Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 13 937

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 4. März 2015, 23:27

Ist schon erstaunlich was neuerdings alles zu Yamaha gehört

Okay, dann ziehe ich meine Aussagen zurück und antworte mit "die Virago hatte doppelt so viele Pannen wie die pannenbehaftetste Alternative (welche ich zudem viermal länger gefahren habe)". Wenn das dem TE weiterhilft...
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Maroc89

Mo24-Fan

  • »Maroc89« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Registriert: 10. Juli 2014

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: FZ8 Fazer

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 6. März 2015, 19:22

Hi Coyote. Was warens denn für Pannen?
Gruß Mo ;)

DonBibero

Mo24-Hobbyist

Beiträge: 77

Registriert: 5. Juni 2015

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Yamaha YZF- R1 RN01, FZ1-N RN16, BMW S1000RR

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 14. Juni 2015, 21:58

Also ich kann aus meiner Erfahrung nichts schlechtes über Yamaha sagen.
Ich fahre privat Yamaha und nutze Yamaha auf der Rennstrecke. Kann nicht klagen.
Es ist aber auch immer eine Frage wie man mit seinem Bike umgeht. Ein wenig Liebe und Pflege dann sollte es auch laufen.
Liebe Oma, schick mir meinen 2ten Colt, hier ist mehr los als ich gedacht habe.

henne

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 409

Registriert: 20. August 2009

Wohnort: Hamburg

Motorrad: CBR 1100 XX, XL 250 S

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 15. Juni 2015, 07:15

Zustand meiner Moppeds beim Erwerb:

78er Honda XL 250, 30.000km, nach 30 Jahren Stillstand: Jede Schraube noch brauchbar, nichts festgefressen, Lager einwandfrei. Auspuff zum Großteil weggerostet, Federbeine durch.

85er Kawasaki Z440 Ltd, 30.000km: Schrauben zum Großteil alle Murks, Vergasermembrane löchrig, Elektrik zickig.

89er Yamaha FJ 1200, 140.000km: Lager hinüber, Kupplung undicht, Federbein durch, Sitzbank durchgesessen.

98er Honda CBR 1100 XX, 70.000km: Steuerkettenspanner hinüber, Sitzbankbezug leicht abgescheuert.
Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 13 937

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

45

Dienstag, 16. Juni 2015, 07:33

Hi Coyote. Was warens denn für Pannen?

Huch...

Kaputte Batterie, festgesetztes Reserveventil. Okay, und die Gummischrauben vom Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel musste man rausmeißeln, weil sie dem Schraubendreher nicht standhielten.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

Sandman

spielt gerne im Dreck

Beiträge: 4 675

Registriert: 20. August 2011

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Aprilia Dorsoduro & KTM exc 350F

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 16. Juni 2015, 11:28

Dann will ich mal meinen Beitrag leisten:

Habe seit 1981 insgesamt 12 Motorräder im Bestand gehabt, wobei auch 5 Yamahas dabei waren (1981-1998):

Verschleißteile und Kleinkram sind dabei nicht berücksichtigt, die Reihenfolge ist chronologisch.
Bemerkung: Die aktuellen Modelle sind sicher nicht mehr mit den Modellen von vor 20-30 Jahren vergleichbar (nicht nur was Yamaha betrifft).

SR500 (Insg. ca 40000km, davon ca 18000 eigene): Zuverlässig und ohne Ausfälle
XJ 550 (Insg. ca 35000km, davon ca 12000km eigene): Zuverlässig und ohne Ausfälle
XJ 750 (Insg. 50000km, davon ca 20000km eigene): Zuverlässig und ohne Ausfälle
XV 920 (Insg. 25000km, davon alle selbst gefahren): Anlasser Freilauf und Sicherheitsschalter (Kupplung, Ständer), Zündung (CDI) defekt
XT 660E (Insg. 40000km, davon 6000km eigene): eigentlich zuverlässig, aber für den Offroad Einsatz ungeeignet . . . deshalb keine Wertung

KTM LC4 620 (Insg. 28000km, davon 8000km eigene): Pleullager, Vergaser, Elektrik . . . alles im Offroad Einsatz
KTM EXC 450 (Insg. 15000km, davon 10000km eigene): Zuverlässig und ohne Ausfälle . . trotz hartem Offroad Einsatz
KTM EXC 525 (Insg. 25000km, davon 18000km eigene): Zuverlässig und ohne Ausfälle . . . trotz hartem Offroad Einsatz
KTM EXC 350 (aktuell, 4000km): Zuverlässig, keine Ausfälle . . . trotz (nicht mehr ganz so hartem) Offroad Einsatz

Moto Guzzi 1100Sport: (Insg. 40000km, davon 30000km eigene): 2x Motorschaden, Kupplung, Lichtmaschine abgebrannt, Vergaser . . . die Liste würde noch lange fortgeführt werden können

Aprilia RSV Mille R: (insg. 50000km, davon 15000km eigene): Zuverlässig, 1x Anlasserrelais defekt.
Aprilia SMV750: (aktuell, 40000km): Zuverlässig, keine Ausfälle
Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Coyote

Send lawyers, guns and money!

Beiträge: 13 937

Registriert: 5. Februar 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

Motorrad:  Honda VFR 800 A, Moto Guzzi Griso 1100

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 16. Juni 2015, 12:08

Kaputte Batterie, festgesetztes Reserveventil. Okay, und die Gummischrauben vom Bremsflüssigkeitsbehälterdeckel musste man rausmeißeln, weil sie dem Schraubendreher nicht standhielten.

Nachtrag: ich wusste, ich hab was vergessen. Der Anlasser...irgendwas (Freilauf? Rotor? Weiß ich nicht mehr) hat Schrauben, die sich lösen können und dann zu einem Klackern führen. War bei mir der Fall. Schrauben wurden wieder befestigt. Ignoriert man das Klackern lange genug, fallen sie irgendwann raus, und das bekommt der Mechanik gar nicht gut.
WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

oldman52

Ehrenuser

Beiträge: 3 046

Registriert: 4. Oktober 2005

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: xv 1600

  • Private Nachricht senden

48

Dienstag, 16. Juni 2015, 19:34

...ich fahre eine 15 Jahre alte XV1600. Probs? Never!
Wat nervt: Alle 2 - 3 Jahre neues Rücklicht-Plastik, schüttelt sich kaputt!
Abdeckplastik der Benzinpumpe weggeschüttelt!

...habsch vergessen: Erstbatterie vor 2 Jahren ersetzt!

...ansonsten, Benzin rein, neue Decken drauf, und läuft, und läuft, und läuft!

VG
oldman52
Lieber eine schmutzige ehrliche Pfote,
als eine saubere verlogene Hand schütteln!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oldman52« (16. Juni 2015, 19:36)


49

Samstag, 27. Juni 2015, 09:16

Was man zur Zuverlässigkeit von YAMAHA Bikes sagen kann ist, dass die Motoren ziemlich langliebig und robust sind. Quasi "unkaputtbar", vorausgesetzt man hegt und pflegt sie. Ich fahre seit einigen Jahren YAMAHA und hatte diesbezüglich noch nie Probleme.

Mal davon abgesehen, dass meine Bikes immer pikobello gepflegt wurden. Inspektionen, Ölwechsel und sonstiges was angefallen ist.

Lässt man ein Motorrad vergammeln, kümmert sich nicht drum - dann ist klar, macht der Motor irgendwann schlapp.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung