Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Manuel

Always be the best version of yourself

Beiträge: 18 471

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 13. April 2017, 18:51

Die Laufgeräusche habe ich noch beim Hinterherfahren wahrgenommen.

bdr529

Mo24-Inventar

  • »bdr529« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 803

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW R 1200 GS MÜ

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 13. April 2017, 19:55

Die ersten lassen nach ein paar hundert Kilometern nach. Mit dem Sägezahn kommen die dann wieder ;(
VG
Michael

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 7 739

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 13. April 2017, 20:27

Das ist echt krass wie gleich aber doch unterschiedlich die Reifen sind trotz gleichem Modell.

Also bei meinem K60 Scout fuhren sich die Kanten in Fahrtrichtung hinten extrem flach ab, während nach vorne die Kanten bis Ende ganz gut ausschauen. Rastenkratzen geht auch mit dem K60, auch wenn es 2mal unbeabsichtigt war. Bin in der Tat nicht der besonders schnell Fahrer, 120 im Ausnahmezustand auf der Landstraße müssen reichen. Selbst die erreiche ich nur aus Unachtsamkeit wenn ich nicht auf den Tacho schaue. Pfeiffen hat der Reifen bei mir, bei geradeausfahrt gar nicht, erst bei minimaler Schräglage, dann aber echt laut, geht die Schräglage weiter lässt es wieder nach. Am schlimmsten isses geschätzt so zwischen 10-25° (Pi mal Daumen).
Ich bin immer noch recht zufrieden, auch der 2. Satz macht das was er soll, die kleinen Schottereinlagen machen damit auch richtig Spaß und statt engagierte Hausrunde isses bei mir dann doch eher das gemütliche Cruisen. Dafür passt er echt. Das er bei sportlicher Fahrweise funktioniert glaube ich auch nicht wirklich, wäre schon seltsam wenn er mit dem Aufbau und dem Profil gleichwertig zu einem Scorpion Trail wäre, aber den Tourance Next fande ich nicht spürbar besser in Sachen Straßengrip.

Bin mal auf die ersten Meinungen zum STR gespannt, fuhr sich auf der Scrambler echt gut. Ansonsten könnte ich mir auch mal wieder einen reinen Straßenreifen vorstellen, in nächster Zeit ist nichts Geschottertes geplant. Laufleistung ist für mich aber auch ein Thema, 4500-5000 ist mir irgendwie zu wenig, da muss ich ja 3mal wechseln lassen im Jahr :/

baser

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 489

Registriert: 23. April 2006

Wohnort: Berlin

Motorrad: Suzuki DR 800 BIG

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 13. April 2017, 21:46

Ja, auf die Raste ging meine DR auch mit dem K60 Scout. Hart ans Gas hätte ich da aber nicht mehr gehen wollen. Und das mit dem Rastenschleifen relativiert sich auch, wenn man bedenkt, dass man selbst einen von der Konstruktion 20 Jahre alten Ur-Tourance auf die Raste bekommt - im Oktober bei feuchter Straße. ;)

Zustimmen muss ich dir aber auf jeden Fall darin, dass der Scout auf kleinen Abwegen schon deutlich mehr Spaß macht als reine Straßenreifen.

Klerkx81

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 630

Registriert: 20. März 2010

Wohnort: Hessen

Motorrad: BMW F800GS Adv. (davor ne R6)

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 14. April 2017, 09:49

So sieht der K60 Scout so bei mir aus. Zum Enduro fahren bin ich noch nicht gekommen, ich jage eher die SS auf engen Strecken. Mit dem geht halt etwas weniger als mit dem Scorpion Trail, beim rausbeschleunigen aus der Schräglage blinkt dann halt die Antischlupf Kontrolle. Vielleicht sollte ich auf der Straße mal den Enduromodus ausprobieren, das ist ja auch nichts anderes wie der Sportmodus bei den SS.
Risse im Profil hatte ich noch garnicht.
Manuel, da war ich etwas zackiger drauf als letztes Jahr auf der Anfahrt zum FT als du mich überholt hast.



Auf diesem Planet leben Autos.
Sie haben zweibeinige Sklaven die sie hegen und pflegen,
sie gehen sogar für sie arbeiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klerkx81« (14. April 2017, 10:00)


kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 7 739

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 14. April 2017, 10:01

Bei dir runden sich die Kanten auch schon deutlich ab. Bei mir isses sogar noch etwas mehr.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

timmae

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 257

Registriert: 24. April 2009

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha XT600 43F, Honda CB500 PC26

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 14. April 2017, 11:41

Der K60 steht bei mir auch auf der Liste, wenn ich dann mal wieder reifen aussuchen darf. Dürfte aber bei 150kg und 44PS deutlich weniger leiden.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
JubiFT2010 Edersee :mo24:
FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:

:thumbup:

Sunny

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 957

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 14. April 2017, 14:01

Der K60 steht bei mir auch auf der Liste, wenn ich dann mal wieder reifen aussuchen darf. Dürfte aber bei 150kg und 44PS deutlich weniger leiden.


Kommt IMO auf die Fahrweise, weniger auf die Leistung an. Ja, das Gewicht spielt dann je Fahrweise schon eine Rolle. ;)

Standard94

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 112

Registriert: 21. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: GPZ 500 A, DR 650 RSE - Das Panzerband Motorrad

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 14. April 2017, 18:37

Ich mach mal nach Ostern Bilder von meinem Reifen. Fehlt noch etwa 1-2mm zu Kante oder, noch weiter und weg :D

timmae

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 257

Registriert: 24. April 2009

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha XT600 43F, Honda CB500 PC26

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 15. April 2017, 12:34

Wenn man der dicken BMW mit ihren 1xx PS mal zeigt wo der Hammer hängt, dann dürfte das den Reifen doch eher malträtieren als bei der XT. Natürlich kann man auch mit der BMW bummeln.

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
JubiFT2010 Edersee :mo24:
FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:

:thumbup:

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 591

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 18. Mai 2017, 22:37

Meine PiRo4 sind inzwischen auch am Ende . . wobei dem Kurventraining geschuldet die rechte Seite auf 0,0mm runter ist und die linke Seite noch 4mm hat. Der PiRo4 ist kein schlechter Reifen, aber mit zunehmender km Leistung wird der immer schlechter, hält die Spur nicht so gut und wirkt beim Einlenken kippelig. Bei ordentlicher Schräglage gibts Abzüge in der Haltungsnote. Die Sägezähne am Vorderrad sind schon heftig, das spürt man in Schräglage besonders deutlich.

In der Garage liegen schon die S21 bereit . . . hab ich für 90€ erstanden, sind noch fast wie neu.



Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

blahwas

ride the rainbow

Beiträge: 29 048

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 19. Mai 2017, 10:32

Können die beim Kurventraining nicht mittags die Fahrtrichtung umdrehen? Ist doch gesperrt :S

S21 habe ich seit Italien drauf und der hat immer noch reichlich fleisch. Die Laufleistung überrascht mich positiv :thumbup:

Manuel

Always be the best version of yourself

Beiträge: 18 471

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 19. Mai 2017, 10:34

Mal schauen wie mein Piro4 am Ende ausschaut. Er fährt sich doch relativ neutral wenn er einmal warm ist. Vom kippeligen merke ich nix. Aber meiner hat auch noch 3,5mm vorne und hinten drauf. Und das nach 5000 km... also halten tut er.

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 591

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 29. Mai 2017, 21:29

Mit den PiRo 4 hatte ich mit zunehmender Laufleistung noch ein unschönes Verhalten: Ab ca 145km/h begann das Vorderrad zu zittern. Das hat sich bis ca 165km/h noch deutlich gesteigert um danach wieder etwas nachzulassen. Mit den neuen Bridgestone ist das komplett verschwunden . . ich denke, die PiRo sind Geschichte, ich werde nur noch die BStone fahren, zumal die auch noch deutlich günstiger sind . . wechsel ich halt öfter :whistling:
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Manuel

Always be the best version of yourself

Beiträge: 18 471

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 29. Mai 2017, 21:49

Meine Piro4 haben dieses Verhalten nicht. Und haben auch wunderbar geklebt am Wochenende. Aber die Piro4 sind nur Geschichte und werden gegen Reifen aus :deutsch: getauscht.

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 591

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

36

Freitag, 22. September 2017, 18:59

Die haben zwar keinen Sägezahn bekommen, aber nach den 200km Rennpiste in Papenburg und anschließenden 100km Landstraße tritt auch optisch die unterschiedliche Mischung der BT S20 zutage.

Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

mario_b

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 408

Registriert: 4. Februar 2011

Wohnort: Berlin

Motorrad: Honda Crosstourer

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 22. September 2017, 19:17

Sägezahn eigentlich alle Reifen auf allen Maschinen gebildet - allerdings dier K60 Scout auf meinem Crosstourer zeigte auch solche Gebirgslandschaften wie im ersten Beitrag gezeigt. Habe aktuell den TKC70 drauf, kann was die Schotter/Offroadfunktionalität bei weitem nicht dem K60 das Wasser reichen und zeigt schon nach 2000km deutlichen Sägezahn. Dafür musst man Ihn nicht ganz so in die Kurve Prügeln.

Ich halte den K60 trotzallem für keinen Schlechten reifen, hatte damit keine Rutscher und die Fussrasten schliffen genauso wie mit dem Tourance Next den ich davor gefahren bin. Im Schotter/Offroadeinsatz einfach klasse und auf Strasse möchte er halt mehr Geführt und mehr in die Kurve gezwungen werden. Wenn man sich daran erst mal Gewöhnt hat, geht es - trotzallem nachdem wechsel auf den TKC70 dachte ich nur, och wie spielend die Maschine in die Kurven einbiegt ;-)
Berichte über meine Motorradtouren und die News meiner Tourplanung findest Du in meinem Blog maja-on-tour.de
Jetzt auch auf Facebook

bdr529

Mo24-Inventar

  • »bdr529« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 803

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW R 1200 GS MÜ

  • Private Nachricht senden

38

Samstag, 23. September 2017, 18:33

Den K60 darf man auf der Straße nicht mit einem Tourenreifen messen. Der ist nur auf Schotter oder als Reisereifen (wegen der Laufleistung) wirklich gut. Bei Nässe muss man sich auf Asphalt zurück halten.
Ich habe nach dem K60 den CRA3 drauf bekommen. Das sind Welten beim Grip; Sowohl trocken als auch nass. Im Trockenen sind Rutscher nur mit roher Gewalt zu provozieren.

Ich werde nicht mehr zurück wechseln, weil ich mehr Straße als Schotter fahre und die Haftungsreserven nicht mehr missen will. In Italien sind direkt hinter mir gleich zwei Kollegen mit dem Vorderreifen (einer mit dem Tourance Next und einer mit dem Roadtec1) weggerutscht (Nässe), wo meiner noch gar keine Probleme hatte. Zum Glück ist nichts außer ein paar Schrammen passiert. Beim Reifen werde ich definitiv keine Kompromisse mehr eingehen.
VG
Michael

freakshow2410

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 356

Registriert: 22. November 2011

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Yamaha FZ1 N, Yamaha R6 RJ11

  • Private Nachricht senden

39

Samstag, 23. September 2017, 22:07

@Sandmann:
So sehen die glaub bei allen nach ner gewissen LL aus. Bei mir zumindest auch.
2012 - 2014: Suzuki Bandit 600
2015 - 2017: Yamaha FZ1 N ABS
2017 - : Yamaha YZR-R6 RJ11


Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung