Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 31. Mai 2005, 11:21

Hexagon125 tot beim einfahren

guten Tag
ich dachte mir das ihr mir hier sicher weiterhelfen könnt bevor ich in die werkstatt muss.
zum Thema:
ich hab vorige woche meine hexi 125 automatik aus der garage geholt um sie für diese saison wieder fitzukriegen.
erster startversuch kein problem, lieff sofort schön an ohne seltsame geräusche oder ähnliches.. schön und gut, hab ihn dann ca 15 minuten warmlauffen lassen und mich dann gemütlich auf die strasse vorgewagt.
nach ca 15km im ruhigen stadtverkehr dann auf die autobahn um ein bisschen zu beschleunigen >>
alles prima soweit, ich bin dann ca 5 minuten gut über 80 gefahren bis zu dem moment an dem ich ein krachen unter der sitzbank vernahm, was meine geschwindigkeit rapide absinken liess und konnte dann noch ca 60kmh
mit vollgas fahren, bis kurz darauf der 2. kracher endgültig für den stilltand sorgte...
die hexi lief noch im standgas weiter, drehte auch hoch, aber trotz drehzahl, motorfunktion bleib ich wie festgewurzelt stehn..

hab den roller dann zu ner tanke geschoben die mir auch nicht weiterhelfen konnten.
als ich am nächsten tag zur abhohlung kam sprang er dann auch nich mehr an, obwohl starter und batterie noch o.k...

auf was tippt ihr da bei nem automatikroller??
getriebe, kupplung, zahnriemen?

danke fürs lesen

ciao uwe

2

Dienstag, 31. Mai 2005, 12:39

Re: Hexagon125 tot beim einfahren

Hallo!
Habe auch eine Hexagon 125ccm, 2-Takter. Auf jeden Fall würde ich erst einmal den Getriebedeckel abnehmen und schaun, was sich dort tut. D.h. Variomatik, Riemen und Kupplung kontrollieren. Wenn sich das Hinterrad problemlos drehen läßt und sich dabei die Kupplung auch dreht, ist das Übersetzungsgetriebe in Ordnung.
Zum Glück ist eine Reparatur bei diesem Modell gegenüber dem 4-Takter wesentlich leichter und billiger zu machen und kann zuhause erledigt werden.
Im schlimmsten Fall ist Dir der Zapfen an der Variomatikseite gebrochen (wenn nicht der Riemen gerissen ist), wodurch Du keinen Antrieb mehr hast. Dann bleibt Dir nur der Austausch der Kurbelwelle. Aber dies sind nur Spekulationen. Also sieh erst einmal im Antrieb nach und schreib dann wieder.
Viel Erfolg!

3

Dienstag, 31. Mai 2005, 14:58

Re: Hexagon125 tot beim einfahren

hallo ed
danke für die schnelle antwort!!
hatte selber ne px80 und bin nie weiter wie zum kolben gekommen,
das hinterrad dreht sich problemlos ohne schleifgeräusch.
ich bin also grad auf der suche nach nem bauplan für die hexi und werd mich gleich ans innere machen.
weiss/t jmd/du wo/ob man baupläne online bekommt?

danke uwe

4

Dienstag, 31. Mai 2005, 15:50

Re: Hexagon125 tot beim einfahren

Hallo Uwe!
Nein online kenn ich auch keine. Es gibt aber ein Buch vom Bucheli Verlag,"Reparaturanleitung für Piaggio Hexagon 125/150/180/und 250ccm", Band 5216, ab Baujahr 1995, kostet so ca. 24,-Euro. Hab ich auch selber. Mittlerweile kenn ich mich aber so gut aus (haben in der Familie "meine" Hexagon, eine Sfera 50ccm, eine Sfera 80ccm, eine Sym/Sanyang 50ccm und leider noch eine Rex 50ccm, außerdem betreue ich noch eine Hexagon 150ccm von einem Arbeitskollegen - die ich alle "betreue" und warte. Ist z.T. ein Hobby von mir als Ausgleich zur Arbeit) daß ich es nur zum Nachschlagen brauche, um z.B. die Drehmomnete nachzuschauen.
Ich kann Dir nur den Vorschlag machen, wenn Du nicht weiter weißt, Dich direkt an meine E-Mail Adresse zu wenden(werde jeden Tag nachschauen) oder Du rufst mich direkt an (am besten dann mit einer Frageliste, wo Du gleich die Antworten aufschreibst, so sparst Du Telefongebühren). Habe die Vorwahl 0491(Leer/Ostfriesland).
Kannst Dir ja überlegen und sagst dann gegebenenfalls Bescheid.
Viel Erfolg!

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung