Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SoCkEnRoCkEn

Mo24-Probefahrer

  • »SoCkEnRoCkEn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 12. Mai 2015

Motorrad: hornet/xj600n

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Mai 2015, 20:22

Kaufberatung: Hornet 600/Yamaha XJ600N

Hallo,

ich will mich gleich schon für die vermutlich 1000. Kaufberatung entschuldigen.
Ich komme aus Österreich und bin derzeit Student. Meinen Führerschein habe ich eigentlich schon vor 7 Jahren gemacht aber bisher nie die finanziellen Mittel gehabt für die Anschaffung eines Motorrades.
Als erstes Motorrad soll es eine Naked werden soviel steht schon fest nur habe ich die Qual der Wahl.
Ich weiß, vieles ist subjektiv aber ich hoffe trotzdem, dass ihr mir helfen könnt heraus zu finden, welche ihr bevorzugen würdet.

In die engere Auswahl hab ich zwei Bikes genommen:

Yamaha XJ600N
Bj: 2001
Km: 18.000
Scheckheftgepflegt
Tüv neu
Service neu
Preis Vhb 2000

Honda Hornet 600
Bj: 2003
Km: 29.000
Tüv neu
Service letztes Jahr
kein Scheckheft aber Rechnungen für Service vorhanden
Italienimport
Frauenfahrzeug
Preis Vhb 2599

---------------------------

Grundsätzlich besser gefallen würde mir die Hornet aber der günstigere Preis der XJ ist auch verlockend.
Wie negativ ist ein Italienimport zu beurteilen?

Ich weiß, dass ich hier im Honda Bereich bin und die Meinungen eher für eine Honda ausfallen werden aber ich hoffe, dass ihr dennoch nüchtern mir bei der Entscheidungsfindung helfen könnt.

Fahrprofil: Viel Erfahrung auf 2 Rädern habe ich noch nicht gesammelt aber ich suche ein Motorrad für gemütliche Touren. Fahrverhalten zwar spritzig aber nicht übertrieben.

Vielen Dank im voraus!

Beste Grüße,
Kevin

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 15 040

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Mai 2015, 20:46

Wie negativ ist ein Italienimport zu beurteilen?

Gar nicht. Die Maschine wurde in demselben Werk gebaut wie die in Österreich verkaufte auch. Von dne Daten her stehen beide Machinen gut da, die Preise kenne ich nicht. Die Hornet könnte vielleicht etwas günstiger sein, zumal der jährliche Service wieder fällig wird. Allerdings ist der eh nur fürs Papier, bei den Maschinen kann man die Arbeiten auch dann machen lassen, wenn sie fällig werden. Welche Garantie will man nach 12 Jahren schon noch erhalten, welchen Restwert bei 2000 Euro pflegen?

Gefahren bin ich beide Maschinen auch noch nicht, ich würde auf jeden Fall mal eine Sitzprobe machen. Insgesamt ist die XJ glaube ich beliebter als die Hornet.


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

baser

Mo24-Bewohner

Beiträge: 2 484

Registriert: 23. April 2006

Wohnort: Berlin

Motorrad: Suzuki DR 800 BIG

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Mai 2015, 20:50

Bin beide Kisten auch noch nicht gefahren. Ich würde aber auf jeden Fall die Hornet bevorzugen - dürfte das deutlich erwachsenere Motorrad mit viel mehr Fahrwerks- und Leistungsreserven sein. Einfach eine Klasse über der von der Konstruktion noch aus den 80ern stammenden XJ.

SoCkEnRoCkEn

Mo24-Probefahrer

  • »SoCkEnRoCkEn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 12. Mai 2015

Motorrad: hornet/xj600n

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Mai 2015, 21:23

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten!
Dann bin ich beruhigt, wenn es keine Probleme mit einem Italienimport gibt!
An einer Sitzprobe und Probefahrt komme ich eh nicht herum - freue ich mich schon drauf!
Ich hab nur heute die Termine dafür ausgemacht (Morgen und Sonntag) und hätte gerne vorab eine Einschätzung gehabt.

Bin nämlich eher der Typ der gleich Bar zahlt - kann man denke ich den besseren Preis raus handeln ;-)

X_FISH

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 532

Registriert: 19. August 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: '00er R 1150 GS | '97er Suzuki GSF 1200 | Ex: '95er Yamaha XJ 600 S | Ex: '05er Yamaha YBR 125

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. Mai 2015, 22:09

XJ oder Hornet? Hornet.

Warum? Die XJ wurde zwar mehrfach überarbeitet, ist aber im Kern eine Maschine aus den 1980ern (da wurde sie entworfen). Seit den frühen 1990ern auf dem Markt sowohl am Fahrwerk wie auch an der Verkleidung aufgehübscht und verbessert. Macht was sie soll, aber die Hornet kann dir mehr bieten. Zumal sie auch von der Platzierung her nicht in der gleichen Liga spielen.

Die Hornet 600 ist ein Gegner der Suzuki GSF 600 Bandit. Sowohl bei Verarbeitung wie auch Abstimmung und Leistung (mindestens) eine Etage über der doch recht zamen XJ 600 S/N.

Zudem: Die 2003er Hornet hat nicht zufällig ABS? Das suchst du bei der XJ 600 S/N vergebens.

Ich habe eine '95er XJ 600 S, offen auf 45 kW.
Zum Vergleich die Hornet (PC36): 71 kW. Andere Liga. Ganz klar.

Und: In .at sind die 600er ja recht stark vertreten. Dank der Steuer will ja kaum einer mehr haben - von 1200ern ganz zu schweigen. Die Auswahl sollte also recht groß sein.

Italienimport?

Kann klappen, kann aber auch dumm laufen. Vom Händler in .de mit entsprechender Gewährleistung -> da sind schon mal ein paar Bedenken weggewischt.

Im Bekanntenkreis hat jemand seine Gladius so gekauft. Sehr zufrieden, wobei die Laufleistung schon verdammt gering ist. Das das Serviceheft dabei war -> Pluspunkt für die Glaubwürdigkeit. Auch wenn Papier bekanntlich geduldig ist.

Der Händler finanziert lieber. Daran verdient er noch einmal. Daher ist Barzahlung zwar nett, aber nicht unbedingt das, was der Händler wünscht.

Grüße, Martin

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 15 040

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Mai 2015, 22:18

Was soll am Reimport dumm laufen? Wenn es ein Reimport vor Erstzulassung war wie bei meiner VFR (wovon ich irgendwie ausgehe) oder sie nicht erst jetzt gerade importiert wurde, ist es eh Essig mit Gewährleistung, und Rückrufaktionen kommen ziemlich sicher auch keine mehr.


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

X_FISH

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 532

Registriert: 19. August 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: '00er R 1150 GS | '97er Suzuki GSF 1200 | Ex: '95er Yamaha XJ 600 S | Ex: '05er Yamaha YBR 125

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 12. Mai 2015, 22:23

Was soll am Reimport dumm laufen? Wenn es ein Reimport vor Erstzulassung war wie bei meiner VFR (wovon ich irgendwie ausgehe) oder sie nicht erst jetzt gerade importiert wurde, ist es eh Essig mit Gewährleistung, und Rückrufaktionen kommen ziemlich sicher auch keine mehr.

Ein Reimport bei der Hornet wäre schwierig. Auch bei der XJ. Wir erinnern uns: Er wohnt in Österreich, nicht in Japan. Wobei... Für die PC36 muss er nach Italien ziehen für einen Reimport. :D

Die Maschinen vom italienischen Markt haben häufig sehr geringe Laufleistungen für ihr Alter und gerne auch mal eine lückenhafte Dokumentation. Würdest du eine 12 Jahre alte Maschine mit - theoretisch - der ersten Bereifung kaufen? Denn die könnte ja als Nachweis der Laufleistung beinahe noch montiert sein.

Dann sind aber die Griffgummis seltsam abgegriffen und die Schrammen an Verkleidung und Rahmen sollen vom Transport kommen, nicht von der Nutzung... Alles schon in Foren zu lesen gewesen.

Wenn die Maschine immer in .de (oder eben .at) war, lässt es sich via HU oder eben der §57a Begutachtung noch nachvollziehen. Wenn sie aber komplett woanders her ist und gar nichts sicher dokumentiert ist... Dann wird's schwierig.

Kann passieren. Muss nicht passieren. Kann auch bei Maschinen mit EZ und Dauerlaufzeit in .de/.at passieren. Muss nicht passieren.

Grüße, Martin

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 15 040

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Mai 2015, 22:29

Ich würde erstmal schauen, ob sie ein Gebrauchtimport oder Neuimport ist. Wenn alle Servicerechnungen dabei sind, wie er schrieb, klingt das für mich nachdemselben Deal, den ich hätte, wenn ich meine VFR verkaufe: aus Italien rübergekommen mit 0.0 Kilometern, hier mit CoC erstzugelassen, dann 1000er Inspektion, danach alle anderen. Kein Serviceheft, dafür lückenlose Dokumentation per Rechnung. Ich hätte da überhaupt keine Bedenken. Würde ich auch jederzeit wieder so machen.

Bei einem Gebrauchtimport magst du Recht haben, aber der sollte durch die Rechnungen ja dokumentiert sein. Selbst die Italiener drehen sicherlich nicht schon vorsorglich den Tacho zurück.


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

X_FISH

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 532

Registriert: 19. August 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: '00er R 1150 GS | '97er Suzuki GSF 1200 | Ex: '95er Yamaha XJ 600 S | Ex: '05er Yamaha YBR 125

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 12. Mai 2015, 22:38

Beziehungsweise wie oben schon von dir geschrieben: Bei der Laufleistung ist es mit der Garantie sowieso vorbei. Da zählt der Zustand und der dafür aufgerufene Preis.

Lustige Fleißstempel im Sammelbüchlein sind schick, bedeuten aber auch nicht automatisch »500 Euro mehr wert«. ;)

Grüße, Martin

SoCkEnRoCkEn

Mo24-Probefahrer

  • »SoCkEnRoCkEn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 12. Mai 2015

Motorrad: hornet/xj600n

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 12. Mai 2015, 23:33

Hi,

ihr seid aber fleißig mit antworten :-)

@X FISH

Das waren eben auch meine Bedenken, dass die XJ in einer anderen Liga spielt als die Hornet daher wären die 500€ Aufpreis für mich wert.
Es handelt sich leider nicht um ein Händlerangebot, sonst wäre der Preis nicht so gering und dann ist Barzahlung schon von Vorteil wie ich finde.

Ich bin mir nicht sicher ob es damals ein Neuimport war oder Gebrauchtimport. Ich tippe eher auf gebraucht. Der Grund den er mir dafür genannt hat: günstiger als in Österreich

"Dann sind aber die Griffgummis seltsam abgegriffen und die Schrammen an Verkleidung und Rahmen sollen vom Transport kommen, nicht von der Nutzung... Alles schon in Foren zu lesen gewesen. "

Das macht mich jetzt aber schon ein wenig stutzig, er hat tatsächlich was von einem kleinem Kratzer welcher durch den Transport verursacht wurde gesagt.
Neben diesem Kratzer soll sie noch eine kleine Delle im Tank haben (sieht man je nach Lichteinfall garnicht). Ansonsten hat er mir zugesichert, dass das Bike absolut Kratzerfrei, Dellenfrei, Um- und Unfallfrei ist. Aber das werde ich morgen dann eh sehen.

Muss morgen, wie es scheint, nochmal genau nachfragen wegen dem Import und wieweit die Dokumentation zurück reicht.
Was wären noch Warnsignale abgesehen von abgegriffenen Griffgummis?

X_FISH

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 532

Registriert: 19. August 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: '00er R 1150 GS | '97er Suzuki GSF 1200 | Ex: '95er Yamaha XJ 600 S | Ex: '05er Yamaha YBR 125

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. Mai 2015, 08:11

Muss morgen, wie es scheint, nochmal genau nachfragen wegen dem Import und wieweit die Dokumentation zurück reicht.
Was wären noch Warnsignale abgesehen von abgegriffenen Griffgummis?

Die Hornet ist schon ziemlich alt. Da werden Kratzer, etc. nicht mehr repariert - lohnt sich beim Verkaufspreis nicht. Bei fast neuen (bis zu vier Jahre alten) Maschinen sieht das anders aus. Gerade die wären als aktuelle Importe interessant -> hohe Gewinnspanne.

Immerhin sind dir die kleineren optischen Mängel vorab schon gesagt worden. Bei den Threads mit den negativen Rückmeldungen stand die Maschine wohl noch nicht auf dem Hof als sie schon zum Verkauf angeboten wurde (mit den Bildern, welche noch in Italien gemacht worden sind).

Daher: Nicht verrückt machen lassen.

Wenn die Maschine schon einige Jahre in .at lief -> ist eine andere Geschichte. Bei knapp 30'000 km sollten noch die ersten Scheiben drauf sein und die Gummis noch nicht allzu verschlissen sein. Bei den Rechnungen/Nachweisen sollten die entsprechenden Wartungsarbeiten samt Kilometerstand zu finden sein.

Grüße, Martin

wiesel

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 313

Registriert: 7. Januar 2011

Wohnort: Thüringen

Motorrad: FZ8

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. Mai 2015, 08:43

ABS gabs bei der Hornet glaub ich erst ab dem 2007er Modell !? ...mir kommt der Preis für die Hornet etwas hoch vor. Ist das bei dem Modell reel oder ist sie besonders i.o.?

X_FISH

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 532

Registriert: 19. August 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: '00er R 1150 GS | '97er Suzuki GSF 1200 | Ex: '95er Yamaha XJ 600 S | Ex: '05er Yamaha YBR 125

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. Mai 2015, 09:30

In .at sind die Preise für gebrauche Maschinen höher als in .de. EIn Import von über 10 Jahre alten Maschinen lohnt sich i.d.R. nur dann, wenn man sie entweder unbedingt haben will oder wenn sie noch einen hohen Zeitwert haben. Für importierte gebrauchte Fahrzeuge wird die NoVA fällig (Normverbrauchsabgabe -> http://de.wikipedia.org/wiki/Normverbrauchsabgabe ). Daher ist der Gebrauchtfahrzeugmarkt relativ überschaubar.
_____

ABS

Stimmt, laut Wikipedia hat erst die PC41 ABS. Bei mobile.de findet man jedoch auch PC36 mit ABS... Da hat sich wohl wer verklickt (die in den Niederlanden). :(

Grüße, Martin

bratwurst

Gas ist rechts.

Beiträge: 7 037

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. Mai 2015, 11:40

Ich finde die Preise für beide Motorrader ziemlich überzogen. Ich würde da pauschal fast schon 1000 Euro abziehen, von Beiden.

Und Du nimmst die Hornet, die XJ ist dazu gar kein Vergleich.

Was ist denn mit den anderen "Einsteigerbikes"? Suzuki SV650, Kawasaki Er-6, etc.? Was ist mit ABS?

Gruß,
Thomas

SoCkEnRoCkEn

Mo24-Probefahrer

  • »SoCkEnRoCkEn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registriert: 12. Mai 2015

Motorrad: hornet/xj600n

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. Mai 2015, 11:55

Hallo,

nein die Maschine hat kein ABS.
Der Preis der XJ finde ich auch ziemlich hoch im Österreichvergleich - ist sicher mehr Handlungsspielraum als bei der Hornet.
Die Hornet kommt mir eigentlich relativ günstig vor (wenn sie entsprechend gut gepflegt ist natürlich)
Zählt zu den eher günstigeren Hornissen - bei gleicher Laufleistung und BJ werden zum Teil über 3000 verlangt.

Aber beim Import, auch wenn sie in Österreich schon einige Jahre lief weiß ich trotzdem nicht ob zuvor in Italien Kilometerstand zurück gedreht wurde oder sonst etwas das macht mich etwas verrückt :D

bratwurst

Gas ist rechts.

Beiträge: 7 037

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. Mai 2015, 12:09

Ob der Tachostand zurückgedreht wurde, wirst Du erkennen können. Sitzbank, Griffgummis, etc.

Weiß ja nicht, wo Du in Österreich wohnst, aber würde es Sinn machen, evt. einen Ausflug nach Deutschland zu unternehmen? Preislich könnte sich das wirklich lohnen.

Gruß,
Thomas

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 15 040

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 13. Mai 2015, 16:28

das macht mich etwas verrückt

Auf den angeblich vorhandenen Wartungsrechnungen sind die Kilometerstände vermerkt. Ansonsten können übrigens auch Österreicher den Tacho zurückdrehen. Davor bist du ohne Dokumentation nie gefeit. ;)


WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

X_FISH

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 532

Registriert: 19. August 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: '00er R 1150 GS | '97er Suzuki GSF 1200 | Ex: '95er Yamaha XJ 600 S | Ex: '05er Yamaha YBR 125

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. Mai 2015, 21:30

Weiß ja nicht, wo Du in Österreich wohnst, aber würde es Sinn machen, evt. einen Ausflug nach Deutschland zu unternehmen? Preislich könnte sich das wirklich lohnen.


Zitat

Die NoVA für Motorräder berechnet sich wie folgt (in % vom Netto-Kaufpreis bzw. bei Gebraucht-KFZ nach der Eurotax-Liste):
Hubraum in Kubikzentimeter minus 100 mal 2% = Steuersatz in %
(Beispiel an Hand der CCM GP 450: 450 - 100 x 0,02 = 7%
Der Höchststeuersatz beträgt jedoch 20 %
(Beispiel an Hand der KTM 1290 Super Adventure: 1301 - 100 x 0,02 = 24 %, da jedoch Höchstsatz überschritten -> 20 %)


Quelle: http://www.bike-on-tour.com/dies-das/motorrad-eigenimport/

Habe mal die NoVA für meine XJ 600 S mit einem Tool berechnet:

Zitat

Fahrzeugalter 19 Jahre
9% NoVA von Netto-Eurotax 123,85
NoVA-Zuschlag 20% 24,77
Summe (€) 148,62


Also 150 Euro alleine für für NoVA wegen dem Import nach .at. Dazu dann noch der sonstige Papierkram (CoC für ca. 120 Euro). Dannn die Begutachtung nach §57a - was die Kostet weiß ich nicht, anders als in .de gibt es in .at dafür keine einheitlichen, regional begrenzten Kosten, welche man einfach in Listen nachschauen könnte.

Kurzum: Zum Kaufpreis in .de kommen mal eben rund 270 Euro zzgl. weitere Kosten (Begutachtung) hinzu. Dann noch Transport, mögliches Theater bei der Begutachtung, etc. Ob das dann 500 Euro Ersparnis wirklich wert sind?

Grüße, Martin

bratwurst

Gas ist rechts.

Beiträge: 7 037

Registriert: 10. November 2012

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Honda CB 500

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 14. Mai 2015, 12:46

bleiben immer noch bis zu 230 Euro Ersparnis. Das sind locker mal 10 Tankfüllungen oder mehr.

Krass, wieviel Bürokratie da noch hintersteckt. Trotz EU....

Gruß,
Thomas

X_FISH

* Gebt mir einen Namen *

Beiträge: 3 532

Registriert: 19. August 2009

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad: '00er R 1150 GS | '97er Suzuki GSF 1200 | Ex: '95er Yamaha XJ 600 S | Ex: '05er Yamaha YBR 125

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 14. Mai 2015, 14:57

Krass, wieviel Bürokratie da noch hintersteckt. Trotz EU....

Es ist einfacher/günstiger ein Fahrzeug aus .ch nach .de zu holen aus aus einem EU-Land nach .at. Mal vom Kaufpreis abgesehen.

Grüße; Martin

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung