Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 023

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

121

Samstag, 1. August 2015, 14:29

Keine Ahnung, wie oft sollte man denn die Speichen im normalen BMW-GS-Fahrer Betrieb so nachspannen? Sprich 99% Straße. Bei einem 16.000€ Motorrad würde ich einmal alle 50.000km erwarten.
Speichen werden nur nachgespannt, wenn sie locker sind. Und das zu testen ist ja wohl kein Ding. Einfach mit dem Schraubenschlüssel die Speiche anschlagen, ob sie "klingt". Falls nein, einfach mit einem Torxschlüssel eine Idee nachspannen. Oft genügt 1/16 Drehung. 8o

Gruß - Pendeline
....und der lockeren Speiche ist es piepegal, wie der Neupreis des Motorrades war.... :grin:

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 7 898

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

122

Samstag, 1. August 2015, 15:00

Ich dramatisiere das wahrscheinlich etwas, aber ich will eben nicht nur 99% Straße fahren. Habe schon vor enduromäßig unterwegs zu sein und das regelmäßig.

Da ist das Ding...


Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Pendeline

Der Navigator

Beiträge: 7 023

Registriert: 21. Dezember 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: GeSinchen und Die Wutz

  • Private Nachricht senden

123

Samstag, 1. August 2015, 15:56

Ich dramatisiere das wahrscheinlich etwas, aber ich will eben nicht nur 99% Straße fahren. Habe schon vor enduromäßig unterwegs zu sein und das regelmäßig.

Dann wäre es doch effizienter, über die Anschaffung von Sturzbügel nachzudenken, als über Speichenräder. :whistling:
Und das Speichenrädersparschwein würde ich eher für ein Endurotraining (mit Leihmopped :smirk: ) schlachten. 8o

Gruß - Pendeline

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 7 898

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

124

Sonntag, 2. August 2015, 01:38

Sturzbügel und Kühlerschutz werden wahrscheinlich die erste Anschaffung für die GS.

Die Felgen finde ich auch optisch geil!

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 855

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

125

Montag, 3. August 2015, 09:12

Wirklich schön! :thumbup:

Aber willst Du nicht eigenen Thread aufmachen - hier passt das nicht mehr rein, zu schade um beide Themen.

liebe Grüße
Buckbeak

crosser1970

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 002

Registriert: 5. Juni 2007

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: .

  • Private Nachricht senden

126

Freitag, 21. August 2015, 13:55

@KleinerChris

Wie fällt den nun nach ein "paar" Wochen der Vergleich der GS mit deiner 1200R aus?

Besser, schlechter, je nachdem ...?
----------------------------------

"Make Life A Ride"

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 7 898

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

127

Freitag, 21. August 2015, 19:59

Je Nachdem ist sie meist besser wie schlechter xD

Morgen hab ich sie 3 Wochen und der Kilometerzähler hat seit Kauf knapp über 1500 km mehr drauf. Reifen sind hinten runter, Inspektion und Reifenwechsel ist leider erst am 4. September, d.h. die nächsten 2 Wochen steht sie und dann bin ich erstmal 10 Tage in Nordirland. Dann greif ich Mitte September und Oktober nochmal an, wil noch 2 größere Touren machen dieses Jahr.

Im Vergleich zur R 1200 R macht sie eigentlich alles mindestens ein Tick besser, Dynamic ESA ist dann doch nochmal merklich ein Stückchen besser. Sitzposition, Schutz vor dem Fahrtwind, Fahrwerk, Enduro tauglich, einzig die Pilot Road 4 der R vermisse ich etwas... mal sehen wie die Trailsmart dann sind. Zum Anakee konnte ich nicht so das letzte Vertrauen aufbauen.
Hatte das Gefühl im Drehzahlkeller war die R bissel besser, die GS zuckelt bis knapp unter 2000 Touren, da cruiste die R schon flüssig. Nach oben natürlich kein Vergleich, der neue Boxer ist grandios, nur das DYNA Mapping der neuen R hätte ich noch gerne, die geht so brutal und fühlt sich an wie 150-160 PS.

Hatte an der R ja das Garmin Zumo 590 LM und nun den BMW Navigator, finde die ganzen integrierten Features in Verbindung mit dem Motorrad echt prima. Das man sich alle Daten der GS auf dem Navi anzeigen lassen kann. Allerdings vermisse ich die Größe des Zumo, die "Rundtour" Funktion und das Feature über das Handy (verbunden mit dem Navi) Musik hören zu können.

War heute in Darmstadt, knapp 8h unterwegs, 350km auch einige durch die City und hätte nach einer kleinen Pause nochmal 200-250 km fahren können... und hab auch noch Lust drauf :D

Alles in allem die absolut richtige Entscheidung!

Ähnliche Themen

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung