Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

crosser1970

Mo24-Bewohner

  • »crosser1970« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 002

Registriert: 5. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: .

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 23. März 2010, 16:06

R 1200 R > Wartungsintervall & Kosten

Der Wille mir ne BMW R1200R anzuschaffen wird immer stärker. Meine Frau hat schon grünes Licht gegeben.

Wie sieht es denn mit den laufenden Kosten bei BMW aus. Wie ist das Wartungsintervall und mit welchen Kosten ist zu rechnen. Unter 500.- werd ich bei BMW wohl keine Inspektion bekommen, oder ?


Thx

Crosser
----------------------------------

"Make Life A Ride"

Duck

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 137

Registriert: 7. Juni 2009

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: klein Karl Dall- Oder auch Blondi genannt

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. März 2010, 16:10

Wartungsintervall sollte 10.000 er sein oder jährlich. Kosten ???? Also bei meiner 800R hat die "einfahrkonrolle" nach 1.000 km knapp 120€ gekostet- Also einmal drüber schauen und Ölwechsel. Schätze das die 10.000 wohl so eher bei 300-400€ liegt.- 500 halt ich für zu viel.- Ansonsten mal den :-) fragen.
Gruß Markus
Motorradneuling :cool:
--"Freude am Fahren" kommt nicht von ungefähr---

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 853

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. März 2010, 16:30

Also: Wartungsintervalle liegen bei 10 000km bzw. einmal jährlich. Das bedeutet: einmal im Jahr musst Du auf jeden Fall hin, egal wieviel km Du gefahren bist - wenn Du z.B. 20 000km pro Jahr fahren solltest, dann zweimal, logisch.

Die Preise sind bei den BMW-Händlern nicht überall gleich, aber ich habe jetzt etwas über 200€ für die erste 1000er Inspektion gezahlt. Da wurde aber mehr gemacht als nur Ölwechsel, auch: Einstellen der Zylinder, haben sie mir erklärt, was das auch immer heißen mag.
500€ für die 10 000er käme mir allerdings recht hoch vor. Aber da frag besser mal Pendeline - der fährt seine R schon länger...

Dann solltest Du bedenken, dass die Versicherung nicht ganz billig ist. Die Viktoria deckt zwar den Ü-98PS-Bereich günstiger ab als andere, aber in meinem Fall lohnte sich diese Versicherung nicht, wohl aber das Drosseln auf 98PS. Das hängt aber von den Rahmenbedingungen ab, bzw. musst Du mal selbst durchrechnen lassen.

liebe Grüße
Buckbeak

crosser1970

Mo24-Bewohner

  • »crosser1970« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 002

Registriert: 5. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: .

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 23. März 2010, 16:40

Mit Saisonkennzeichen 03/10 kostet mich die Kiste 212.- ungedrosselt und 120.- bei 98 PS



Haftpflicht 60%

Teilkasko 500SB

Was kostet denn die Drosselung auf 98 PS ca ?
----------------------------------

"Make Life A Ride"

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 853

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 23. März 2010, 16:54

Da hast Du wirklich günstige Sätze, ich leider nicht so - obwohl: ok, bei 500€ SB.

Also, alles in allem incl. TÜV und Eintragung kostet die Drosselung 180€.


liebe Grüße
Buckbeak

Harti

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 390

Registriert: 16. Juli 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: R 1200 RT / BT 1100

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 23. März 2010, 18:32

Mahlzeit!

Um dem Rätselraten ein Ende zu bereiten! :grin:
Also! Die Einfahrkontrolle oder ein Pflegedienst mit Jahresinspektion (normale 10.000) kostet bei meinem "Freundlichen" BMW Onkel mit allen Flüssigkeiten und Filter (Motroröl/Getriebeöl/Bremsflüssigkeit)
komplett je 210,- Euronen. 500 Euro für eine normale Inspektion, bei der keine weiteren Ersatzteile anfallen, würde ich im Bereich der Märchen ansiedeln.

Ein anderes Beispiel für Arbeitslohn bei BMW ist z.B. bei mir ein Reifenkomplettwechsel (vorn/hinten inkl. Ventilaustausch/Auswuchten)/Bremsbelege wechseln/Hecksteckdose einbauen für runde 120,- Euro inkl. Mwst. Die Teile natürlich extra!

LG! Mathias
:motorrad: An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. :P

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Harti« (23. März 2010, 18:38)


Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 180

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. März 2010, 07:29

Ok...bei mir waren es bisher 230€ für die 1000er, die 10000er und die 20000er...und die Liste bei der 1150er ist recht lang...

Die 60000er dürfte sich im Bereich der 500€ bewegen...da geht´s dem Poly V-Riemen an den Kragen...

Zitat

Unter 500.- werd ich bei BMW wohl keine Inspektion bekommen, oder ?

Märchen...warum auch immer dieses Gerücht sich so harnäckig festgesetzt hat weiß kein Mensch, vor allem weil es aus Zeiten stammt als BMW schon längst das 10t er INtervall hatte und alle anderen noch ein 6t er...

Dei Ducati oder Triumph werden die 500 ziemlich sicher stimmen...bei einigen Japanern, vor allem die Supersportler mein ich auch...
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 853

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. März 2010, 14:36

Naja, ich habe auch schon von höheren Sätzen bei 10 000 km gehört. Aber nun gut: wer weiß, was dann noch dabei war. Wenn die gleichzeitig auch noch einen Reifen wechseln oder irgendwas machen, was nicht zum Garantiebereich zählt, dann wird es natürlich teurer.

Aber wird sich zeigen: ich werde berichten, wenn ich die ersten 10 000 voll habe.

liebe Grüße
Buckbeak

Shergar the Raven

unregistriert

9

Mittwoch, 24. März 2010, 18:09

... 500 Euro für eine normale Inspektion, bei der keine weiteren Ersatzteile anfallen, würde ich im Bereich der Märchen ansiedeln. ...

Leider ist dem nicht so. Habe erst letztens beim Ausmisten der Unterlagen die Rechnung in die Finger bekommen. Die 20.000er Inspektion bei meiner R1150R kostete bei BMW Kayser in Oldenburg 537 Flocken, incl. Vorführer. Es war da noch nicht mal ein ZK-Wechsel aufgeführt...

Harti

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 390

Registriert: 16. Juli 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: R 1200 RT / BT 1100

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. März 2010, 04:54

@Shergar

... was ja dann locker einen Unterschied von 327,- Euro für eine "normale Inspektion" ausmachen würde!? Die Details Deiner Rechnung wären da schon von Interesse!
Also meine war bislang bei BMW in Kaiserslautern (Einfahrkontrolle) und zur Inspektion/Wartung in Celle (Eicklingen).
Ich habe jedesmal eine detailierte Rechnung plus per Hand abgehackten BMW-Möp-Wartungsplan für die jeweilig anstehenden Arbeiten bekommen.
Unter einer "normalen Inspektion" verstehe ich die Durchsicht des Möp und den Wechsel der Flüssigkeiten inklusive solcher Kleinigkeiten wie "Abschmieren" Speicher auslesen und ggf. Update,
natürlich gehört ne Möpwäsche bei meinem "Freundlichen" auch dazu! Das "Ersatzmoped" zum "Locken" ebenfalls inclusive!:grin:
Entweder waren bei Dir weitere Verschleißteile und Arbeiten notwendig (z.B. Bremsen?), oder es wäre eindeutig Besch...!
Wer auf Nachfrage bei seinem Freundlichen deutlich mehr als 210,- Euro für eine "normale Inspektion" beim Boxer bezahlen soll, dem faxe/maile ich gerne meine Rechnungen + Wartungsplan zum "Vorzeigen" (Letzte aus dem Herbst 09). Eine Abweichung von 30 - 40 Euro könnte man ja ggf. noch auf die AW schieben!

LG! Mathias
:motorrad: An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. :P

Benino

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 312

Registriert: 7. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: BMW R1200RT

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. März 2010, 06:25

Naja, meist ist eben doch noch etwas anderes nötig, seien es nun die Bremsklötze (3 Satz kosten auch ordentlich was) oder Reifen etc., da kommt dann schnell ein ordentliches Sümmchen zusammen.

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 180

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. März 2010, 08:20

@benino

Das ist ja richtig, aber Harti hat extra gesagt das seine Inspektionskosten ohne Teile sind, meine im Übrigen auch und ob jetzt 210 oder 230 dürfte so ziemlich egal sein....rund um diese Werte sollte sich das bei BMW immer bewegen...
Bei mir waren es übrigens auch zwei verschiedene Häuser, Niederlassung Mannheim die aufgelöst wurde und seitdem der Händler in Heppenheim...bei Beiden fast identische Preise...

Die große 100tkm Inspektion bei meiner BMW Dose mit den üblichen Flüssigkeiten, den sechs Kerzen etc. hat schlappe 550€ gekostet...ein ganz normaler Wert würde ich sagen.

@Shergar
Das war bei mir ungefähr der Preis für die 10t er, aber inklusive ein Satz Anakee (240 + aufziehen)...Dein :) ist eher ein :cursing: wenn er mal eben den doppelten Preis für ´ne harmlose Inspektion nimmt....schau doch bitte mal nach, kann das nicht so recht glauben, da war bestimmt noch jede Menge Material dabei...
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

Shergar the Raven

unregistriert

13

Donnerstag, 25. März 2010, 08:27

@Harti:
Weil ich letztes Jahr auf ein anderes Moped umgestiegen bin, habe ich deshalb vor ein paar Tagen einen Dahlschlag gemacht und alles ausgemistet, was nicht mehr von Belang ist. So habe ich auch eben diese besagte Rechnung geschreddert. Auf der Rechnung waren weder neue Bremsklötze noch andere Ersatzteile aufgeführt. Das war tatsächlich eine ganz normale 20.000er Inspektion ohne irgendwelche fälligen Reparaturen oder dergleichen. Geputzt oder gewaschen wurde mein Moped schon mal gar nicht. Man hatte lediglich die Torenscheibe kurz abgewischt.

Ich habe seinerzeit echt den Lauten im Geschäft gemacht, weil ich es nicht mal Ansatz-weise nachvollziehen kann, was an einer popeligen Inspektion so teuer sein soll. Eine neue rechte Drosselklappe sollte laut BMW Niederlassung Bremen ohne Einbau und Justierung 378 Flocken kosten. Über Bing selbst habe ich das gleiche Ersatzteil neu für ~150 Flocken bekommen und selbst eingebaut. Die ganze Aktion hat vielleicht 20 Minuten gedauert. BMW Kayser in Oldenburg zählt mit zu den BMW-Apotheken im deutschen Lande. Durch ein BMW-Forum konnte ich mal gegenfragen und dabei kamen enorme Preisschwankungen zutage, bei denen BMW Kayser mit am oberen Ende der Skala lag.

Über die fast zwei Jahren BMW-Treiben wüsste ich einige nette Anekdoten zu berichten, die ich zum Glück nicht alle selbst erlebt habe.

- sich plötzlich lösende Radbolzen (Kommentar von BMW: "Neh'm Se doch Loctite zum Sichern der Radbolzen."), welches durch alle R11x0 Modelle zu gehen scheint - bei Tempo 160 selbst erlebt, nur mit außergewöhnlich viel Glück ohne Blessuren überstanden. Muss ich nicht wieder haben...

- ausschlagende Drosselklappen - selbst erlebt

- gammelndes, blühendes Aluminium - selbst erlebt

- Kabelbrüche im Kabelbaum, weil man in Berlin-Spandau die Kabelbinder ohne Sinn und Verstand zu fest angeknallt hat

- unerwartet ausfallende Bremskraftverstärker, weil die Batteriespannung minimal abgesunken ist

- brechende Schnellverschlüsse an den Bezinleitungen

- brechende Endantriebe

Bei den R11x0-Modellen hat sich BMW wahrlich nicht wirklich mit Ruhm bekleckert.

Fischi

Team MO24 - Technik

Beiträge: 18 180

Registriert: 9. April 2005

Wohnort: Hessen

Motorrad: R1150GS, SR500

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 25. März 2010, 08:47

Das Problem Schwellspannung kennt wohl jeder der einen 4V aus der Generation 11xx fährt...es hilft nur ´ne teure Bleigel Batterie die nie unter 9V abfallen kann (minimal ist das aber nicht gerade)
Dank gebrochener Schnellverschlüsse hab ich mich zweimal gelegt....Folge sind jetzt demnächst zwei fällige Zyl-Kopf Deckel und beide Plastik Protektoren darauf....wird alles in allem 450€ verschlingen...
Du hast vergessen - hintere Kardanmanschette undicht, Ölverlust direkt am Reifen...

Tja, so ein Kayser hat halt königliche Preise ;( :whistling: :grin:
Das Leben ist kein Ponyhof, aber es lebt sich nicht schlecht wenn man in einem wohnt :rolleyes:

:mo24: Forumtreffen 2006 bis 2017 :route88:

Shergar the Raven

unregistriert

15

Donnerstag, 25. März 2010, 09:36

Uih, da haste aber noch Gück im Unglück gehabt. Hätte durchaus mehr passieren können. Na ja, so wie's aussieht scheint BMW bei der 12er Generation draus gelernt zu haben. Insofen finde ich es sehr schade, da die 11x0er Reihe ansich ein feines Moped ist. Der Motor ist prima, ebenso das Fahrwerk. Die Mängel sitzen im Detail. By the way: Kayser scheint wohl dem Anschen nach 'ne Menge Kunden verloren zu haben. Man munkelt was davon, das der Motorradbereich kurz vor dem Abnippeln sei.

Edit sacht: Ich kann mich an einen Q-Fahrer erinnern, der hatte einen BKV-Ausfall, obwohl die Batteriespannung angeblich nur knapp unterhalb der 12 V gewesen sein soll. Der BKV scheint da wohl sehr sensibel zu sein. Ist bei meiner Q nicht passiert, obwohl die erste Batterie so ziemlich am Ende war. Zu dem Zeitpunkt wusste ich nix von einem derartigen Problem. Man gut...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shergar the Raven« (25. März 2010, 09:41)


Harti

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 390

Registriert: 16. Juli 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: R 1200 RT / BT 1100

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 25. März 2010, 17:54

@Shergar

Autsch! ;( Das wäre dann allerdings auch ein "Laden", der mich nur einmal sieht!
Vielleicht leigt es bei der ein oder anderen BMW-Vertretung auch an dem "Mischangebot" von Pkw-/Möp-Werkstatt.
Bis vor einigen Jahren (Öhm! Schon eine ganze Weile her!) gab es direkt in Celle auch so einen "Mischbetrieb"! Da hatte ich noch eine 100 RS.
Wenn ich ein Ersatztei brauchte, hat der Meister den Folienmonitor jedesmal zu mir gedreht, damit ich ihm
erklären konnte, was ich denn brauche! :P Die Möp-Werkstatt lief da irgendwie nur nebenher! Als Möp-Kunde fühlte man sich da auch nur irgendwie "geduldet"!:P
Allerding konnte ich an dem Möp auch noch alles selber machen und keine Mark für's "Schrauben" hinlegen müssen.
Aus Erfahrung wird man klug, darum finde ich den Austausch hier nicht schlecht! Schließlich kann man dann die
Kosten anhand der "Anhaltswerte" vorher mal in der angepeilten Werksatt erfragen und vergleichen.
Kommt wohl stark auf die Personen (Geschäftsleitung/Werkstattleitung) an.
Um den Vergleich mal auf die Spitze zu treiben, baut meine besagter BMW-Vertragsschrauber mir sogar
bei ihm gekaufte Zusatzteile ohne AW-Berechnung an! Anbau von Fremdzubehör war bei der 10.000 ohne
Mehrkosten mit drin! "Was haste gekauft? Bring mit, bauen wir Dir mit an! Geht ja fix!"
Dazu kommt noch, dass ich meine jetzige Möhre nicht mal bei ihm gekauft habe!
Vielleich habe ich aber auch das Glück, dass der "Laden" neben dem Verkauf doch sehr stark auf Wartung und Reparatur (aller Marken) ausgelegt ist!

Denke aber, das ist bei allen Marken und Fahrzeugtypen in den verschiedenen Werkstätten so!

LG! Mathias
:motorrad: An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. :P

Shergar the Raven

unregistriert

17

Donnerstag, 25. März 2010, 18:33

@Harti:
Da haste aber wirklich Glück eine solche Werkstatt zu kennen. Ende letztes Jahr habe ich mich mit der BMW-Werkstatt nochmal so richtig gefetzt, weil ich's einfach einfach nur leid war. Ein zugesagter Rückruf blieb aus, musste mich als Kunde selbst kümmern - da war das Maß voll und es gab von mir einen Katakombenrundschlag, der sich gewaschen hat. Das war's dann für mich mit BMW.

Harti

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 390

Registriert: 16. Juli 2009

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: R 1200 RT / BT 1100

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 23. Juni 2010, 19:00

So! Nochmal den "Fred" hochschieb, weil ich gerade von der 20.000 komme!

Habe 274,- Euronen bezahlt! Beinhaltet die AW + Material (Motoröl/Ölfilter/Differentialöl/Luftfiltereinsatz).
Wer den "Wartungsplan" kennt: Alle Kreutzchen bis auf Getriebeöl/Zündkerzen/Riemen, weil das im Normalfall nur alle 40.000 km nötig ist.
Wechsel der Bremsflüssigkeit wurde nicht berechnet, weil Bremsschläuche (nur im Verlauf unterhalb des Tank's)
im Rahmen einer internen "Rückrufaktion" (Hängt vom Herstellungsdatum ab!) ausgetauscht wurden.

30.000 im Herbst! :grin:

LG! Mathias
:motorrad: An manchen Tagen geht alles schief, aber dafür klappt an anderen gar nichts. :P

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 853

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. Juni 2010, 09:40

Auch ich kann diesbzgl. was ergänzen: ich hatte letztens meine 10 000er Inspektion: 170€.

Ich finde, das ist ok.

liebe Grüße
Buckbeak

Shergar the Raven

unregistriert

20

Donnerstag, 24. Juni 2010, 15:38

Die von euch genannten Preise sind wirklich in Ordnung, da kann man nicht meckern. Hätte ich auch gern gehabt...

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung