Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 214

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 8. Januar 2018, 14:53

So lief es zumindest bei uns. Polizei haben die eingeschaltet.
*Lille*

Manuel

immer zügig defensiv

Beiträge: 18 924

Registriert: 1. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: 17 - ? Yamaha Tracer 700, 16 - 17 Yamaha FZ1 Fazer, 13 - 16 Honda NTV 650, 07 - 09 Kawa GPZ 500

  • Private Nachricht senden

42

Montag, 8. Januar 2018, 15:10

man lernt nie aus.

complete crazy

Mo24-Probefahrer

Beiträge: 27

Registriert: 6. September 2015

Wohnort: Bayern

Motorrad: 2015-2016 Bandit 2016- SV 650

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 10. Januar 2018, 21:02

Hmm...habe bisher auch drei Autos angemeldet verkauft.
Lille, deine Geschichten könnten mich allerdings umstimmen... Bikes würde ich hingegen immer nur abgemeldet oder an einen Händler verkaufen. Wenn da bei der Probefahrt was schiefgeht, ist es mir den Aufwand hinterher einfach nicht wert.
Auf der anderen Seite ist es als Käufer natürlich schon bequemer, angemeldet zu kaufen. Man spart sich den Hänger, die Behördenlauferei für ein (ggf. Kurzzeitschild) und man muss nur einmal hin.

Gruß Crazy
Oben bleiben! :moped:

Lille

Café & Pension

Beiträge: 28 214

Registriert: 10. August 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: V - deren Namen nicht genannt werden darf :) & italienische Bella & Honda-Roller

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 10. Januar 2018, 21:32

Was wir da auch mal erlebt haben: Eine alte Schrottkarre für 50 D-Mark (ist schon länger her ;) ) abgemeldet verkauft.

"Und wie bringt Ihr die Kiste jetzt heim?"

Zückt der Käufer zwei normale Münchner Nummernschilder 8| "Moment - laß uns ins Haus gehen, ehe Du die jetzt ran schraubst!"
*Lille*

45

Freitag, 12. Januar 2018, 11:02

Hmm...habe bisher auch drei Autos angemeldet verkauft.
Ich hatte vor einigen Jahren auch mal ein "noch" angemeldetes Auto verkauft. Gottlob ging da alles gut, da das Fahrzeug sofort am Folgetag auch umgemeldet wurde. Hatte bei der Zulassungsbehörde angerufen und die bestätigten mir, dass dies seitens des Käufers ordnungsgemäß ab bzw. umgemeldet wurde.
Heute würde ich auf keinen Fall ein "noch" angemeldetes Fahrzeug abgeben....weil einfach die Gefahr zu groß ist dass damit Blödsinn gemacht wird :pinch:

Deshalb: Fahrzeug vor Abgabe abmelden, Ort, Datum und Uhrzeit vermerken und schon muss man sich keinerlei Gedanken mehr machen.

Frank-RE

Mo24-Fan

Beiträge: 269

Registriert: 3. Juni 2013

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: R1200R LC + GSX-R 750

  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 12. Januar 2018, 13:53

Ich bin jetzt 56. Ab dem 18. besass ich meinen ersten PKW. Ab dem 19. das erste Motorrad.
Mittlerweile habe ich den 21. PKW und Motorrad Nummer 16 + 17.

Bis auf 2 PKW habe ich alle Fahrzeuge privat verkauft und meistens waren diese noch angemeldet.

Ich weiss, wie angenehm es für den Käufer ist, wenn er nach langer Anfahrt das Fahrzeug sofort mitnehmen kann. Bin selber auch immer dankbar, wenn ich mein neues (gebrauchtes) Spielzeug sofort mitnehmen kann.

Entscheide oft nach Bauchgefühl. Wenn, wie bei dem Verkauf des PKW meiner Mutter, die komplette Familie erscheint, nur 30 km entfernt lebt, einen guten Eindruck macht, gebe ich das Fahrzeug angemeldet ab.
Sollte mir ein Käufer nicht zusagen, bekommt er das Fahrzeug nur abgemeldet übergeben.

Nicht einmal bin ich damit auf die Nase gefallen.

Sollte der Käufer sich als unseriös herausstellen, also im schlimmsten Fall, bekommt man die anteilige Kfz-Steuer für das laufende Jahr nicht erstattet.
Die Versicherung selber bereitet keine Probleme. Deswegen, immer einen vernünftigen Kaufvertrag zusätzlich zum Handschlag / ebay-Verkauf machen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank-RE« (12. Januar 2018, 13:56)


Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 13 837

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Bayern

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

47

Samstag, 13. Januar 2018, 10:47

Wenn der Besitzer des Ausweises sein ok für das Foto gegeben hat und davon ist ja wohl bei einem solchen Sachverhalt auszugehen, kann man natürlich auch das Foto (welches auch keine Kopie des Dokumentes darstellt!) als Beweis über die Person vorlegen.

Du hast Recht. Irgendwie hatte ich den Nebensatz mit der Zustimmung zur Kopie im Gesetz überlesen.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung