Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Zoomie

Mo24-Bewohner

  • »Zoomie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 481

Registriert: 25. Oktober 2004

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Ducati XDiavel S

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. April 2017, 10:45

Möchte VW Ducati verkaufen?

Heute morgen die (Schreckens?)Meldung:

http://www.motorradonline.de/news/ducati-verkauf.824188.html

Mich wundert diese Nachricht aus zwei Gründen:

1. Hat wirklich nur Piech Ducati gemocht, und jetzt, da er weg ist, wollen sie alle die Firma wieder schnell los werden?
2. Ducati ist eine erfolgreiche Marke und macht sogar Gewinn, siehe Motorsport-Total

Natürlich sind das nur Gerüchte, aber ich befürchte, dass ein Verkauf und eine organisatorische Umstellung in den nächsten Jahren keine positiven Auswirkungen haben könnten.

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

Beiträge: 7 848

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. April 2017, 10:57

Für Ducati wird sich im aktuellen Zustand sicher ein guter Käufer finden lassen und VW braucht scheinbar schnelles Geld. Waren wohl ein paar Strafzahlungen und Nachrüstungen zu viel in letzter Zeit. Und beliebig kann man Arbeiter auch nicht rauswerfen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

bdr529

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 895

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW R 1200 GS MÜ

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. April 2017, 11:30

Was soll VW mit Ducati? Bindet Ressourcen und der Gewinn ist für VW-Verhältnisse überschaubar. Das war ein Steckenpferd von Piech, genau wie Lamborghini.
Der Technologietransfer hielt sich wohl auch in sehr engen Grenzen. Ist nur konsequent von VW die zu verkaufen.

Ist für mich keine Schreckensmeldung. Für Ducati wird es keinen Unterschied machen. Die werden nicht zum ersten Mal verkauft. Und da sie erfolgreich sind und kein Sarnierungsfall wie MV Augusta, wird sich auch ein Käufer finden.
Für Ducati wird sich nicht viel ändern.
VG
Michael

Stoppel

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 4 590

Registriert: 28. Juli 2007

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: 2WE und 3VD

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. April 2017, 12:44

Ein Verkauf birgt immer Risiken und Chancen. Aufgrund der Position am Markt und den aktuellen Zahlen, sehe ich aber genausowenig Gefahr für den Laden wie BDR.
"Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 12 737

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. April 2017, 13:31

Ich muss sagen: mir ist die Meldung herzlich egal. Inwieweit hat Audi eigentlich auf Ducati eingewirkt, außer dass sie Geld reingebuttert haben?
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Zoomie

Mo24-Bewohner

  • »Zoomie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 481

Registriert: 25. Oktober 2004

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Ducati XDiavel S

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. April 2017, 16:18

Ich dachte eigentlich, dass der DVT Motor mit Hilfe von Audi entwickelt wurde, aber das konnte ich jetzt gerade nirgends so richtig nachlesen. Und selbst das müsste nichts heißen, die Ingenieure bei Ducati sind sicher selbst fähig genug. Ich mache mir eher um die Risiken eines solchen Verkaufs Sorgen. Denn eine von oben erwirkte Neuausrichtung könnte gefährlich sein. Die aktuelle Strategie scheint jedenfalls aufzugehen, und ihr wisst ja: never change a running system.

Sunny

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 056

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. April 2017, 19:17

Lt. http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ve…oesen-1.3480734 ist da wohl sehr viel dran.

Audi oder VW haben AFAIK einen 2-Zylinder Motor von Ducati in einen PKW gepflanzt, oder wollten das. So genau weiß ich das nicht.

Ob ein evtl. Verkauf für Ducati zum Vorteil werden kann weiß man auch erst später. So richtig wohl kann einem dabei nicht sein. Man weiß nie genau was der Käufer bzw. dessen Eigentümer so im Sinn hat. Manche sind ja nur auf schnelles Geld aus.

blahwas

ride the rainbow

Beiträge: 29 183

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 27. April 2017, 20:53

Ich muss sagen: mir ist die Meldung herzlich egal. Inwieweit hat Audi eigentlich auf Ducati eingewirkt, außer dass sie Geld reingebuttert haben?


Die Ducati-Fahrer können jetzt behaupten, dass die Zuverlässigkeit viel besser wurde, seit Audi dabei ist ;)

Mir ist der Verkauf ziemlich lulu. Andererseits könnte es für Ducati kaum besser laufen als aktuell, insofern kann es eigentlich nur schlechter werden.

Ich sehe Ducati übrigens auch auf dem Werk zu einer Lifestyle-Marke wie Harley eine ist (und Mini gerne eine wäre).

Zoomie

Mo24-Bewohner

  • »Zoomie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 481

Registriert: 25. Oktober 2004

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Ducati XDiavel S

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. April 2017, 23:03

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Ducati eine Belastung für VW im Moment wäre. Aber vielleicht erfordert die aktuelle Krise eine solche Entscheidung, die dann auch Bugatti und Lamborghini betreffen könnte.

Eigentlich dachte ich, dass Ducati schon eine Lifestyle Marke wäre, zumindest vom Preis her ;)

Sunny

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 056

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 28. April 2017, 07:00

Schwierig wird wohl die Ersatzteilversorgung. Momentan, so hört man, ist Ducati innerhalb des VW-Konzern in die Logistik eingebunden. Wenn das nach einem Verkauf auch noch so bleibt, alles gut, ansonsten könnte es schwierig werden.

Aber alles hätte, wäre, würde hilft uns nichts, wir müssen abwarten was die Zeit bringt.

blahwas

ride the rainbow

Beiträge: 29 183

Registriert: 17. Juli 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650, Honda NTV 650

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 28. April 2017, 07:58

Ah, mir kommt gerade eine Idee. VW hat ja Problem mit Emissionswerten, die nur auf dem Prüfstand eingehalten werden. Ducati ist ja auch berüchtigt für die Klappenauspuff-Schall"dämpfer" z.B. an der Panigale. In den USA wurde in der Thematik bereits gegen Harley Davidson vorgegangen. Möglich, dass da jemand keine weiteren schlechte Nachrichten von der Prüfstandoptimierung-gegen-Bevölkerungsgesundheits-Front im Konzern haben will.

labete

TAS-Man

Beiträge: 7 309

Registriert: 10. März 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Ducati Monster und Honda XL

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 28. April 2017, 22:33

...

Die Ducati-Fahrer können jetzt behaupten, dass die Zuverlässigkeit viel besser wurde, seit Audi dabei ist ;)..

...Ach... Nö. :P
Bin lange genug beides gefahren. Das tut sich nix. ^^

Wie schon geschrieben, das wird eher keine für den Endverbraucher fühlbaren Auswirkungen haben. Selbst, wenn es da Zusammenarbeiten gab, war es im Gesamtkontext "Spielerei".
Es ist nett, als Automobilkonzern sowas wie Ducati oder auch Lamborghini im Portfolio zu haben, aber mehr als Marketing- Vorteile kommen dabei nicht rum, und sind sicher auch nicht kalkuliert.

Just do go ahead.

bdr529

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 895

Registriert: 20. Mai 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: BMW R 1200 GS MÜ

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 2. Mai 2017, 14:32

VW-Betriebsrat tritt auf die bremse:

http://www.manager-magazin.de/unternehme…-a-1145074.html
VG
Michael

Zoomie

Mo24-Bewohner

  • »Zoomie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 481

Registriert: 25. Oktober 2004

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: Ducati XDiavel S

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Mai 2017, 15:30

Aber es wird vorbereitet, und es gibt Interessanten. Spannend. Hat jemand eine Milliarde? Klingt gar nicht so teuer!

Sunny

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 056

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 8. Mai 2017, 20:48

Royal Enfield ist wohl an Ducati interessiert: https://kurier.at/wirtschaft/royal-enfie…ert/262.629.958

monacoschorsch

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 627

Registriert: 17. September 2013

Wohnort: Bayern

Motorrad: fzs1000

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 8. Mai 2017, 20:53

"Italienischer Rivale"...?? :kiffer: Der war gut!

Sunny

Mo24-Inventar

Beiträge: 3 056

Registriert: 25. März 2016

Wohnort: Bayern

Motorrad: Ducati Monster 900 + Ducati Multistrada 1200

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 8. Mai 2017, 21:38

Ich bin gespannt wie das weiter geht und wer Ducati schließlich übernimmt.

gnome

Mo24-Inventar

Beiträge: 2 760

Registriert: 7. August 2012

Wohnort: Schweiz

Motorrad: Triumph Tiger 800xrt

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 8. Mai 2017, 21:52

Sollte jemand sein, welcher Erfahrungen hat im Umgang mit "Gewerkschaften" und wie man sie aushebelt, damit man endlich auch Qualität & Gewinn machen kann. :whistling:
Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

Sportyzilla

Schüttelshaker

Beiträge: 23 254

Registriert: 20. August 2006

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: *

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 9. Mai 2017, 19:51

...

Die Ducati-Fahrer können jetzt behaupten, dass die Zuverlässigkeit viel besser wurde, seit Audi dabei ist ;)..

...Ach... Nö. :P
Bin lange genug beides gefahren. Das tut sich nix. ^^

Wie schon geschrieben, das wird eher keine für den Endverbraucher fühlbaren Auswirkungen haben. Selbst, wenn es da Zusammenarbeiten gab, war es im Gesamtkontext "Spielerei".
Es ist nett, als Automobilkonzern sowas wie Ducati oder auch Lamborghini im Portfolio zu haben, aber mehr als Marketing- Vorteile kommen dabei nicht rum, und sind sicher auch nicht kalkuliert.


Für einen vergleichsweise kleinen Betrieb wie Ducati kann es sehr vorteilhaft sein, wenn man zu Audi gehört. Der Name Audi öffnet Türen in bis dato unbekannte Firmen, die beispielsweise in der Fertigung oder Qualitätssicherung tätig sind.

Nur weil der Endverbraucher das nicht merkt, kann sich da einiges abspielen.
Der siebte Sinn der Westfalen: Der Starrsinn.

CHR_

Mo24-Kultanhänger

Beiträge: 671

Registriert: 30. März 2012

Wohnort: Niedersachsen

Motorrad: BMW G650GS Sertao, Yamaha WR250R

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 10. Mai 2017, 17:11

Auf der heutigen VW-Hauptversammlung wollte sich Finanzvorstand Witter auch auf explizite Nachfrage dazu nicht festlegen. Spekulationen würden sie nicht kommentieren.

Aber noch gehörts dazu


und obs nächstes Jahr noch in seinem Käfig steht werden wir dann sehen...

Ähnliche Themen

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung