schöne Grüsse
Jungbiker


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Denke nicht ans Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt! (chin. Weisheit)

BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012 (aktueller Töff)
Suzuki DL 650 V-Strom, Bj. 2004 (verkauft)

Lille

Café & Pension

Beiträge: 26 235

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella

  • Private Nachricht senden

88

Dienstag, 21. März 2017, 08:12

Wie Pendeline schon schrieb: Die alte Karte kannst Du über die Systemsteuerung Deines PCs entfernen, wie ein Programm.

Wann macht's Sinn, die alte Karte drauf zu lassen? Wenn Du gelegentlich noch ein Navi mit der alten Kartenversion von Deinem PC aus versorgen willst.
Wenn Du also z.B. Touren für Freunde vorbereiten willst, und diese auf ihrem Navi noch die ältere Kartenversion haben (wobei ich sagen würde: Ist doch deren Problem :grin: )

In dem Fall könntest Du die selbe Route nochmal mit der alten Karte durchrechnen lassen und dann exportieren für deren Navis.

Planst Du Touren nur für Dich selbst, würde ich ab und zu mal die alten Karten runterschmeißen. Ist nur unnötiger Ballast.



Das mit den 2x neue Karte hatte Pende auch geschrieben. Einmal auf dem PC installierte, einmal die auf dem Navi. Wenn Du für Dich planst, arbeitest Du, ohne angeschlossenes Navi, nur auf der lokalen Karte des PCs.

Mit der Karte des Navis könnte man z.B. arbeiten, wenn Du schnell mal für einen Kumpel etwas ändern willst, aber dessen Kartenstand (alte Garminkarte oder OSM) nicht auf Deinem Rechner hast. Dann könntest Du die Karte auf dem Navi auswählen, und auf dieser eine Route planen, anschließend auf das angeschlossene Navi senden.
*Lille*

Jungbiker

Mo24-Fan

  • »Jungbiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Registriert: 27. Februar 2008

Wohnort: Schweiz

Motorrad: BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012, vorher Suzuki DL 650 V-Strom Bj. 2004

  • Private Nachricht senden

89

Mittwoch, 22. März 2017, 23:12

Guten Abend

Danke noch für die weitere Erklärung. Dann lass ich das vorerst gerade so wie es ist, da wir bald auf Tour gehen und ich noch mit dem Kollegen abstimmen muss, welche Karte er hat. Am einfachsten soll er auch auf die 2017.3 updaten --> das gibt sicherlich am wenigsten Probleme.

Hier eine Frage die nicht direkt mit meinem Gerät zu tun hat. Mein Kollege meinte, dass es auswählen muss, welche Länder er installiert. Bei mir ist ganz Europa automatisch drauf. Macht er was falsch oder hat er ggf. andere Karten im Einsatz (gibt es überhaupt noch "nicht komplett EU Karten")? Und falls ja, kann das beim Routen überspielen zu Problemen führen?

Wir wollen über Ostern fahren, also haben wir noch etwas Zeit für Test's und allenfalls "nachsteuerungen".

BTW am Freitag kann ich mein Motorrad abholen --> ich überlege gerade ernsthaft ob ich mit dem Motorrad in die Alpen zum Skifahren fahren will anstelle Auto. Die Strassen sind frei, und auch auf der Piste ist mittlerweile der Schnee überschaubar geworden :-)

Viele Grüsse
Jungbiker
Denke nicht ans Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt! (chin. Weisheit)

BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012 (aktueller Töff)
Suzuki DL 650 V-Strom, Bj. 2004 (verkauft)

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 6 872

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

90

Gestern, 00:10

Vorausgesetzt, dein Kumpel hat ein Garmin. Abhängig vom freien Speicherplatz auf dem Navi passt dort die komplette Europakarte rein oder nur ein Teil davon. Garmin-Express bietet für den letzteten Fall an, bestimmte Auswahlen von Ländern auf dem Navi zu installieren. Falls man auf Garmin-Express direkt auch ausgewählt hat, dass die Karte auf dem PC installiert wird, kommt dort komplett Europa an.

Wenn man also eine Tour auf dem PC mit Basecamp plant für Länder, die nicht auf dem Navi drauf sind, wird dir das Navi nur die Route auf weißem Display anzeigen. Ist also nutzlos.

Ich habe es nie gebraucht, sollte aber funktionieren. Basecamp sollte auch eine Funktion haben, zusätzlich zur Route auch die Karte, durch die die Route führt, auf das Navi zu senden. Müsse man mal ausprobieren. Bitte daran denken, alle geplanten Routen und alle Kartenabschnitte in einem Rutsch ans Navi zu schicken.

Gruß von Pendeline

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pendeline« (Gestern, 00:13)


Lille

Café & Pension

Beiträge: 26 235

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella

  • Private Nachricht senden

91

Gestern, 10:33

Das mit den Karten zum Auswählen hab ich schon lange nicht mehr gesehen...

Frage doch mal deinen Kumpel, wann er das letzte Kartenupdate gemacht hat. :grin:

solange der Kumpel die Karten hat für das Gebiet, in dem Ihr fahrt, ist alles ok. Wenn er ein Land nicht dabei hat, dann kann er mit dem Navi ja eh nichts anfangen. die magenta Linie auf dem Display anschauen und versuchen, drauf zu bleiben. :thumbsup: Dann aber "Neuberechnung: Nein" auswählen!

Am besten zuhause, und nicht erst am Vorabend ;) , die Routen auf die Navis verteilen, alle einmal aufrufen und auf dem Bildschirm durchscrollen.
*Lille*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lille« (Gestern, 10:40)


92

Gestern, 11:53

Das mit den Karten zum Auswählen hab ich schon lange nicht mehr gesehen...

Bei meinem Zumo660 ist das definitiv so. Aber wer hat schon noch soooo ein altes Ding, nicht wahr?

Lille

Café & Pension

Beiträge: 26 235

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella

  • Private Nachricht senden

93

Gestern, 12:16

Aber wer hat schon noch soooo ein altes Ding, nicht wahr?


:whistling:
*Lille*

mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 144

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

94

Gestern, 19:49

Boah einen 660er als altes Gerät zu bezeichen ... sind wir doch mal ehrlich, die Hardware ist es nicht, das belegen doch alle Autonavis ... es geht nur um ein wenig Software. Es tut überhaupt nicht Not das Garmin ständig neue Hardware auf den Markt schmeisst.

Plattform öffnen - Hardware als eine Linie und Software als eine zweite Linie. Wenn ich überlege mein gutes Navigon 4150max (ich nutze es noch heute !) - wurde per Softwareupgrade zum 61xx und später als die neuen Navigon 8 Geräte rauskamen ein 4x irgendwas per Softwareupgrade und damit nutze ich es noch heute mit ständig aktuellen Karten. Und ganz ehrlich, ich verspüre nicht den Hauch die Hardware wechseln zu müssen ...

Ok das war jetzt völlig Offtopic ...
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Jungbiker

Mo24-Fan

  • »Jungbiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Registriert: 27. Februar 2008

Wohnort: Schweiz

Motorrad: BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012, vorher Suzuki DL 650 V-Strom Bj. 2004

  • Private Nachricht senden

95

Gestern, 23:39

Oh man, ich hab mich zu früh gefreut betreffend Installation. Gestern das Navi gestartet und meinen Wohnort als "Heimadresse" hinterlegen wollen. Land Schweiz --> nicht wählbar auf dem Navigator 5...kurze Kontrolle im Menu unter Karten --> NTU 2017.3 NORTH --> da waren also nur die nordischen Länder drauf --> spannend so was. GE sagte nämlich Kartenupdate ohne Fehler beendet...
Eine Kontrolle der Kartengrösse (2.2 GB Navigator 5) und 4.3GB Mac schien auch darauf hinzudeuten, dass das Gerät nicht die gesamte Karte schlucken kann.

Also Karte erneut mit GE installieren --> vielleicht hilft das ja. Denkste. Wieder keine Fehlermeldung. Das Gerät zeigt 1.3GB freien Speicher an. Wieso der GE nicht mehr Karten draufmacht lass ich mal so im Raum stehen.

Also mittels MapUpdate von Garmin die einzelnen Kacheln die ich nicht benötige abgewählt und die Karten so installiert. So habe ich nun wenigstens die Karten die ich will auf meinem Navigator 5. Naja, so sehr ich BC / Garmin mittlerweile zur Tourenplanung schätze so sehr hasse ich die allgemein Software und den Updateprozess. Ich meine, Himmel noch mal, ich habe 8GB internen Speicher --> da sollte man meinen das da eine ganze Europa Karte die auf dem Mac 4.xGB frisst komplett Platz hat. Auf dem Gerät sind nicht mal Sprachdateien oder so vorhanden...ich schnall es grad nicht. Naja, Hauptsache der Workaround funktioniert :-)

Jungbiker und Garminprodukte, scheint ein Hassliebe zu werden.

Viele Grüsse
Jungbiker

PS ich halte euch auf dem laufenden ob es dann wenigstens funktioniert hat wie ich mir das vorstelle, sprich ich DACH + FR + Kroatien und Italien drauf habe
Denke nicht ans Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt! (chin. Weisheit)

BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012 (aktueller Töff)
Suzuki DL 650 V-Strom, Bj. 2004 (verkauft)

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 6 872

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

96

Gestern, 23:46

Da du es nicht erwähnt hast. Es wäre eine gute Idee, eine microSD reinzuschieben. 8 GB reicht, formatiert mit FAT32. Dann klappt es auch mit dem Speicherplatz.

Gruß von Pendeline

Jungbiker

Mo24-Fan

  • »Jungbiker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Registriert: 27. Februar 2008

Wohnort: Schweiz

Motorrad: BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012, vorher Suzuki DL 650 V-Strom Bj. 2004

  • Private Nachricht senden

97

Gestern, 23:59

Hi Pende

Das ist ja das verrückte. Ich habe eine micro SD drin --> 64GB, so formatiert das sie für das Gerät nach 32GB aussieht da nur noch 32GB unterstützt werden. Die ist komplett leer, wird mir aber am MAC angezeigt wenn ich den Navigator anschliesse via USB.

Ich hätte ja erwartet, dass dann GE so intelligent ist und die Karte einfach auf die SD auslagert...

Naja so wie es aussieht hat es nun immerhin funktioniert dass ich die Karten auf dem N5 habe die ich benötige. Aber umständlich ist es schon. Mache dann bei Gelegenheit mal ein Foto wie es auf dem N5 aussieht. Irgendwann werd ich das dann wohl schon im Griff haben.

Danke auf jeden Fall für die freundliche Unterstützung und die Hinweise (gilt auch für alle anderen), das ist echt super!

Viele Grüsse
Jungbiker

EDIT: wenn ich nach 2017.3 google kommt aus Januar 2017 in diversen Foren genau mein Fehler als Beschrieb (das nur North installiert wird) --> krass das das anscheinend noch nicht behoben wurde :-(
Naja ich muss nun mal schlafen gehen, ärgere mich dann am Wochenende wieder...
Denke nicht ans Gewinnen, doch denke darüber nach, wie man nicht verliert.

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt! (chin. Weisheit)

BMW R 1200 GS Triple Black, Bj. 2012 (aktueller Töff)
Suzuki DL 650 V-Strom, Bj. 2004 (verkauft)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jungbiker« (Heute, 00:13)


Lille

Café & Pension

Beiträge: 26 235

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella

  • Private Nachricht senden

98

Heute, 07:25

Wenn am Computer die SD-Karte per USB angezeigt wird, heißt das noch nicht, daß das Navi sie auch sieht. Probier mal eine kleinere Karte, wie Pende schrieb.

Denn normalerweise wird die Karte automatisch auf zwei Teile, North und South, aufgeteilt und auf internen Speicher und SD-Karte aufgeteilt.
*Lille*

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 6 872

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

99

Heute, 07:26

Das Navi5 kann mit FAT32 umgehen. Also maximale Dateigröße 4GB. Die Karte wird aktuell 4x im Jahr aktualisiert und hat so diese Dateigrößengrenze überschritten. Ab der 2017.3 stellt Garmin die Europakarte in 2 Dateien zur Verfügung, Nord und Süd. Ebenso reicht der interne Speicher des Navi5 nicht mehr für die umfangreichere Karte. Also kann man Teilkarten runterladen oder eine microSD-Karte einsetzen.

Bitte mal mit Basecamp testen, ob auch dort die microSD-Karte des Navis erkannt wird.
Bitte mal auf dem Navi kontrollieren ob wirklich alle Karten auch angehakt, aktiviert sind.

Gruß von Pendeline

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pendeline« (Heute, 07:29)


mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 144

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

100

Heute, 07:36

Moin - definitiv kleinere karte Probieren. Eine 64GB Karte auf 32 GB zu Partitionieren ist nicht das selbe - Geräte die nur bis zu einer bestimmten größe Unterstützen können die Hardwareaddressierung die für die großen Karten nötig ist nicht und an der Hardware ändert sich durch das Partitionieren auf 32GB nichts.
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung