Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

henne

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 461

Registriert: 20. August 2009

Wohnort: Hamburg

Motorrad: CBR 1100 XX, XL 250 S

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 10. Dezember 2017, 10:07

Schön Flüssigdichtmittel überall drauf - die Billigheimer :thumbsup:
Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

Pendeline

Der Navigator

  • »Pendeline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 048

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 10. Dezember 2017, 10:32

Zitat

Schön Flüssigdichtmittel überall drauf - die Billigheimer :thumbsup:
Genau, weil es effizienter ist. Immer die passende Dichtung aus dem Düsenkopf für Dichtflächen in tausenden verschiedenen Layouts.

Gruß von Pendeline

henne

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 461

Registriert: 20. August 2009

Wohnort: Hamburg

Motorrad: CBR 1100 XX, XL 250 S

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 10. Dezember 2017, 11:09

Zitat

Schön Flüssigdichtmittel überall drauf - die Billigheimer :thumbsup:
Genau, weil es effizienter ist. Immer die passende Dichtung aus dem Düsenkopf für Dichtflächen in tausenden verschiedenen Layouts.

Gruß von Pendeline


Ja, aber auch nicht wiederverwendbar wie eine Papierdichtung ;)
Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

Beiträge: 356

Registriert: 5. Juli 2010

Wohnort: Thüringen

Motorrad: harley davidson (Umbaupause), Yamaha XS 650 (Caferacer), BMW R 1200 S (Kilometerfresser)

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 10. Dezember 2017, 13:19

Hab's heute geschaut, war ganz interessant. Lustig waren die BMW-Zukunftsvisionen, mal sehen, ob und wann es etwas davon in Serie gibt.
Wo kämen wir hin,wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 239

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 10. Dezember 2017, 13:28

Das Wetter ist usselig, den ganzen Morgen hat's geschneit. Lungere deswegen auch auf dem Sofa rum - nettes Kontrastprogramm. :grin:

Erst "Die Motorradfabrik - Ein Superbike entsteht", dann "Morgen woanders" auf Amazon-Prime.



Dann noch "Adventure Country Tracks Griechenland" auf YouTube.
*Lille*

Pendeline

Der Navigator

  • »Pendeline« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 048

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 10. Dezember 2017, 21:54

Zitat

Zitat

Schön Flüssigdichtmittel überall drauf - die Billigheimer :thumbsup:
Genau, weil es effizienter ist. Immer die passende Dichtung aus dem Düsenkopf für Dichtflächen in tausenden verschiedenen Layouts.

Gruß von Pendeline


Ja, aber auch nicht wiederverwendbar wie eine Papierdichtung ;)


Ah, ein Papierdichtung ist also wertig und teuer. Wieder was gelernt.

Gruß von Pendeline

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 239

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 10. Dezember 2017, 22:50

Wie der Rumpfmotor zusammengesetzt ist, ist eigentlich egal - das will man ja eigentlich so früh nicht dran.

Und beim Zylinderkopfdeckel? :huh: Gute Frage. Wenn man's in der Werkstatt machen lässt, kann es mir egal sein.

Für's "Selberschrauben" wäre mir Papier wohl lieber. Aber zerlegt jemand die RR selbst zuhause? Oder auf Reisen? 8|
*Lille*

henne

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 461

Registriert: 20. August 2009

Wohnort: Hamburg

Motorrad: CBR 1100 XX, XL 250 S

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 11. Dezember 2017, 08:36

Wie der Rumpfmotor zusammengesetzt ist, ist eigentlich egal - das will man ja eigentlich so früh nicht dran.

Und beim Zylinderkopfdeckel? :huh: Gute Frage. Wenn man's in der Werkstatt machen lässt, kann es mir egal sein.

Für's "Selberschrauben" wäre mir Papier wohl lieber. Aber zerlegt jemand die RR selbst zuhause? Oder auf Reisen? 8|


Wenn Honda vernünftige Lichtmaschinen konstruieren würde wäre es mir auch egal wie die Abdichtung gemacht wird :thumbdown:

Der Zylinderkopfdeckel bekommt bei allen Moppeds und Autos die wohl teuerste und aufwendigste Dichtung. Eine formstabile, zum Teil mehrlippige Gummidichtung für die sogar eine Nut im Deckel vorgesehen ist. Und warum der ganze Aufwand? Weil das der einzige Deckel ist die im Rahmen von Inspektionen (Ventilspielkontrolle/einstellung) geöffnet werden soll. Spart Geld und vorallem Zeit bei den Inspektionen (wer schonmal ne Gummi- oder Papierdichtung abgekratzt hat weiß wovon ich schreibe....). Interessant auch zu sehen wie diese Dichtung eingesetzt wird: Nämlich gänzlich ohne Kleber oder ähnliches - so muss das! Leider setzten die meisten Werkstätten dann im Rahmen von Inspektionen die Dinger wieder mit Dichtmitteln o.ä. ein - weils leichter zu händeln ist :sostupid:
Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 239

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 11. Dezember 2017, 09:03

Und beim Zylinderkopfdeckel? :huh: Gute Frage. Wenn man's in der Werkstatt machen lässt, kann es mir egal sein.

Freudsche Fehlleistung! Ich meinte die Ventildeckeldichtung!

Papierdichtung oder Dichtmasse? Hat beides Vor- und Nachteile.

Edit.



10 wäre doch die Ventildeckeldichtung und 15 die Zylinderkopfdichtung - oder?
*Lille*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lille« (11. Dezember 2017, 09:13)


henne

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 461

Registriert: 20. August 2009

Wohnort: Hamburg

Motorrad: CBR 1100 XX, XL 250 S

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 11. Dezember 2017, 10:57


10 wäre doch die Ventildeckeldichtung und 15 die Zylinderkopfdichtung - oder?


Ja.
Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 239

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 11. Dezember 2017, 11:01

Der Zylinderkopfdeckel bekommt bei allen Moppeds und Autos die wohl teuerste und aufwendigste Dichtung. Eine formstabile, zum Teil mehrlippige Gummidichtung für die sogar eine Nut im Deckel vorgesehen ist. Und warum der ganze Aufwand? Weil das der einzige Deckel ist die im Rahmen von Inspektionen (Ventilspielkontrolle/einstellung) geöffnet werden soll.

In dem Fall: es wird ja nur der Ventildeckel abgenommen und die Ventildeckeldichtung ersetzt, wenn das Ventilspiel kontrolliert/eingestellt wird.

Die Zylinderkopfdichtung sollte normalerweise nicht in einer Wartung betroffen sein. Typisch ist doch hier - bei einem wassergekühlten Motor - die weiße Abgasfahne, wenn Kühlwasser in den Brennraum gelangt. Alternativ Kühlwasserflecken unterm Motor, steigende Motortemperatur und letztendlich der Hitzetod des Motors. Oder?

Die meisten Motoren halten durch als das Gesamtfahrzeug und werden mit Original-Zylinderkopfdichtung verschrottet. :rolleyes:
*Lille*

henne

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 461

Registriert: 20. August 2009

Wohnort: Hamburg

Motorrad: CBR 1100 XX, XL 250 S

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 11. Dezember 2017, 14:23


In dem Fall: es wird ja nur der Ventildeckel abgenommen und die Ventildeckeldichtung ersetzt oder wiedeverwendet, wenn das Ventilspiel kontrolliert/eingestellt wird.

Die Zylinderkopfdichtung sollte normalerweise nicht in einer Wartung betroffen sein. Typisch ist doch hier - bei einem wassergekühlten Motor - die weiße Abgasfahne, wenn Kühlwasser in den Brennraum gelangt. Alternativ Kühlwasserflecken unterm Motor, steigende Motortemperatur und letztendlich der Hitzetod des Motors. Oder? Ja.

Die meisten Motoren halten durch als das Gesamtfahrzeug und werden mit Original-Zylinderkopfdichtung verschrottet. :rolleyes:
Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

bdr529

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 014

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW R 1200 GS MÜ

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 11. Dezember 2017, 17:27

Angeblich soll beim BMW-Boxer die Ventildeckeldichtung beim Boxer auch jedesmal (10 Tkm) gewechselt werden.
Ich kenne niemanden, der das macht. Meine sind noch die originalen von 2008 und seit 100 Tkm dicht und sind mind. 15 Mal abgenommen worden. Sind aber auch robuste Gummidichtungen.
VG
Michael

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 801

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 11. Dezember 2017, 19:41

Bei den KTM RFS (ältere EXC Modelle) Motoren sind die beiden Ventildeckelchen kaum größer als 8x4cm, da brauchts nicht mehr als eine ganz billige Papierdichtung, wobei man die auch 3-4x wiederverwenden kann. Die aktuellen EXC-F Motoren haben einen großen Deckel der auch eine Gummidichtung hat, die ist zwar relativ teuer, braucht aber so gut wie nie gewechselt werden, allenfalls etwas zusätzliche Silikondichtmasse an die Halbkreis förmigen Ausbuchtungen . . . schon ist's wieder dicht.
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung