Revit Shop FC-Moto Offroadforen Community Spidi Shop Givi Shop Blauer Shop MOMODESIGN Helme Motorrad Videos
Arai Helmets Airoh Helmets AGV Helmets Alpinestars Shop FOX Racing Shop HJC Helmets Nolan Helmets Oneal Helmets Puma Boots Alpinestars Spidi Gaerne Boots Lazer Helmets Dainese Shop

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MOTORRAD online24. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Shergar the Raven

unregistriert

181

Mittwoch, 17. März 2010, 22:07

Besser ein Hersteller bekennt sich zu seinen Qualitäts- und/oder Sicherheitsmängeln, als dass er Stillschweigen bewahrt und die Kunden dumm sterben lässt. Trotzdem blöd für denjenigen, der nicht zum Fahren kommt.

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

  • »kleiner Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 912

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

182

Donnerstag, 18. März 2010, 08:51

Das auf jedenfall!

Hab an Ostern 2 Wochen Urlaub... da kann ich noch genug fahren, wenn ich mir bis dahin den Sprit noch leisten kann :D

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

  • »kleiner Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 912

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

183

Donnerstag, 18. März 2010, 18:47

Super genial. Mein :grin: hat heut alles erledigt. Hat beide Schalter getauscht, Bremsflüssigkeit erneuert, Batterie überprüft und das alle für nichts und obwohl ich erst am Sa. nen Termin gehabt hätte.
Musste dann aber doch nen 10er in der Kaffeekasse lassen, so macht man Kunden glücklich :)

184

Freitag, 26. März 2010, 16:03

Ich hatte Glück... meine wurde in 11/2009 hergestellt und fiel somit nicht unter die Rückrufaktion :thumbsup:

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

  • »kleiner Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 912

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

185

Dienstag, 12. Oktober 2010, 21:06

Mal ein kleines Update zur BMW F 800 R. Die Gute ist jetzt rund 1,5 Jahre auf dem Markt und meine Erfahrungen (+von anderen) + Informationen in der Kurzübersicht.

bisherige Rückrufaktionen:
- Tausch der Kombischalter Links und Rechts bei den ersten Modellen

etwas häufiger auftretende Probleme:
- Kühlmittelverlust im Überdruckbehälter. Bisher wurden alle mir bekannten Fälle ohne Murren behoben. Bisher sind mir Aufgrund dieses Problems keine Defekte bekannt.
- vordere Bremsschreiben können nach rund 10.000km anfangen zu rubbeln. Altes BMW Problem der kompletten F800 sowie R1200 Reihe. Bremsscheiben bekommen eine Unwucht und es virbiert leicht beim Bremsen. Nicht Sicherheitsrelevant wird aber so gut wie immer über die Gewährleistung behoben, sprich neue Bremsschreiben.
- Batterien geben den Geist auf. Meiner Meinung nach gibt es da eine oder mehrere Serien mit sehr schlechter Qualität. Bisher wurde das meines Wissens immer auf Gewährleistung getauscht.
- manche Spiegel klappen bei höheren Geschwindigkeiten (160km/h+) ein, Problem liegt entweder bei nicht sachgemäßer Befestigung der Spiegel ab Werk oder vereinzelt an schlechter Qualität. Tausch auf Gewährleistung

Ein Fall ist mir bekannt bei dem die komplette Bremsanlage vorne ausgefallen ist, allerdings wurde die ABS Warnleuchte zuvor ignoriert, sollte trotzdem nicht passieren. Aber wie gesagt, bisher wurde das nur einmal berichtet.

Durchschnittspreise für die Inspektionen:
Einfahrkontrolle (1000km) ~ 135€
1. Jahres/10k km Inspektion ~ 165€
2. Jahres/20k km Inspektion ~ 255€ (größte Inspektion, bisher erst wenige Erfahrungen bei der R)

Durchschnittsverbrauch: 4-4,5 Liter

Alles in allem sind die F800R Besitzer die ich kenne (Persönlich + Foren) recht zufrieden mit dem Motorrad und würden sie auch beim nächsten Kauf in die engere Auswahl nehmen. Mir geht es ähnlich, sie hat sich als gute Allrounderin bewährt im Urlaub 2800km durch die Alpen aber auch beim abend- bzw. wochenendlichen Ausflug auf der Heimstrecke wenn es zackiger zu geht.

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

  • »kleiner Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 912

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

186

Dienstag, 12. Oktober 2010, 21:31

WOW krass, der Thread hat über 47.000 Zugriffe. Da mach ich mir die Mühe ja gar nicht umsonst 8o

Der Töff

*Natural Born Eifel - Yeti*

Beiträge: 19 512

Registriert: 22. Januar 2007

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: Honda - Enduro XL 200 R und Honda Transalp XLV 600

  • Private Nachricht senden

187

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 10:07

Insgesamt ja ein erfreuliches Ergebnis, ich hatte d a Schlimmeres erwartet!

Trotzdem, ich würde nicht so viel Geld für ein "Brot&Butter" - Möpp ausgeben!


Da ist nix BMW - Spezifisches mehr dran und es gibt die TDM und TRX von

Yamaha auf dem Gebrauchtmarkt in Superzustand für kleine Mark zu kaufen!


Beides ganz tolle und sehr zuverlässige, ausgereifte Modelle mit quasi

"Unkaputtbar" - Status!

Der Töff.
"Kein Herz für Arschlöcher!"

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 855

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

188

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 11:05

Naja, das würde ich so nicht sagen. Vielleicht nicht mehr BMW-spezifisch, aber die F800R ist moderner ausgestattet, mit ABS und sparsam im Verbrauch... das haben die älteren Modelle anderer Firmen nicht.
Und sie fährt sich gut. Ich bin mal einen Abend lang mit ihr herumgekurvt, war schön spritzig.

Ob das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt... ok, da fragt man sich... aber wenn das Möp keine Probleme macht, ist´s doch völlig in Ordnung. Es gibt nichts Schlimmeres als ein teures, wunderschönes Möp, das ständig in die Werkstatt muss...

Wieviel km bist Du jetzt mit Deiner gefahren, Chris?

liebe Grüße
Buckbeak

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

  • »kleiner Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 912

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

189

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 11:27

Mit meiner F800 habe ich seit August 2009 nun rund 13500km zurück gelegt

Dirk U.

Team Mo32+2-10

Beiträge: 14 950

Registriert: 18. April 2008

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: Kawasaki Versys 650 CBO

  • Private Nachricht senden

190

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 11:36

Ob das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt... ok, da fragt man sich... aber wenn das Möp keine Probleme macht, ist´s doch völlig in Ordnung. Es gibt nichts Schlimmeres als ein teures, wunderschönes Möp, das ständig in die Werkstatt muss...
Das finde ich auch. Ich finde es immer sehr positiv wenn man Motorräder findet die eigentlich immer laufen und wo man bis auf die Verschleißteile nichts groß machen (lassen) muss.

Das war auch mit ein Grund warum ich mich für die Versys entschieden habe. Das ist auch ein Motorrad von dem eigentlich so gut wie nur positives hört und liest. Ich hatte auch den Vorteil sie schon vorher öfter gefahren zu haben.
Ich moderiere in grün

:japan:


191

Sonntag, 17. Oktober 2010, 15:30

Hi :)

so ich muss Chris hier jetzt mal etwas unterstützen ;)
Ich nenne meine F800R jetzt seit dem 29.11.2009 und nunmehr 12.600 km mein Eigen und bin sehr zufrieden mit der Kleinen. In diesem Zeitraum hatte ich einmal das Problem mit dem Kühlwasseraustritt aus dem Kühlerstutzen und eine leicht undichte Ventildeckeldichtung. Beides wurde ohne Probleme schnell und zuverlässig im Zuge der Garantie beseitigt :thumbup:
Von meinen bisherigen Erfahrungen her habe ich mit meinen 34 Jahren auch schon bissl was durch. Vor der BMW hatte ich als Erstlingsmopped eine GS500E, dann eine Honda NX 650 Dominator und dann 10 Jahre lang eine SV650N. Mit der SV hatte ich bis zum Verkauf 61.000 km auf der Uhr und wurde nie enttäuscht. Also ein schweres Erbe was die kleine BMW anzutreten hatte. Zur Auswahl standen Triumph Street Triple R, vielleicht noch die Aprilia Shiver und eben die F800R. Bei der Shiver war es bereits nach der Sitzprobe rum. Zu hoch, zu unhandlich und zu unpersönlich. Die Street Triple habe ich probegefahren und war begeistert. Sie ließ sich toll fahren, toller Motor, tolles Fahrwerk... ich war verliebt. Einziges Problem... wohin mit Gepäck für die große Tour? Schliesslich will ich in der Lage sein auch mal 2 Wochen am Stück zu verreisen. Dann sah ich im Sommer 2009 in Garmisch die F800R auf den Motorraddays... probegesessen... uh, passt wie Ar*** auf Eimer :thumbsup: Dann für zuhause Probefahrt vereinbart. Die Probefahrt war zwar zu 90% verregnet, aber das Mopped hat mich einfach überzeugt. Der Motor durchzugsstark und stimmig, ein sehr handliches Fahrwerk., die Verarbeitung hat mich echt überzeugt, alles wirkt durchdacht und hochwertig. Das ABS war ein weiterer Pluspunkt, da es das bei der Streety nichteinmal gegen Aufpreis gab. UND dann kann man auf der R wirklich sehr gut Gepäck mitnehmen... womit den langersehnten Wunsch von einem Trip nach England, Irland und Schottland nichts mehr im Wege steht. Nach der ersten Saison liebe ich sie immer noch wie am ersten Tag... und aus dem Mopped von der Stange kann man leicht aus der Zubehörpalette zum eigenständigen Look verhelfen. Ich würde sie mir auf jeden Fall wieder kaufen und bin mir sicher sie noch einige Jahre zu fahren :love:

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 855

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

192

Montag, 18. Oktober 2010, 13:41

Na, abgesehen von dem Kühlwasserverlust bei Euch beiden (ist das denn inzwischen bei den Nachfolgemodellen grundsätzlich behoben worden?)
sind das schon mal keine schlechten Eindrücke.
Doch nach den wenigen Km (12600+13500) kann man natürlich noch nichts über Anfälligkeiten sagen.
Ich bin mal gespannt, was Ihr so nach 80 000 - 100 000 km erzählt...

liebe Grüße
Buckbeak

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

  • »kleiner Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 912

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

193

Montag, 18. Oktober 2010, 14:54

Ich hatte kein Kühlwasserverlust, kenne es nur vom hören sagen kam aber scheinbar mehr als einmal vor.

Buckbeak

Team MO24 - Touren und Reisen

Beiträge: 6 855

Registriert: 15. August 2007

Wohnort: sonstiges

Motorrad: R1200R

  • Private Nachricht senden

194

Montag, 18. Oktober 2010, 16:23

Ok, dann hattest Du das oben nur verallgemeinert - das konnte man dem Satz nicht entnehmen, aber egal: letztendlich sind das alles noch keine Langzeitstudien...

liebe Grüße
Buckbeak

highway

unregistriert

195

Sonntag, 27. Februar 2011, 21:10

habe mir die bmw mal angeschaut und bin zu dem fazit gekommen, dass sie für den alltag sowie auch für touren bmw typisch geeignet ist. mir gefällt sie sehr.

welche frage mir aber bei der betrachtung in den sinn gekommen ist, ist was sich jetzt dort unter der verkleidung befindet wo normalerweise der tank ist.
kann mir jemand darauf eine antwort geben?

LG highway

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

  • »kleiner Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 912

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

196

Sonntag, 27. Februar 2011, 21:11

Dort befindet sich die Batterie sowie die Airbox.
Der Tank befindet sich unter dem Sitz, man muss also beim Tankvorgang absteigen... gut muss man mit jedem anderen Möp auch, spätestens wenn man bezahlen muss :D
Tankrucksack kann aber so problemlos auf der Tankattrappe verbleiben, wieder ein kleiner Vorteil.

highway

unregistriert

197

Sonntag, 27. Februar 2011, 21:13

also sind im prinzip die positionen von tank und batterie getauscht worden.

danke für die schnelle antwort.

kleiner Chris

aka nERDANZIEHUNG

  • »kleiner Chris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 912

Registriert: 22. Juni 2008

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Motorrad: BMW R 1200 GS (K50)

  • Private Nachricht senden

198

Sonntag, 27. Februar 2011, 21:21

Jo, kann man so sagen.

Duck

Mo24-Bewohner

Beiträge: 1 138

Registriert: 7. Juni 2009

Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Motorrad: klein Karl Dall- Oder auch Blondi genannt

  • Private Nachricht senden

199

Montag, 28. Februar 2011, 08:21

Nicht zu vergessen das dort auch noch das Pannenflickset ist und der Anschluss für das (BMW) Navi-

Wenn du mit dem Gedanken spielst, dort ein "Staufach" einzubauen- Vergiss es- dafür ist kein Platz und es müsste jedes mal das Mittelteil abmontiert mittels 6 (?) Schrauben. Etwas Stauraum ist aber dennoch unter der Sitzbank vorhanden- 1.Hilfe Päckchen, Scotti- ggf. Regenzeug passt da eigentlich schon noch drunter.



Falls du nähere Info´s zur F800 haben willst- Guck mal bei www.F800-forum.de rein-
Gruß Markus
Motorradneuling :cool:
--"Freude am Fahren" kommt nicht von ungefähr---

highway

unregistriert

200

Sonntag, 6. März 2011, 11:02

gar nicht mal so verkehrt das forum. muss ich mir merken ;)

Home MotoGP Superbike IDM Motocross Motorradbekleidung Verkehrsrecht Motorradtests Motorrad Reisen Aprilia BMW Buell Ducati Harley-Davidson Honda Kawasaki KTM MZ Suzuki Triumph Yamaha 125er Sportler 125er Chopper 125er Enduro 125er Tourer Roller Piaggio Mofa Biete Suche Gewerbliche Kleinanzeigen Versicherung Motorrad Versicherung Auto Versicherung Roller Versicherung