Revit Shop FC-Moto Alpinestars Motocross Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Fox Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Manuel

Always be the best version of yourself

Beiträge: 16 900

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

81

Freitag, 24. März 2017, 16:38

Werbung und Logistik fällt weg.
Produktion: die Masse machst.
Zertifizierung: siehe Produktion.

Und nicht zu vergessen: der Markenaufschlag bei BMW.

  • »SonicTheHedgehog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 340

Registriert: 12. Oktober 2016

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: MT09

  • Private Nachricht senden

82

Freitag, 24. März 2017, 16:43

ich hab mir erst letztens ein neues visier samt pinlock für meinen BMW Evo 6 gekauft, mit 65,- deutlich teurer als der komplette helm hier. :D
man fragt sich da schon wie solche preise realisierbar sind, denn nach meinem verständnis sollte alleine schon das material fast soviel wert sein, nicht zu sprechen von der produktion, werbung, logistik, zertifizierung etc.


Ich hab da mal was dazu gelesen. War glaub ich sogar ein Test von "Motorrad". Die Preise gehen a) über Masse, b) über Qualitätsreduzierung bei Gadgets und Komfortsachen und c) vorallem über Großserientechnik und Standardtisierung.

Schuberth entwickelt an nem neuen Helm ggf. Jahrelang rum, geht häufig damit in den Windkanal, usw... Die Billighelme kopieren die Form Pi mal Schnauze mit Tests die höchstens die Sicherheit betreffen, und produzieren diese Schalen dann nicht nur für einen günstigen Hersteller sondern für viele maximal kleinen Anpassungen. Dann werden noch ne Zwischenhändler eliminiert, und schon kann man solche günstigen "Hausmarken" zu diesen Kampfpreisen anbieten und trotzdem eine gute Sicherheit liefern.

blahwas

hidden agenda

Beiträge: 28 436

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

83

Freitag, 24. März 2017, 18:28

Materialkosten bei einem Helm? Rohstoff ist Hauptsächlich ein Haufen Polycarbonat = geschreddertes und sortiertes Altplastik.

Wusstet ihr, dass es Pinlock in verschiedenen Qualitätsstufen gibt? Habe heute ein klares "120er" aus der Post gefischt. Das ist höchste von 3 Stufen. und ein leicht getöntes ohne Angabe. Bin gespannt ob das wirklich beschlagsfreier ist. Wobei ich das getönte ja ohnehin eher nicht bei nass/kalt nutzen werde.

  • »SonicTheHedgehog« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 340

Registriert: 12. Oktober 2016

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: MT09

  • Private Nachricht senden

84

Sonntag, 26. März 2017, 03:40

Wir haben heute den Soziushelm gekauft.
Einen Scorpion mit Pinlock, Sonnenblende und ca. 1300g .
Meine Frau ist begeistert und fühlt sich pudelwohl, wobei wir uns echt duchprobiert haben.

Das einzige was mir negativ aufgefallen ist, ist der Geruch, aber das stört sie nicht.

130€ nach Verhandlung für nen perfekt sitzenden, ECE geprüftem , schicken, und technisch up to date Helm.

EDIT: und ja, ich wusste, dass es Pinlock in verschiedenen Stufen gibt. ich glaube das 30er ist das niedrigste.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SonicTheHedgehog« (26. März 2017, 03:43)


Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung